FC Pal. Limbach - SCB (P) SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
FC Pal. Limbach - SCB (P)

Spielpaarung:
FC Pal. Limbach - SCB (P)
Mannschaft:
C-Jugend
Saison:
2011 / 2012
Ergebnis:
0:2
Spieldatum:
19.11.2011
Torschützen:
0:1 Luckas Motsch (9.)
0:2 Matthias Vogelgesang (65. / FE)
Aufstellung:
Tor: Cedric Kiefer; Feld: Tobias Gebhardt, Matthias Vogelgesang, Edin Masinovic, Aljoschs Gabelmann, Philipp Hess, Dominic Brodinger, Marius Schwarz, Manuel Grieser, Lukas Motsch, Felix Eichhorn; Steven Scherer, Steven Jann, Marco Graul, Luca Hurth; ETW: Imo Krause
Bericht:
SC zieht souverän ins Achtelfinale ein

Beim heißen Derby beim Verbandsligisten in Limbach behielten die Gäste der SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel von Beginn an einen kühlen Kopf und dominierten die ersten 15 Minuten der Partie. So war es hoch verdient, als Lukas Motsch nach neun Minuten im Strafraum richtig stand und eiskalt zur verdienten Gästeführung einnetzte. Spätestens jetzt war den bis dahin überlegenen Gästen klar, dass man heute gegen den favorisierten Verbandsligisten mehr als Laufkundschaft sein würde und so kam es, dass die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel Chancen hatte die Führung auszubauen, ehe die Palatia gefährlich wurde. Die Hausherren bäumten sich Mitte der ersten Halbzeit etwas auf und kamen zu zwei guten Chancen: SC-Schlussmann Cedric Kiefer war aber auch an diesem Samstag ein nicht zu überwindender Rückhalt für die SGler. So kombinierten sich die Gäste weiter zu Chancen, die größte hatten die Hausherren als Motsch auf Eichhorn flankt und dessen Kopfball das Palatia-Gehäuse um Millimeter verfehlte. Nur Minuten später war es erneut der nie kalt zu stellende Motsch, der auf Schwartz legte, dessen Abschluss aber zu harmlos war. Auch im weiteren Spielverlauf hatte die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel Chancen, es blieb bis zum Seitenwechsel aber bei der knappen Führung für die Gäste.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte die SG-Defensive die Angriffsreihe der Palatia gut im Griff und die Hausherren rannten recht ideenlos mit ihren vielen langen Bällen gegen eine Wand. Auf der anderen Seite hatte die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel durch Grieser, Eichhorn, Motsch und Schwartz die Chance die Partie frühzeitig zu entscheiden, die Entscheidung wurde aber vertagt. So blieb es lange spannend, bis der SC erneut die Chance zu Entscheidung hatte, als der Schiedsrichter nach einem Foul im Palatia-Strafraum auf den Punkt zeigte. Tobias Gebhardt schritt zur Tat, traf aber nur das Aluminium. Die Palatia erhöhte nun das Risiko, hatte aber nur eine Chance nach einem Gestochere im SG-Strafraum und war ansonsten gegen die gewohnt sichere SG-Defensive machtlos. Die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel spielte weiter auf Sieg, vergab aber auch weiterhin die größten Chancen. Es blieb lange beim knappen 1:0, ehe Matthias Vogelgesang den zweiten Foulelfmeter des Tages zum 2:0 verwandelte und das Tor zum Achtelfinale weit aufstieß. Bis zum Spielende blieb die SG-Defensive tadellos, weitere SC-Chancen wurden vergeben, das minderte aber den Jubel bei den Gästen nicht, als der Unparteiische nach vierminütiger Nachspielzeit abpfiff.

Unterm Strich ein in allen Belangen verdienter Erfolg der SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel beim Verbandsligisten aus Limbach: Die SG hatte die bessere Spielanlage, war in den Zweikämpfen bissiger und hatte auch ein mehr als deutliches Chancenplus. Man darf nun gespannt sein, welches Los der Lostopf für die SGler parat hat. Fürchten muss man sich aber vor niemandem...
Autor:
Marc Schaber, 19. November 2011
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
835
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marcschrieb am 19.11.2011 um 15:16 Uhr
Erneut eine beeindruckende Leistung Männer, mal gespannt, wer jetzt kommt...
 
 0  
 0

Markusschrieb am 19.11.2011 um 18:32 Uhr
Bin stolz auf euch Männer, Klasse Leistung was ich so gehört habe;)
 
 0  
 0

Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03