FV Neunkirchen - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
FV Neunkirchen - SCB

Spielpaarung:
FV Neunkirchen - SCB
Mannschaft:
C-Jugend
Saison:
2009 / 2010
Ergebnis:
4:0
Spieldatum:
02.11.2009
Bericht:
Turbulente Geschehnisse beim FVN

Beim ersten Spiel der Qualifikationsrunde kam für die C-Jugend des SC alles zusammen: Eine grobe Fehlplanung des SFV, eine unglückliche Schiedsrichterleistung und ein Zuschauer auf dem Spielfeld. Schon im Vorfeld lief beim SFV und beim FVN einiges falsch: Erst 5 Stunden vor dem Anstoß stellte man völlig überraschend fest, dass auf dem eigentlichen Spielort kein Flutlicht vorhanden ist. Eine durchaus unglückliche Konstellation, wenn man ein Spiel auf 18:00 Uhr terminiert. Die Folge Spielverlegung auf 17:30 Uhr und eine Spielortverlegung wenige Stunden vor dme Anstoß. Endlich am Spielort angekommen gestattete der Unparteiische aus Zeitgründen dem SC kein Warm-Up und so ging es in eine Partie, die gleich turbulent wurde. Der junge Schiedsrichter lag oft falsch und auch bei den vier Treffern der Hausherren wäre der Abseitspfiff wohl eher regelkonform gewesen. Die Lage spitze sich immer mehr zu. Ruppiges Einsteigen und viele Fouls auf beiden Seiten ließen den Schiedsrichter mehr und mehr überfordert erscheinen und der Höhepunkt folgte in der Schlussphase: Ein Zuschauer des FVN (der sich als Mannschaftsarzt herausstellen sollte, aber ohne Aufforderung des Unparteiischen das Spielfeld betrat d. Red.) stürmte den Platz und packte einen SC-Akteur am Arm. Eine unvorstellbare Szene, nach der der Unparteiische jegliche Konsequenz vermissen ließ. Es kam wie es kommen musste: Wenige Minuten vor dem Abpfiff verließ der SC den Platz, weil das Spiel offensichtlich längst aus allen Fugen geraten war.
Am Ende steht zwar eine durchaus verdiente Niederlage des SC, aber beim SFV sollte man sich über einige organisatorische Gegebenheiten Gedanken machen!
Autor:
Marc Schaber, 2. November 2009
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
768
Kommentare:
13

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Christoph Hartmannschrieb am 03.11.2009 um 08:48 Uhr
An den Jugendleiter der SG Blieskastel-Lautzkirchen: Sehr geehrter Herr Kiefer, ich möchte mich bei Ihnen über das Verhalten Ihres Trainers bzw. der Spieler der SG Blieskastel-Lautzkirchen beschweren. Es fand gestern das Spiel zwischen dem FV Neunkirchen und Ihrem C-Jugend-Team der SG Blieskastel-Lautzkirchen statt. Ich bin seit 12 Jahren Jugendtrainer aber so etwas ist mir bisher nicht passiert. Der Trainer der SG Blieskastel hatte von Beginn an jede Entscheidung des souveränen Schiedsrichters in Zweifel gezogen. Dies immer sehr lautstark und zum Teil mit derber Wortwahl. Ein Trainer hat eine Vorbildfunktion und kann unmöglich zum Unparteiischen zurufen "Du Arsc...h" oder "Du bist das größte Stück Sch...e was ich bisher gesehen habe". Desweiteren wurde permanent reingerufen wieviel denn der Schiri von uns bekommen haben soll, als Bestechung. Dies nicht nur einmal, sondern während des kompletten Spieles. Als das Spiel nur noch wenige Minuten regulär zu laufen hatte, dies bei einem Spielstand von 4:0 für uns, forderte Ihr Trainer lautstark (unter Zeugen) auf, doch mal so richtig "hart auf die Knochen zu gehen". Ein Spieler der SG Blieskastel liess nicht lange auf sich warten und sprang mit Ansage im Karate-Stil einen Spieler meines Teams mit Vorsatz um. Unser Co-Trainer ist glücklicherweise Arzt und lief auf das Spielfeld um nach dem Jungen zu sehen und wurde böse durch die Spieler und einen wutentbrannten Trainer der SG Blieskastel beschimpft. Den Spieler hatte ich abends noch in Krankenhaus gebracht. Zum Glück hat er nur schwere Prellungen und kann auch heute nicht zur Schule gehen. Ich habe in meiner Trainer-Laufbahn ein solches Fehlverhalten eines Trainers noch nicht gesehen. Nach der nächsten Schiri-Entscheidung, es waren nur noch Sekunden zu spielen, nahm der Trainer der SG Blieskastel seine Spieler vom Feld. Eine Unsportlichkeit unglaublichen Ausmaßes. Ein Trainer hat eine Vorbildfunktion: Auch mit Niederlagen muss man umgehen müssen. Wenn man bedenkt dass die SG Blieskastel nicht ein einziges mal aufs Tor geschossen hat, kann man wirklich nicht von einem Schiedsrichterfehler sprechen. Nach dem Spiel hatte ich meine Jungs zusammengeholt und hatten in der Kabine abgewartet bis die Jungs von Blieskastel fertig mit dem duschen waren. Erst nach Prüfung durch mich gingen meine Jungs duschen, da ich jede weitere Konflikt-Situation vermeiden wollte. Was ich dann in unser Gästekabine gesehen habe, ist unmöglich. Überall flogen Papier- und Pappereste von Mohrenköpfen rum, Toilettenpapier wurde durch den gesamten Flur geworfen. Von dem Trainer war nichts mehr zu sehen. Nur eine Mutter und 3 Kinder konnte ich sehen. So verlässt man keine Gästeumkleide. Nach dem Spiel hatten sich einige Eltern der SG Blieskastel bei mir entschuldigt. Sie fanden auch heftige Worte zu dem Trainerverhalten. Auch wurde der Schiri beim heruntergehen vom Platz mit wohlwollenden Worten der Eltern der SG Blieskastel unterstützt: "Schiri, hast alles richtig gemacht" oder "Schiri.. gute Leistung". Ich kann im Namen meines Teams nur gute Worte für den Schiedsrichter finden. Sicher hat er auch einige Entscheidungen gepfiffen mit denen ich auch nicht einverstanden war. Aber jeder ist ein Mensch... und dazu gehören Fehler auch dazu. Jeder der ein Spiel in seiner Karriere gepfiffen hat, weiss das... Daher zolle ich dem Schiedsrichter hohen Respekt dass er sich nicht von der Hektik anstecken liess und gan z souverän das Spiel leitete. Ihr Trainer hat auf Ihrem Webauftritt von einem Zuschauer auf dem Platz gesprochen... ein Witz. Es war unser Arzt der nach meinem Spieler schauen wollte. Ich hatte Ihn aber zurückgepfiffen da er von Ihrem Trainer rüde beschimpft worden ist. Eine Eskalation wollte ich vermeiden. Wohlgemerkt: bei 4:0 und noch wenige Sekunden zu spielen. Dieses Schreiben werde ich auch an den Verband, den Kreisjugendleiter und den Schiedsrichter-Obmann senden. Desweiteren erwarte ich eine Entschuldigung durch Ihren Trainer. Gerade das verwüsten unserer Gästekabine und die unglaubliche Forderung "mal so richtig auf die Knochen zu gehen" gehen nicht. Zu diesen Aussagen habe ich mehrere Zeugen. Eltern, Vereinsverantwortliche und die Spieler der Oberligamannschaft der Borussia Neunkirchen die in diesem Bereich Ihre Aufwärmübungen gemacht hatten. Diese kamen nach dem Spiel auf mich zu und sagten auch dass sie sowas in der Form in der Jugend noch nicht erlebt hätten. Ich möchte noch festhalten, dass mein Team sich bestens dargestellt hat. Kein Wort, keine Tätlichkeit -- nichts. Selbst der gefoulte und verletzte Spieler sagte nichts... Meine Jungs versammelten sich im Mittelkreis und gingn mit mir geschlossen zu unseren Umkleide-Kabinen. Ich hoffe und gehe davon aus die 3 Punkte bei einem Ergebnis von 4:0 für uns gewertet wird. Mit sportlichem Gruß Christoph Hartmann Trainer C-Jugend FV Neunkirchen
 
 0  
 0

Marcschrieb am 03.11.2009 um 09:38 Uhr
Hallo Herr Hartmann

Zunächst einmal vielen Dank für ihr Feedback und ihr Interesse an unserem Web-Auftritt. Zunächst einmal bedauere ich es, dass es sich beim gestrigen Spiel in Neunkirchen eine Partie entwickelt hat, bei der offensichtlich am Ende leider nicht mehr das Sportliche im Vordergrund stand. Dies ist selbstverständlich nicht im Sinne des Jugendfußballs und natürlich auch nicht in unserem Sinne! Da ich aber leider nicht selbst vor Ort sein konnte, maße ich mir auch nicht an, die Vorfälle in Neunkirchen zu kommentieren oder gar zu bewerten. Auch fällt es mir natürlich schwer, die unterschiedlcihen Sichtweisen, die mir von den Geschnissen zugetragen wurden richtig einzuordnen. Die Stimmen, die unserer Internetredaktion von einigen Seiten vom Spiel berichtet wurden, sind im obigen Spielbericht zusammengefasst. Sollte es vor nach oder auch während der Partie in irgendeiner Form zu einem Fehlverhalten von Betreuern, Trainern oder Spielern der SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel gekommen sein, so bitte ich dies natürlich in aller Form zu entschuldigen. Trotzdem bitte ich um Verständnis, dass wir das Spiel zunächst intern aufarbeiten und bevor wir zu einer endgültigen Bewertung der Ereingnisse kommen. Des Weiteren sehe ich aus unserer Sicht keinerlei Veranlassung, die Wertung der Partie mit drei Punkten für den FV Neunkirchen, bei 4:0 in irgendeiner Form in Frage zu stellen, obgleich die Vorgeschichte der kruzfristigen Spielortverlegung und Spielortverlegung alles andere als üblich waren. Mit sportlichem Gruß

Marc Schaber // Jugendleiter SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
 
 0  
 0

Christoph Hartmannschrieb am 03.11.2009 um 11:26 Uhr
Ich danke Ihnen für Ihren Kommentar. Sicherlich muss man solche Dinge intern besprechen. Da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Zur Verlegung kann ich nur soviel sagen: Erstaml herzlichen Dank das dies funktioniert hat. Unser "alter" Sportplatz verfügt nicht über eine Flutlichtanlage. Somit haben wir eine Vereinbarung und Nutzungsrecht an dem neuen Kunstrasenplatz Wagwiestal der sich rund 200m neben unserem alten Sportgelände befindet. Dort werden üblicherweise die Spiele ausgetragen die Flutlicht erfordern. Die Umkleidekabinen befinden sich direkt an unserem alten Gelände. Dennoch vielen Dank für Ihr entgegenkommen. Falls noch Fragen offen sind, trage ich sehr gerne zur Klärung bei. Mit sportlichem Gruß Christoph Hartmann
 
 0  
 0

Christoph Hartmannschrieb am 04.11.2009 um 08:44 Uhr
Sie können serhr gerne meinen Kommentar löschen. Wenn Sie es intern aufarbeiten ist alles OK. Ich würde Sie nur bitten, die Aussage des "Zuschauers auf dem Feld" zu ändern, das war unser Team-Arzt. Vielen Dank Christoph Hartmann
 
 0  
 0

Marcschrieb am 04.11.2009 um 09:07 Uhr
Um unseren Usern die Möglichkeit zu geben die Diskussion zu verfolgen wird der Kommentar im Kommentarsystem belassen. Das mit dem Team-Arzt haben sie ja in dem Kommentar klar gestellt, da dieser aber das Spielfeld ohne Aufforderung des Unparteiischen betreten hat, war für einen Außenstehenden dessen Rolle als Team-Arzt nicht zu erkennen, daher auch dieser Formulierung im Spielebricht. Ich versichere ihnen an dieser Stelle, dass wir diesen Vorfall sehr intensiv aufarbeiten und auch schon mit der Analyse begonnen haben. Gruß nach Neunkirchen und viel Erfolg in den anstehenden Spielen
 
 0  
 0

Christoph Hartmannschrieb am 04.11.2009 um 10:54 Uhr
Ich danke Ihnen für Ihre Wünsche. Da ich ja weiss, dass die SG Blieskastel/L. eine klasse Jugendarbeit macht will ich da auch nicht lange nachkarten. Ich wünsche Ihnen für Ihre weitere Jugendarbeit alles Gute. Mit sportlichem Gruß Christoph Hartmann
 
 0  
 0

Lukas Heiselschrieb am 04.11.2009 um 20:35 Uhr
Unsere Spieler des Sc Blieskastel/Lautzkirchen sind durchaus fähig mit Niederlagen umzugehen.Doch trug der Schiedsrichter mit der Auslegung der Abseitsregel durchaus zur Eskalation der Ereignisse auf dem Feld bei.
 
 0  
 0

Marcschrieb am 04.11.2009 um 21:32 Uhr
Ich galube wir müssen an dieser Stelle nicht über Schiedsrichterentscheidungen und über das Spiel diskutieren. Deshlab bitte ich auch darum, es dabei zu belassen! Es wurde in den letzten Tgen viel über dieses Spiel geredet, sowhol intern als auch öffentlich und ich denke als Schlusswort bleibt Seitens der SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel nur noch sich für die Vorfälle in Neunkirchen in aller Form zu entschuldigen. Alles weitere wird mit dem FV Neunkirchen intern geklärt werden, dafür ist dies nicht der richtige Ort und ich denke ab sofort sollte an dieser Stelle wieder der Sport im Vordergrund stehen!
 
 0  
 0

Dominic Brodingerschrieb am 05.11.2009 um 20:07 Uhr
Aber Lukas hat ein bisschen recht mit dem Abseits !! MFG Dminic
 
 0  
 0

Dominic Brodingerschrieb am 05.11.2009 um 20:12 Uhr
*Dominic
 
 0  
 0

Dominic Brodingerschrieb am 05.11.2009 um 20:19 Uhr
Zum verwüsten der Kabine etwas !! Es lag nur etwas papier in der Kabine und mehr nicht !! Das ist keine verwüstung oder doch ?
 
 0  
 0

Daniel G.schrieb am 05.11.2009 um 20:32 Uhr
es kann ja sein das jeder schiedsrichter mal einen schlechten tag hat aber davon abgesehen die kabine des sc blieskastel/kirkel war schon mit toilettenpapier verschmutzt, das waren nicht die spieler des sg blieskastel/kirkel
 
 0  
 0

Kingsizeschrieb am 25.05.2010 um 21:15 Uhr
Aaaaach soverainer Schiedsrichter. lächerlich :D
 
 0  
 0

Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03