TuS Wiebelsk. - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
TuS Wiebelsk. - SCB

Spielpaarung:
TuS Wiebelsk. - SCB
Mannschaft:
D-Jugend
Saison:
2008 / 2009
Ergebnis:
6:1
Spieldatum:
21.03.2009
Torschützen:
1:0 TuS Wiebelskirchen (4.)
2:0 TuS Wiebelskirchen (10.)
3:0 TuS Wiebelskirchen (31.)
4:0 TuS Wiebelskirchen (33.)
5:0 TuS Wiebelskirchen (38.)
5:1 Robin Rebmann (49.)
6:1 TuS Wiebelskirchen (56.)
Aufstellung:
Tor: Cedric Kiefer; Feld: Dominic Brodinger, Marisa Lang, Sebastian Bruckart, Manuel Grieser, Robin Rebmann, Till Windischmann, Steven Jann, Lars Ulrich, Marvin Bank, Dimitri Solomatin
Bericht:
Kein Glück und Pech dazu...

Die Geschichten, die die D-Jugend des SC derzeit schreibt sind eigentlich kaum zu fassen: Ohne Dominik Birtel, Philipp Hess und Sebastian Kelm fehlten in Weibelskirchen drei Stammspieler und die Geschichte des Spiels ist am Ende unglaublich: Gleich zu Beginn zeigte der TuS, dass man zu den Spitzenteams des Saarlandes gehört und ging recht schnell mit 1:0 in Front. Viele hatten Angst, der ersatzgeschwächte SC würde sich nun seinem Schicksal ergeben, sahen sich aber getäuscht: Blieskastel startete einen wahren Sturmlauf auf das Wiebelskircher Gehäuse, der TuS dagegen war offensiv kaum gefährlich. Dann ein symptomatische Szene für dieses Spiel: Blieskastel trifft nur die Latte und der Ball landet im direkten Gegenzug bei einem schnellen Konter im Gehäuse von Cedric Kiefer. Unglaublich: Bis zur Pause hatte Blieskastel einen Lattenschuss, vier Pfostenschüsse und einen Ball, der von der Linie gerettet wurde, vorzuweisen und ging dennoch mit einem 0:2 in die Pause. Es war schon jetzt eine unglaubliche Partie, in der dem SC aber trotz des 2:0 Rückstandes zur Pause alles zuzutrauen war.
Nach der Pause dann der Schock: Binnen zwei Minuten nutzte der TuS zwei Chancen um auf 4:0 zu erhöhen. Was war hier nur los? Der SC dagegen rannte weiter an und traf drei weitere Male den Pfosten und scheiteret gefühlte 100-mal am Keeper des TuS. Eine unrühmlich Szene sollte sich dann der TuS-Trainer leisten, der seinen Spieler mit den Worten "Jetzt ist er fällig" auf SC-Stürmer Steven Jann ansetzte. Soetwas hat mit Fairness nichts zu tun. Dennoch war der TuS weiter vor dem Tor eiskalt: Wiebelskirchen spielte tolle Gegenstöße und erhöhte auf 5:0. Blieskastel durfte dann doch nochmal: Robin Rebamnn traf zu 1:5, bevor der TuS den 6:1-Endstand herstellte.
Am Ende steht zwar eine deutliche Niederlage des SC, aber wer das Spiel gesehen hat, der wird wissen, dass dieses Ergebnis nicht das wahre Leistungsverhältnis wiederspiegelt. Nicht nur, dass den SC derzeit das Verletzungspech heimsucht, nein es kommt auch noch Pech im Spiel hinzu. Acht Aluminiumtreffer in einer Partie sieht man selten und brachten den Sc am Ende um ein besseres Ergebnis. Ein Sonderlob an Marvin Bank, der in seinem zweiten D9-Spiel eine tolle Leistung zeigt. Jetzt heißt es, im nächsten Spiel gegen Homburg mit neuem Elan zu Werke zu gehen, denn irgendwann wird man auch mal belohnt werden...
Autor:
Marc Schaber, 21. März 2009
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
560
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marcschrieb am 21.03.2009 um 18:34 Uhr
Kopf hoch Männer unf Frau! Das war in Druchgang eins phasenweise ein sehr gutes Spiel und am Ende können wir aus solchen Spielen nur lernen und stärker werden. Ich hab auch noch nie 8 Alutreffer in einem Spiel erlebt, aber man lernt nie aus. Also weitermachen und nicht den Kopf hängen lassen ;-)
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 23.03.2009 um 13:46 Uhr
Der Trainer von Wiebelskirchen ist bisher jedem Gegner absolut negativ aufgefallen !!! EIne SChande für die Jugendarbeit im Fußball allgemein, wo Ergebnisse immer noch zweitrangig sein sollten
 
 0  
 0

Marcschrieb am 23.03.2009 um 14:44 Uhr
Und ich dachte schon der hätte was gegen mich und würde sich nur gegen uns so verhalten... Sowas geht wirklich gar nicht, man darf nie vergessen, dass man es mit Kindern zu tun hat und nicht mir Profifußballern und selbst bei denen wäre solch eine Aussage eine Frechheit...
 
 0  
 0

Markusschrieb am 23.03.2009 um 15:51 Uhr
Und so Jemand steigt nächstes Jahr beim 1 FC Saarbrücken in die Jugendarbeit ein.
 
 0  
 0

Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03