Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Das "andere Interview": Michael Brüggenkamp    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Alexander Wenzel, 9. November 2018

Es ist wieder soweit: Die Woche geht zu Ende, der Rückrundenstart steht an und es ist wieder Zeit für das “andere Interview” auf SCB-Online. Redakteur Alexander Wenzel war in dieser Woche bei der FSG Parr Altheim zu Gast und sprach mit Trainer Michael Brüggenkamp nicht nur über Fußball sondern auch über Motorsport:


SCB-Online: Hallo Michael, wie geht es Dir?
Michael Brüggenkamp: Hallo Alex! Mir geht es im Moment sehr gut. Danke der Nachfrage!

SCB-Online: Letztes Wochenende gab es ein 1:1-Unentschieden gegen SF Reinheim. Kannst Du uns ein paar Worte zum Spiel sagen?
Michael Brüggenkamp: Vorweg gesagt, war es uns im Vorfeld klar, dass wir nicht kurz nach Reinheim fahren und drei Punkte mitnehmen. Von der ersten Minute an war es, wie erwartet, ein hart umkämpftes Fußballspiel. Auf beiden Seiten gab es im Spielverlauf Chancen das Spiel zu entscheiden so dass das Unentschieden in Ordnung geht.

SCB-Online: In Reinheim zu spielen und auch noch Punkte von dort zu entführen, ist immer schwierig. Von daher die Frage „ Ein Punkt gewonnen oder zwei verloren“?
Michael Brüggenkamp: Von der Tabellensituation her gesehen waren es definitiv zwei verlorene Punkte. Vom reinen Spielverlauf war die Punkteteilung jedoch gerechtfertigt.

SCB-Online: 15 Spiele, Tabellenplatz vier. Zu Beginn der Runde hast Du gesagt ein Platz unter den ersten fünf wird angestrebt. Ziel erreicht, die Saison darf vorbei sein oder ist da sogar noch mehr möglich?
Michael Brüggenkamp: Wer mich kennt, weiß, dass ich grundsätzlich immer zum Maximum strebe. Wir müssen aber auch realistisch bleiben. Wenn man bedenkt, dass wir einen durchwachsenen Saisonstart hatten und sich viele neue Dinge erst einmal einspielen mussten, können wir mit der bisherigen Saison zufrieden sein. Abgerechnet wird aber immer am Schluss!

SCB-Online: Ein Hauptaugenmerk für dich war auch die Defensive zu stabilisieren. Wenn man jetzt zum Beispiel die letzten sechs Pflichtspiele sieht 24:5 Tore. Ist das so wie Du Dir das gewünscht hast, oder nach deinem Geschmack immer noch zu viele Gegentreffer?
Michael Brüggenkamp: Unsere Arbeit mit der Defensive trägt inzwischen Früchte. Ich habe einige Veränderungen im Abwehrbereich vorgenommen und jeden einzelnen Spieler im Abwehrverband geschult. Die Spieler haben dies super angenommen und setzen dies sehr gut um. Aber keine Gegentore wären natürlich noch besser!

SCB-Online: In deiner aktiven Zeit als Spieler warst Du eher im defensiven Bereich eingesetzt. Aber wie siehst Du das als Trainer, was ist deine Spielphilosophie?
Michael Brüggenkamp: Meine Spielphilosophie ist die gleiche wie in einem guten Eishockey-Team… beim Angriff alle Spieler nach vorne und im Gegenzug alle Spieler nach hinten. Spaß bei Seite. Stabile Defensive und flexiblen Spaß-Fußball nach vorne ist mein Grundsatz.

SCB-Online: Wer dich etwas kennt, der weiß Du bist eher der Kumpeltyp. Immer für eine Unterhaltung zu haben. Aber auf dem Platz bzw. im Training geht das nicht immer. Was sind für Dich wichtige Führungskritieren, die Deiner Meinung nach ein Trainer beachten sollte?
Michael Brüggenkamp: Gegenseitiger Respekt ist für mich sehr wichtig. Natürlich bin ich auch für jeden Spaß zu haben, aber während des Trainings erwarte ich volle Konzentration und volle Aufnahmefähigkeit der Spieler. Meine Spieler können das sehr gut einordnen.

SCB-Online: Die Arbeit als Trainer bei der FSG Paar Altheim machst Du auch zusammen mit Alexander Mathieu. Wie teilt ihr euch die Arbeit auf?
Michael Brüggenkamp: Das ist nicht ganz richtig. Mein Co-Trainer ist Martin Fischer, der gleichzeitig ein Spieler von mir ist. Das wurde in der Vergangenheit nicht richtig durch die Presse kommuniziert. Martin und ich besprechen und planen alle Dinge gemeinsam. Die Trainingsarbeit übernehme ich zum größten Teil da es mir wichtig ist, dass Martin ordentlich mittrainieren kann. Martin ist mein Sprachrohr zu den Spielern auf dem Platz.

SCB-Online: Am kommenden Wochenende kommt es bei euch zu Hause zum Topspiel gegen die SG Erbach. Der Tabellenzweite gegen den Tabellenvierten. Wie könnt ihr auch diesmal erfolgreich sein?
Michael Brüggenkamp: Wir werden alles geben, um der SG Erbach alles abzuverlangen. Erbach ist aber natürlich klar der Favorit. Das Hinspiel war schon ein Spektakel auf hohem Niveau. Dasselbe erwarte ich natürlich jetzt auch im Rückspiel. Eine klare Prognose vermag ich aber nicht abzugeben.

SCB-Online: Die SG Erbach kommt mit einem 4:3-Erfolg aus dem Derby gegen den SV Reiskirchen zu euch. Zeigt dass noch mehr wie stark die Erbacher Mannschaft ist oder kann das vielleicht sogar ein Schlüssel zum Erfolg für Euch werden?
Michael Brüggenkamp: Für mich kommt der Erfolg der SG Erbach nicht überraschend. Die SG Erbach ist seit Anfang an einer der Titelfavoriten für mich gewesen. Aber verstecken müssen wir uns in keiner Weise, da wir ebenfalls in sehr guter Verfassung sind. Ich freue mich auf ein gutes Fußballspiel.

SCB-Online: Wie tippst Du folgende Spiele?
Michael Brüggenkamp:
FSG Paar Altheim – SG Erbach 2:1
ASV Kleinottweiler – SF Walsheim 1:3
TuS Wiebelskirchen – SC Blieskastel-Lautzkirchen 2:2
FC Freisen – SG Ballweiler–Wecklingen–Wolfersheim 0:2

SCB-Online: Zur Zeit streiten sich der FV Biesingen, die SG Erbach und der SV Reiskirchen um die begehrten ersten zwei Tabellenplätze. Aktuell seid Ihr sechs Punkte hinter Platz zwei und sieben Punkte hinter Platz eins. Wie realistisch ist es noch einen der begehrten zwei Plätze zu erreichen?
Michael Brüggenkamp: Da mache ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken. Im Moment sind wir noch in einem Entwicklungsprozess. Wir konzentrieren uns nur auf uns und denken von Spiel zu Spiel. Die Außenseiterrolle steht uns ganz gut.

SCB-Online: Du hast neben dem Fußball noch eine zweite große Leidenschaft, den Motorsport. Kommst Du zeitlich da überhaupt noch dazu?
Michael Brüggenkamp: Ja, zum Glück harmoniert beides ganz gut miteinander. Da ich alles frühzeitig planen kann, kann ich beides ganz gut abstimmen.

SCB-Online: Kann man Motorsport und Fußball überhaupt irgendwie vergleichen?
Michael Brüggenkamp: Beides kann man sogar sehr gut vergleichen! Bei beiden Sportarten kann man nur erfolgreich sein, wenn man einen unglaublichen Willen zum Sieg hat und bereit ist sich zu quälen. Fußball war für mich immer die Grundlage um topfit im Motorsport zu sein.

SCB-Online: Du bist auch einmal die 24 Stunden von LeMans mitgefahren, stimmt das?
Michael Brüggenkamp: Leider war ich bisher nur zweimal als Testfahrer in Le Mans zu Gast. Die Teilnahme steht noch auf meiner To-Do-Liste. Hingegen bin ich beim 24h-Rennen am Nürburgring dieses Jahr bereits zum neunten Mal gestartet.

SCB-Online: Wie oft gehst Du die Formel 1 live vor Ort schauen?
Michael Brüggenkamp: Ich muss leider gestehen, dass ich die Formel 1 zwar regelmäßig verfolge, jedoch erst einmal als Zuschauer vor Ort gesehen habe. Die Formel 1 ist heutzutage für mich leider kein richtiger Motorsport, sondern eine einzige Werbemaschinerie und zu weit weg von der Basis. Hier regiert nur das Geld und die neuen Rennstrecken sind nicht wirklich interessant.

SCB-Online: Die Zeit als Formel 1 Fahrer von Sebastian Vettel neigt sich langsam dem Ende entgegen, Dein Nachwuchs, hat ja schon die entsprechenden Vornamen für eine erfolgreiche Fahrerkarriere, oder würde da der Papa dann doch lieber auch für seinen Nachwuchs die Fußballkarriere bevorzugen?
Michael Brüggenkamp: Gute Frage Alex. Meine Jungs spielen beide Fußball und haben auch ein Bambini- Rennkart! In beidem stellen sie sich nicht schlecht dran. Sie sollen das machen, woran sie Spaß haben. Daher ist der Ausgang noch offen. Ich unterstütze sie bei allem, was sie machen.

SCB-Online: Möchtest Du noch etwas sagen?
Michael Brüggenkamp: Ich möchte mich bei Dir für dein Engagement und das Interview bedanken!

SCB-Online: Vielen Dank Michael für deine Zeit, weiterhin noch alles Gute für dich und den FSG Paar Altheim.


Kurzportrait:

Name: Brüggenkamp
Vorname: Michael
Geburtstag: 08.04.1981
Position: Trainer
Starker Fuß: beidfüßig
Lieblingsrückennummer: 6
0,5l oder 0,33l: beides
Kurve oder Tribüne: Tribüne
Lieblingsverein: FSG Parr Altheim und Borussia Dortmund
Rot oder weiß: Rot
Ketchup oder Senf: beides
Sportliches Vorbild: Sebastian Kehl und Stefan Bellof
Bester Fussballspruch: Bobby Robson: „Die ersten 90 Minuten sind die schwersten.“





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Alexander Wenzel, 9. November 2018

Aufrufe:
695
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 24. Jan. 2021 ganztägigMasters  
Sa 30. Jan. 2021  -  31. Jan. 2021Kreismeisterschaft Jugend  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03