Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: Albrech: "Für mich ein Unding!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. Juli 2018

Der SV Bruchhof-Sanddorf musste nach zwei Vizemeisterschaften in Folge in der abgelaufenen Saison 2017/2018 in der Kreisliga A Bliestal auf Rang sieben einordnen. Bruchhofs Trainer Thomas Albrech erklärte SCB-Online: "Letzte Runde war nicht einfach für uns und die neue Runde 2018/2019 wird nicht einfacher: Von der Mannschaft die vor zwei Jahren Platz zwei belegt hat, spielen gerade noch drei Mann. Nun es ist immer sehr schwer wenn mein kein Geld bezahlt, bestimmte Leistungsträger zu halten, wenn sie Angebot von anderen Vereine bekommen. Auch dieses Jahr haben wir einige Leistungsträger verloren.", so der Coach.
Philip Kürzel, Thilo Jahnke (beide VfB Waldmohr), Pascal Walter (TuS Lappentascherhof), Darwish Ahmed (SV Beeden), Marco Cassan (eigene AH) und Hannes Engert (beruflich nach Bayern) haben den Verein verlassen, neu hinzugekommen sind Florian Schilling, Leon Germann (beide eigene Jugend), Marc Bambach (SV Niederbexbach), Marvin Pirrung (SV Niederbexbach), Sebastian Pfaff (SV Niederbexbach) und Tobias Reinsch (SV Merchweiler).
"Nun da auch unser Top-Stürmer Tim Hoffmann nach einer OP, noch circa drei bis vier Monate außer Gefecht ist, ist mein Ziel für diese Runde, ein Platz zwischen vier und sieben. Aber das zu erreichen wird sehr schwer, da unsere Klasse enorm stark und ausgeglichen ist. Übrigens bin ich auch der Meinung, wie viele andere auch, dass die Klasseneinteilung nicht gerecht ist. Wer keine Zweite Mannschaft hat und darum in der anderen Klasse spielt, hat es viel einfacher, in der Spitzengruppe mitzuspielen, was für mich auch ein Unding ist." so Albrech.
Auch der Spielplan ist alles andere als optimal: "Da wir nur noch 14 Teams in der neuen Klasse sind, sind wir beispielsweise in der laufenden Runde zwei Spieltage also zwei Wochen hintereinander spielfrei.", sorgt die Klasseneinteilung der Kreisligen A für Gesprächsstoff. "Nun der Grundgedanke in einer Klasse alle Teams spielen zu lassen, die eine Zweite Mannschaft haben, ist eigentlich nicht verkehrt, aber wie war es denn tatsächlich letzte Runde: Der SV Heckendalheim, der SV Bexach und der Kohlhof meldeten während der Runde ihre Zweite Mannschaf ab, also hatte unsere Zweite Mannschaft insgesamt sechs Spiele weniger und da der SV Furpach II auch keine Zweite hatte, waren es also insgesamt 8 Spiele weniger!"
Dennoch will sich albrech nicht entmutigen lassen: "Trotz allem ,Versuchen wir dieses Jahr wieder mit den Spieler und den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, das Beste rauszuholen, aber das schaffen wir nur, wenn es uns wieder gelingt, eine geschlossene Einheit zu bilden.", so der erfahrene Trainer, der auch klare Favoriten für die neue Spielzeit hat: " Das sind für mich der FC Palatia Limbach II, die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen sowie der SV Kirkel und zwar in dieser Reihenfolge."





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. Juli 2018

Aufrufe:
2005
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Dome SVF (PID=61690)schrieb am 06.07.2018 um 09:18 Uhr
Der SV Furpach hatte letzte Saison sehr wohl eine zweite Mannschaft. Diese hat nämlich in der Kreisliga A Bliestal gegen den SV Bruchhof/Sanddorf gespielt. Wir hatten keine dritte Mannschaft, um auch in der Kreisliga B Bliestal mit einer Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen zu können
 
 0  
 2

123 (PID=2485)schrieb am 06.07.2018 um 13:13 Uhr
Ja die Aufteilung der Klassen ist wirklich bescheiden. Ob jede Mannschaft den Spielbetrieb bis zum Ende der Saison aufrecht erhalten kann wage ich zu bezweiflen. Anstatt zu jammern sollte es jeder Verein so clever machen wie Niederwürzbach
 
 1  
 0

Kritiker (PID=1565)schrieb am 06.07.2018 um 13:44 Uhr
Also gäbe es dann noch eine weitere Kreisliga A mit allen zweiten Mannschaften der Kreisliga A Bliestal. Wäre ja super wenn dieser Meister dann auch aufstiegsberechtigt wär.
 
 1  
 0

SVB-TH11 (PID=76185)schrieb am 06.07.2018 um 13:59 Uhr
@123 Finde die Aktion von Niederwürzbach alles andere als clever. Da in der Kreisliga meistens die 1. mit der 2. Mannschadt trainiert ist man eine eingespielte Einheit. Im Fall von Niederwürzbach wird die 2. Mannschaft wahrscheinlich jedes Wochenende abgeschossen, was nicht gut für den Teamgeist sein kann. Außerdem kommen kaum Zuschauer, weil die Spiele meist zeitgleich (auswärts) stattfinden. Und außerdem, wer gibt die die Garantie, dass man in der anderen Klasse Meister wird? Finde das Niederwürzbach ein hohes Risiko eingeht und sich bei den anderen Vereinen im Unkreis nicht besonders beliebt gemacht hat. Beim SFV muss sich zwingend was ändern um die Klasseneinteilung nochmal gerechter zu machen!
 
 3  
 2

Peter (PID=3699)schrieb am 06.07.2018 um 14:58 Uhr
Ist niederwürzbach clever ? Oder einfach feige ?
 
 6  
 2

4444 (PID=35616)schrieb am 07.07.2018 um 12:18 Uhr
Niederwürzbach hat halt nicht die Klasse....sowas fängt schon bei der trainerwahl an. Armer verein
 
 3  
 2

Frank Dotzauer (PID=6713)schrieb am 07.07.2018 um 21:25 Uhr
Eins ist auf jeden Fall klar, dass die 2. Mannschaft nicht aufsteigen kann, da die 1. Mannschaft dann mindestens in der Landesliga spielen müsste. Ein Problem könnte eher die Gegner in der A Höcherberg bekommen, da ein Wechseln der Spieler zu mindestens in bestimmten Phasen der Saison möglich ist, da die 48 Stunden Regelungm, die ansonsten gilt defenitiv wegfällt.
 
 0  
 0

Frank Dotzauer (PID=6713)schrieb am 07.07.2018 um 21:42 Uhr
Ergänzung. Es muss 1. Mannschaft als 1. Mannschaft gemeldet werden. Bei klassengleichen Mannschaften des selben Vereines im Saarlöand nur in der A Klasse möglich, gilt diese Regelung Siehe hierzu Spielordung des saarländischen Fussballverbandes Paragraph 27 A Beschränkung der Anzahl der Spielberechtigten. Wegen des Aufstieges ist es so wie in meinem Post geschrieben so, dass die 2. nicht aufsteigen kann, bei Klassengleichen Mannschaften eines Vereines bzw höchstens 1. Klasse höher. Siehe hierzu Paragraph 30 der Spielordung Meisterschaftsspiele. Absatz 5.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 24. April 2024 ganztägig1/2-Finale Saarlandpokal  
So 28. April 2024 ganztägig30. Spieltag (18er) // 26. Spieltag (16er)  
Mi 1. Mai 2024 ganztägigTag der Arbeit  
So 5. Mai 2024 ganztägig31. Spieltag (18er) // 27. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03