Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Horst Wenzel im Exklusivinterview    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 13. Juni 2018

Mit Horst Wenzel beendete vor wenigen Wochen einer der erfolgreichsten und beliebtesten Trainer im Bliestal-Fußball seine Trainerlaufbahn. SCB-Online nutzt die Gelegenheit, um mit Wenzel auf seine Trainerlaufbahn, den Bliestal-Fußball und die WM zu blicken:


Marc Schaber / SCB-Online: Hi Horst. Schön, dass Du Dir die Zeit nimmst für ein kleines Interview auf SCB-Online. Es ist schon ein etwas seltsames Gefühl, Dich letztmals als Trainer zu interviewen, aber dennoch "Herzlich Willkommen"!
Horst Wenzel: Hallo Marc, vielen Dank. Und schon mal vorweg genommen, Interviews wie dieses, werden mir fehlen!

Marc Schaber / SCB-Online: Wir hatten ja vor einigen Monaten bereits besprochen, dass wir ein größeres Interview zu Deinem Abschied als Trainer machen. Wie fühlt man sich, jetzt, wo es soweit ist?
Horst Wenzel: Im Moment bin ich wirklich sehr entspannt. Ich habe das Gefühl, das richtige getan zu haben, und bin überzeugt, dass es keinen besseren Zeitpunkt hätte geben können, um meine Karriere zu beenden.

Marc Schaber / SCB-Online: Du hast Ende Mai Deine letzte Trainingseinheit geleitet. Wie hast Du Dich gefühlt, als Du die Spieler nach Trainingsschluss in die Kabine geschickt hast?
Horst Wenzel: Hab mich geärgert, weil ich nicht aktiv daran teilnehmen konnte. Ich hatte mich zwei Wochen vorher bei einem Zusammenprall am Knie verletzt. Aber dennoch, dass sind Augenblicke, die man nicht vergisst. Am Abend hab ich dann erfahren, dass es die 258te Trainingseinheit für Walsheim war.

Marc Schaber / SCB-Online: Du blickst auf eine beispiellose Zeit im Bliestal-Fußball zurück. Kannst Du für unsere User Deine Laufbahn als Trainer und Spieler kurz zusammenfassen?
Horst Wenzel: Obwohl ich jetzt im September 50-jähriges Fußballjubiläum hätte, kommt da gar nicht soviel zusammen.



Trainer Horst Wenzel kann auf eine beachtliche Fußballlaufbahn zurückblicken:

1968 – 1976 SV Höchen als Spieler
1976 – 1994 TuS Lappentascherhof als Spieler
1994 – 1996 SV Webenheim als Spielertrainer
1996 – 1997 SF Walsheim als Spielertrainer
1997 – 1999 TuS Lappentascherhof als Spielertrainer
1999 - 2003 SV Webenheim als Trainer
2003 – Oktober 2005 SC Blieskastel-Lautzkirchen als Trainer
Januar 2006 - Mai 2006 SV Oberwürzbach als Trainer
2008 – 2010 SV Wolfersheim als Trainer
2011 – 2013 SV Wolfersheim als Trainer
2013 – 2014 SF Reinheim als Trainer
2015 – 2018 SF Walsheim als Trainer



Marc Schaber / SCB-Online: In Deiner Zeit als Trainer hast Du viele Erfolge, aber auch sicherlich die eine oder andere Niederlage erlebt. Welche Schlappe schmerzte besonders?
Horst Wenzel: Die Niederlage im Mai 2010 beim Viktoria St. Ingbert. Da hab ich im letzten Saisonspiel mit dem SV Wolfersheim die Teilnahme an der Relegation verspielt.

Marc Schaber / SCB-Online: Und welcher Sieg blieb Dir auf der anderen Seite besonders in Erinnerung?
Horst Wenzel: Da gibt es gleich 2 Spiele: In der Wolfersheimer Aufstiegssaison hatten wir gegen Ende der Saison ein Mittwochspiel gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II. Obwohl der Gast sich im Niemandsland der Tabelle befand, setzten sie, für mich unverständlicherweise, etliche Akteure ihrer Verbandsligamannschaft ein. Dennoch gewannen wir in einem harten Fight 3:2 und stiegen am Ende der Saison in die Bezirksliga auf. Und natürlich letzte Saison. Ein Sieg, bei dem ich gar nicht mitgewirkt habe. Aber der SV Bliesmengen-Bolchen II war wieder dabei: Nur hieß der Gegner dieses Mal SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Mengen II verlor nicht nur dieses Spiel, sondern auch die Tabellenführung. Bei eigenem Sieg gegen St. Ingbert holte mein Walsheimer Team den Meistertitel und sicherte sich den Aufstieg in die Landesliga.



In der Saison 2016/2017 feierte Wenzel mit den SF Walsheim den Meistertitel der Bezirksliga Homburg und den Aufstieg in die Landesliga Ost



Marc Schaber / SCB-Online: Was war das verrückteste Fußballspiel, an dem Du je mitwirken durftest?
Horst Wenzel: Saison 2004/2005. Ich spielte mit dem SC Blieskastel in Altheim. Nach schon aussichtslosem drei Tore Rückstand gewannen wir am Ende dieses Spiel noch. An für sich eigentlich nicht verrückt, wäre da nicht das Rückspiel gewesen, da lag ich ebenfalls frühzeitig mit 3 bis 4 Toren in Rückstand. Kaum zu glauben, aber wahr. Die Geschichte hat sich wiederholt.



Ein verrücktes Comeback feierte der SC Blieskastel-Lautzkirchen in der Saison 2004/2005 gegen den SV Altheim und das zwei Mal in einer Saison nach einem Drei-Tore-Rückstand



Marc Schaber / SCB-Online: Ich erinnere mich, das waren total verrückte Spiele, ich denke Du wärst enttäuscht, wenn ich nicht das passende Bild zu dem Spiel ausgegraben hätte (lacht). Aufgrund Deiner großen Erfahrung ist es für jeden Bliestal-Fußballer eine Freude, mit Dir über das runde Leder im Bliestal zu reden. Wie siehst Du die Entwicklung des Bliestal-Fußballs in den letzten Jahren?
Horst Wenzel: Der Bliestal Fußball hat sich richtig gut gemacht: Die meisten Vereine verfügen über eine sehr ansehnliche Sportanlage. Ich kenne auch persönlich viele Vereinsvorstände die hervorragende Arbeit leisten. Der Fußball ist besser geworden, es wird mehr gespielt als gebolzt. Taktik ist kein Fremdwort mehr. Teams wie Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim stehen auf dem Sprung in die Saarlandliga. Mannschaften wie Blieskastel-Lautzkirchen, Blickweiler-Breitfurt oder vielleicht auch Bierbach könnte man bald in der Verbandsliga spielen sehen. Was aber als richtig positiv zu bewerten ist, sind die vielen guten jungen Talente, die es in unserer Region gibt.

Marc Schaber / SCB-Online: Wenn wir beide in 20 Jahren nochmal hier ein Interview machen: Wie viele vereine gibt es dann noch im Bliestal-Fußball?
Horst Wenzel: Die vielen Spielgemeinschaften sind natürlich als sehr bedenklich anzusehen. Ob jetzt einzelne Vereine zu früh eine SG gründen, mag ich nicht zu behaupten. Ich bin überzeugt, dass jeder Verein noch gerne eigenständig wäre, wenn es denn irgendwie machbar gewesen wäre. Die vielen Derbys, geliebt, gehasst und von zahlreichen Zuschauern gerne besucht, werden uns fehlen.

Marc Schaber / SCB-Online: Webenheim, Wolfersheim, Blieskastel-Lautzkirchen, Reinheim und Walsheim. Deine Trainer-Vita ist groß: Welche besonderen Erinnerungen hast Du an Deine einzelnen Trainerstationen?
Horst Wenzel: In allen Vereinen hatte ich erstklassige Vorstände, mit denen ich mich bestens verstanden habe. Bernd Kreutz in Webenheim, Thomas Krebs in Wolfersheim, Günter Pusse in Blieskastel, Peter Nagel in Reinheim und Pirmin Langenbahn in Walsheim. Ich bin überall positiv aufgenommen worden, und was noch wichtiger ist, in Freundschaft verabschiedet.

Marc Schaber / SCB-Online: Wird man Dich, wenn schon nicht als Trainer, auch zukünftig als Zuschauer im Bliestal-Fußball begrüßen dürfen?
Horst Wenzel: Oh ja. Meine Liste ist lang mit Vereinen, die ich mir anschauen möchte. Da ich mich „meistens“ an der Außenlinie benommen habe, denke ich, das ich mich auch überall sehen lassen kann. Und ich finde, die Ligen sind noch interessanter geworden.



Mit den Sportfreunden aus Walsheim feierte Wenzel im Jahr 2016 die Gersheimer Gemeindemeisterschaft



Marc Schaber / SCB-Online: Ich denke, ich bin nicht der Erste und nicht der Letzte der diese Frage stellt: Wann ist mit dem Comeback zu rechnen?
Horst Wenzel: Das bin ich nun wirklich schon oft gefragt worden. Fußball hat mein ganzes Leben beherrscht und es fällt mir schwer, aber mein Entschluss ist endgültig. Ein kleines Hintertürchen lass ich mir dennoch offen. Sollte mal ein „befreundeter“ Verein in eine heikle Lage kommen, wie auch immer die aussehen mag, könnte ich mir vorstellen, für eine „kurze“ Zeit auszuhelfen. Aber mehr nicht!

Marc Schaber / SCB-Online: Was ist schöner: Ein Bundesligaspiel oder ehrlicher Amateurfußball im Bliestal?
Horst Wenzel: Wer mich kennt, weiß das. Ich bin Amateur und stehe dazu. Klar schau ich mir die Bundesliga an und unser Nationalteam. Aber meine Freunde treffe ich im Bliestal.

Marc Schaber / SCB-Online: Für alle Sportwetter: Wen tippt einer der erfolgreichsten Trainer im Bliestal-Fußball als Weltmeister 2018?
Horst Wenzel: Uuh, so etwas ist immer schwer. Unser Team hat sich in den letzten Monaten sich nicht sonderlich WM reif präsentiert. Aber Deutschland ist schon immer eine Turniermannschaft gewesen. Da ist bestimmt wieder einiges möglich. Mein Tipp ist aber Brasilien.



Von 2003 bis 2005 war Wenzel als Trainer beim SC Blieskastel-Lautzkirchen aktiv



Marc Schaber / SCB-Online: Zum Abschluss unseres Interviews hast Du natürlich die Möglichkeit ein paar Worte an die Bliestal-Fußballer zu richten, ohne von mir ausgefragt zu werden...
Horst Wenzel: Hallo Jungs! Ich hab viele von Wuch kennengelernt, und überwiegend positive Erfahrung mit euch gemacht. Die Heutige Generation ist zwar anders als früher, aber genauso liebenswert. Bleibt wie ihr seid, geht in euer Training und versucht euren Fans guten Fußball zu zeigen. Und was mir noch wichtig erscheint, Fair Play gegenüber den Schiris. Ohne Sie gibt es kein Spiel.

Marc Schaber / SCB-Online: Dann sage ich vielen Dank Horst, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview genommen hast und dafür, dass wir die letzten über 20 Jahre so oft über den Fußball reden konnten. Wir kennen uns ja nun schon ein paar Jährchen, daher wünsche ich Dir von ganzem Herzen alles Gute für Deine Zeit nach der Trainerlaufbahn, aber ich denke und hoffe, wir werden uns auf den Sportplätzen der Region immer mal wieder über den Weg laufen!
Horst Wenzel: Lieber Marc, Vielen Dank für alles. Er war mir immer eine Ehre, deinen Interviews oder auch die Anfragen nach Berichten nachzukommen. Vergessen werde ich auch unsere gemeinsame Zeit beim SCB nicht, als ich für einige Jahre dein Trainer sein durfte. Wir sehen uns...





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 13. Juni 2018

Aufrufe:
1428
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
TuS1911 (PID=94)schrieb am 13.06.2018 um 11:06 Uhr
Tolle Laufbahn! Weiterhin alles Gute für Dich!
 
 7  
 0

Experte (PID=15764)schrieb am 13.06.2018 um 12:14 Uhr
Ich will eine monatliche Horst Wenzel Kolumne hier anregen! Wie wärs Marc?
 
 13  
 2

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 13.06.2018 um 15:08 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Notteschrieb am 13.06.2018 um 15:09 UhrPREMIUM
Es dauert keine 2 Jahre bis Horst wieder auf einer Trainerbank sitzt... Jupp läßt grüßen :-)

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 10  
 2

Marc Schaberschrieb am 13.06.2018 um 20:27 UhrPREMIUM
@ Experte (PID=15764): Aus unserer Sicht natürlich gerne ;-)

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 7  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  
So 5. Juni 2022 ganztägig30. Spieltag 16er-Ligen  
Mo 6. Juni 2022 ganztägigPfingstmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03