Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Spielwertung weiter offen    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 16. Mai 2018

Nach 83 Spielminuten führte der ASV Kleinottweiler gegen die SF Walsheim mit 2:0, dann eskalierte die Situation in Kleinottweiler und die Partie musste abgebrochen werden. Auslöser war eine Rote Karte an ASV-Akteur Daniel Widera nach einem groben foulspiel an Walsheims Kenneth Weiß.
„Der junge Schiedsrichter hat hervorragend gepfiffen. Auch die Rote Karte war völlig berechtigt. Nachdem er Rot gezogen hatte, ist ein Spieler der ASV-Zweiten, mittlerweile in Zivilkleidung, zu ihm hin und hat ihm seine Notizkarte aus der Hand geschlagen. Daraufhin hat der Schiedsrichter das Spiel abgebrochen“, erklärte der Walsheimer Vorsitzende Pirmin Langenbahn auf Nachfrage der Saarbrücker Zeitung. Die Spielwertung ist noch offen.
Auch in der Tabelle sind durch die fehlende Spielwertung noch einige Fragen offen: Der ASV Kleinottweiler liegt derzeit mit 27 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und könnte die drei Punkte aus dem Heimspiel sicherlich gut gebrauchen. Die SF Walsheim sehen dem Urteil mit 41 Punkten auf Rang fünf sicherlich gelassener entgegen


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(16.05.2018)
LL: Hellas Bildstock mit zwei Abgängen
61 
(15.05.2018)
VL: Rohrbach kurz vor dem Ziel
61 1



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. Mai 2018

Aufrufe:
2010
Kommentare:
12

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Kritiker (PID=10912)schrieb am 16.05.2018 um 14:25 Uhr
In meinen Augen wäre es ein Unding dem asv kleinottweiler die 3 Punkte zu geben... das wäre ja ein Zeichen, wenn es knapp wird schickt man jemanden los der den Schiri schlägt, sodass er die Partie abbrechen muss und man sicher gewinnt ohne die letzten 10 min zu spielen.
 
 32  
 0

A.S. (PID=32382)schrieb am 16.05.2018 um 16:37 Uhr
Erstens wurde kein Schiri geschlagen, und zweitens so einen Jungen unerfahrenen Schiedsrichter zu schicken war falsch. Der Schiedsrichter war völlig überfordert und hat sehr viele Fehlentscheidungen getroffen. Zudem hatte die Asv Kleinottweiler es nicht nötig, einen auf Spielfeld zu schicken, um es zum Abbruch zu führen. Kleinottweiler hatte die Partie völlig unter Kontrolle und war die bessere Mannschaft. Man könnte das Spiel unterbrechen und nach 5 min wieder weiterspielen lassen, beide Mannschaften wollten dies aus aber nur der Schiedsrichter wusste nicht was er machen soll.
 
 2  
 27

Abnormal (PID=47)schrieb am 16.05.2018 um 23:13 Uhr
So ein Verhalten soll, kann und darf nicht toleriert werden und MUSS mit voller Härte bestraft werden um ein Zeichen zu setzen und künftige abzuschrecken. Es sollte als Niederlage für den asv gewährt werden und auch noch eine Geldstrafe für den Verein verhängt werden. Der Spieler sollte auch Saison übergreifend mehrere Wochen gesperrt werden. Das wäre mal ein Zeichen und würde klarstellen das sowas auf keinster Weise toleriert wird! Zum Thema das der Schiedsrichter zu jung und unerfahren ist... Soll ein Schiedsrichter jetzt erst 10 Jahre Erfahrung haben um Spiele im Abstiegs- oder Aufstiegskampf zu leiten???
 
 12  
 0

Fan (PID=20750)schrieb am 17.05.2018 um 00:15 Uhr
Nach so einer Aktion...unabhängig wie der Schirri gepfiffen hat gibts nur ein Urteil zugunsten der SFW und Kleinottweiler sollte den Übeltäter sofort suspendieren oder muss mit dem Gewissen leben falls der Verein absteigt das er alles dafür getan hat!! Wenns da zu einem Wiederholungsspiel kommt dann kann man die Schirris als Freiwild ansehen und tendiert nach Nachahmung!! Aber der SFV ist ja immer für Überraschungen gut!!
 
 10  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 1

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

real (PID=1385)schrieb am 17.05.2018 um 06:37 Uhr
Hallo Wann ist mit einem Urteil zu rechnen bzw. wann ist die Verhandlung ?
 
 0  
 0

Spielbeobachter (PID=57700)schrieb am 24.05.2018 um 15:07 Uhr
Mittlerweile ist bekannt, dass die Spruchkammer des SFV, die drei Punkte den SF aus Walsheim zugesprochen hat. In meinen Augen eine nicht konsequente und daher irreguläre Entscheidung. In einem ähnlich gelagerten Fall bei der Pokalbegegnung zwischen dem SV Noswendel und den SF Köllerbach wurde ein Wiederholungsspiel anberaumt. Auch hier war ein Funktionär aus Noswendel aktiv am Spielabbruch beteiligt. In Kleinottweiler hatte zwar ein Aussenstehender dem SR die Karte aus der Hand befördert, allerdings kann von einer Tätlichkeit gegen den SR bei weitem nicht gesprochen werde. Die Situation hatte sich schon längst beruhigt, als sich der junge SR ,von wem auch immer, zum Abbruch überreden ließ. In diesem Moment war der SR überfordert, obwohl er bis dahin garnicht so schlecht gepfiffen hatte. Den Spielabbruch hätte er aber, auch aufgrund der für SR geltenden Maßgaben, nicht vollziehen dürfen. Aus diesem Grund ist das Strafmaß gegen die ASV nicht nachvollziehbar.
 
 1  
 1

SCB-Onlineschrieb am 24.05.2018 um 15:30 UhrPREMIUM
@ Spielbeobachter: Dein Kommentar würde besser hierher passen: http://scbonline.ath.cx/scb/beitragsn.php?id=8315

Dort haben wir alle Infos zur Wertung der Partie zusammengefasst...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 2. Okt. 2022 ganztägig11. Spieltag (18er-Ligen)  
So 2. Okt. 2022 ganztägig9. Spieltag (16er-Ligen)  
Mo 3. Okt. 2022 ganztägigTag der Deutschen Einheit  
So 9. Okt. 2022 ganztägig12. Spieltag (18er-Ligen)  
So 9. Okt. 2022 ganztägig10. Spieltag (16er-Ligen)  
Mi 12. Okt. 2022 ganztägig5. Runde Saarlandpokal  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03