Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
VL: "Jahrhundertspiel" in Limbach    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 5. Dezember 2017

Die Fußballfans, die am Wochenende trotz winterlichem Wetter den Weg auf den Kunstrasenplatz nach Limbach gefunden haben, werden sich über ihre Entscheidung nicht ärgern: Nicht wenige sprachen nach der unglaublichen Aufholjagd der heimischen Palatia nach einem 0:3-Rückstand gegen den Tabellenführer des SV Rohrbach von einem Jahrhundertspiel.
Die Fans sahen in Limbach trotz winterlicher Außenbedingungen einen heißen Abschluss des Spieljahres 2017 in dem Sven Pfeiffer (19.) vor nur 70 Fußballfans die frühe Führung für den SV Rohrbach erzielte. Norman Schmitt legte in der 21. und 40. Minute mit einem Doppelpack für die Gäste nach und sorgte für eine beruhigende SVR-Führung zur Pause. Nach dem Pausentee war es Tim Mohr (55.), der für ein wenig Hoffnung bei der Palatia sorgte und auf 1:3 verkürzte. Als Jens Menzer (63.) vom Elfmeterpunkt für das 2:3 sorgte und Rohrbachs Simon Ikas die Rote Karte sah, witterten die abstiegsbedrohten Hausherren ihre Chancen und tatsächlich schaffte die Palatia in der Schlussphase die Wende: Lukas Wemmert (85.) glich zum 3:3 aus, ehe Julian Lauer (88.) die Palatia mit 4:3 in Front bringen konnte und für den Siegtreffer der Palatia sorgte.
„Wir hatten reichlich Weihnachtsgeschenke verteilt“, kommentierte der Limbacher Trainer Alexander Ogorodnik das Geschehen bis zur Pause in der Saarbrücker Zeitung. In der Limbacher Kabine gab es nur eine ganz kurze Ansprache des Trainers. „Ich musste nicht viel sagen und habe nur an ihre Ehre appelliert. Es gab im Hinblick auf die zweite Halbzeit nur zwei Alternativen: Entweder fortan richtig Gas geben und alles raushauen, was geht – oder sich abschießen zu lassen“, sagte Ogorodnik.
Seine Elf versammelte sich vor der Pause im Kreis und schaffte am Ende das Unmögliche. „Nun können wir etwas entspannter in die Winterpause gehen“, freute sich Ogorodnik. Ein solches Spiel hat natürlich zwei Seiten: „Beide Mannschaften wollten spielen. Der Kunstrasen war zu Beginn noch ziemlich grün“, meinte Rohrbachs Spielausschuss-Vorsitzender Renzo Ortoleva. „Wir sind eine Mannschaft, die nicht einen Schritt zurückgehen darf. Wir haben ein paar Prozent nachgelassen und der Gegner hatte nichts mehr zu verlieren“, sagte Ortoleva.
Damit schließt der FC Palatia Limbach das Spieljahr 2017 mit 18 Punkten auf Rang 13 ab, der SV Rohrbach steht mit 33 Punkten auf Rang zwei der Tabelle punktgleich mit dem Spitzenreiter der SG Marpingen-Urexweiler, hat allerdings ein Spiel mehr absolviert als die SG.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Dezember 2017

Aufrufe:
1045
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 26. Mai 2022 ganztägigChristi Himmelfahrt  
So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  
So 5. Juni 2022 ganztägig30. Spieltag 16er-Ligen  
Mo 6. Juni 2022 ganztägigPfingstmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03