Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Verwirrung um den vierten Wechsel    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 26. September 2017

Der Ausschluss der SG Lebach-Landsweiler aus dem Saarlandpokal sorgt auch weiter für Gesprächsstoff. Ein vierter Wechsel hatte dafür gesorgt, dass der Sieg der SG gegen die SG Dirmingen-Berschweiler (5:2 nach Elfmeterschießen) wertlos war. Da beide Vereine auf einen Widerspruch verzichteten ist das Urteil mittlerweile rechtskräftig. „Wir haben durch einen Anwalt prüfen lassen, ob sich ein Einspruch lohnt“, sagt der Vorsitzende des FV Lebach, Thomas Kuhn in der Saarbrücker Zeitung „Dieser war jedoch der Meinung, dass die Erfolgsaussichten gering wären, deshalb haben wir darauf verzichtet.“
Viel Aufregung gab es auch vor allem deswegen, weil die SG Dirmingen-Berschweiler den Protest nach verstreichen der Frist eingelegt hatte und dennoch verhandelt wurde. „Der Schiedsrichter der Partie hat einen Vermerk gemacht, dass vier Mal gewechselt wurde. Deshalb wurde der Fall verhandelt. Der Einspruch von Dirmingen-Berschweiler hat damit nichts zu tun.“, so der SFV-Spielleiter Adalbert Strauß. Auch die Tatsache, dass die SG Lebach-Landsweiler behauptete der Unparteiische hätte vor der Verlängerung bestätigt, dass ein vierter Wechsel möglich ist, sorgte für Unmut und Verwirrung bei der SG und auch bei vielen Usern auf SCB-Online. Strauß sieht die Spielordnung allerdings nicht in der Verantwortung des Unparteiischen. „Der Schiedsrichter muss die Regeln kennen, nicht die Spielordnung“, erklärt Strauß.

Aber wie oft darf nun gewechselt werden? Generell ist eine Einführung des vierten Wechsels im Pokalwettbewerb nicht geplant. „Am Verbandstag gab es keinen entsprechenden Antrag“, stellt er klar. „Wenn die Mehrheit der Vereine dies wünschen würde, könnten wir uns darüber Gedanken machen“, sagt der Spielleiter. Auch der vierte Wechsel (in der Verlängerung) im DFB-Pokal befindet sich noch in einer Probephase.
Beschlossene Sache ist dagegen seit dem Verbandstag am 17. Juni, dass – wie seit der vorheigen Saison schon in den Kreisligen A schon üblich – künftig auch in den Bezirksligen ein vierter Wechsel eingeführt wird. Ein entsprechender Antrag der SF Winterbach wurde auf dem Verbandstag mit großer Mehrheit angenommen. Dennoch darf in den sechs saarländischen Bezirksligen derzeit aber nur drei Mal gewechselt werden, weil dem SFV noch die Zustimmung vom DFB fehlt. „Wann diese kommt, kann ich noch nicht sagen“, erklärt Strauß. Derzeit darf also einzig und alleine in den saarländischen Kreisligen A ein vierter Wechsel durchgeführt werden.


Schreiben des SFV an die Vereine vom 26. Juli 2017:
Guten Tag, meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Fußballfreunde!

Punkt 1) Es geht um die beiden Anträge der SF Winterbach (§ 57 (1)und(2) Spielordnung – Spielertausch / Wiedereinwechslung)vom Verbandstag 2017 in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Der Verbandstag hatte am 17. Juni 2017 beschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die DFB Gremien einen Spielertausch bis zu 4 Spielern inclusive Wiedereinwechslung in allen Spielklassen des Saarländischen Fußballverbandes zu ermöglichen. Hier wollte ich Sie vor Beginn der Saison 2017/18 informieren, ob die Zustimmung durch die DFB Gremien vorliegt. Da die DFB Gremien diesen Beschluss bis dato noch nicht gefasst haben, gilt bis auf weiteres die bisherige Regelung, in der es heißt:

(1) Während des ganzen Spiels, einschließlich einer evtl. Verlängerung dürfen bis zu 3 Spieler ausgetauscht werden. Der Austausch ist nur während einer Spielunterbrechung zulässig und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Punkt 2) Der Spielausschuss des SFV hat beschlossen, in den Spielen der 1. Runde des Sparkassen-Pokal Saar 2017/2018, in denen zwei Mannschaften der Kreisligen A gegeneinander antreten, die Regelung des § 57 (2) analog den Meisterschaftsspielen zuzulassen. In der 2. Runde zählt diese Ausnahmeregelung nicht mehr. Im Absatz 2 des § 57 SpO heißt es:

(2) In Meisterschaftsspielen der Kreisligen A und in Entscheidungsspielen zwischen 2 Vereinen der Kreisligen A können bis zu 4 Spielerwechsel durchgeführt werden, wobei ein ausgewechselter Spieler wieder eingewechselt werden kann.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. September 2017

Aufrufe:
901
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 26. Mai 2022 ganztägigChristi Himmelfahrt  
So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  
So 5. Juni 2022 ganztägig30. Spieltag 16er-Ligen  
Mo 6. Juni 2022 ganztägigPfingstmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03