Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SP: Diskussionen um Wechselfehler    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 21. September 2017

Mächtig Diskussionsbedarf gibt es derzeit im Saalandpokalwettbewerb: Der Saarlandligist der SG Lebach hatte sich dort in der 3. Runde im Elfmeterschießen mit 5:2 bei der SG Dirmingen-Berschweiler durchsetzen können. Allerdings hatte die SGL zwei Minuten vor dem Spielende eine vierte Auswechslung durchgeführt und genau dieser Wechsel sorgt dafür, dass die SG Lebach nun aus dem Saarlandpokal ausgeschlossen wurde. Eine zusätzliche Auswechslung in der Verlängerung ist im saarländischen im Gegensatz zum DFB-Pokal (noch) nicht erlaubt. Der Vorsitzende des FV Lebach, Thomas Kuhn, erklärt in der Saarbrücker Zeitung: „Auf dem Verbandstag wurde gesagt, dass der SFV die DFB-Regel, dass im Pokal in der Verlängerung ein viertes Mal gewechselt werden kann, übernimmt.“
SFV-Spielleiter Adalbert Strauß widerspricht: „Wir haben dort lediglich gesagt, dass wir diese Regel übernehmen könnten, wenn der DFB zustimmt. Ferner wurde gesagt, dass wir, falls wir dies tun, dies noch einmal extra bekannt gegeben wird. Dies ist aber bislang noch nicht geschehen.“ Strauß ergänzt: „Wir haben zudem den Vereinen vor dem Rundenstart schriftlich mitgeteilt, dass weiterhin nur drei Wechsel erlaubt sind.“ Das Schreiben an die Vereine ist unten angehängt.
Für Unmut sorgt aber ein weiterer Fakt: Lebach hatte den Unparteiischen Marcelo Moraga gefragt, ob ein vierter Wechsel möglich ist und dieser habe dies bejaht. „Wenn der Schiedsrichter als Spielleiter so etwas sagt, muss man sich doch drauf verlassen können, dass dies auch so ist“, moniert Lebachs Vorsitzender. „Der Verband hat aber gesagt, wir hätten wissen müssen, dass der zusätzliche Wechsel nicht erlaubt ist – auch wenn der Schiri mit seiner Aussage einen Fehler gemacht hat.“ Daher sei es eine „bodenlose Frechheit“ seine Mannschaft auszuschließen.
Der Gegner der SG Dirmingen-Berschweiler legte Protest ein, wodurch der Wechselfehler überhaupt erst aufgefallen ist. Da dieser Protest aber nicht fristgerecht eingeht wird der SV Elversberg in der 4. Pokalrunde kampflos in die nächste Runde einziehen. „Ich wusste nicht, dass die Widerspruchsfrist im Pokal kürzer ist als in der Liga“, sagt Dirmingens Vorsitzender Björn Krabbe. Im Pokalwettbewerb muss ein Widerspruch gegen eine Spielwertung binnen 48 Stunden erfolgen – in der Liga hat man dafür länger Zeit. Was Krabbe wundert: „Für mich ist nicht verständlich, dass der Widerspruch noch verhandelt wurde, obwohl wir zu spät dran waren. Es tut mir leid, dass Lebach-Landsweiler jetzt deshalb noch bestraft wird.“


Schreiben des SFV an die Vereine vom 26. Juli 2017:
Guten Tag, meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Fußballfreunde!

Punkt 1) Es geht um die beiden Anträge der SF Winterbach (§ 57 (1)und(2) Spielordnung – Spielertausch / Wiedereinwechslung)vom Verbandstag 2017 in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Der Verbandstag hatte am 17. Juni 2017 beschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die DFB Gremien einen Spielertausch bis zu 4 Spielern inclusive Wiedereinwechslung in allen Spielklassen des Saarländischen Fußballverbandes zu ermöglichen. Hier wollte ich Sie vor Beginn der Saison 2017/18 informieren, ob die Zustimmung durch die DFB Gremien vorliegt. Da die DFB Gremien diesen Beschluss bis dato noch nicht gefasst haben, gilt bis auf weiteres die bisherige Regelung, in der es heißt:

(1) Während des ganzen Spiels, einschließlich einer evtl. Verlängerung dürfen bis zu 3 Spieler ausgetauscht werden. Der Austausch ist nur während einer Spielunterbrechung zulässig und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Punkt 2) Der Spielausschuss des SFV hat beschlossen, in den Spielen der 1. Runde des Sparkassen-Pokal Saar 2017/2018, in denen zwei Mannschaften der Kreisligen A gegeneinander antreten, die Regelung des § 57 (2) analog den Meisterschaftsspielen zuzulassen. In der 2. Runde zählt diese Ausnahmeregelung nicht mehr. Im Absatz 2 des § 57 SpO heißt es:

(2) In Meisterschaftsspielen der Kreisligen A und in Entscheidungsspielen zwischen 2 Vereinen der Kreisligen A können bis zu 4 Spielerwechsel durchgeführt werden, wobei ein ausgewechselter Spieler wieder eingewechselt werden kann.


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(21.09.2017)
BZL: Zwei Verletzte bei SVB-Reserve
(21.09.2017)
VL: Ruppert: "Titelanwärter Nummer eins!"



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 21. September 2017

Aufrufe:
1098
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Manfred Dierschrieb am 22.09.2017 um 19:02 UhrPREMIUM
Himmel, welch ein Durcheinander ... der SFV hat andere Regeln als der DFB ... der Schiri kennt diese Regeln nicht und gibt dem Verein falsche Informationen ... die Einspruchsfrist im Pokal ist eine andere als im Ligabetrieb ... der Widerspruch wird verhandelt, obwohl die Einspruchsfrist abgelaufen ist und der Widerspruch somit eigentlich unzulässig ist ... und am Ende des Tages hat der Verein das Nachsehen, der eigentlich am wenigsten dafür kann. Das ist mal wieder typisch, antatt einfach den gesunden Menschenverstand walten zu lassen.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 6  
 1

Jürgen Weberschrieb am 22.09.2017 um 21:24 UhrPREMIUM
@Manfred Dier. Kann Dir nur zustimmen. Mal wieder typisch für die Gerichtsbarkeit beim SFV. Ich hoffe, das die SG Lebach Protest gegen die Entscheidung einlegt und Recht bekommt.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 1

martin (PID=1020)schrieb am 22.09.2017 um 22:05 Uhr
Manfred u. Jürgen,normalerweise sollte man als Trainer oder Vorstand eines Saarlandligisten schon wissen wie viele Spieler man wechseln kann.Schiri wurde gefragt.Was der alles wissen soll!Im Zweifelsfall berufen sich irgendwelche Leute immer auf den Schiri. Finde ich nicht gut.Zumal in diesem Spiel ein Mitarbeiter des SfV selbst bei Lebach gespielt hat.Hätte doch auf den Wechselfehler hinweissen können!
 
 1  
 2

Manfred Dierschrieb am 22.09.2017 um 22:18 UhrPREMIUM
Martin, du hast schon recht, dass man dies in dieser Spielklasse erwarten kann. Wenn man aber unsicher ist, muss man den Schiri fragen dürfen, der muss es auf jeden Fall wissen. Und mal im Ernst: der Spieler wurde 2 Mins vor Schluss eingewechselt, was sollte der noch bewegen? De lege hat der Verband natürlich recht, so zu entscheiden, vorliegend wünscht man sich als Außenstehender aber schon etwas mehr Fingerspitzengefühl ob der besonderen Umstände.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 1

martin (PID=1020)schrieb am 22.09.2017 um 23:20 Uhr
@Manfred ,tut mir leid dir zu widersprechen,der Schiri kann das alles gar nicht wissen ausser er müsste Profi sein. Und dann immer dieses Fingerspitzengefühl, dann brauchen wir keine Regeln mehr.
 
 3  
 2

Jürgen Weberschrieb am 23.09.2017 um 08:59 UhrPREMIUM
@Martin. Ich glaube, es geht hier auch nicht um den Schiedsrichter. Für mich ist es unverständlich, dass ein Protest nachverhandelt wird, der schon eigentliche hätte gar nicht mehr verhandelt werden dürfen. Das ist die Krux. hier könnte man von \\\"Willkür\\\" ausgehen. Bei dem einen Verein interessiert uns die Einspruchsfrist nicht und bei dem andern schauen wir genau nach. Entweder gibt es Fristen oder keine. Ist die Frist für einen Protest abgelaufen, hat der Verein eben Pech gehabt.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 4  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 28. Jan. 2023  -  29. Jan. 2023Bliestal-Cup 2023  (Würzbachhalle Niederwürzbach)

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03