Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Zwei torreiche Remis am Mittwoch    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        

VERFASST VON Marc Schaber, 15. März 2017

Zwei witterungsbedingte Spielabbrüche gab es in der Bezirksliga Homburg am 18ten Spieltag, daher rollte der Ball am Mittwochabend in Rohrbach und in Ludwigsthal:



SV Rohrbach II
SF Walsheim


 
3:3
(2:3)


Hinspiel:
0:5


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Marvin Schneider (SF Walsheim / 79.)
Tore:
0:1 Sebastian Schubert (13.)
0:2 Sebastian Schubert (17.)
1:2 Felix Lang (23.)
2:2 Christian David (26.)
2:3 Joachim Schubert (37.)
3:3 Jonas Seiler (79. / FE)


Schiedsrichter: Folgt in Kürze
SV Rohrbach II: Folgt in Kürze
SF Walsheim: Folgt in Kürze

Beim Nachholspiel auf dem Rohrbacher Hartplatz ging es hoch her: Sebastian Schubert (13., 17.) brachte zunächst den Spitzenreiter mit einem Doppelpack in Front, eh Felix Lang (23.) und Christian David (26.) für den 2:2-Ausgleich sorgten. Joachim Schubert (37.) konnte vor der Pause mit seinem dritten Treffer zur erneuten SFW-Führung einnetzen. Nach dem Pausentee blieb es lange bei der knappen Gästeführung, ehe Jonas Seiler (79. / FE) vom Elfmeterpunkt zum 3:3-Ausgleich einnetzte. Zuvor war Walsheims Marvin Schneider mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen worden.
Walsheim steht durch das Remis wieder alleine an der Tabellenspitze und hat mit 48 Punkten einen Zähler mehr als der Verfolger aus Bierbach auf dem Konto. Der SV Rohrbach II rangiert mit 28 Punkten auf Rang sieben.



SC Ludwigsthal
FC Viktoria St. Ingbert


 
3:3
(2:0)


Hinspiel:
1:4


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: SC Ludiwgsthal (90.), SC Ludwigsthal (90. + 1.)
Tore:
1:0 Kevin Portino (15.)
2:0 Fatih Kök (25.)
3:0 Kevin Portino (55.)
3:1 Tim Klein (80.)
3:2 Tim Klein (86.)
3:3 Tim Klein (90.)


Schiedsrichter: Tomas Stopp
SC Ludwigsthal: Tor: Skornjakovic, Jürgen; Feld: Ackigöz, Ismael - Klein, Markus - Negarajah, Vinoth - Potrino Kevin - Spanioil, Sascha - Kök, Fatih - Bertucci, Sandro - Neu, Rene - Schäfer, Nico - Stauner, Marvin; Spielerwechsel: (79.) Neu, Rene / Platz, Michael
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Bamberg, Dennis; Feld: Klein, Tim - Dick, Joschua - Hoffmann, MAtthias - Potdevin, Kevin - Emisch, Wladimir - Stolz, Christian - Burgmeister, thomas - Schmid, Aljoscha - Schales, Tobias - Meyer, Daniel; Spielerwechsel: (46.) Emisch, Waldimir / Binger, Christian - (77.) Burgmeister, Thomas / Rudolph, Jan

Auch in Ludwigsthal stand an diesem Mittwochabend ein Nachholspiel auf dem Programm an dessen Ende sich der SCL und der FC Viktoria St. Ingbert mit einem 3:3-Remis die Punkte teilen. Zunächst startete der SCL besser und ging durch Kevin Portino (15.) und Fatih Kök (25.) schon zur Pause mit 2:0 in Front. Kevin Portino (55.) legte nach der Pause das 3:0 und die vermeintliche Vorentscheidung nach, Tim Klein (80., 86., 90.) rettete seiner Elf mit einem Hattrick binnen zehn Minuten aber noch einen Punkt. Die Hausherren erhielten in der Schlussphase noch zwei Ampelkarten Damit steht der SCL mit acht Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, die Viktoria mit 21 Zählern auf Rang 12.


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele 18. Spieltag

Mittwoch, den 15. März 2017 alle um 19:00 Uhr

SC Ludwigsthal - FC Viktoria St. Ingbert 3:3 (2:0)
SV Rohrbach II - SF Walsheim 3:3 (2:3)



Bezirksliga Homburg, 20. Spieltag

Sonntag, den 19. März 2017 alle um 15:00 Uhr

FC Bierbach - FV Biesingen
SV Rohrbach II - FC Viktoria St. Ingbert
SF Reinheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Niederbexbach - SF Walsheim
SV Altheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
DJK St. Ingbert - SV Bliesmengen-Bolchen II
SC Ludwigsthal - SG Hassel
SV Heckendalheim - SG Erbach



Damit ist der 18. Spieltag komplett, am kommenden Wochenende steht der 20ste Spieltag auf dem Programm, wenn das zweite Saisondrittel beendet wird.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 15. März 2017

Aufrufe:
1326
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
FAN (PID=4130)schrieb am 15.03.2017 um 23:42 Uhr
Der schiri in rohrbach war eine frechheit. Schon bei dem abgebrochenem spiel total überfordert Und diesesmal war es eine Katastrophe. Sowas zu soeinem spiel zu schicken... Den kann man nichtmal bei der f jugend einsetzten.... Rohrbach hielt gut dagegen aber der schiri hat dieses spiel entschieden. Mit krassen fehlern in der halbzeit 2. Es fehlte nurnoch das er rohrbach zum sieg gepfiffen hätte.
 
 6  
 11

Ohne..vereinsbrille (PID=26712)schrieb am 16.03.2017 um 07:44 Uhr
Das Spiel in Rohrbach war ein schnell geführtes und schwer zu leitendes spiel in dem meistens nur mit langen und heraus geschlagenen Bällen agiert wurde. Meiner Meinung nach hat der Schiedsrichter mehrfach vollkommen richtige Entscheidungen getroffen. Bei strittigen Situationen sei es dahin gestellt ob ein erfahrener Schiri die Situation anders bewertet hätte. Vor dem 2:0 gab der Schiri keinen Einwurf zugunsten Rohrbachs unmittelbar danach kam es zum Freistoß für Walsheim der zum Tor führte. Eine 2:0 Führung der man im Nachhinein nicht so einfach verschenken .Was hervorzuheben ist ist die Tatsache,dass von der Rohrbacher und walsheimer bank mehrfach Richtung Schiri angegangen wurde. (Daumen hoch für das aufräumen in der ersten Halbzeit auf der Bank, sieht man nicht oft) wahrscheinlich wäre ein mittelkreisparker den Herren lieber gewesen der alles durchgewunken hätte. Der eingesetzte Schiri war eher einer der schnellsten auf dem Platz... und klar machen junge Schiris Fehler. Wie soll man sonst lernen? dass die rohrbacher Abwehr bei Standards und die Walsheimer bei Kontern total überfordert war gibt ja wohl das Ergebnis wieder.
 
 6  
 7

FAN (PID=4130)schrieb am 16.03.2017 um 10:24 Uhr
Der 11 war ein witz. Sogar rohrbach hat diesesn pfiff nicht verstanden. Die gelb-rote karte war ebenso eine lachnummer... Bis jetzt kann niemand sagen was er da \\\"gehört\\\" haben soll. Und gegen schluss hätte er sogar rohrbach fast noch das 4:3 geschenkt als der spieler 2m im abseits steht und dazu den ball noch mit der hand mitnimmt. Auch das sieht er und lässt weiterlaufen. Glück das walsheims torhüter in der situation sehr gut reagiert hat!
 
 3  
 3

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 16.03.2017 um 10:56 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 1  
 0

Jep (PID=36638)schrieb am 16.03.2017 um 10:56 Uhr
Das Spiel war ein sehr schnell geführtes Spiel und spielerisch gesehen war die Rohrbacher Mannschaft viel gefährlicher und erarbeitete sich auxh so die größeren Chancen aus dem Spiel. Das Walsheim bei Standarts gefährlich ist,ist natürlich keine Frage.Im Hinspiel bekam man schon dadurch 4 Gegentore. Der Schiedrichter hat meiner Meinung nach insgesant ein gutes Spiel gepfiffen mit kleineren Fehlern. Diese aber sowohl gegen Walsheim,als auch gegen Rohebach. Fazit: verdientes unentschieden mit spielerischer Überlegenheit der Rohrbacher auf dem Feld
 
 3  
 1

Jep (PID=36638)schrieb am 16.03.2017 um 14:43 Uhr
Bitte relativier mal deine Sicht und schau dir nicht das gesamte Spiel in deiner Walsheimer Sicht an. Beim letzten Angriff nahm der Spieler tatsächlich den Ball mit der Hand mit. Abseits war es aber keins,da der Spieler in der eigenen Hälfte startete. Also Regeln nochma genauer durchlesen empfiehlt sich.Hätte Walsheim die 3 Punkte geholt wäre es ebenfalls unverdient gewesen. Summa sumarum ist das unentschieden ein fairers Ergebnis. Wer das anders sieht sollte seine vereinsorientierte Sicht mal ablegen
 
 2  
 3

martin (PID=5508)schrieb am 16.03.2017 um 22:09 Uhr
@Fan,einfach zufrieden sein dass jeden Sonntag ein Schiedsrichter zu Spielen 1.u.2 Mannschaft kommt .Vielleicht mal Schieri Lehrgang machen u. selbst pfeifen.Kannst dir dann Urteil über Frechheit u. Katastrophe selbst bilden!
 
 2  
 2

Kelly-Fan (PID=86)schrieb am 17.03.2017 um 21:53 Uhr
Hätten die Rohrbacher nur mal Christoph Kellmeyer aus der Dritten zurückgeholt, dann wäre das Spiel auch anders verlaufen. Mit ihm in der Startaufstellung hätte man von Beginn an dominiert. Die Schiedsrichterdiskussion wäre gar nicht erst aufgekommen. Des Weiteren bin ich der Meinung, dass ein Josef Hampp, mit seinem präzisen Kurzzpassspiel, nochmal neue Impulse hätte setzen können. Beide Spieler verfolge ich nun schon seit Jahren, leider hat Herr Schiffer hier eine andere Sicht auf die Dinge.
 
 1  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  
So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03