Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Das "andere Interview" mit Johannes Dithmar    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Alexander Wenzel & Marc Schaber, 11. August 2016

Der Ball rollt wieder und auch das „andere Interview“ mit Alexander Wenzel geht in die nächste Runde, die Woche erneut mit einem spannenden Gesprächspartner: Johannes Dithmar vom SV Alschbach. Diese Woche im Interview eigentlich ein Name den man mit dem FC 09 Niederwürzbach in Verbindung bringt, der aber seit dieser Saison beim SV Alschbach seine Fußballschuhe schnürt: Johannes Dithmar.
Über Johannes brauch man nicht viel zu sagen, denn jeder der mit ihm zu tun hat, kann bestätigen, dass Johannes ein fairer Sportsmann und sehr sympathischer Mensch ist, außer wenn er zum Freistoß antritt. Heute reden wir mit Johannes über seinen neuen Verein, die sportliche Entwicklung der Ligen und über Christiano Ronaldo.


SCB-Online: Hallo Johannes, wie geht es Dir?
Johannes Dithmar: Servus Alex, alles gut soweit, danke!

SCB-Online: Am letzten Wochenende ging die neue Fußballsaison endlich wieder los. Zum Auftakt gab es für euch leider eine 2:4-Niederlage gegen die SG Paar Medelsheim. Kannst Du uns ein paar Worte zum Spiel sagen?
Johannes Dithmar: Endlich ging es wieder los. Nach der Vorbereitung ist das erste Pflichtspiel immer etwas Besonderes, vor allem für mich im neuen Verein und nach über sechs Monaten Verletzungspause. Mit dem Spiel selbst können wir trotz der Niederlage eigentlich ganz zufrieden sein. Die Einstellung stimmte und lässt für die Zukunft hoffen. Am Ende war Medelsheim aufgrund der Chancen aber der verdiente Sieger.

SCB-Online: Kann man sagen diese Saison ist es „erlaubt“ in Medelsheim zu verlieren?
Johannes Dithmar: „Erlaubt“ trifft es ganz gut. Sie verfügen über klasse Einzelspieler, die immer in der Lage sind ein Spiel zu entscheiden.

SCB-Online: Wer sind für Dich die Favoriten auf den Aufstieg in der Kreisliga A Bliestal?
Johannes Dithmar: Die üblichen Verdächtigen: Die SG Paar Medelsheim, der TuS Ormesheim, der FC Palatia Limbach II, der SV Oberwürzbach und der SV Bruchhof-Sandorf, den ich aber selbst nicht kenne.

SCB-Online: Ist das für Dich persönlich auch noch ein „Traum“, der Aufstieg? Du konntest in den letzten Jahren immer lange hoffen, musstest dich dann aber am Ende doch leider geschlagen geben.
Johannes Dithmar: Wäre ja schlimm wenn als Fußballer nicht den Traum vom Aufstieg hätte (lacht)!

SCB-Online: Wäre das eine vielleicht eine Sensationsgeschichte? Der SV Alschbach steigt in die Bezirksliga auf?
Johannes Dithmar: Mit Sicherheit eine Sensation aber im Fußball passieren ja immer verrückte Sachen (lacht).

SCB-Online: Wie hoch ist die Arbeit anzurechnen, die in den letzten Jahren beim SV Alschbach geleistet wurde? Es gab schon viele schwere Zeiten, aber Leute wie Sascha Geble, Markus Blatt, Alban Degel oder Martin Kahl - um hier nur einige zu nennen - haben es immer wieder gepackt, das der SVA am Spielbetrieb teilnahm.
Johannes Dithmar: Nach meinen ersten Eindrücken kann man den Verantwortlichen nur ein dickes Lob aussprechen. Der Verein lebt von der Kameradschaft und jeder arbeitet Hand in Hand.

SCB-Online: Unabhängig von den Gründen, ist es dann nicht schade, dass ein Verein, wie der FC 09 Niederwürzbach, zur Zeit um seinen weiteren Fortbestand bangen muss?
Johannes Dithmar: Natürlich ist es schade, wenn man bedenkt, dass Niederwürzbach der größte Blieskasteler Ortsteil ist.

SCB-Online: Es kommen immer mehr Spielgemeinschaften. Andere Vereine müssen Mangels Personal abmelden oder stehen in der Schwebe. Was ist Deine persönliche Meinung wo dieser Trend hingehen wird?
Johannes Dithmar: Das wird wohl leider immer mehr zum Thema werden, dass Vereine komplett abmelden oder Spielgemeinschaften gebildet werden. Prioritäten und Engagement liegen bei vielen meist woanders, nicht mehr vergleichbar zu meiner Anfangszeit als Aktiver.

SCB-Online: Wenn man den Namen Johannes Dithmar liest, verbindet man diesen natürlich direkt mit dem FC 09 Niederwürzbach., Musst Du Dich selbst erst nochmal daran gewöhnen jetzt in Rot aufzulaufen?
Johannes Dithmar: Rot fehlte mir noch. Nach dem SV Rohrbach (grün), dem FV Biesingen (blau) und dem FC 09 Niederwürzbach (gelb) musste es ja jetzt rot werden (lacht).

SCB-Online: War für dich direkt klar, dass, wenn Du wechselst, Du nur zum SV Alschbach gehst? Ein Mann von deiner Qualität hatte sicherlich auch noch weitere interessierte Vereine in der Hinterhand.
Johannes Dithmar: Da ich einige beim SVA auch privat kenne, ging die Tendenz auch dorthin. Es gab zwar einige Anfragen aber was wirklich Überzeugendes war nicht dabei.

SCB-Online: Wie wichtig war bei Deiner Entscheidungsfindung auch, dass mit Mathias Schwarz und Daniel Rudolph zwei weitere Hochkaräter des FC Niederwürzbach nach Alschbach gegangen sind?
Johannes Dithmar: Das machte die Entscheidung natürlich leichter. So haben wir eine Fahrgemeinschaft und man kann schon mal das ein oder andere Bier mehr trinken (lacht).

SCB-Online: Die meisten Fußballer sagen wenn sie bei einem Verein mit einem Rasenplatz sind: „Nie mehr Hartplatz!“ Sollte man niemals „Nie“ sagen (lacht). Wie ist diese Umstellung für Dich?
Johannes Dithmar: Das war noch nie ein Problem für mich. Ich wurde ja auch auf einem Hartplatz groß und kann Sonntags auch nicht sagen "Die haben rote Erde. Da spiele ich nicht".

SCB-Online: Du hast bereits in der Zusammenarbeit mit Mathias Schwarz, Trainererfahrungen gesammelt. Wäre das noch einmal etwas für Dich, eine Mannschaft zu trainieren, ob alleine oder als Gespann?
Johannes Dithmar: Zur Zeit nicht. Ich bin froh, mich mal nur auf mein Spiel zu konzentrieren

SCB-Online: Wie hat sich der Fußball in unseren Klassen gegenüber Deiner aktiven Anfangszeiten geändert?
Johannes Dithmar: Qualitativ würde ich die Klassen zu meiner Anfangszeit als stärker einschätzen, wenn ich z. B. an die damalige Landesliga denke. Was man aber sagen kann ist, dass heute bereits in den unteren Klassen viel Wert auf Taktik gelegt wird wie z.B. Die Viererkette. Auch die Trainingsmethoden haben sich geändert.

SCB-Online: Am kommenden Wochenende spielt ihr am zweiten Spieltag der noch sehr jungen Saison gegen den TuS Lappentascherhof. Wie schätzt Du diesen Gegner ein?
Johannes Dithmar: Zum kommenden Gegner kann ich leider nix sagen. Ich kenne die Mannschaften aus dem Homburger Raum nicht

SCB-Online: Wie könnt Ihr gegen den TuS Lappentascherhof etwas Zählbares mitnehmen?
Johannes Dithmar: Wenn wir an die Leistung vom ersten Spiel anknüpfen, werden wir auf jeden Fall was Zählbares mitnehmen. Außerdem ist das unser "Kerwespiel". Und die verliert man bekanntlich nicht (lacht)!

SCB-Online: Wie tippst Du folgende Spiele?
Johannes Dithmar: SV Alschbach – TuS Lappentascherhof (Kreisliga A Bliestal) 3:1; ASV Kleinottweiler – SC Blieskastel-Lautzkirchen (Landesliga Ost) 2:4; SV Heckendalheim – SF Walsheim (Bezirksliga Homburg) 2:2; SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – SV Rohrbach (Verbandsliga Nordost) 3:2

SCB-Online: Du hattest vor einiger Zeit wegen einer Herzmuskelentzündung aussetzen müssen. Musst du noch oft daran denken? Ist es jetzt so, dass Du, wenn Du z. B. erkältet bist, eher sagst „So, tut mir leid aber vom Training bleibe ich heute zuhause“?
Johannes Dithmar: Dran denken eher weniger. Aber man wird auf jeden Fall vorsichtiger, was Sport machen angeht, wenn mal die Nase läuft oder sonst was.

SCB-Online: Im Juli dieses Jahres bist Du Heiraten gegangen. Warst Du sehr nervös am Altar?
Johannes Dithmar: Ja das stimmt. Ich muss sagen ich war eigentlich sehr relaxt.

SCB-Online: Aus der Männer-Sicht: War die Hochzeit so wie Du dir selbst gewünscht/erhofft hast?
Johannes Dithmar: Das kann man so stehen lassen. Es war schon der perfekte Tag

SCB-Online: Sind deine Freistöße immer noch so gefährlich? Aus eigener Erfahrung weiß ich leider, dass nur sehr wenige Freistöße bei Dir nicht Ihr Ziel finden. Hand aufs Herz: Im direkten Freistoß-Duell gegen Christiano Ronaldo: Wer gewinnt? (lacht)
Johannes Dithmar: Ich glaube meine Quote ist aktuell besser (lacht).

SCB-Online: Möchtest Du noch etwas sagen?
Johannes Dithmar: Als täglicher Besucher eurer Seite kann man eure Arbeit nur loben. Macht weiter so.!

SCB-Online: Vielen Dank Johannes für deine Zeit. Weiterhin noch alles Gute und viel Erfolg für Dich und den SV Alschbach.


Kurzportrait:

Name: Dithmar
Vorname: Johannes
Geburtstag: 26.02.85
Position: 10er, Sturm
Starker Fuß: rechts
Lieblingsrückennummer: 10
0,5l oder 0,33l: Diggi
Kurve oder Tribüne: Kurve
Lieblingsverein: 1. FC Kaiserslautern
Rot oder weiß: Was fertig ist
Ketchup oder Senf: Senf
Sportliches Vorbild: Steven Gerrard
Bester Fußballspruch: "Wenn ich sterbe, bringt mich nicht ins Krankenhaus. Bringt mich nach Anfield. Ich wurde dort geboren!"


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(11.08.2016)
Benefizspiel des TuS ein voller Erfolg!
(10.08.2016)
LL: Holtz zurück - Furlano verletzt
1



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Alexander Wenzel & Marc Schaber, 11. August 2016

Aufrufe:
1603
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03