Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
VL: SV St. Ingbert zieht Team zurück    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 22. Juli 2016

Nun ist es offiziell, was auf SCB-Online schon vor einigen Tagen bekannt wurde: Der SV St. Ingbert zieht seine Mannschaft aus der Verbandsliga Nordost zurück und damit wird die zweithöchste saarländische Spielklasse, ebenso wie auch die höchste mit einem Team weniger an den Start gehen.
"Ich habe mich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt, diesen Schritt tun zu müssen. Aber wenn man die Situation nüchtern analysiert muss man sehen, dass es keine Wert hat", sagt St. Ingberts Spielausschuss-Vorsitzender Michael Graf dem SaarAmateur. Insgesamt 25 Spieler haben den SVI im Sommer verlassen. Mit Matthias Baumann (SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim), Joschua Martin (SV Bliesmengen-Bolchen), Ruben Brocker (SV Bliesmengen-Bolchen), Evren Igneci (Türkischer SC Neunkirchen), Vince Nagarajah (SC Ludwigsthal), Marius Herbach, Pascal Steinfels, Benjamin Schlicker, Andreas Rau, Pascal Gerwert (alle SV Rohrbach), Christian Binger, Nico Jost, Artem Ott, Dennis Sacharov (FC Viktoria St. Ingbert), Rosario Damiani, Marius Müller (SV Oberwürzbach), Sven Görgen (FC Homburg II), Kai Henze, Caesar Karl Müller (SC Halberg Brebach), Rouven Knies (SC Bliesransbach), Edin Makelic (SVGG Hangard), Neder Mehir (FC Kutzhof), Alexander Munschau (FC Hertha Wiesbach) und Karl Cesar Müller (SC Halberg Brebach) scheint die Liste der Abgänge unendlich.
Der SVI steht damit als erster Absteiger in die Landesliga Ost fest, da die Abmeldung nach dem 20. Juni 2016 erfolgt. Dort will der Club - der parallel zur sportlichen Misere auch noch einen neuen Vorstand sucht - einen Neuanfang wagen. "Wir werden auf jeden Fall versuchen in der kommenden Saison wieder eine Mannschaft zu stellen", sagt Graf. „Der letzte treue Haufen an Spielern, der zuletzt noch hier war, will bei einem Neubeginn wieder ins Mühlwaldstadion zurückkehren.“
„Wir haben diese Entscheidung nicht bewusst auf die Zeit nach dem 1. Juli verschoben. Vielmehr hat bis zuletzt die Hoffnung bestanden, doch noch einen Verbandsliga-Kader melden zu können“, betont Graf in der Saarbrücker Zeitung. Allerdings hatten sich dann einige Spieler von der bereits zuvor abgemeldeten zweiten Mannschaft doch noch kurzfristig zu einem Vereinswechsel entschieden. Sie hatten sich den Sprung von der A-Klasse in die Verbandsliga sportlich nicht zugetraut.
Nachdem der 1. und 2. Vorsitzende jeweils zurückgetreten sind, liegt nun die gesamte Vorstandsarbeit auf seinen Schultern. „Es gab zuletzt Angebote anderer Vereine, doch ich will meinen Herzensverein in der vielleicht bittersten Stunde bislang überhaupt nicht im Stich lassen. Wir werden die Arbeit wieder auf mehrere Schultern verteilen und streben sowohl im Aktiven- als auch im Jugendbereich einen kompletten Neuaufbau an. Momentan stehen wir vor einem Scherbenhaufen, aber Aufgeben ist keine Option“, betont das SVI-Urgestein.
Die Reserve des SV Elversberg will weiter ihre Heimspiele im Mühlwaldstadion austragen. „Der Rasen wurde durch die SVE top saniert. Es tut sehr weh, dass wir nicht mehr selbst darauf spielen werden. Außerdem werden die Elversberger auch die Umkleiden sanieren“, berichtet Graf.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. Juli 2016

Aufrufe:
1510
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Gast (PID=1600)schrieb am 22.07.2016 um 20:14 Uhr
Traurig, traurig! Ein St. Ingberter Traditionsverein weniger, aber leider absehbar! Wann folgen Vereine wie TuS Rentrisch und SV Oberwürzbach, die keine oder kaum noch Jugendmannschaften vorzuweisen haben? Ein Vorgang der nachdenklich macht!
 
 2  
 2

Kenner (PID=24384)schrieb am 22.07.2016 um 22:13 Uhr
Die Situation in St.Ingbert war selbstverschuldet und hat überhaupt nichts mit vorhandenen Jugendmannschaften zu tun. Von daher ist der Bezug zu Rentrisch und dem SVO völliger Blödsinn. Beim TUS werden derzeit zahlreiche A-Jugendliche der JFG Verbandsliga integriert. Also falsche Schlüsse zu ziehen, verbietet sich.
 
 2  
 1

Gast (PID=67300)schrieb am 23.07.2016 um 09:20 Uhr
Wer unseriös wirtschaftet braucht sich nicht auf das Wort \\\"Traditionsverein\\\" zu berufen. Es gibt da auch im Bliestal Beispiele, allesamt kleine Bus sehr kleine Orte.
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
Mi 11. Nov. 2020 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03