Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Branislav Popadic im großen Interview    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Alexander Wenzel & Marc Schaber, 26. September 2015

In einem neuen Format wird SCB-Online ab sofort das "etwas andere Interview" mit Persönlichkeiten aus dem Bliestal-Fußball führen. Alexander Wenzel macht sich für SCB-Online im Zuge dessen auf die Suche nach interessanten Interview-Partnern im Bliestal und es geht um mehr als Tore und Punkte:
Diese Woche ein Mann im Interview, der in der Vergangenheit im Bliesgaufußball aktiv war und nach einer elf Jährigen Pause wieder ins Rampenlicht rückt. Bransilav Popadic, seit Beginn der Woche der neue Trainer des TsS Mimbach. Brani spielte zu seiner aktiven Bliesgauzeit beim SC Blieskastel-Lautzkirchen und verpasste dort als Tabellenzweiter nur knapp den Aufstieg. Brani spricht mit uns über sein neues Traineramt beim TuS, wie es dazu kam, was ihn mit Jonas Hector verbindet und warum er so langsam auch sein Alter merkt.


SCB-Online: Hallo Barni, wie geht es Dir?
Branislav Popadic: Ja, gut soweit

SCB-Online: Herzlichen Glückwunsch zum Traineramt in Mimbach. Wie kam es dazu?
Branislav Popadic: Danke (lacht). Es kam ein überraschender Anruf von einer bestimmten Person mit dem ich früher Fußball spielte beim SC Blieskastel-Lautzkirchen. Nach langen Telefonaten und einigen Treffen mit Verantwortlichen war natürlich die Wiedersehens-Freude mit alten Fußballkollegen beiderseits sehr groß. Es folgten lange Gesprächen über die Problematik, die den Verein beschäftigten und über die Zukunftsplanungen. Durch meine Laufbahn als Spieler und Trainer bei großen Vereine mit Namen und Tradition begegnete ich vielen verschiedenen Menschen. Das sind Menschen die man mit Worten nicht beschreiben kann, das sind Menschen die bereit sind ihr eigene Familie zu Verkaufen. Einfach gesagt, Menschen die über Leichen gehen und die nur ihr eigener Profit interessiert. Gegen solche Personen, muss man sich im bezahlten Fußball durchsetzen und behaupten. Da geht es um Vieles. Wenn man so etwas erlebt und durchmacht ist man mit allen Wassern gewaschen und abgehärtet. Hier im Mimbach ist das das Gegenteil. Ausgerechnet diese warme Herzlichkeit und Ehrlichkeit dieser Menschen, haben mich persönlich dazu bewegt hier einen neuen Anfang zu Starten.

SCB-Online: Später noch mehr zu Deinem neuen Traineramt. Kannst Du Dich kurz vorstellen, für alle die, die dich noch nicht kennen. Wo kommst Du her? Für welche Vereine hast Du die Fußballschuhe geschnürt? Wo warst Du zuletzt aktiv?
Branislav Popadic: Ich komme ursprünglich aus Montenegro. Mein Wohnsitz ist in Ensheim/Saarbrücken. Meine Jugend habe ich beim FC 08 Homburg gespielt. Aktiv als Spieler war ich beim ASV Kleinottweiler, dem SV Saar 05 Saarbrücken, beim VfB Borussia Neunkirchen, beim TuS Eschringen, beim SC Blieskastel-Lautzkichen und beim SV Auersmacher.

SCB-Online: Du hast ja unter anderem im Bliesgau "Fußballerfahrungen" sammeln können, während Deiner aktiven Zeit beim SC Blieskastel-Lautzkirchen. Hast Du aus dieser Zeit noch Erinnerungen die dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?
Branislav Popadic: Es sind fast elf Jahre vergangen von meiner Zeit bei SC Blieskastel-Lautzkirchen. Ich habe ein paar Altersschwächen was Namen betrifft, aber bei Gesichtern auf keinen Fall. Das waren Schöne Zeiten 2004/2005 schade nur das die Saison nicht mit dem entsprechenden Erfolg gekrönt wurde.

SCB-Online: Besteht noch Kontakt zu einigen der Spieler von früher? Oder trifft man den ein oder anderen doch immer wieder auf z.B. Stadtfesten?
Branislav Popadic: Wie das so immer ist im Leben, am Anfang ja, danach weniger. Aber das Saarland ist klein und man trifft sich mit einem oder dem anderen irgendwo und meistens auf dem Fußballplatz.

SCB-Online: Hast Du den Bliestalfußball nach Deinem Abschied aus Blieskastel weiter verfolgt oder hättest Du selbst nicht mehr daran gedacht, das Dich dein Weg nochmals in Bliestal führt?
Branislav Popadic: Ich Liebe Fußball, und man sollte niemals nie sagen! Klar hab ich immer wieder den Fußball verfolgt im Bliesgau und verfolge ihn immer noch. Alleine wegen dem Nachwuchs. Immerhin war ich sieben Jahre lang im Jugendbereich als Trainer tätig und hatte einige Spieler Ausgebildet die heute beim Bliesmengen-Bolchen spielen.

SCB-Online: Du warst als Spieler und Trainer eher im Saarbrücker Raum aktiv, was würdest Du sagen sind die größten Unterschiede zwischen dem Saarbrücker Fußball und dem Bliesgau Fußball? Oft sagt man im Saarbrücker Raum, wird technisch besserer Fußball gespielt und im Bliesgau wird mehr gekämpft, kann man das so bestätigen?
Branislav Popadic: Ja, auf jeden Fall, das Stimmt. Ich muss aber dazu sagen dass das alles sehr viel mit den Vereinen zu tun hat. Es werden sehr oft Trainer geholt die selbst nie hochgespielt haben und nicht in Besitz einer Trainerlizenz sind. Da stellt sich die Frage was bringe ich als Trainer einem Jungem Spieler bei? Und auf diese Frage gibt es dann keine Antwort! Jeder Verein hier im Bliesgau möchte fertige, ausgebildete Spieler haben. Spieler die Fußballspielen können und ab besten nichts kosten. Mit fertigen Fußballern kann jeder arbeiten aber junge Spieler zu formen und auszubilden das kann nicht jeder. Weil nicht genug Geld da ist um die Spieler zu kaufen und die Jugend wird nicht richtig gefördert, lernt man Kampffußball. Und darum ist das so wie es ist.

SCB-Online: Beim TUS Mimbach kommt es nun zu Deiner ersten Trainerstation einer aktiven Mannschaft. Schon etwas nervös? Oder bist Du da mittlerweile lange genug im Trainergeschäft um das entsprechend einzuordnen?
Branislav Popadic: Die Frage ist absolut berechtigt (lacht). Sieben Jahre als Trainer im Jugendbereich, auf dem höchstem saarländischem Niveau in der Verbandsliga habe ich dauerhaft auf dem Buckel. Definitiv nein, ganz im Gegenteil ich freue mich sehr...

SCB-Online: Warst Du sehr überrascht als Dich deine ehrmaligen Mannschaftskameraden "Bibo" (Sascha Langenbahn) und "Butschi"(Sascha Prechtl) kontaktiert haben?
Branislav Popadic: Ja (lacht)!

SCB-Online: Musstest Du lange überlegen ob Du den Job annimmst oder war die Entscheidung ziemlich schnell klar?
Branislav Popadic: Zwei Wochen hat es gedauert, es mussten viele Sachen geklärt werden.

SCB-Online: Du hast bereits in der Saarbrücker Zeitung gesagt, das die Mannschaft viel Potential hat und das Konzept Deines neuen Vereins dich überzeugt hat. Darf man dazu mehr erfahren? Will man weiterhin auf junge Spieler bauen? Kommt bald ein grüner Spieluntergrund in Webenheim bzw. Mimbach?
Branislav Popadic: Ich habe die Mannschaft zum ersten Mal in Breitfurt gesehen, diese Woche habe ich zum ersten Mal mit der Mannschaft intensiv gearbeitet und es hat sich bestätigt das hier Potential steckt. Leider konnte keiner meiner Vorgänger das abrufen. In sieben Jahren Jugend Trainer, ist es mir gelungen viele Spieler auszubilden und zu formen, zu dem was die heute sind. Einige von denen spielen sehr hoch von der Bezirksliga, Verbands-, Saarland- und Oberliga bis in die Regionalliga. Und einer von den Jungs macht heute alle Saarländer sehr stolz. Er ist eine Größe im Deutschen Fußball: Jonas Hector vom 1. FC Köln! Warum sollten wir hier im Mimbach nicht in der Lage sein Junge Spieler auszubilden und zu formen für mindestens die Bezirks- oder Landesliga? Mit Kooperation und Unterstützung großer Vereine werden wir hier das Projekt "Jugend" anpacken. Die Jugend ist unsere Zukunft! Wir brauchen aber auch alte erfahrene Spieler um junge heran zu führen. Wir sind dran was den Naturrasen betrifft.

SCB-Online: Wo denkst Du liegen bisher die Hauptgründe, dass der TuS in dieser Saison noch nicht richtig in die Gänge gekommen ist?
Branislav Popadic: Hauptursache ist die Vergangenheit.

SCB-Online: Wie willst Du dieses Potential der Mannschaft vollständig ausschöpfen? Was sind für Dich die wichtigen Faktoren, dass eine Mannschaft erfolgreich Fußball spielen kann bzw. wird?
Branislav Popadic: Das bleibt mein Geheimnis (lacht)!

SCB-Online: Als Spieler warst Du immer sehr "bissig" und stets topfit. Sind dies auch Eigenschaften die für den Trainer Branislav Popadic wichtig sind? Auf was kommt es für Dich im Training an?
Branislav Popadic: Jeder Spieler ist anders, man baut auf seine Stärke. Konditionelles Fundament und körperliche Fitness sind die wichtigen Faktoren auf die es in Moment ankommt. Disziplin und Zuhören kommen noch dazu.

SCB-Online: Wirst Du als Spielertrainer oder "nur" als Trainer fungieren?
Branislav Popadic: Das lasse sich alles auf mich zukommen. Vorerst nur als Trainer!

SCB-Online: In Mimbach gab es in den letzten Jahren eine hohe Anzahl an Trainerwechseln. Hat dich dies bei deiner Entscheidung beeinflusst? Oder bist Du auch eher der Meinung, dass jeder Verein bezüglich der Trainersuche auch einmal eine "Findungsphase" hat, dies auch nichts Ungewöhnliches ist und der TuS für sein Konzept den richtigen Trainer bisher einfach noch nicht gefunden hat?
Branislav Popadic: Mich interessiert die Vergangenheit nicht, sondern das was ich hier als Trainer bewegen kann. Wir schlagen ein ganz neues Kapitel auf, ein neuer Anfang.

SCB-Online: Am Sonntag gastiert der TuS Wörschweiler beim TuS Mimbach. Wie schätzt du den TuS Wörschweiler ein?
Branislav Popadic: Mich interessiert nur unsere Spielweise und nicht der Gegner.

SCB-Online: Wie kann der TuS Mimbach die drei Punkte behalten?
Branislav Popadic: Wenn die Mannschaft das umsetzen wird, was wir uns vornehmen und wenn wir das spielen, was diese Woche einstudiert wurde, sehe ich da keine Probleme.

SCB-Online: Kannst Du uns einige Spiele tippen?
Branislav Popadic: Ich tippe grundsätzlich nicht!

SCB-Online: Manche nennen Dich Barni die anderen Brani, was ist denn nun richtig oder ist das egal?
Branislav Popadic: Brani ist Korrekt!

SCB-Online: Möchtest Du noch etwas sagen?
Branislav Popadic: Das Nächste Mal schreibst du, alles von Hand auf (lacht) und viele Grüße auch an den SC Blieskastel-Lautzkirchen!

SCB-Online: Vielen Dank Branislav für deine Zeit. Weiterhin noch alles Gute und viel Erfolg für Dich und den TuS Mimbach.


Kurzportrait:
Name: Popadic
Vorname: Branislav
Geburtstag: 15.01.1979
Position: Alles
Starker Fuß: Rechts
Lieblingsrückennummer: 4
0,5l oder 0,33l: 1l
Kurve oder Tribüne: Auf dem Platz
Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach
Rot oder weiß: Schwarz, Weiß, Grün
Ketchup oder Senf: Majo
Sportliches Vorbild: Keiner
Bester Fußballspruch: Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz. Verliere mit Respekt, aber gib niemals auf!





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Alexander Wenzel & Marc Schaber, 26. September 2015

Aufrufe:
1488
Kommentare:
9

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
gast (PID=5650)schrieb am 27.09.2015 um 09:08 Uhr
Ganz schön überheblich.... mal schauen was er hier bewegt
 
 12  
 2

Rieme (PID=64500)schrieb am 27.09.2015 um 09:37 Uhr
Überheblich?Im Gegenteil einer der eine Philosophie vorlebt und der das Potential sieht . Ein Glücksgriff für den TUS
 
 4  
 7

gast (PID=5650)schrieb am 27.09.2015 um 19:09 Uhr
viel erreicht???? - frag mal in auersmacher nach - so überheblich aufzutreten ist schon etwas größenwahnsinnig
 
 6  
 0

Karl (PID=5760)schrieb am 27.09.2015 um 19:33 Uhr
Ja so isser eben. Totale Selbstüberschätzung. Und wo war heute das Potential?
 
 6  
 0

gast (PID=5650)schrieb am 27.09.2015 um 20:57 Uhr
er wird wohl wieder einen entdecken für die Nationalmannschaft vielen dank du trainergott .. muss ich nur lachen
 
 6  
 0

Schlaubischlumpf (PID=10512)schrieb am 27.09.2015 um 21:52 Uhr
Ist doch ganz klar wer hier in der Öffentlichkeit nachtreten möchte.... Von daher.... Ist jeder Kommentar zuviel! Armseelig verletzter stolz...
 
 3  
 4

Fan (PID=11052)schrieb am 28.09.2015 um 00:42 Uhr
Gegen Wörschweiler :-D :-D
 
 6  
 0

gast (PID=23592)schrieb am 28.09.2015 um 10:01 Uhr
wer solch Eigenlob von sich gibt und noch nichts aber auch gar nix erreicht hat, muss sich nicht wundern oder. das hat nichts mit nachtreten zu tun und das Eigenlob fand ja auch öffentlich statt und mal will dadurch mehr sein als man ist, also Eigenlob auf höchstem Niveau wie seine bisherigen Tätigkeiten auch. da ist aber auch mehr schein als sein
 
 8  
 1

Utfeld (PID=64500)schrieb am 28.09.2015 um 23:10 Uhr
Ich werde das Nachrichten schreiben während der Nachtschicht mal unterbinden . Und ausserdem muss die Rigattoni und die Pizza Tonno noch nach Gersheim sporadisch.
 
 2  
 3

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
Mi 11. Nov. 2020 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03