Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Matthias Schwarz im großen Interview    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Alexander Wenzel und Marc Schaber, 13. Juli 2015

In einem neuen Format wird SCB-Online ab sofort das "etwas andere Interview" mit Persönlichkeiten aus dem Bliestal-Fußball führen. Alexander Wenzel macht sich für SCB-Online im Zuge dessen auf die Suche nach interessanten Interview-Partnern im Bliestal und es geht um mehr als Tore und Punkte: Diesmal im zweiten Interview der Serie, ein Spieler der zurecht Steven Gerrard als sportliches Vorbild halt. Mathias "Matti" Schwarz vom FC Niederwürzbach. Mathias verkörpert auf dem Platz absolute Leidenschaft und zeigt die Bereitschaft alles für seine Mannschaft zugeben, selbst in den anscheinend aussichtslosesten Situationen.
Aber nicht nur auf dem Platz sondern auch neben dem Platz weiß Mathias stets zu überzeugen, wer Sonntags gegen den FCN spielt, sollte sich nachdem Spiel etwas Zeit nehmen um mit diesem sehr sympathischen Zeitgenossen ein paar Worte zu wechseln. SCB-Online macht dies schon heute. Matti wird uns erzählen wie der FCN die neue Saison angehen möchte, warum es bisher leider nicht mit dem Aufstieg gepasst hat und warum der Pokal seine eigenen Gesetze hat:

SCB-Online: Hallo Matthias, wie geht es Dir?
Matthias Schwarz: Hallo, soweit so gut. Danke der Nachfrage. Ich hoffe bei Dir ist auch alles in Ordnung.

SCB-Online: Bevor wir über den rollenden Ball sprechen, erstmal die Frage wie hast Du die fussballfreie Zeit verbracht?
Matthias Schwarz: Ganz fußballfrei war die Zeit nicht, da unser Junior, zum Glück (lacht) , immer öfter dem Ball hinterher jagt… Aber ansonsten konnten wir eine sehr schöne Urlaubswoche in Italien verbringen und anschließend das tolle Wetter zu Hause genießen.

SCB-Online: Schaltest Du in dieser Zeit komplett vom Fussball ab?
Matthias Schwarz: Zu 100% geht das nicht. Wir waren im Vorfeld der Vorbereitung auch damit beschäftigt einen neuen Trainer sowie Spieler für die anstehende Runde zu finden.

SCB-Online: Bist Du endlich wieder froh dass es los geht oder hätte die Pause noch etwas länger sein können?
Matthias Schwarz: Die Pause tut zweifelsohne gut, vor allem mit zunehmendem Alter. Allerdings ist man immer wieder froh wenn es wieder losgeht!

SCB-Online: Wie siehst Du das mit der Verteilung der Pause im Winter und im Sommer? Im Winter sind es ca. drei Monate und im Sommer ca. 1,5 Monate. Gerechtfertigt oder sollte man das ändern und wie?
Matthias Schwarz: Ich persönlich würde gern im Sommer etwas mehr Zeit mit der Familie verbringen. Jedoch ist es im Winter auf Grund der Unbespielbarkeit der Plätze sinnvoll zu pausieren. Von daher macht es meiner Meinung nach wenig Sinn etwas zu ändern.

SCB-Online: So genug Pause. Seit wann trainiert der FCN wieder?
Matthias Schwarz: Seit Sonntag den 28. Juni 2015

SCB-Online: Wie viele Leute wart ihr im ersten Training?
Matthias Schwarz: 24 Spieler!!!

SCB-Online: Dürfen wir ein wenig wissen, wie der Vorbereitungsplan des FCN aussieht. Wie oft trainiert ihr in der Woche? Wer sind eure Testspielgegner?
Matthias Schwarz: Sicher. In der Regel stehen drei Einheiten pro Woche auf dem Programm, hinzu kommt dann noch ein Spiel. Auf dem Alschbacher Sportfest gewannen wir gegen Altheim (2:0) und Bierbach (1:0). Im dritten Test gab es eine 3:2 Sieg gegen den SV Rohrbach. Spiele gegen den FC Viktoria St. Ingbert, den SV Erbringen und die SG Hassel folgen. Dazu die Stadtmeisterschaft in Blieskastel (gegen den SV Blickweiler und den SC Blieskastel-Lautzkirchen II)





SCB-Online: Könnt ihr bei euch auf den Platz, oder müsst ihr ausweichen?
Matthias Schwarz: Die Laufeinheiten fanden in der ersten Woche im Wald statt. Da unser Rasenplatz noch gesperrt ist, können wir für zwei Wochen nach Alschbach ausweichen. Danach soll es auf den Rasen gehen. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an unsere Freunde aus Alschbach. Das funktioniert immer sehr unkompliziert!

SCB-Online: Gibt es schon eine Zielsetzung für den FCN in der neuen Saison?
Matthias Schwarz: Ziel ist es vor allem junge Spieler an die 1. Mannschaft heranzuführen und eine ordentliche Runde zu spielen. Von Vereinsseite und Trainer wurde ein Platz unter den ersten fünf als Zielsetzung ausgegeben.

SCB-Online: Welche Rolle will und wird der FCN in der Saison 2015/2016 in der Kreisliga spielen?
Matthias Schwarz: Ich hoffe natürlich eine gute Rolle. Wir wollen möglichst viele Spiele gewinnen und auch wieder auf unsere Heimstärke setzen. Ansonsten sind wir sicherlich in der Lage für den einen oder anderen Favoriten ein Stolperstein zu sein.

SCB-Online: Wie will man diese Ziele erreichen?
Matthias Schwarz: In erster Linie durch den Spaß am Fußball. Dazu gehört aber dass auch möglichst alle Mann im Training mitziehen. Außerdem wollen wir über unsere Kameradschaft und Zusammenhalt erfolgreich sein!

SCB-Online: Lange galt der SV Wolfersheim als „die Unaufsteigbaren“ aber ich glaube leider habt ihr euch diesen Beinamen mittlerweile „erspielt“. Wird es von Jahr zu Jahr schwerer sich neu zu motivieren?
Matthias Schwarz: Das stimmt wohl leider. Aus diesem Grunde ist es auch in diesem Jahr keine Pflicht aufzusteigen. Es wird mit Sicherheit nicht leichter. Die Klasse ist gespickt mit zweiten Mannschaften die Woche für Woche auf andere Spiele zugreifen können. In der Vergangenheit war auch meist ein Verein dabei der sehr gut aufgerüstet hat. Nichts desto trotz haben es diese Mannschaften am Ende verdient aufzusteigen. In Niederwürzbach war und ist es immer das Ziel mit möglichst vielen einheimischen Spielern aufzulaufen. Da auch die Philosophie herrscht an Spieler keine Gelder zu zahlen, wird es auch immer schwieriger Neuzugänge zu vermelden. Leider hat sich dahingehend die Einstellung einiger Spieler etwas verändert und auch in den untersten Klassen spielt das Geld eine immer größere Rolle.

SCB-Online: Wie erklärst Du dir, dass es nie ganz gelangt hat bei euch? Pech? Fehlende Kaltschnäuzigkeit? Unvermögen?
Matthias Schwarz: Da kommen einige Faktoren zusammen. Hat man immer Glück steigt man bestimmt auch auf. Allerdings muss sich auch jeder an die eigene Nase fassen und sich hinterfragen ob man tatsächlich genügend getan hat um das Ziel Aufstieg zu erreichen. Die Trainingsbeteilligung ließ da oft zu wünschen übrig.





SCB-Online: Aus eigener Erfahrung heraus weiß ich das Spiele gegen den FCN immer hoch spannend, unterhaltsam und positiv verrückt waren. Was war für Dich das skurrilste Spiel das Du mit dem FCN erlebt hast?
Matthias Schwarz: Das stimmt in den meisten Fällen, da wir oft mit offenen Visier spielen. Das verrückteste Spiel für mich war jedoch das Pokalspiel 2010 gegen den damaligen Verbandsligisten FV Bischmisheim die wir in der immerhin schon 2. Hauptrunde vor der Brust hatten. Jo Dithmar und ich übernahmen kurz zuvor das Traineramt von Hans-Peter Hartz. Bis zur 80. Minute lagen wir als krasser Außenseiter etwas unverdient mit 0:3 zurück. Durch einen wahren Kraftakt schafften wir die Sensation und erzielten in der 93. Minute den 4:3 Siegtreffer. So etwas habe ich seitdem nicht mehr erlebt…

SCB-Online: Zur neuen Saison wird es in der Kreisliga zwei neuen Teams geben. Den FC Palatia Limbach II und den SC Ludwigsthal II. Sieht man das beim FCN eher positiv, „zwei neue Teams bringen mehr Spiele und steigern die Attraktivität der Klasse“ oder sagt man doch eher „Naja, das wäre jetzt auch nicht unbedingt von Nöten gewesen“?
Matthias Schwarz: Die Klassenstärke muss natürlich gehalten werden. Jedoch fallen durch Zweite Mannschaften oftmals auch Spiele für unsere eigene Zweite weg. In diesem Jahr haben lediglich acht zweite Mannschaften gemeldet. Ich kann beide nur schwer einschätzen und weiß auch nicht wie dort mit Spielern aus der ersten Mannschaft verfahren wird. Von daher müssen wir es nehmen wie es ist und lassen uns überraschen.

SCB-Online: Wie schätzt Du gerade diese beiden Mannschaften, den FC Palatia Limbach und den SC Ludwigsthal II ein?
Matthias Schwarz: Ich schätze die Zweite von Limbach auf jeden Fall stark ein. Ludwigsthal kann ich nicht beurteilen.

SCB-Online: Diese beiden Teams stellen ebenfalls keine Mannschaft für ein Vorspiel. Wie hält man da die Jungs der eigenen Reservemannschaft bei Laune?
Matthias Schwarz: Darauf bin ich ja bereits vorher eingegangen. Es liegt dann am Trainer und jedem einzelnen die Laune hochzuhalten. Wir werden aber versuchen den ein oder anderen spielfreien Sonntag mit einem Freundschaftsspiel für die Zweite Mannschaft zu besetzen.

SCB-Online: Als Absteiger kommen in die Kreisliga der SV Kirkel und die SG Paar Medelsheim. Was denkst Du ist von diesen beiden Mannschaften zu erwarten?
Matthias Schwarz: Absteiger gehören in der Regel immer zu den Favoriten für den Aufstieg. Gerade Medelsheim hat mit Steffen Schwartz und Sebastian Halter zwei sehr gute Spieler bzw. Trainer hinzu gewonnen.

SCB-Online: Wer sind die Topfavoriten auf den Aufstieg in der neuen Kreisligasaison?
Matthias Schwarz: Hier sehe ich vor allem den SV Bliesmengen–Bolchen II, den TuS Ormesheim, aber auch den Oberwürzbach, die sich trotz des Weggangs von Michael Bierhals sehr gut verstärkt haben. Dahinter kommen einige Mannschaften, inklusive uns, die wohl gleichauf sind.

SCB-Online: Der TuS Ormesheim hat sich namentlich vielleicht am besten verstärkt zur neuen Saison. Ist der TuS aber dadurch vielleicht auch etwas mehr unter Druck?
Matthias Schwarz: Der Druck ist sicherlich da. Diesen kennen wir bestens als wir mit einigen Leuten nach Würzbach zurückgekehrt sind. Dieser Druck muss aber kein Nachteil sein da Ormesheim auch über sehr erfahrene Spieler verfügt.

SCB-Online: Ihr beginnt die Saison am 9. August 2015 zu Haus gegen den SC Ludwigsthal II, dann geht es Auswärts zum TuS Rentrisch II und danach kommt der TuS Mimbach nach Niederwürzbach. Ein sehr unbequemes Auftaktprogramm für euch?
Matthias Schwarz: Wären es drei andere Teams, wäre es mit Sicherheit nicht bequemer. Wir wollen gut in die Runde starten und möglichst viele Zähler aus diesen Partien mitnehmen. Das wäre für den weiteren Verlauf der Saison enorm wichtig.

SCB-Online: Bisher stehen vier Neuzugänge und vier Abgänge fest. Wird sich beim FCN dies bezüglich noch etwas tun?
Matthias Schwarz: Wir sind gut aufgestellt und haben auch mit Dirk Schweitzer einen sehr guten Spielertrainer für uns gewinnen können! Da die Wechselfrist beendet ist, wohl eher nicht. Ab der Winterpause werden allerdings einige A–Jugendspieler spielberechtigt sein. Hier werden uns einige vielversprechende Talente zur Verfügung stehen, die auch bereits bei uns mittrainieren.

SCB-Online: Wird der FC Niederwürzbach in Zukunft seinen Weg alleine weitergehen, oder schaut Ihr euch ebenfalls nach einer Spielgemeinschaft um? Der FCN und der SV Alschbach werden in diesem Zusammenhang ja doch oft in einem Atemzug genannt?
Matthias Schwarz: Es wird immer schwieriger als alleiniger Verein zu bestehen. Allerdings waren nicht alle Fusionen positiv. Der Gedanke ist allerdings nicht abwegig und mit Alschbach stehen in wir in einem sehr guten Verhältnis. Diese Überlegungen sind allerdings Sache der Vorstände.

SCB-Online: Du hast mit Johannes Dithmar zusammen, den FCN trainiert. Könnte sich Matthias Schwarz vorstellen nochmal ins Trainergeschäft einzusteigen? Auch bei einem anderen Verein?
Matthias Schwarz: Wenn überhaupt, dann irgendwann im Jugendbereich beim FC 09.

SCB-Online: Wie würdest Du trainieren? Was sind für Dich wichtige Punkte?
Matthias Schwarz: Der Spaß darf niemals verloren gehen, denn dann bleiben dir die Leute fern. Es sollte sich auch vieles mit Ball abspielen, wobei der taktische Bereich immer wichtiger wird. Hierzu wird allerdings auch eine gewisse Grundkondition benötigt (lacht).

SCB-Online: Was macht für Dich einen guten Trainer aus?
Matthias Schwarz: Ein guter Trainer sollte auch die Kameradschaft und den Spaß am Spiel fördern. Er muss auf die einzelnen Charaktere eingehen können und gut mit jungen Spielern umgehen können. Auch ein verständliches übermitteln von Trainingsinhalten ist sehr wichtig. Eine gewisse Autorität muss er trotz allem ausstrahlen.

SCB-Online: Ist euer „Junior“ schon Mitglied beim FC Niederwürzbach?
Matthias Schwarz: Noch nicht, aber das ist eine Frage der Zeit…

SCB-Online: Wie bekommst Du das alles unter einen Hut? Fußball, Familie, Arbeit, Freunde?
Matthias Schwarz: Manchmal ist es schwierig. Man muss Prioritäten verteilen. Bisher hat es immer geklappt.

SCB-Online: Möchtest Du noch etwas sagen?
Matthias Schwarz: Ich möchte an dieser Stelle Eure wirklich erstklassige Arbeit loben. Es macht immer wieder Spaß die Seite zu besuchen. Außerdem hatten wir dadurch nochmal Kontakt zueinander (lacht). Besucht uns doch auf mal auf unserer Facebook Präsenz. Ich wünsche Dir alles Gute für deine Zukunft!

SCB-Online: Matti, Vielen Dank für deine Zeit. SCB-Online wünscht Dir und dem FC Niederwürzbach, alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Kurzpoträit:

Name: Matthias Schwarz
Geburtstag: 21.09.1981
Position: Stürmer (dort wo mich der Trainer aufstellt)
Lieblingsrückennummer: 11
Starker Fuß: rechts
Lieblingsverein: 1. FC Kaiserslautern
Sportliches Vorbild: Steven Gerrard
Kurve oder Tribüne: Kurve!
Rote oder Weiße: Weiße
0,5 Flasche oder 0,33: tagesform abhängig (in Niederwürzbach trinkt man eigentlich 0,5)
Bester Fussballspruch: Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(13.07.2015)
LL: Vier Neue für den SV Beeden
(13.07.2015)
VL: FCH-Reserve mit einigen Veränderungen
61 



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Alexander Wenzel und Marc Schaber, 13. Juli 2015

Aufrufe:
1763
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fan (PID=8937)schrieb am 13.07.2015 um 16:29 Uhr
Stimmt nicht limbach hat eine dritte mannschaft!
 
 0  
 1

JD10 (PID=41922)schrieb am 13.07.2015 um 17:05 Uhr
Amschel!!!!! ;-)
 
 3  
 0

Gast (PID=48942)schrieb am 13.07.2015 um 18:41 Uhr
Mit Spaß und Kameradschaft bleibt man aber in der untersten Liga...leider
 
 3  
 0

Peter Schwarz (PID=532)schrieb am 14.07.2015 um 03:21 Uhr
Gutes Interview Matthias. Bleib bei Deiner Einstellung. Auch das zeichnet eine Amschel aus. Dein Vater aus Dalian, China
 
 9  
 0

Fußball Fan (PID=3516)schrieb am 16.07.2015 um 08:36 Uhr
\\\"Das etwas andere Interview\\\". Sehr gut gemacht, Alexander Wenzel, weiter so
 
 4  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mo 20. Feb. 2023 ganztägigRosenmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03