Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SFV zeichnet fairste Teams der Saison aus    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 11. Juli 2015

Auch im Jahr 2015 wurden vom Saarländischen Fußballverband (SFV) zum mittlerweile 12ten Mal die fairsten Teams des Landes im Rahmen des Sparkassen-Fairplay-Preises ausgezeichnet.
Zum Abschluss der Saison 2014/2015 waren die Preisträger des Wettbewerbs in die Sportklause der Sportfreunde Hanweiler eingeladen. Sie konnten dort Urkunden und attraktive Preisgelder entgegennehmen und alle zusammen mit den anderen Preisträgern feiern. Für die Gewinner und die Gäste wurde der Abend sicher zu einem unvergesslichen Ereignis. Einer der Höhepunkte des Abends war der Zauberer Kalibo mit seiner Show.
Ausgezeichnet wurden auch diesmal wieder die fairsten Teams aller aufstiegsberechtigten Mannschaften von der Kreisliga bis zur Karlsberg-Liga Saarland. Zudem bekamen die fairsten Mannschaften bei den C-, B- und A-Jugenden sowie die Frauen- und Mädchen-Mannschaften Preise. Die Sieger wurden anhand eines Fairness-Kataloges – unter anderem mit der Auswertung von roten und gelben Karten – ermittelt.
Als Jahressieger der Sparkassen-Fairplay-Geste wurde Erik Görg (SC Roden) ausgezeichnet. Er hatte sich im Halbfinale des Saarlandpokals der AH-B gegen Quierschied durch besonders faires Verhalten hervorgetan, als er einen Gegenspieler gegenüber dem Schiedsrichter vor einer roten Karte bewahrte.
Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Saarbrücken, Uwe Kuntz, beglückwünschte alle Mannschaften und Vereine, die sich so vorbildlich verhalten haben. Die Durchsetzung des Fairplay-Gedankens im Sport bleibt laut Kuntz weiterhin eine große Herausforderung für alle Beteiligte. Das vorbildliche von Fairness geprägte Verhalten der Preisträger ist aufgrund stärker werdender Konkurrenz zwischen den Sportlern und den gegnerischen Vereinen besonders hoch zu bewerten. Ein intaktes Mannschaftsgefüge und der respektvolle Umgang mit dem Gegner sind die Eckpfeiler für „Fair Play“ im Sport. "Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit 5,7 Millionen Euro jährlich ein entscheidender Förderer von Kunst, Kultur, Sport und Sozialem und damit der größte nichtstaatliche Förderer gemeinnütziger Zwecke im Saarland. Die saarländische Sparkassenorganisation unterstützt mit über 1 Million Euro jährlich den Nachwuchs-, Vereins- und Breitensport. Als einer der größten Sportförderer des Landes hat sie es sich mit viel Engagement zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit dem Fußballverband für einen ehrlicheren und respektvolleren Umgang im sportlichen Wettkampf zu werben.", heißt es in einer Pressemitteilung des SFV.
Der Präsident des Saarländischen Fußballverbandes, Franz Josef Schumann, dankte der Sparkassen-Finanzgruppe für das erneute große Engagement. Er betonte, dass gerade bei der leider immer mal wieder festzustellenden Gewalt in Sportstadien die Fairness der Sportler eine besondere Rolle spiele. Der für die Fairplay-Aktionen zuständige Vizepräsident des SFV, Adrian Zöhler erklärte bei der Begrüßung unter anderem, Fair Play bilde das Grundgerüst, damit der Fußball ein Spiel bleibe.
Auch aus dem Bliestal konnten jubeln: Bei den A-Junioren sicherten sich die SF Walsheim den dritten Platz, bei den B-Junioren war die SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel das fairste Team des Landes und bei den Frauen/Mädchen sicherte sich die B-Juniorinnen Mannschaften der 1. FFG Homburg Rang drei. Alle Sieger im Überblick gibt es hier:



Preisträger Sparkassen Fairplay-Preis Saison 2014/2015:


Die Preisträger beim Sparkassen-Fairplaypreis 2015/2016 (Quelle: SFV)


Aktive
1. SV Habach II (1.000,00 €)
2. SC Alsweiler II (800,00 €)
3. SV Bardenbach II (600,00 €)
4. FV Eppelborn III (400,00 €)

A-Jugend
1. FC Hertha Wiesbach (500,00 €)
2. SV Rohrbach II (400,00 €)
3. SF Walsheim (300,00 €)

B-Jugend:
1. SG SC Blieskastel-Lautzkirchen/SV Kirkel (500,00 €)
2. SG SCV Orscholz II (400,00 €)
3. SV Güdingen (300,00 €)

C-Jugend:
1. SV Saar 05 Jugend (500,00 €)
2. SG SV Bliesen (400,00 €)
3. SV Fraulautern II (300,00 €)

Frauen und Mädchen:
1. SV Gehweiler (Frauen) (700,00 €)
2. SV Hofeld (Frauen) (500,00 €)
3. 1. FFG Homburg (B-Juniorinnen) (350,00 €)
4. TuS Jägersfreude (C-Juniorinnen) (250,00 €)


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(13.07.2015)
Gersheimer Gemeindemeisterschaften starten
3
(11.07.2015)
LL: SVR-Keeer Rodionov mit Knieverletzung
1



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. Juli 2015

Aufrufe:
939
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mo 20. Feb. 2023 ganztägigRosenmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03