Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: Sascha Prechtl im Exklusivinterview!    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 24. Juni 2015

Der TuS Mimbach erlebte ein ereignisreiches Jahr: Sportplatzwechsel, Trainerwechsel und viele heiße Spiele standen auf dem Programm. Im Vorfeld der neuen Saison spricht TuS-Vorstand Sascha Prechtl mit SCB-Online-Redakteur Marc Schaber über die Pläne mit der neuen Sportanlage, die Veränderungen im Kader und den Bliestal-Fußball:

SCB-Online: Hallo Sascha. Freut mich, dass du dir die Zeit für ein kurzes Interview bei SCB-Online genommen hast. Zunächst ein Blick zurück: Wie lautet dein Fazit der Saison 2014/2015?
Sascha Prechtl: Hallo Marc. Im Großen und Ganzen sind wir mit der abgelaufenen Saison doch recht zufrieden, obwohl wir gerne noch ein oder zwei Plätze weiter vorne gelandet wären. Wir haben Anfang der Hinrunde im Rahmen der Umstellung auf die Viererkette Lehrgeld bezahlt und über die Runde einige Punkte unnötig verschenkt. Auch sitzt der Stachel aus dem Spiel gegen Bierbach noch sehr tief. Kommen wir aber lieber zum Positiven: Unsere Trainer haben es geschafft, viele junge Spieler zu motivieren und in die 1. Mannschaft zu integrieren. Wir hatten über die gesamte Saison im Schnitt eine Trainigsbeteiligung von 16 Spielern und konnten alle Spiele der 2. Mannschaft bestreiten. In der vergangenen Saison wurden insgesamt 43 Spieler eingesetzt. Zur Ligasituation möchte ich lediglich sagen, dass mit Hassel und Bierbach zwei verdiente Aufsteiger die Klasse verlassen.

SCB-Online: Ihr seid zuletzt vom Sportplatz in Mimbach einen Kilometer weiter nach Webenheim umgezogen. Habt ihr Euch auf der neuen Sportanlage mittlerweile gut eingelebt?
Sascha Prechtl: Ich muss ehrlich zugeben, dass es doch eine Zeitlang gedauert hat bis wir angekommen sind. Schließlich haben wir viele schöne Stunden in Mimbach verbracht. Aber auch viel Zeit und Arbeit investiert. Doch auf Grund verschiedenster Umstände wurde uns das Leben dort immer schwerer gemacht. Nachdem sich der SV Webenheim aufgelöst hatte, mussten wir diese Möglichkeit einfach diskutieren und wahrnehmen. Natürlich haben wir uns dadurch nicht nur Freunde gemacht Aber wir sehen es einfach als einen Neuanfang und versuchen das Beste.

SCB-Online: Ihr plant langfristig den Belag in Webenheim durch einen Rasen oder Kunstrasen zu ersetzen. Wie konkret sind die Planungen diesbezüglich?
Sascha Prechtl: Nach dem Wechsel der Anlage mussten wir feststellen, dass der Platz in Webenheim in einem schlechteren Zustand war als wir eigentlich dachten. Es ist kaum noch rote Erde drauf. Im Laufe der Saison hat sich der Platz dann auch noch immer weiter verschlechtert, da sich gröbere Steine aus dem Unterbau nach oben geschafft haben. So blieb uns eigentlich gar nichts anderes übrig als eine Sanierung ins Auge zu fassen. Wir haben uns in der Vorstandschaft dazu entschieden, dass wir einen Umbau zum Rasenspielfeld favorisieren und haben uns in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung das OK geben lassen um die Planungen zu konkretisieren und den Mitgliedern bereits Anfang des Jahres 2016 die genauen Zahlen präsentieren zu können. Unser Ziel ist ein Umbau bereits im nächsten Jahr. Gespräche mit der Stadt wurden bereits geführt und Kostenvoranschläge eingereicht. In der kommenden Woche stehen Gespräche mit der Bürgermeisterin an, so dass wir dann hoffentlich mehr wissen.

SCB-Online: Noch ist Sommerpause, aber schon bald beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison. Was wird sich bei Euch zur kommenden Spielzeit verändern?
Sascha Prechtl: Bei uns wird sich nicht viel im Kader ändern. Wir haben lediglich zwei Abgänge. Zum einen verlässt uns Steffen Thielen zu seinem Heimatverein nach Blickweiler und Flavio Baier wechselt zurück nach Blieskastel. Neu zum Kader stoßen Tobias Gress, Sascha Weber und Timm Neu. Marc Jung und Steffen Gabriel kommen nach längerer Pause wieder zurück und Marc Muth möchte nochmal in der Ersten Angreifen. Offen bleibt, ob uns Dirk Schulz nach seiner Knieverletzung wieder zur Verfügung steht.

SCB-Online: Wie lautet Euer Fahrplan in der Saisonvorbereitung? Wann geht es los, welche Highlights dürfen sich die Fans notieren?
Sascha Prechtl: Wir starten unsere Vorbereitung am 28.06. mit einer lockeren Trainingseinheit und einem Grillabend. In der Folgewoche haben wir Vorbereitungsspiele in Blieskastel und Altheim und fahren dann übers Wochenende ins Trainingslager nach Braunshausen. Dann folgen Spiele in Hornbach und Winterbach, die Stadtmeisterschaft und ein Turnier in Spiesen. Gegen Ende der Vorbereitung stehen noch Spiele in Rubenheim und Blickweiler an.

SCB-Online: Mit dem FC Bierbach und der SG Hassel haben zwei Teams die Spielklasse nach oben verlassen, die SG Parr Medelsheim wird wohl hinzukommen. Wie schätzt du die Kräfteverhältnisse in der kommenden Saison 2015/2016 in der Kreisliga A Bliestal ein?
Sascha Prechtl: Nachdem die mit Abstand stärksten Vereine die Klasse verlassen haben, rechne ich nächstes Jahr mit einem Zweikampf zwischen Ormesheim und Bliesmengen-Bolchen. Ich glaube nicht, dass Medelsheim nächstes Jahr um die Meisterschaft mitspielen kann, aber sie werden vorne dabei sein. Wir selbst wollen um die Plätze vier bis acht mitspielen.

SCB-Online: Du bist ja auch schon einige Zeit im Bliestal-Fußball unterwegs: Wie beurteilst du die Entwicklung mit einigen Vereinsauflösungen wie beispielsweise in Webenheim und vielen neuen Spielgemeinschaften?
Sascha Prechtl: Auf Grund der demographischen Entwicklung und der breiter werdenden Erfahrungsmöglichkeiten für junge Leute wird es immer schwerer werden die einzelnen Dorfvereine am Spielbetrieb zu halten. Wir haben doch schon einen großen Anteil an Spielgemeinschaften und ich bin natürlich traurig um jeden Verein, der sich geschlagen geben muss. Ich bin aber auch der Meinung, dass es in den kommenden Jahren noch andere Vereine treffen wird. Es wird immer schwerer engagierte Mitglieder zu gewinnen. Auch steht der Sport bzw. der Verein nicht mehr im Vordergrund sondern meist die eigenen Bedürfnisse. Dies ist natürlich nicht förderlich für die Gemeinschaft, so dass immer mehr Arbeit auf immer weniger Schultern verteilt wird. Ich bin wirklich sehr froh, dass wir hier in Mimbach noch eine tolle und große Gemeinschaft haben, so dass ich freudig in die Zukunft blicke. Ich glaube, dass wir auf einem sehr guten Weg sind.

SCB-Online: Ende Juli steht die Blieskasteler Stadtrmeisterschaft auf dem Programm. Auch der TuS Mimbach ist in Blieskastel natürlich mit von der Partie. Wer sind deine Favoriten?
Sascha Prechtl: Meine Favoriten sind auch dieses Jahr wieder Blieskastel und Ballweiler, wobei ich auch Bierbach den großen Wurf zutraue.

SCB-Online: Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Wir wünschen euch eine gute Vorbereitung auf die neue Saison und wir hoffen, dass ihr hin und wieder mal bei uns auf der Website vorbeischaut.
Sascha Prechtl: Auch dir vielen Dank. Wer im Ostsaarkreis etwas über Fußball wissen bzw. erfahren will, kommt an eurer Seite doch überhaupt nicht mehr vorbei. Ich finde toll was ihr da auf die Beine gestellt habt.

Man darf also gespannt sein, wo sich der TuS Mimbach in der Kreisliga A Bliestal einordnen wird. Ein erstes Highlight steht aber schon am 4. Juli 2015 auf dem Programm: Dann steigt im Sportheim in Webenheim ab 19:00 Uhr die Beach-Party des TuS Mimbach!






 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 24. Juni 2015

Aufrufe:
1494
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
TK / BLW (PID=9365)schrieb am 24.06.2015 um 11:02 Uhr
Schönes Interview, macht einen sehr sympathischen Eindruck der Sascha. Gerade die Aussage bzgl. Vereinsentwicklungen kann wohl nicht nur ich genauso unterschreiben. Das Vereinsleben hat sich so sehr verändert in den letzten 10 Jahren, ich finde das ebenfalls erschreckend. Es ist die Aufgabe unserer Generation, das Vereinsleben in seiner traditionellen Form weiter aufrecht zu erhalten. Viel Glück für die Saison. Viele Grüße, Kühni
 
 2  
 4

.... (PID=708)schrieb am 25.06.2015 um 02:08 Uhr
Kühni for president👍👍👍
 
 2  
 4

.... (PID=708)schrieb am 25.06.2015 um 02:08 Uhr
Kühni for president👍👍👍
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03