Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: SG gewinnt Derby gegen Mengen!    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 21. März 2015

Ein ganz besonderes Schmakerl für die Bliestal-Fußball-Fans gab es am Samstagnachmittag zu bester Bundesliga-Zeit in Ballweiler zu sehen: Mit der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim und dem SV Bliesmengen-Bolchen standen sich die beiden klassenhöchsten Teams der Region zu einem heißen Derby gegenüber. Im Hinspiel konnte sich der SV Bliesmengen-Bolchen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim mit 5:1 deutlich durchsetzen und steht mit 29 Punkten auf Rang sechs auch drei Punkte und drei Plätze vor dem Vorjahres-Vizemeister aus Ballweiler. "Wir hatten damals eigentlich richtig gut angefangen und hätten bereits mit 2:0 führen müssen, ehe Bliesmengen-Bolchen quasi wie aus dem Nichts heraus das 1:0 machte. In der zweiten Halbzeit war es dann von uns eine schlechte Leistung und das Ergebnis ging auch nach 90 Minuten so in Ordnung", sagt SG-Coach Marco Meyer im SaarAmateut. Er ergänzt: "Man sollte aber nicht vergessen, dass wir praktisch die gesamte Vorrunde über mit sehr großem Verletzungspech zu kämpfen hatten - auch beim Derby-Hinspiel fehlten einige ganz wichtige Spieler."





Meyer kann nach einer vom Verletzungspech geprägten Hinrunden mehr und mehr aus den Vollen schöpfen und seine Elf tankte beim 8:0-Heimerfolg gegen den SV Wustweiler in der Vorwoche mächtig Selbstvertrauen. "Wir haben jetzt wieder ganz andere Möglichkeiten und können auch von der Bank aus für frischen Wind sorgen. Es läuft jetzt wieder richtig gut, wie auch der jüngste 8:0-Heimsieg gegen den SV Wustweiler bewiesen hat. Aufgrund der zweiten Halbzeit war Wustweiler mit diesem Endergebnis sogar noch gut bedient", berichtet Marco Meyer.





In den letzten drei Spielzeiten ist die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim (DJK Ballweiler-Wecklingen) gegen den SV Bliesmengen-Bolchen sieglos, lediglich drei Mal konnte man ein Remis einfahren. Abwehrchef Jan Berger erklärt vor dem Derby auf der Website der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim: „Wir müssen an der kompakten Leistung gegen Wustweiler anknüpfen – kämpferisch und spielerisch an der gezeigten Leistung weitermachen! Wir müssen als Einheit auftreten und eine geschlossene Teamleistung aufweisen. Bei unseren Zuschauern haben wir auch für die letzten Spiele etwas gut zu machen und wir sollten sie mit einem Sieg gegen Mengen entschädigen. Wir werden zu alter Heimstärke zurückfinden und siegen gegen unsere Gäste im Derby!“





In Ballweiler waren rund 100 Fußballfans vor Ort und sahen ein rassiges aber sehr faires Derby, in dem sich beide Teams von Beginn an nichts schenkten. Die heimische SG erspielte sich aber die besseren Möglichkeiten und wurde belohnt, als Christian Zech nach 14 Minuten zum 1:0 einnetzte. In der Folge erspielten sich die Gäste eine erste Großchance, trafen aber nur den Außenpfosten des SG-Gehäuses auf der anderen Seite hatte die SG eine kuriose Doppelchance, als zunächst der Pfosten im Weg stand, und die SVB-Defensive den Nachschuss mit gebündelten Kräften blockte. Die SG verpasste es nachzulegen, die Gäste bestraften dies in Person von Mathias Munz prompt, als ein Hammer aus 25 Metern unhaltbar im SG-Gehäuse einschlug. Zu diesem Zeitpunkt waren 20 Minuten gespielt. Bis zur Pause passierte wenig und so blieb es beim 1:1-Remis.





Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter und die SG hatte den ersten Torjubel zu bieten, als nach 61 Minuten eine Hereingabe von Außen den freistehenden Michael Güngerich, auch Marco Florsch wäre dahinter zum einschieben bereit gewesen. Die Partie blieb lange spannend, die SG machte aber den Sack zu, als Steffen Sand nach 72 Minuten in Folge einer Ecke am höchsten stieg und am langen Pfosten zum 3:1 einnetzte. Die Gäste versuchten nun nochmals alles, der Partie eine Wende zu verleihen, kamen aber auch in dieser Phase nur selten zu echten Tormöglichkeiten. Auf der anderen Seite war es die SG, die den Schlusspunkt setzte: In der 89. Minute war es der eingewechselte Alexander Hennrich, der im Strafraum mit links zum 4:1-Endstand einschob und damit den Endstand erzielte.





Am Ende steht also ein 4:1-Heimerfolg der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim gegen den SV Bliesmengen-Bolchen. Die SG schließt damit mit 29 Punkten auf die Lokalrivalen des SV Bliesmengen-Bolchen und des SV St. Ingbert auf. Unterm Strich steht ein verdienter SG-Erfolg: Die Hausherren hatten unterm Strich die klareren Chancen und zeigten eigentlich nur beim mangelnden Attackieren im Zuge des 1:1-Remis eine ernsthafte Defensivschwäche. Ansonsten stand die SG sicher und war in der Offensive zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim: Tor: Christiansen, Tim - Feld: - Berger, Jan - Harz, Joshua (ausgewechselt für Alexander Henrich (64.)) - Schmitt, Christian - Güngerich, Michael - Meyer, Marco - Sand, Steffen - Schaar, Maximilian - Florsch, Marco (ausgewechselt für Patrick Götz (73.)) - Meyer, Sascha (ausgewechselt für Mustafa Khan (85.)) - Zech, Christian
SV Bliesmengen-Bolchen: Tor: Ruppert, Stefan - Feld: Abazadze, Dimitri - Maßfelder, Eric - Stief, Andreas - Bonengel, Manuel (ausgewechselt für Timo Brocker (21.)) - Isengard, Tobias (ausgewechselt für Philipp Bauer (77.)) - Munz, Mathias - Mann, Pascal - Lück, Jens - Schiehl, Benjamin (ausgewechselt für Michael Munz (70.)) - Fuchs, Florian





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 21. März 2015

Aufrufe:
1502
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
JÜ (PID=2450)schrieb am 21.03.2015 um 18:35 Uhr
Hallo Marc. Mathias Sand ist Steffen Sand.
 
 2  
 4

Marc (PID=8502)schrieb am 21.03.2015 um 18:36 Uhr
@ Jü: Schon berichtigt ;-) Danke für den Hinweis und Gruß nach Wolfersheim!
 
 2  
 4

Jérôme (PID=22564)schrieb am 22.03.2015 um 03:06 Uhr
Super SG BaWeWo
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 22.03.2015 um 10:27 Uhr
Aufstellungen wurden ergänzt...




 
 designed by matz1n9er © 10/03