Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SP: Dawo: "Hut ab vor der Leistung!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 26. September 2014

Für den SV Heckendalheim stand unter der Woche das Spiel des Jahres an, als man in der 2. Hauptrunde des Saarlandpokasl den VfB Borussia Neunkirchen empfing und den Ex-Bundeligisten auf dem Ausweichplatz in Ommersheim bis in die Verlängerung zwang. Andy Steis war es, der die Gäste aus Neunkirchen auf dem Heckendalheimer Ausweichplatz in Ommersheim nach 24 Minuten mit 1:0 in Front schoss. Wer aber an einen Spziergang des Favoriten glaubte sah sich getäuscht: Der SVH kämpfte aufopferungsvoll und wurde belohnt: In der 57. Minute sorgte der SVH in Person von Kapitän Johannes Neupert per Weitschuss für den Ausgleich und zwang den Favoriten am Ende sogar in die Verlängerung. Heckendalheim war auf dem besten Wege einer der größten Sensationen im Saar-Fußball zu bewerkstelligen, dann aber war es Andreas Haas, der den VfB in der 101. Minute mit 2:1 in Front schoss. Der SVH gab sich aber keineswegs auf und so dauerte es bis zur 114. Minute ehe Mefail Kadrija für das 3:1 und die Entscheidung zu Gunsten des VfB sorgte. Levan Iashvili netzte in der 117. Minute zum 4:1-Endstand zu Gunsten der Borussen ein.
„Wir hatten die Neunkircher mit unserer offensiven Ausrichtung überrascht. Anstatt auf Konter zu lauern, sind wir vorne direkt draufgegangen“, sagte SVH-Trainer Torsten Dawo in der Saarbrücker Zeitung und der Trainer des Bezirksligisten ergänzte: „Nach dem Ausgleich kam dann die Borussia. Aber mein Bruder Steven hat im Tor das Spiel seines Lebens gemacht und in der regulären Spielzeit nichts mehr zugelassen.“ Zu Beginn der Verlängerung hielt der SVH das Spiel zunächst offen, ehe dem Bezirksligisten die Kräfte schwanden. „Borussias Sieg war verdient, aber zu hoch. Meine Elf war gegenüber dem 2:4 in Kirkel nicht wiederzuerkennen – Hut ab vor der klasse Leistung der Jungs“, meinte Dawo.
Nun geht es für den SV Heckendalheim nach dem großen Pokalabenteuer unter der Woche zum Gastspiel zur DJK St. Ingbert und dort wird sich zeigen, wie viel Kraft der Pokalfight über 120 Spielminuten gegen die Borussia unter der Woche gekostet hat.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. September 2014

Aufrufe:
303
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  
So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03