Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: "Haben auf Viererkette umgestellt"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 11. August 2014

Der FC Viktoria St. Ingbert startete am gestrigen Sonntag mit einer 0:3-Niederlage auf eigenem Platz gegen den FC Palatia Limbach in die Saison. „Unsere Vorbereitungszeit war insgesamt in Ordnung und wurde lediglich durch einige urlaubsbedingte Fehlzeiten von Spielern etwas beeinträchtigt. In den letzten Wochen hatte sich das aber bei durchschnittlich 20 bis 22 Spielern wieder stabilisiert“, sagt Viktoria-Coach Mark Herzog in der Saarbrücker Zeitung und ergänzt: „Unserem Kader gehören 18 bis 20 Spieler an, wobei wir dadurch auf eventuelle Ausfälle gut reagieren können. Wir haben in der Defensive vom Libero auf eine Viererkette umgestellt, was schon ganz gut klappt. So fragen die Jungs viel und wollen sich ständig weiterentwickeln.“
„Da ich taktisch viel erklären musste, sollten auch die konditionellen Aspekte nicht zu kurz kommen. So kamen bei den Testspielen immer abwechselnd 15 Mann zum Einsatz, während die anderen sieben im Wald unterwegs waren. Auch das hat gut geklappt“, freut sich Herzog. Der Trainer betont, dass alle Neuzugänge und er selbst „sehr gut aufgenommen“ wurden – und auch die vielen jungen Akteure bislang „klasse mitgezogen“ hätten.
Jonas Kalmes, Marius Müller, Till Kremers, Pirmin Kempf, Max Arend, Florian Kraffert, Jonas Weber (alle JFG St. Ingbert), Domenico Trapani (Neuweiler), Daniel Schmelzer (SV Wolfersheim), Daniel Jung (SV Elversberg), Jan Geiß (VfL Etschberg), Fabian Ulrich, Martin Spang (beide FC Palatia Limbach) und Adrian Grootegoed (SC Ludwigsthal) sind neu bei der Viktoria. Auf der anderen Seite haben Dominik Recktenwald (SV Merchweiler), Philipp Maul (Neuweiler), Florian Nill (SV Heckendalheim), Marco Curto (SV Bildstock) und Giorgio Jolly (SVG Altenwald) den Verein verlassen.
Meisterschaftsfavoriten von Herzog sind der SV Schwarzenbach, der FC Palatia Limbach und der SV Rohrbach. „Unser eigenes Saisonziel lautet, sich ständig weiterzuentwickeln, dann werden wir die nötigen Punkte schon einfahren“, sagt Viktorias Trainer, dessen Elf am kommenden Donnerstag unter der Woche um 20:00 Uhr beim Aufsteiger SVG Bebelsheim-Wittersheim gastiert. „Es ist immer ungünstig, zu Beginn einer Runde gegen einen Aufsteiger antreten zu müssen, da bei denen meist noch eine gewisse Euphorie herrscht. Die Bebelsheimer verfügen über eine starke Offensive und haben sich zur vergangenen Saison kaum personell verändert."





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. August 2014

Aufrufe:
528
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03