Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: DJK-Gastspiel bei FSG wird neu angesetzt    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. Dezember 2013

War der Platz in Schiffweiler ob der Regenfälle unbespielbar, oder wurde von Seiten der Hausherren nicht alles dafür getan, dass der Platz wieder bespielbar gemacht wurde? Darum drehen sich seit einigen Wochen die Diskussionen um das Gastspiel der DJK Ballweiler-Wecklingen bei der FSG Schiffweiler, das bei einer komfortablem 3:0-DJK-Führung erst unterbrochen und dann abgebrochen wurde. Die FSG Schiffweiler gibt auf ihrer Website bekannt, dass die Partie vom Verbandsgericht neu angesetzt wurde: "Das Verbandsgericht orientierte sich hier im Wesentlichen an der Aussage des Schiedsrichters. Dieser hatte erklärt, dass er die Partie circa 35 Minuten unterbrochen hatte, damit die Mängel am Platz beseitigt werden konnten. Auch habe er den Heimverein aufgefordert die Linien nachzuziehen, was allerdings nicht erfolgt sei. Auf gesonderte Frage des Vorsitzenden erklärte der Schiedsrichter, dass sich im hinteren Teil des Platzes eine größere Wasserlache gebildet hatte, welche nicht beseitigt werden konnte. Auch wenn der Platzverein die Linien nachgezogen hätte, wäre der Platz aufgrund der Wasserlache unbespielbar geblieben. Daraufhin setzte das Verbandsgericht die Begegnung neu an."
Auch ein zweites Urteil wurde zu Gunsten der FSG getroffen und wird einem zweiten Bliestal-Verein weh tun: Die Palatia aus Limbach gewann auch eigenem Platz mit 2:0 gegen die FSG, die Partie war allerdings auf dem Rasen angesetzt und wurde auf dem Kunstrasen ausgetragen. Da laut Urteil des Verbandsgerichtes weder Klassenleiter noch Gegner informiert wurden stellte dies einen Verstoß gegen §8 (5) der Spielordnung des Saarländischen Fußballverbandes da und so muss auch diese Partie neu angesetzt werden. Die Palatia stellt dies auf ihrer Website etwas anders dar: Die Information über den Platzwechsel "war passiert, zwar mündlich und die Spieler hatten die für den Kunstrasenplatz richtigen Schuhe an, keine Stollen! Hier wurde sich hinter einem kleinen Fehler der Palatia einen Vorteil "erkämpft" !", heißt es auf der Palatia website. Zwei Urteile also, die die Fans im Bliestal-Fußball sicherlich nicht freuen werden.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. Dezember 2013

Aufrufe:
1474
Kommentare:
15

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Herbert (PID=68166)schrieb am 06.12.2013 um 13:00 Uhr
zur Info: Hier die Original Stellungnahme des Schiris zum Spielabbruch: Etwa eine halbe Stunde vor Spielbeginn wurde der Platzwart bzw. 1.Vorsitzende des Heimatvereins FSG Schiffweiler darüber in Kenntnis gesetzt, dass vor Anpfiff des Spiels beide Tornetze in Ordnung gebracht werden müssen. Zudem befand sich in beiden Torräumen jeweils eine große, tiefe Wasserpfütze und es stand Wasser an der Seitenlinie im Bereich der Eckballfahne. Alle Mängel wurden vom Platzwart und einem Auswechselspieler der Heimmannschaft beseitigt. Des Weiteren hat es seit ca. 14:20Uhr nicht mehr geregnet. Das Spielfeld war bespielbar und somit konnte das Spiel mit ca.25minütiger Verspätungangepfiffen werden. Nach ca. 15min setzte Regen ein. In der 30. Minute musste das Spiel beim Stande von 0:3 für Ballweiler -Wecklingen unterbrochen werden, da das Spielfeld zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bespielbar war. Erneut stand Wasser in den Torräumen und fast die komplette Außenlinie auf der einen Seite stand unter Wasser. Beide Spielführer wurden darauf hingewiesen, dass das Spiel vorerst unterbrochen ist. Dem Spielführer der Heimmannschaft, Neumann Sascha, wurde zudem mitgeteilt, dass die Seitenlinie und die Torräume von Wasser befreit werden sollen und dafür ca. 30min zur Verfügung stehen. Der Regen stoppte kurz drauf, eine Spielfortsetzung schien durchaus möglich und abermals wurde darauf hingewiesen, dass versucht werden sollte das Spielfeld wieder bespielbar zu machen. Allerdings wurden von Seiten der Heimmannschaft keinerlei Versuche unternommen, das Spielfeld vom Wasser zu befreien. Im Gegenteil, der Spiel führer der Heimmannschaft meinte nur „er habe noch Nachtschicht und hätte nicht ewig Zeit“ (Anmerkung: um 18Uhr, als wir das Clubheim nach dem Essen verließen, saß er noch mit Trikot im Sportlerheim). Anzumerken ist, dass die komplette Mannschaft von Ballweiler mit den als Wasserschieber umfunktionierten Auswechselbänken das Spielfeld versuchte wieder bespielbar zu machen, wohingegen keinerlei Hilfe von der Heimmannschaft kam. Auch der Platzwart wurde von der Unterredung mit dem Spielführer unterrichtet, doch er weigerte sich weder behilflich zu sein, noch Besen usw. zur Verfügung zu stellen. Nach etwa 25minütiger Unterbrechung, immer noch blieb weiterer Regen aus, haben wir das Spielfeld erneut begutachtet. Die Seitenlinie war fast komplett vom Wasser befreit. Einzig ein Bereich um die Eckballfahne lag noch etwas unter Wasser. Die Spieler wurden dann darüber in Kenntnis gesetzt, dass das Spiel wieder angepfiffen wird, sofern die restlichen Mängel beseitigt werden können. Dem Platzwart wurde daraufhin mitgeteilt, dass die Linien an manchen Stellen nachgebessert werden sollen, damit dass Spiel schnellstmöglich wieder stattfinden kann. Der Platzwart/1.Vorsitzender weigerte sich jedoch und entgegnete nur: „Ich habe vor dem Spiel alles gemacht, während dem Spiel mache ich garnichts!“. Wir haben uns danach wieder kurz in die Kabine begeben und unsere Trikots gewechselt. Anschließend, nach mittlerweile ca. 35minütiger Unterbrechung, haben wir erneut eine Platzbegehung durchgeführt. Bei dieser wurde festgestellt, dass das Wasser im Bereich der Eckballfahne nicht mehr weiter abgeflossen ist und immer noch viel zu hoch stand, sodass das Spielfeld in diesem Bereich nicht bespielbar gewesen ist. Außerdem war keine einzige Linie nachgezogen. Da eine Fortführung des Spiels somit innerhalb der nächsten Minuten nicht in Aussicht stand und die Verantwortlichen der Heimmannschaft sich sowieso weiterhin kategorisch weigerten irgendetwas für eine Spielfortsetzung zu tun (z.B. die wenigen nachzubessernden Spielfeldlinien zu bekreiden, ...), mussten wir das Spiel dann leider doch abbrechen.
 
 2  
 4

fan (PID=16659)schrieb am 06.12.2013 um 14:47 Uhr
lächerliches urteil des sfv.
 
 2  
 4

Beobachter (PID=29288)schrieb am 06.12.2013 um 15:19 Uhr
Ist schon verwunderlich das beide Urteile pro Schiffweiler ausgesprochen wurden. Da sitzen sicherlich einige Herrschaften im Vorstand die gute Beziehungen zum SFV haben !!
 
 2  
 4

Fussballfan (PID=3774)schrieb am 06.12.2013 um 15:39 Uhr
So viel zum Thema Fairness und Gerechtigkeit beim SFV. Man kann jeder Heimannschaft zukünftig eigentlich nur raten: Wenn’s nicht gut läuft, verwischt 3 Meter Außenlinie und weigert euch, diese nachzubessern. Dann wird das Spiel abgebrochen und neu angesetzt.
 
 2  
 4

Didi (PID=9170)schrieb am 06.12.2013 um 17:29 Uhr
Lächerlich! Die FSG hat sich mit dieser Aktion sehr unbeliebt gemacht! Zuerst in Limbach wo angeblich dieser Herr Ecker nichts mehr weiss von einer Spielverlegung auf den Kunstrasen (Er hat so wie es aussieht mit 30 Jahre schon Alzheimer) und jetzt sowas mit der DJK! Hut ab SFV!!!
 
 2  
 4

Franz (PID=18174)schrieb am 06.12.2013 um 17:45 Uhr
Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Aber was will man auch vom SFV erwarten, sie sind ja für ihre Korruptions Machenschaften bekannt...
 
 2  
 4

Bernd (PID=44624)schrieb am 06.12.2013 um 17:50 Uhr
Traurig, traurig. Das ist doch ein Arschtritt für die Schiris und für den ganzen Amateurfussball...
 
 2  
 4

Boris (PID=18174)schrieb am 06.12.2013 um 20:52 Uhr
??????? Einfach nur Lächerlich was sich da der SFV wieder abhält
 
 2  
 4

Aufklärer (PID=8265)schrieb am 07.12.2013 um 00:15 Uhr
schon mal was von deren Ehrenvorsitzenden Friedel Läpple gehört? Dann wisst ihr Bescheid... Diesem Verein hat man mal genau auf die Finger geschaut und jetzt wäre es wieder vonnöten, aber der SFV traut sich nicht..
 
 2  
 4

Portivucic Eldar (PID=44624)schrieb am 07.12.2013 um 09:00 Uhr
Und dann lädt der SFV noch die Vereinsvertreter zum großem Schaulauf ein. Die sollen doch ihre \\\"Verhandlungen\\\" fallen lassen und alles nach ihrer Gutsherrenart entscheiden. Marc Schaber zum SFV Vorsitzenden!
 
 2  
 4

Fred (PID=22564)schrieb am 07.12.2013 um 10:14 Uhr
Ich hoffe dass Palatia und auch die DJK wieder Einspruch einlegen, weil das was hier abgeht, das geht gar nicht!!! Eine frechheit vom SFV!! Ich hoffe dass alle Bliestal Fussballer und Fans derselben Meinung sind! Wir müssen das unterstützen!!!
 
 2  
 4

Kaiser Franz (PID=10062)schrieb am 07.12.2013 um 11:27 Uhr
Diese Sache sollte der letzte Ehrenmann im Fußball (neben mir natürlich) entscheiden. Wenn ihr wollt, rede ich einmal mit meinem guten Freund Sepp Blatter.
 
 2  
 4

Fred (PID=22564)schrieb am 07.12.2013 um 16:14 Uhr
@Kaiser Franz: \\\"Na, ist denn heut\\\' schon Weihnachten?\\\"
 
 2  
 4

Robert (PID=3027)schrieb am 08.12.2013 um 12:05 Uhr
Es ist schon traurig, wie der FSG Schiffweiler den\\\" Fair Play\\\" Gedanken lebt und auch noch vom SFV unterstützt wird. Pfui
 
 2  
 4

Eugen (PID=18174)schrieb am 08.12.2013 um 14:52 Uhr
Mich würde mal interessieren ob ein Offizieller vom SFV mal ein Statement abgeben könnte und die Gründe der Neuansetzung der beiden Spiele preis geben würde. Weil für Menschen mit gesundem Sachverstand ist es nicht nachvollziehbar warum beide Spiele wiederholt werden.
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03