Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
LL: Sand: "Sah mich gezwungen einzugreifen"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. September 2013

Der Rücktritt von Trainer Thomas Uth bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim am Wochenende nach der 1:5-Schlappe beim TuS Rentrisch sorgt weiter für Diskussionsstoff. Uth hatte am Montag auf SCB-Online exklusiv zu den Gründen für seinen Rücktritt Stellung genommen: "Ich möchte an dieser Stelle etwas klar stellen, denn die Aussage Uth hört auf ist mir zu einfach und ist letztendlich nur das Ergebnis aus der nahen Vergangenheit aufgrund verschiedener Vorkommnisse. Ich habe und wollte die Mannschaft nicht im Stich lassen. Wenn aber ein Vorsitzender beim Spielsystem, bei der Taktik und damit bei der Mannschaftsaufstellung mitbestimmen will, (und dies noch während des laufenden Spieles) ist dies glaube ich das Zeichen, dass der Trainer aufhören sollte. Ein solches Verhalten lässt sich kein Trainer der Welt gefallen. Außerdem war die Kommunikation zwischen Trainer und dem besagten Vorstand schon etwas "merkwürdig". Also einfach aufgehört sieht meiner Meinung etwas anders aus - das war eher ein erzwungener Rücktritt. Weiterhin war auch die Niederlage nicht ausschlaggebend. Ich unterstelle einfach auch mal, dass zwischen der Mannschaft und mir alles gut lief. Lediglich die Tatsache, dass ich an meinem Spielsystem festhalten wollte (ich bin von der Vierkette überzeugt - auch in Rubenheim) und der Vorstand dies nicht so wollte führte dann zu meiner Entscheidung. Ich hätte gerne weiter gemacht, aber die Rahmenbedingungen waren nicht gut und so war dieser Schritt die logische Folge."
Nun äußerste sich auch der SG-Vositzende Franz Sand in der Saarbrücker Zeitung: „Es war offensichtlich, dass dieses System bei uns nicht funktioniert, was ja auch die vielen Gegentreffer dokumentieren. Aber Thomas Uth wollte mit aller Macht an diesem System festhalten. Deswegen sah ich mich gezwungen, als Vorstand einzugreifen. Dies geschah zunächst in Gesprächen mit dem Trainer. Und als das nicht gefruchtet hat, auch mit der Mannschaft“, berichtet Sand. Er betonte in der Saarbrücker Zeitung, dass er nie in die Mannschaftsaufstellung eingegriffen habe. Am Sonntag beim Gastspiel in Rentrisch, habe er dann nach dem 0:3 kurz nach der Pause noch einmal mit Uth sachlich das Gespräch gesucht und ihn darauf hingewiesen, dass unbedingt das System geändert werden müsse. Uth hätte dann geantwortet, er mache noch die zweite Halbzeit fertig, trete dann aber nach dem Spiel als Trainer zurück. „Als Trainer muss man auch die Philosophie des Vereins mittragen und nicht nur versuchen, seinen eigenen Kopf durchzusetzen. Wenn du so ein System einführen willst, brauchst du erstens die nötigen Spieler dazu und zweitens vier bis fünf Trainingseinheiten pro Woche. Die stehen dir in der Landesliga aber nicht zur Verfügung.“
Als Interimstrainer fungieren nun Spielführer Fabian Sand und Stefan Stöhr, der noch in der Vorsaison den Kreisligisten des SV Breitfurt trainierte und erst im Sommer zur SG gewechselt war. Am liebsten würde Sand jetzt einen erfahrenen Spielertrainer verpflichten. Der Trainer der zweiten Mannschaft, Urban Collmann, steht als Nachfolger nicht zur Verfügung, „da er bei der Zweiten bleiben und sich nicht mehr diesem Druck aussetzen will“, so der Vorsitzende





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. September 2013

Aufrufe:
1739
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fan (PID=952)schrieb am 10.09.2013 um 10:23 Uhr
warum macht der vorstand nicht selber trainer?scheint ja alles besser zu wissen!und war ja nicht das erste mal das der vorstand die aufstellung mitbestimmen wollte
 
 24  
 0

BLZ (PID=11030)schrieb am 10.09.2013 um 10:58 Uhr
Der Vorstand von Rubenheim und dann etwas von sachlichem Gespräch - spricht eigentlich schon für sich. Ein Widerspruch in sich selbst - oder
 
 22  
 0

Fan (PID=64890)schrieb am 10.09.2013 um 11:27 Uhr
schon allein der widerspruch er hat nie reingeredet,aber in der pause vom spiel gegen rentrisch sachlich drauf hingewiesen!war wohl nicht das erste mal!
 
 21  
 0

lümmeltüt41 (PID=13419)schrieb am 11.09.2013 um 10:54 Uhr
diese Saison wird\\\'s eng ihr mäuse..
 
 2  
 4

Neutraler Beobachter (PID=12744)schrieb am 11.09.2013 um 17:26 Uhr
Das Wort zum Mittwoch Einmischen hin oder her. Ein Trainer muss genügend Eier in der Hose haben auch einem Franz Sand die Stirn bieten zu können. Das sollte man pauschal nicht entschuldigen. Auch das Ganze Promborium hier in aller Öffentlichkeit auszutragen, weil man mit Dünnhäutigkeit glänzt, ist sicherlich auch kein Attribut eines erfahrenen Trainers wie Thomas Uth. Diese Internas dann in die SZ zu verlegen zollt wieder von einem Feingespür eines Franz Sand und Holzhauser. Sicherlich haben beide Seiten Schuld an der Misere, hinzu kommt noch die Mannschaft selbst. Das Herr Sand kein Sympathieträger himself ist muss hier nicht näher tiefergehend erläutert werden. Doch dieses Geweine geht mir auch zu weit. Sicherlich fühlte sich Herr Uth in seinem System bedrängt, welches jedoch, seien wir mal ehrlich, im unteren Bliesgau nichts zu suchen hat. Einige wenige Mannschaften haben sicherlich die Stärke und auch die nötige taktische Besetzung eine solche Formation zu spielen, jedoch die SG nach ihren Abgängen wohl eher nicht. Wenn jedoch ein Vorstand die sportlichen Ziele in Gefahr sieht und eingreifen möchte, sollte ein Trainer sich zwar nicht beirren lassen, jedoch aber mal über sein System nachdenken. Aus Trotz ist dies wohl nicht geschehen. Da ich doch einige, wenn auch nur wenige vor Ort in der Mannschaft kenne, denke ich hat der Trainer immer nur die aufstellen können, die auch zur Verfügung standen. Hier gab es gar keinen Bedarf sich einzumischen, da es gar keine Optionen gab. Bei einem Kader von 12 Mann hat der Trainer ohnehin nicht viel Auswahl. Schade für die SG, Schade für Trainer Uth...
 
 8  
 8

... (PID=66712)schrieb am 12.09.2013 um 00:08 Uhr
das leben geht weiter, für Herrn Uth, sowie für die SG-RHB!
 
 5  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 21. April 2024 ganztägig29. Spieltag (18er) // 25. Spieltag (16er)  
Mi 24. April 2024 ganztägig1/2-Finale Saarlandpokal  
So 28. April 2024 ganztägig30. Spieltag (18er) // 26. Spieltag (16er)  
Mi 1. Mai 2024 ganztägigTag der Arbeit  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03