Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
LL: Thomas Uth legt Amt nieder    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. September 2013

Mit 1:5 musste sich die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim beim TuS Rentrisch geschlagen geben und außer dass die SG damit tiefer denn je im Abstiegskampf steckt, hatte die Niederlage eine weitere Konsequenz. Wie der TuS Rubenheim auf seiner Website berichtet legte Uth nach der Partie sein Amt nieder: "Nach dem Spiel erfuhr die SG einen weiteren Rückschlag. Thomas Uth verlässt nach einer weiteren Niederlage die SG und gibt aus freien Stücken das Amt des SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim I - Trainers auf. Fabian Sand und Neuzugang Stefan Stöhr werden in den nächsten Tagen die Leitung des Trainingsbetriebs übernehmen. Die SG begibt sich erneut auf die Suche nach einem neuen Trainer." Thomas Uth war erst zur laufenden Saison als Nachfolger von Dieter Schmitt zur SG gekommen.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. September 2013

Aufrufe:
755
Aufrufe:
1454
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Thomas Uth (PID=11030)schrieb am 09.09.2013 um 08:08 Uhr
Ich möchte an dieser Stelle etwas klar stellen, denn die Aussage Uth hört auf ist mir zu einfach und ist letztendlich nur das Ergebnis aus der nahen Vergangenheit aufgrund verschiedener Vorkommnisse. Ich habe und wollte die Mannschaft nicht im Stich lassen. Wenn aber ein Vorsitzender beim Spielsystem, bei der Taktik und damit bei der Mannschaftsaufstellung mitbestimmen will, (und dies noch während des laufenden Spieles) ist dies glaube ich das Zeichen, dass der Trainer aufhören sollte. Ein solches Verhalten lässt sich kein Trainer der Welt gefallen. Außerdem war die Kommunikation zwischen Trainer und dem besagten Vorstand schon etwas "merkwürdig". Also einfach aufgehört sieht meiner Meinung etwas anders aus - das war eher ein erzwungener Rücktritt. Weiterhin war auch die Niederlage nicht ausschlaggebend. Ich unterstelle einfach auch mal, dass zwischen der Mannschaft und mir alles gut lief. Lediglich die Tatsache, dass ich an meinem Spielsystem festhalten wollte (ich bin von der Vierkette überzeugt- auch in Rubenheim) und der Vorstand dies nicht so wollte führte dann zu meiner Entscheidung. Ich hätte gerne weiter gemacht, aber die Rahmenbedingungen waren nicht gut und so war dieser Schritt die logische Folge.
 
 67  
 5

Vinzenz Bauer (PID=15658)schrieb am 09.09.2013 um 14:03 Uhr
Viererkette? Bei allem Respekt gegenüber den Aufgaben eines Trainers aber von einer stabilen Abwehr konnte keine Rede mehr sein. Zuviele Gegentore zeugen davon, dass es in Rubenheim nicht so funktioniert hat oder die Gegner einfache simble Mitteln hatten, diese Kette auseinander zu wirbeln. Was in der Bundesliga, tag für tag, trainiert wird und oftmals auch nicht funktioniert, muss im Armateurbereich noch lange nicht gut sein. Der Versuch war`s alle Mal wert es einzuführen oder auch weiterzuführen, leider fehlten vermutlich die verständliche Spieler für dieses System oder aber auch die Zeit, um dieses Spiel zu perfektionieren. Schade, dass man sich nicht die Zeit dazu nahm, das Spielproblem der Mannschaft, auch unter dem Gesichtspunkt des einzelnen Spielers auf seiner Position, zu analysieren. Sollte sich herausstellen, dass Spieler nur wegen ihrem Namen, ihrer Funktion in der Vorstandschaft oder ihrer Herkunft gestellt worden sind, hätte dies auch zukünftig negativen Einfluss auf die Belangen des Vereins, sprich Spielgemeinschaft. Kein Trainer der Welt würde einen Spieler stellen, dem der Ball ein Fremdkörper wäre. Deshalb unterstelle ich einfach mal, dass immer die Spieler gespielt haben, die der Trainer zur Verfügung fit sah und er sie auf den Positionen brauchte. Sollte es wie bisher nicht zu einem Sieg gereicht haben, wird es auch in Zunkunft schwer sein zu siegen. Ein Trainer kann keine Tore schießen oder verhindern. Er kann nur seinen Kopf hinhalten, wenn es mal nicht gut läuft. Für alles andere sind die einlaufenden Spieler, die Fans, die Mitglieder und die Funktioner verantwortlich. Vielleicht wäre aus wirtschaftlichen Gründen ein Abstieg für uns besser, doch aus dem sportlichen Gesichtspunkt sollte ein Abstieg vermieden werden. Schade, dass der Schritt einer logischen Folge nicht anders gemacht wurde. Alles Gute auch weiterhin Thomas!
 
 13  
 17

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 21. April 2024 ganztägig29. Spieltag (18er) // 25. Spieltag (16er)  
Mi 24. April 2024 ganztägig1/2-Finale Saarlandpokal  
So 28. April 2024 ganztägig30. Spieltag (18er) // 26. Spieltag (16er)  
Mi 1. Mai 2024 ganztägigTag der Arbeit  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03