Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SFV schafft Gelb-Rote Karte ab    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 20. Juni 2022

In der neuen Saison 2022/2023 wird eine bei der Jugend etablierte Regelung auch im Aktivenbereich eingeführt. Ab der neuen Saison also dem morgigen 1. Juli 2022 entfällt laut einer E-Mail an die Unparteiischen die Gelb-Rote Karte in allen Spielen des Saarländischen Fußballverbandes und wird durch eine 10-minütige Zeitstrafe ersetzt. Darüber wurden die Unparteiischen heute informiert.
Die Regelung wird im Jugendfußball bereits seit Jahren angewendet mit dem Unterschied, dass es dort eine 5-minütige Zeitstrafe für den Übertäter gibt. Die Zeitstrafe darf aber auch weiterhin ohne vorherige Verwarnung ausgesprochen werden. Nach einer Zeitstrafe darf dann vom Unparteiischen nur noch die Rote Karte gezeigt werden. Teamoffizielle können keine Zeitstrafe erhalten, sie werden entweder mit einer Gelben oder Roten Karte verwarnt. Sollte ein Team aufgrund einer Zeitstrafe weniger als sieben Spieler auf dem Feld haben, wird die Partie fortgesetzt, akut mit einer Zeitstrafe belegt Spieler dürfen auch nicht an einem möglichen Strafstoßschießen teilnehmen. Der Saarländische Fußballverband wird die Vereine noch im Detail über diese Regelung und deren Umsetzung informieren.
Auch andre Landesverbände fahren das oben beschriebene Modell: Auf dem 26. Ordentlichen Verbandstag des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) in Bad Gögging wurde ebenfalls die Zeitstrafe und der Wegfall der Ampelkarte von der Landesliga Abwärts eingeführt. Eine Einführung in den beiden Bayernligen war dort allerdings nicht möglich, da eine kurzfristige Änderung der DFB-Spielordnung diese Änderung nur bis zur Landesliga möglich macht.
Historisches: Die Gelb-Rote Karte (oder Ampelkarte) wurde erst 1991 eingeführt und ist eigentlich nicht eine Karte, sondern wird vom Schiedsrichter dadurch signalisiert, dass er nacheinander erst die Gelbe, dann die Rote Karte zeigt. Vor 1991 wurde ein Spieler direkt mit einer Roten Karte vom Platz geschickt. Es war daher nicht immer ersichtlich, ob der Schiedsrichter diesen wegen einer zweiten Gelben Karte oder wegen eines einer Roten Karte würdigen Regelverstoßes vom Platz stellte. Die erste Gelb-Rote-Karte in der Bundesliga bekam am 20. August 1991 Stefan Effenberg von Schiedsrichter Michael Malbranc beim Spiel FC Bayern München gegen FC Schalke 04 gezeigt (Quelle wikipedia).





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. Juni 2022

Aufrufe:
1690
Kommentare:
22

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bliesgau-Realo (PID=26712)schrieb am 30.06.2022 um 14:40 Uhr
Immer diese Sonderwege. Warum wird hier jetzt wieder eine Extrawurst gebraten. Kann man nicht einfach von Oben (Bundesliga) bis unten (Kreisligen) möglichst einheitlich bleiben?
 
 17  
 1

Union Fan (PID=3507)schrieb am 30.06.2022 um 14:53 Uhr
man darf gespannt sein wie die Umsetzung erfolgt. Ist es dann Ermessenssache des Schiedsrichters ob ein Spieler mit gelb verwarnt wird oder direkt eine 10 minütige Zeitstrafe bekommt? Und wie wird die Gleichberechtigung solcher Strafen gewährleistet? Stellen sie sich die Diskussionen vor wenn der eine Spieler gelb bekommt, der andere ein paar Minuten später jedoch eine Zeitstrafe...
 
 6  
 1

Calli (PID=12050)schrieb am 30.06.2022 um 15:34 Uhr
Wenn man die Schiedsrichter noch weiter überfordern möchte, mehr Foulspiele und mehr Zeitspiel und damit einhergehend weniger Spielfluss (während den Unterzahlphasen) fördern möchte, dann erscheint mir diese Entscheidung sinnvoll. Bravo!
 
 1  
 0

messer erich fan (PID=16150)schrieb am 30.06.2022 um 15:47 Uhr
Wie siehts dann im Sack aus, erich ?
 
 0  
 0

Bravo SFV (PID=24520)schrieb am 30.06.2022 um 16:42 Uhr
Ich finds super!👍🏻
 
 0  
 2

Unantastbar (PID=7362)schrieb am 30.06.2022 um 18:44 Uhr
Was für ein Schwachsinn! Bin wirklich froh dass ich nicht mehr Aktiv spiele. Es kommt ja, dass man bald nicht weiß ob man gegen Männlein oder Weiblein spielt. Und jetzt dieser Mist mit Zeitstrafen. Wenn also eine Mannschaft z. B. ihre Führung verteidigen möchte, und es geht etwas härter zur Sache, sitzt am Ende die komplette Abwehr für 10 Minuten draußen. Der Fussball der mal Spass gemacht hat, stirbt komplett. Nicht mehr mein Sport!!!!
 
 3  
 3

Marten Rech schrieb am 30.06.2022 um 22:36 UhrPREMIUM
Und nächstes Jahr kommt dann noch der letzte Mann ist Torwart....

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 4  
 1

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 01.07.2022 um 06:51 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

MaMe (PID=944)schrieb am 01.07.2022 um 07:40 Uhr
Und drei Ecken, ein Elfer...was ein Schwachsinn. Vorallem bin ich drauf gespannt wie die Schiedsrichter den Überblick behalten wenn mal 2-3 Mann mit unterschiedlichen Zeiten draussen stehen... Dann schauen die Schiris bald mehr auf die Uhr wie alles andere.
 
 1  
 0

Alfred (PID=226.8)schrieb am 01.07.2022 um 09:01 Uhr
Ist das ganze eigentlich zu Ende gedacht? Was ist, wenn der Torwart die Zeitstrafe bekommt? Normalerweise wird (wenn möglich) der Ersatztorwart bei einem Platzverweis eingewechselt. Jetzt kann man es sich aussuchen, will ich 10 Minuten mit einem Feldspieler im Tor spielen, oder habe ich in 10 Minuten dann zwei Torhüter auf dem Platz oder strapaziere ich mein Wechselkontigent. Also in diesem speziellen Fall klingt das für mich als Doppelbestrafung und die sollte doch abgeschafft werden...
 
 3  
 1

Thomas Gehmschrieb am 01.07.2022 um 09:03 UhrPREMIUM
eventuell bekommt dann jeder Schiri diverse Stoppuhren vom Verband. Und die Heizdecken für die Spieler für die Spiele in der kalten Jahreszeit nicht vergessen.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 1

Thomas Stopp (PID=1527)schrieb am 01.07.2022 um 11:38 Uhr
Das ist doch alles nix neues, die 10 min Strafe gab`s doch schon früher, dei der Jugend ist es die 5 min Strafe, ist doch jetzt besser, beim 1. Foul gibt`s gelb, beim 2. Foul 10 min, da warst du bei der alten Regel mit gelb rot weg, nun hast du noch einmal die Chance hin zu langen erst danach bist du weg. Also ein Sanktionsmittel mehr für den Schiri, da kann sich der Spieler etwas abkühlen und sich nochmal besinnen und weiterspielen, die wenigsten Spieler sind nach einer 10 min Strafe vom Platz geflogen.
 
 7  
 6

Unantastbar (PID=31250)schrieb am 01.07.2022 um 13:26 Uhr
@ Thomas Stopp... "Die Zeitstrafe darf aber auch weiterhin ohne vorherige Verwarnung ausgesprochen werden." Was gibt es daran nicht zu verstehen? Das heißt dass der Schirri entscheiden kann. Einem Spieler gibt er vlt. Erst gelb, und dem nächsten direkt eine Zeitstrafe.
 
 0  
 0

Klausimausi (PID=57700)schrieb am 01.07.2022 um 16:07 Uhr
Was passiert eigentlich wenn ein Tormann eine gelb rote Karte sieht und somit 10 Minuten raus muss?
 
 0  
 1

MaMe (PID=2154)schrieb am 01.07.2022 um 20:44 Uhr
"...nun hast du noch einmal die Chance hin zu langen erst danach bist du weg..." bei allem Respekt, ich finde diese Aussage ganz furchtbar und zeugt meiner Meinung nach von absolut fehlender Kompetenz. Heißt für mich, ich dürfte mutwillig drei Spieler des Gegners im schlimmsten Fall verletzen oder "Umtreten" ohne jemals ein rotwürdiges Foul begangen zu haben... Ich weiß nicht ob das so realisiert wurde, der Großteil der Kicker in der Amateurklasse müssen dann doch am nächsten Tag an den Arbeitsplatz um Geld zu verdienen. Übrigens finde ich die TW-Frage mehr als interessant, beantwortet wurde sie noch nicht....weil man keine Antwort drauf hat?
 
 1  
 1

Lami (PID=20776)schrieb am 02.07.2022 um 00:45 Uhr
@MaMe man kann durchaus beim ersten groben Foulspiel glatt Rot bekommen. Diese Ermessensentscheidung des Schiedsrichter ist von der Regeländerung ja nicht betroffen. Zudem erfolgt spätestens mit dem dritten verwarnungswürdigen Foul unweigerlich die rote Karte. Ein Problem sehe ich allerdings darin, dass der Schiedsrichter entscheiden muss, ob ein Foul eine gelbe Karte oder direkt eine Zeitstrafe (und somit beim nächsten Foul eine rote Karte) zur Folge hat. Hierzu müsste einheitlich geregelt werden, welche Fouls eine gelbe Karte und welche eine direkte Zeitstrafe mit sich ziehen.
 
 0  
 0

Maeschdro (PID=1888)schrieb am 02.07.2022 um 09:17 Uhr
Wer sich sowas ausgedacht hat gehört dringend zum Arzt.
 
 3  
 1

Thomas Gehmschrieb am 02.07.2022 um 12:00 UhrPREMIUM
Aus dem Text: "Es war daher nicht immer ersichtlich, ob der Schiedsrichter diesen wegen einer zweiten Gelben Karte oder wegen eines einer Roten Karte würdigen Regelverstoßes vom Platz stellte....!!! 1 Schulung wie die Karten richtig gezeigt werden, dass wäre wohl die modernere Lösung gewesen. Oder das hatten wir schon @ H. Stopp: Das was mal war, muss nicht unbedingt gut gewesen sein! Auch Ihr Ausspruch:.. noch mal hinlangen - sorry - kann nicht ihr ernsthafte Meinung sein! 4 Wochen vorm Start der Saison haut man so 1 Regel als NEU raus. Laß Fußball einfach sein, dann macht es Spielern und Zuschauern auch weiterhin Spaß!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 3  
 2

Thomas Stopp (PID=1527)schrieb am 03.07.2022 um 14:41 Uhr
@Thomas Gehm, @ MaMe, der Spruch mit dem hinlangen ist ja so nicht wörtlich gemeint, ich habe in der letzten Zeit viele Spiele gesehen in den unterschiedlichen Ligen, was dabei zu erkennen war, dass es in Situationen sehr schnell gelb rot gezogen wurde, hier mal ne Statistik, in der LL Ost 48 x gelb rot, BZ HOM 50 x gelb rot, KL A Bliestal 36 x gelb rot, KLA Höcherberg 18 x gelb rot bei 24 Spielen und KL A Saarpfalz 14 x gelb rot bei 22 Spielen, die Roten Karten nicht berücksichtigt, mit der Wiedereinführung der 10 min Zeitstrafe hoffe ich, dass diese Zahlen merklich zurück gehen, in Spielen wurden in der Tat bei nur 2 Fouls einige Male gelb rot gezogen was vielleicht heute mit ner 10 min Strafe belegt wird, wann und wie der Schiri gelb, 10 min oder gar die Rote Karte gibt entscheidet der Schiri nach wie vor nach eigenem Ermessen, wie bisher auch, mit den 10 min für den TW ist doch auch klar, er muss für 10 min vom Feld--> entweder ein Feldspieler geht ins Tor oder der TW wird ausgewechselt, aber trotzdem muss noch einer runter der dann eine Mannschaftsstrafe absitzt für den TW, sollte der TW wieder eingechselt werden hat natürlich der TW die 10 min Strafe auf seinem Konto
 
 0  
 0

Thomas Stopp (PID=1527)schrieb am 03.07.2022 um 16:33 Uhr
zum Thema 10 min Strafe TW eine Richtigstellung, der TW muss nach mit der 10 min Strafe vom Feld, der Verein kann einen Feldspieler ins Tor stellen und es geht weiter oder TW geht vom Feld, ein Feldspieler wird für den Ersatz TW ausgewechselt, dies ist dann ein Wechselvorgang
 
 0  
 0

MaMe (PID=2154)schrieb am 03.07.2022 um 20:02 Uhr
@Thomas Stopp, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber die Statistik macht es meiner Einschätzung nach nicht besser. Bei vielen Schiedsrichtern fehlt mittlerweile das gewisse Fingerspitzengefühl, bzw. nehmen sich "zu wichtig" (ihr seid wichtig, ohne Euch gehts nicht, kein Zweifel...aber ohne Spieler auch nicht) nicht direkt bei zwei Vergehen einen mit gelb-rot vom Platz zu schicken. Das wird auch die 10 Min Zeitstrafe nicht ändern, außer das man dann erst beim dritten Mal vom Platz fliegt. Wenn ich es jetzt laut der Aussage ganz krass sehe ist es nur ein weiteres Werkzeug, um die "Schuld" für die vielen Platzverweise von den Unparteiischen zu nehmen. Und das kann es ja nicht sein. Ich mag Referees die kommunizieren, auf dem Platz ohne Arrogant zu wirken etwas darstellen und dann sagen "Kamerad, bis hierhin und nicht weiter, sonst gehts unter die Dusche!". Das fände ich persönlich als "3. Chance" wesentlich besser. Und kinners, das mit dem TW kann nicht Euer Ernst sein. Tut mir nen Gefallen, überdenkt das nochmal wie es auch die Ausnahmesituation mittlerweile bei Fouls von TWs gibt, die zu Elfmetern führen wo es aufgrund der durch den Elfmeter doch recht hohen Strafe keine roten Karten mehr gibt (je nach Vergehen, wenns was brutales wäre is das was anderes...aber wir kennen alle normale zu 11m führende Situationen bei Keepern). Wenn ihr das so umsetzt ist das ein MASSIVER Eingriff in den Spielverlauf. Entweder Feldspieler im Tor (also in der Regel ungelernte Kraft) UND Du bist n Mann weniger oder Du musst einen Deiner Wechsel nutzen damit n gelernter Torsteher im Kasten steht. Also bitte....das ist in meinen Augen Wettbewerbsverzerrung und doppelt und dreifach bestraft. Am besten wäre, ihr lasst den schönen Sport so wie er derzeit ist und packt nicht kurz vor Rundenbeginn irgendetwas aus, was mal war und abgeschafft wurde...das hatte sicherlich damals auch einen Grund!
 
 3  
 0

Nikolas Franz (PID=26216)schrieb am 04.07.2022 um 08:10 Uhr
Im Amateurbereich ohne Gespann finde ich diese Regelung auch nicht gut. Der Schiedsrichter ist so schon oftmals überfordert, mit dieser Regelung macht das das noch schwerer. In zeiten in denen es sowieso kaum noch Nachwuchs gibt, definitiv ein Schritt in die falsche Richtung. Es ist zwar interessant da es dem Spieler doch mal die Möglichkeit lässt, sein Verhalten mal zu überdenken, denn ein Großteil der Gelb/Roten Karten ist doch wegen Meckerns. Das mit dem Torwart finde ich nicht so tragisch denn seien wir mal ehrlich, wie oft kommt es vor dass ein Torwart gelb/rot bekommt? Wenn das passiert dann meist nur wegen Zeitspiel und da ist es eher so, dass sowieso weniger als 10min noch zu spielen wären. Eine Frage hätte ich aber noch: Wie ist das wenn der Spieler nach dem 3. verwarnen vom Platz muss. Wird diese rote Karte dann wie früher als gelb/rot gewertet oder eher als glatt rot und somit fehlt der Spieler dann im nächsten Spiel?
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 21. August 2022 ganztägig5. Spieltag (18er-Ligen)  
So 21. August 2022 ganztägig3. Spieltag (16er-Ligen)  
So 28. August 2022 ganztägig6. Spieltag (18er-Ligen)  
So 28. August 2022 ganztägig4. Spieltag (16er-Ligen)  
Mi 31. August 2022 ganztägig3. Runde Saarlandpokal  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03