Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
SL: VfB Dillingen geht freiwillig in Kreisliga    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 24. Februar 2022

Der VfB Dillingen steht zur Winterpause mit 17 Punkten auf Rang 14 der Sarlandliga. Nun gab der Verein bekannt, sich aus der Saarlandliga zurückzuziehen: "Nachdem wir nun seit drei Jahren ohne unseren zuletzt größten Gönner und Macher Josef „Jupp“ Schya auskommen mussten, der leider plötzlich Ende 2019 verstarb und über Jahre die Spielzugehörigkeit unseres Vereins an der Spitze des saarländischen Amateurfußballs finanziert hat, und wir als Verein auch pandemiebedingt in den letzten beiden Jahren auf die fest eingeplanten Einkünfte unseres traditionsreichen Hallenturniers und der lukrativen Veranstaltungen rund um die Weihnachtszeit verzichten mussten ist es nun an der Zeit, den VfB neu auszurichten und in eine sichere Zukunft zu führen.", heißt es vom VfB. "Daher haben wir uns zum heutigen Zeitpunkt freiwillig, aber schweren Herzens entschlossen, uns aus der höchsten saarländischen Spielklasse zu verabschieden. Es geht nicht mehr um eine Ligazugehörigkeit, sondern um „unsere“ Heimat, den Verein! Die oberste Priorität liegt jetzt ausschließlich bei dem Erhalt des seit 1906 bestehenden Traditionsvereins mit all seinen Sparten."
In einer ausführlichen Stellungnahme erläutert der VfB die Hintergründe der Entscheidung: "Die in den letzten Jahren wieder erstarkte Jugendabteilung, die auch über die Grenzen des Saarlandes hinweg erfolgreiche AH-Abteilung und auch den aktiven Spielern im Breitensportbereich gilt es jetzt auf der Papiermühle weiterhin eine sportliche Heimat zu bieten. Nach unzähligen Gesprächen innerhalb des Vorstandes und auch der neu hinzugewonnen Mitstreiter, nach aktuellem Stand circa 21 zusätzliche Personen, die tatkräftig beim Neuanfang mitarbeiten, sehen wir keinen anderen Ausweg, als nun den bitteren Gang in die unterste Spielklasse des Saarlandes zu gehen. Lt. Statuten des SFV gibt es regulatorisch keine Möglichkeit, die 1. Mannschaft in einer Liga starten zu lassen, die wir uns mit den aktuell planbaren Einnahmen leisten könnten.", heißt es. "Denn im Gegensatz zu den in der ARD veröffentlichten Zahlen, denen zu entnehmen war, dass ca. 60 % der aktiven Fußballer deutschlandweit gegen eine Zahlung von teils erheblichen „Aufwandsentschädigungen“ ihrem Hobby nachgehen (im Saarland sollen es „nur“ 10% sein) ist es heute leider absolute Realität, einen sechsstelligen Betrag aufzuwenden, um in der höchsten saarländischen Liga erfolgreich mitzuwirken. In diversen Medien wurde bereits berichtet, dass alle Spieler der ersten Mannschaft freigestellt wurden und man ihnen einen Wechsel nahegelegt hätte. Tatsächlich haben wir die Spieler nicht freigestellt, sondern den Spielern die Situation um den einzigen Ausweg aus dem finanziellen Hamsterrad klargemacht. Wir hätten gerne mit allen weiter gemacht, die Mehrheit wollte den Verein beim Neuaufbau nicht unterstützen und daher ist man gezwungen nun externe Verstärkung zu suchen. Da die hohe Anzahl an Abgängen nicht förderlich für unser Vorhaben war, melden wir nun die erste Mannschaft leider ab, da wir keine „fertige“ Saarlandligamannschaft in der Kürze der Zeit zusammenstellen konnten.", heißt es.
Damit ist der Weg des VfB klar: "Wir starten nun in der kommenden Saison 2022/2023 in der Spielklasse, in der unsere zweite Mannschaft in der aktuellen Saison bereits erfolgreich vertreten ist und dort sogar auf dem zweiten Platz mit nur 4 Punkten Rückstand auf Platz 1 überwintert und demzufolge auch noch Ambitionen nach oben vorhanden sind. Die Abmeldung der ersten Mannschaft aus der höchsten saarländischen Liga bedeutet jedoch gleichzeitig, dass die zweite Mannschaft trotz möglichem Abschluss auf Platz 1 ihr Aufstiegsrecht verliert. Um möglichst schnell wieder Erfolge zu feiern, ist es der neu formierten Gruppe um den bisherigen Vorstand gelungen, eine stattliche Anzahl von ehemaligen VfB-Spielern davon zu überzeugen, ehrenamtlich dem Verein etwas zurückzugeben. Gezielt konnten wir hier weitere Persönlichkeiten für uns gewinnen, die bereit sind, einen neuen Weg einzuschlagen und den VfB mit ihren Kompetenzen in den notwendigen Positionen auf Vorstands/Vereinsebene zu verstärken. Geplant ist es, die Verantwortlichkeiten in den Bereichen Sport, Finanzen/Marketing, Organisation, Verwaltung, Jugend und AH neu zu formieren, deren Teams ehrenamtlich zu vergrößern, um als Verein neu durchzustarten.", heißt es.
Auch einige Personalien stehen schon fest: "Neu dabei sein wird ein bekanntes Gesicht. Trainer der ersten Mannschaft wird in der kommenden Saison Christian Schönberger, der nach seiner langjährigen Trainerstation beim Landesligisten SV Hülzweiler zum VfB zurückkehrt. Wir konnten „Schöni“ davon begeistern, den Neuanfang zu begleiten und sind der Überzeugung, dass der Grundstein für eine nachhaltigere Zukunft nun gelegt wurde.", sso der Verein. "Gespräche mit potenziellen Neuzugängen für das kommende Jahr werden seit einigen Wochen geführt, Schönbergers Strahlkraft scheint hier gut anzukommen. Wir sind daher optimistisch und zuversichtlich, dass wir die aktuelle zweite Mannschaft, welche größtenteils den Neuanfang mitträgt und zugesagt hat, punktuell verstärken können. Die Aufgabe wird jedoch für die entsprechenden Kaderplaner kein Selbstläufer, aufgrund der meist zum jetzigen Zeitpunkt weit fortgeschrittenen Kaderplanungen der anderen Vereine, müssen wir hier den Markt intensiv sondieren, können aber gleichzeitig auch mit sehr guten Rahmenbedingungen (Kunstrasen + Stadion) für einen dann zukünftigen Kreisligisten aufhorchen lassen. Wir halten die Augen daher weiter offen!"





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 24. Februar 2022

Aufrufe:
980
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Naja (PID=1541)schrieb am 24.02.2022 um 17:48 Uhr
Was ihr da in Dillingen aufwendet muss sich ja nicht auf andere übertragen. Gibt mit Sicherheit auch andere Beispiele. Traurig das ihr es nicht als Verein auf die Reihe bekommen habt. Nur abzocken als Spieler rächt sich nun mal
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Feb. 2024 ganztägig21. Spieltag (18er) // 17. Spieltag (16er)  
So 3. März 2024 ganztägig22. Spieltag (18er) // 18. Spieltag (16er)  
Mi 6. März 2024 ganztägig19. Spieltag (18er)   
So 10. März 2024 ganztägig23. Spieltag (18er) // 19. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03