Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: Gessner: "Erwartet schweres Spiel"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 25. August 2021

Für den FC Palatia Limbach gab es am Wochenende in der Verbandsliga Nordost ein 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen die SG Marpingen-Urexweiler. "Gegen die Gäste aus dem Nordsaarland hatte die Palatia im Vorfeld der Partie mit einigen Personalproblemen zu kämpfen, mussten doch einige Akteure der Stammelf in Folge von Verletzungen und Urlaub ersetzt werden. Um es vorweg zu sagen: Dieses Manko konnte durch guten Einsatz, Zweikampfstärke und Kampfgeist bis zur letzten Minute wettgemacht werden. Nach einer fünfminütigen Abtastphase übernahmen die Gäste das Kommando. In der 7. Minute tauchten sie erstmals gefährlich vor dem Tor der Palatia auf, doch der Schrägschuss von Simon Reis strich knapp am Limbacher Gehäuse vorbei. In der Folge agierten die Gastgeber fast ausschließlich mit langen Bällen. Damit konnte man die Abwehr der Gäste vor keine großen Probleme stellen. Marpingen war optisch überlegen, doch die Abwehr der Gastgeber stand sicher. In der 25. Minute wurde ein Kopfballtreffer der Gäste, durch Luca Schummer, wegen vorheriger Abseitsstellung nicht anerkannt. Bis kurz vor der Pause änderte sich am Spielgeschehen fast nichts. Marpingen fand jedoch nicht die nötigen Mittel, die gutstehende Abwehr der Palatia vor größere Probleme zu stellen. Als die meisten der anwesenden Zuschauer mit dem Pausenpfiff rechneten, tauchte Limbach zum ersten Mal gefährlich vor dem Gästetor auf. Lukas Motsch setzte sich, nach einem Pass in die Tiefe, an der Strafraumgrenze gegen seinen Gegenspieler durch, fasste sich ein Herz und sorgte mit einem beherzten Flachschuss ins rechte untere Eck des Gästetores die Pausenführung für sein Team. Bei realistischer Betrachtung des Spielverlaufes, konnte man behaupten, dass dieses Ergebnis den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellte.", heißt es von der Palatia zur ersten Hälfte.
Auch nach dem Pausentee blieb es spannend: "Nach dem Wechsel hatte die Palatia zunächst die Möglichkeit zum 2:0. Doch Gästetorwart Maximilian Ziegler reagierte bei einem Schuss von Maximilian Blug glänzend. Nur drei Minuten später hatten die Gäste den Torschrei auf den Lippen, doch Limbachers Torwart Philip Luck entschärfte einen Flachschuss von Sören Recktenwald mit Bravour. Nach gut einen Stunde hatte Jesko Freiler das 2:0 auf dem Fuß, doch abermals war SG-Keeper Ziegler nicht zu überwinden. Mit zunehmender Spieldauer machte sich der Kräfteverlust im Team der Palatia immer stärker bemerkbar. Die Gäste riskierten nun alles um zum Ausgleich zu kommen. Ihre Bemühungen schienen belohnt zu werden, als ihnen in der 77. Minute ein Foulelfmeter zugesprochen wurde. Björn Recktenwald schritt zur Ausführung, und scheiterte mit einem gut getretenen Strafstoß am glänzend reagierenden Torwart Luck. Die Schlussphase wurde dann hektisch. Limbach versuchte mit aller Macht den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Doch der Druck der Nordsaarländer wurde von Minute zu Minute stärken. Ihre Offensivbemühungen wurden in der 85. Minute belohnt, als Simon Reis per Flachschuss erfolgreich war. In der 89. Minute verlor Limbach seinen Spieler Julian Lauer, nach einer Ampelkarte. In der Nachspielzeit war das Glück auf Seiten der Gastgeber, als Björn Recktenwald nur den Pfosten traf.
Limbach verdiente sich den Punktgewinn durch eine tolle kämpferische Leistung in allen Mannschaftsteilen.", heißt es weiter.
„Es war das erwartet richtig schwere Spiel für uns. Schade, dass wir nach der Pause nicht nachgelegt haben. Letztlich sind wir aufgrund der Schlussphase dann aber mit dem einen Punkt zufrieden“, sagte Limbachs Trainer Patrick Gessner in der Saarbrücker Zeitung. Nach drei Spielen rangiert der FC Palatia Limbach mit fünf Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Am Sonntag, den 29. August 2021 um 15:00 Uhr gastiert die Palatia beim SV Schwarzenbach um 16:45 Uhr empfängt die SG MArpingen-Urexweiler den FC Freisen.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 25. August 2021

Aufrufe:
597
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03