Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
VL: Rubeck: "Saisonunterbrechung sinnvoll"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 19. Oktober 2020

In der Verbandsliga Nordost wurde am vergangenen Wochenende unter anderem bei der DJK Ballweiler-Wecklingen nicht gespielt: Das Heimspiel gegen die SG Thalexweiler-Aschbach wurde verlegt. Unser Gegner hätte aufgrund der Corona-Situation nur zehn oder elf Leute zusammengebracht. Ich war mit der Spielverlegung einverstanden. Nachher hätte es noch gehießen, wir hätten das Spiel nicht abgesagt und spielen nun gegen zehn Mann“, erklärte DJK-Trainer Peter Rubeck in der Saarbrücker Zeitung.
Rubeck äußert in der Saarbrücker Zeitung auch eine klare Meinung hinsichtlich des Vorgehens im Saar-Fußball: Es ergebe für ihn keinen Sinn, wenn andauernd irgendwelche Spiele ausfallen würden. Die ungerade Zahl an Spielen würde in der Tabelle zu einer Wettbewerbsverzerrung führen. Das derzeit Sinnvollste wäre eine Saisonunterbrechung – in der Hoffnung, dass die Infektionszahlen noch einmal abnehmen würden. Ausschlaggebend für die derzeitige Situation im Saarland sei jedoch nicht der Sport, sondern Veranstaltungen und Privatveranstaltungen. „Das heißt ja nicht, dass kein Training stattfinden kann – denn dabei ist die Gefahr am geringsten“, sagte Rubeck.
Am kommenden Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 15:00 Uhr steht für die DJK Ballweiler-Wecklingen ein heißes Derby beim FC Palatia Limbach an.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. Oktober 2020

Aufrufe:
1942
Kommentare:
14

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Anti-Corona-Gegner (PID=17984)schrieb am 19.10.2020 um 23:58 Uhr
Na ihr lieben Corona-Gegner? Wo bleiben eure Kommentare? Ist es immer noch Panikmache? Peter Rubeck spricht das aus, was aktuell das Sinnvollste ist. Mit der Beschränkung, dass Duschen und Kabinen nicht mehr genutzt werden dürfen ist das einzig Sinnvolle, die Saison zu unterbrechen. Spiele sind so nicht durchführbar! Im neuen Jahr können wir dann vielleicht hoffentlich nochmal loslegen. Ohne Hallenrunde und mit Klimawandel dürfte ein Restart im Februar realistisch sein. Und noch etwas: dieses Statement aus dem Munde eines DJK-Offiziellen sollte doch eigentlich doppelt für Hasstiraden sorgen. Plötzlich seid ihr alle still!
 
 14  
 23

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 20.10.2020 um 08:41 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Carola (PID=6040)schrieb am 20.10.2020 um 08:41 Uhr
Kann sagen was er denkt. Anfangs war doch jeder froh das es egal wie wieder losgehen konnte. Es war auch jedem klar das es zu Verschiebungen kommt. Wenn es bei euch jetzt besser laufen würde hätte der niemals diese Aussage gemacht. Die Vorgaben waren klar und sind jetzt angepasst. Da sollte sich auch jeder auch mal dran halten.Ansonsten ist bei euch eh immer der Schiri schuld
 
 10  
 8

Horst Wenzel schrieb am 20.10.2020 um 09:12 UhrPREMIUM
Eine sofortige Unterbrechung der Saison wäre momentan das einzig Richtige. Es kann nicht darum gehen, jetzt mit allen Mitteln versuchen die Saison durchzuführen. Der SFV ist verpflichtet sich auch um die kleinen Vereine zu kümmern. Schließlich existieren wir nur durch Zuschauereinnahmen, sei es das Eintrittsgeld oder der Umsatz im Sportheim. Wenn die Lage sich gebessert hat, geht's weiter. Man hat genügend Zeit, sich mit den Vereinen abzustimmen, wie der weitere Verlauf aussehen könnte. Je nach Länge der Unterbrechung könnte ich mir vorstellen, nur Hinrunde zu spielen oder englische Wochen, wobei die Saison auch bis z.B. in den Juli verlängert werden könnte

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 25  
 20

Schreiberling (PID=43696)schrieb am 20.10.2020 um 09:32 Uhr
Die Gefahr, sich sonntags beim Spiel zu infizieren ist nicht größer, als unter der Woche im Training. Dem Virus ist der Wochentag egal. Von daher kann man ruhig weiterspielen. Für eine Saisonunterbrechung sprechen ganz klar wirtschaftliche Gründe. Die Vereine leben von den Eintrittsgeldern und vom Umsatz im Sportheim. Die verschärften Bestimmungen haben zur Folge, dass viele kleine Vereine nicht in der Lage sind, diese Bestimmungen umzusetzen. Das Ordnungsamt "hilft" damit, dass Strafen ausgesprochen werden. Die meisten Zuschauer wollen auch nicht ständig mit Maske am Platz und im Sportheim rumlaufen und bleiben daher lieber zuhause. Die Mindereinnahmen sind für die Vereine ein schleichender Tod. Von den Fernsehgeldern kann kein Amateurverein leben ;-)
 
 18  
 14

Hinterfragt (PID=7259)schrieb am 20.10.2020 um 09:42 Uhr
Und eine Saisonunterbrechung wäre für viele Vereine nicht das aus? Es gibt keine Infektionen auf dem Platz! Es sind 100 Zuschauer zugelassen, also keine Einnahmen stimmt so auch nicht. Was soll denn draußen an der frischen Luft passieren? Man sollte es schaffen so gut es geht in die Winterpause zu kommen, damit die Saison nächstes Jahr normal weitergeführt werden kann. Auch mit ein paar Nachholspielen. Natürlich ohne Hallenrunde.
 
 20  
 14

Hui Buh (PID=9138)schrieb am 20.10.2020 um 10:27 Uhr
Da muss ich Hinterfragt recht geben. Es gibt Gutachten darüber, dass sich auf dem Sportplatz niemand beim Trainings- oder Spielbetrieb infiziert. Man hat die Vorgaben der Landesregierung mit 100 Zuschauern und das Tragen eines Mundschutzes auf dem kompletten Gelände. Wieso sollte der Spielbetrieb unter diesen Maßnahmen nicht fortgeführt werden, wenn es sogar die Landesregierung erlaubt. Und sind wir mal ehrlich, viel mehr als 100 Zuschauer kommen in der Jahreszeit zu den meisten Spielen sowieso nicht. Man sollte diesen Spieltag noch spielen, dann ist sowieso ein Wochenende spielfrei. In 2 Wochen kann man dann nochmals schauen, wie sich die Zahlen entwickeln und dann entscheiden wie es weitergeht.
 
 19  
 14

Hinterfragt  (PID=7259)schrieb am 20.10.2020 um 10:39 Uhr
Wo sind nachweislich Infektionen beim Sport (z.B. Fußball) im Freien geschehen? Nirgends! Es gibt keine. Da kann man sagen was man will. Wenn spiele mit 100 Zuschauern stattfinden, wo aus meiner Sicht nichts geschehen kann, kommt ein Verein sicher mindestens 0 auf 0 raus, eher auch Plus! Wenn man beim Duschen aufpasst und nicht Stunden in der Kabine lungert, kann auch nichts passieren. Hier geht's um die Akteure und nicht um die Zuschauer, welche sich draußen besaufen und amüsieren möchten. Natürlich nur Vereine, welche nicht den Spielern die Kohle in den Rachen schieben sehen das so. Es geht doch nur darum in die Winterpause zu kommen (noch 4 Wochen). Im nächsten Jahr wird der Wahnsinn beendet sein/werden. Wer Angst hat oder das nicht möchte, der kann doch frei entscheiden und zu Hause bleiben. Wo ist denn bitte das Problem?
 
 18  
 14

Frank D. (PID=624)schrieb am 20.10.2020 um 11:03 Uhr
es geht alleine schon mit dem Problem los, dass die Umkleide und die Duschen nicht benutzt werden können. Ich möchte einen Gegner bei einem Auswärtsspiel sehen, der sich umgezogen zuhause ins Auto setzt, auf den Sportplatz zum Auswärtsspiel fährt, wahrscheinlich wegen des Wetters in der Jahreszeit nass wird und dann total verdreckt die Heimreise antreten muss. Vielleicht dann kein corona-Virus Infekt, aber definitiv eine mittlere bis starke Erkältung. Dies soll der Verband dann auch bitte dem Arbeitgeber des Spielers erklären.
 
 7  
 18

Gast (PID=1665)schrieb am 20.10.2020 um 12:44 Uhr
Wo ist denn geregelt, dass man gar nicht mehr duschen darf bzw. die Kabinen nicht mehr nutzen darf? Eine solche Regelung wäre mir neu.
 
 2  
 0

Hui Buh (PID=12414)schrieb am 20.10.2020 um 13:28 Uhr
@Gast dies ist nicht geregelt, Umkleidekabinen dürfen weiterhin unter den AHA-Regeln genutzt werden. Es dürfen nur keine Gemeinschafts- und Gesellschaftsräume (nicht verpachtete Sportheime) genutzt werden. Aber ein Getränkeverkauf darf im Freien erfolgen.
 
 2  
 0

lich (PID=5866)schrieb am 21.10.2020 um 10:47 Uhr
nur weil man Maßnahmen hinterfragt, ist man nicht gleich Coronagegner. Mal wieder wird von den geistig Schwachen direkt in schwarz und weiß unterteilt, grau gibt es nicht mehr. Maßnahmen sind sinnvoll, wenn sie an nachweislich verantwortlichen Infektionsherden eingeführt werden. Der Sportplatz gehört definitiv nicht dazu, wie viele andere Orte auch nicht (siehe Beherbungsverbote etc). Die Saison aktuell zu unterbrechen, wäre nichts als reiner Aktionismus und trägt zur Eindämmung des Virus absolut nichts bei.
 
 7  
 2

Konstantin (PID=57096)schrieb am 21.10.2020 um 10:48 Uhr
Ohje, wie viele wohl aktuell schweißgebadet die Seite des sfv aktualisieren, in der Hoffnung das die Saison nicht unterbrochen wird. Weil dann muss man ja sonntags wieder den Tag mit der/dem Frau/Mann/Freund/in verbringen und die Couch warmhalten. Gruß Konsi
 
 3  
 8

Tim (PID=6713)schrieb am 21.10.2020 um 11:30 Uhr
@Konsi Das Fläschchen Ur Pils am Sonntag ist doch das Highlight der ganzen Woche. Zusammen mit alten Kollegen und Bekannten am Spielfeldrand einen heben und die gegnerische Mannschaft "verschellen". Ich hoffe doch sehr, dass das der SFV dies in seiner Entscheidung berücksichtigt und uns allen diesen Spaß nicht nimmt. Um ganz ehrlich zu sein, es geht den meisten Zuschauern in den unteren Klassen, über die hier auf der Seite berichtet werden, doch nur zweitrangig um den Sport...
 
 4  
 7

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03