Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
"Jede Variante beinhaltet eine Kröte"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 5. Juni 2020

Die Antragsflut beim virtuellen Verbandstag des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) ist bemerkenswert und einzelne Vereine machen mächtig Werbung für ihre Anträge. So auch der ATSV Saarbrücken, der in seinem Antrag fordert "Die derzeit ausgesetzte Saison 2019/2020 wird mit allen Meisterschaftsspielen sowie Relegationsspielen regulär zu Ende geführt, sobald der Gesetzgeber die Austragung der Spiele wieder zulässt." (Alle Antrage gibt es hier zum Nachlesen: Mehr als 20 Anträge beim Verbandstag).
Der Verein wendete sich nun in Person von Holger Stödtke (Abteilungsleiter Fußball ATSV Saarbrücken) und Jochen Six (stellv. Abteilungsleiter Fußball / Schriftführer Hauptvorstand ATSV Saarbrücken) in einem offenen Brief über das ePostfach an die saarländischen Vereine.
Der ATSV Saarbrücken liegt mit 32 Punkten und einem Spiel weniger auf Rang vier der Kreisliga A Warndt und könnte bis auf einen Punkt an Relegatiopnsrang zwei und bis auf drei Punkte an Rang eins herankommen. Bei einer Fortführung der Saison wäre man also mitten im Titelrennen:

Sehr geehrte Sportkameraden,

Der ATSV Saarbrücken hat seinen Antrag zum außerordentlichen Verbandstag eingereicht und möchte die Saison auf dem Fußballplatz zu Ende bringen. Wir sind inhaltlich davon überzeugt und hoffen, im Vorfeld des Verbandstages viele Vereinsvertreter dazu zu bewegen zumindest einmal explizit über dieses Szenario nachzudenken.
Was sind die Gründe, warum die Saison abgebrochen werden soll? Muß sie das wirklich? Aus unserer Perspektive nicht.

Aus unserer Sicht sind die vielen Entscheidungen am grünen Tisch zu verhindern. Jede, der für den Verbandstag zur Wahl stehenden Varianten beinhaltet eine gewisse Kröte, die zu schlucken ist. So auch in unserer Vorstellung, wie wir es im Antrag auch beschreiben. Wir nehmen jedoch den sportlichen Entscheid und die unsichere Corona-Situation mit unserem Antrag in den Fokus. Was sollte sonst Priorität haben?

Wie sähe ein potenzielles Abstimmungsergebnis aus, wenn bei Abbruch nur die Annulierung als Folge in Frage käme? Die jetzt potentiellen Aufsteiger und potentiellen Nicht-Absteiger hätten sich schnell umentschieden und würden die Saison sicherlich zu Ende spielen wollen. Wir wissen, dass es schwierig wird diese Vereine zu bekehren. Es ist verständlich, den Erfolg am grünen Tisch mitnehmen zu wollen. Entscheidend sind für uns daher die Vereine im Mittelfeld, die mit Auf- und Abstieg nichts zu tun haben. Diese Vereine haben die Freiheit richtig zu entscheiden!
Wichtig ist auch, dass die Abstimmung absolut anonym abläuft. Selbst der SFV sieht nicht, welcher Verein wofür gestimmt hat. Niemand, der sich für Weiterspielen entschieden hat, muss den Ärger des Nachbarvereins fürchten, dem man dadurch eventuell den direkten Aufstieg vermiest.

Wann ist Mannschaftssport mit Kontakt wieder möglich? Keiner weiß es. Was passiert, wenn nach einem Amateurspiel ein oder mehrere Spieler poitiv auf Corona getestet werden? Keiner weiß es. All diese Szenarien sind aktuell nicht berechenbar. Die Abbruchszenarien tun so, als ob ab 01.09.2020 die Saison 2020/21 fast regulär ausgeführt werden könnte. Das ist aus unserer Sicht utopisch. Ein Abbruch der Saison 2020/21 durch Corona hätte dann wahrscheinlich Aufsteiger durch Quotient nach 7 Spieltagen zu Folge...
Für uns ist dies alles ein Horrorszenario, dass sich durch den Abbruch der Saison 2019/20 inhaltlich sogar verschlimmern würde. Realistischer ist, dass wir es schaffen bis Sommer 2021 die restlichen Spiele der Saison 2019/20 gespielt zu bekommen.

Anbei übersenden wir die Präsentation des Bayrischen Fußballverbandes mit Erklärungen zum Thema Weiterspielen sowie Pro und Contra. Außerdem einen link zu den beschlossenen Wechselmodalitäten bei Weiterführung der Saison. Dieser Tage wird dazu saarlandweit auch noch ein Artikel im Sportteil der SZ vom ATSV erscheinen. Es wäre ein große Sache im Sinne des Sports, wenn es am Ende hieße: ,,Auch im Saarland wird weitergespielt!"
Wir wissen, dass im BFV viele hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt sind und die Möglickeiten des SFV im Vergleich dazu eingeschränkt sind. Nach dem Vorbild des BFV vorzugehen ist dabei nicht ehrenrührig und eine sinnvolle Möglichkeit.

Die Option zum Weiterspielen lässt übrigens auch der Antrag des Tus Nohfelden zu. Falls in einem ersten Wahlgang der Antrag des ATSV ausscheidet (was wir nicht glauben(-;) und der Antrag vom TuS Nohfelden weiter im Rennen wäre, bitten wir alle unsere Unterstützer im nächsten Wahlgang, ihre Stimme dem Antrag des TuS Nohfelden zukommen zu lassen.

Herzliche und vor allem sportliche Grüße,

Holger Stödtke
Abteilungsleiter Fußball ATSV Saarbrücken
und
Jochen Six
stellv. Abteilungsleiter Fußball / Schriftführer Hauptvorstand ATSV Saarbrücken





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Juni 2020

Aufrufe:
2020
Kommentare:
14

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
unfassbar (PID=4965)schrieb am 05.06.2020 um 08:19 Uhr
der atsv wie auch der fv biesingen, einfach nur schlechte verlierer... aber das der atsv jetzt auch noch werbemails verschickt schlägt dem fass den boden aus
 
 24  
 16

unglaublich (PID=3774)schrieb am 05.06.2020 um 11:11 Uhr
Da kann ich mich dem Vorschreiber nur anschließen. Man muss im Leben gewisse Dinge auch mal so hinnehmen wie sie sind und auch die Leistung anderer anerkennen. Wenn jeder der Vereine die einen Antrag für den Verbandstag gestellt haben eine Werbekampagne in dieser Art starten würden, wo kommen wir denn da hin...! Das grenzt ja in gewisser Weise schon an Manipulation. Finde es persönlich nicht in Ordnung andere in Ihrer Entscheidung so beeinflussen zu wollen.
 
 26  
 10

@unglaublich (PID=6568)schrieb am 05.06.2020 um 12:40 Uhr
Ach du lieber Gott, da sind zwei Kameraden mit ihrer Mannschaft, sage und schreibe, mal Erster am 18 Spieltag.... 18 Spieltag, liebe Freunde, ist eine Standortbestimmung.... Was für ein Erfolg..frag ich mich die ganze Zeit. Nichts ist erreicht. Dazu gehört nun mal eine ganze Saison und nicht nur etwas mehr wie eine halbe. Hinten sind die Enten fett... Finde die Anträge von Biesingen und dem ATSV absolut legitim. Ihr habt mal was Angst nicht am grünen Tisch aufzusteigen. Wie hättet ihr, bei dem schwachen Nervenkostüm die restlichen 12 Spiele bestehen wollen. Verfasst schon mal euere Dankesschreiben an den Verband für den geschenkten Aufstieg. In diesem Land gibt es auch viele andere Meinungen über den Vorschlag des SFV. Ist das auch Manipulation seitens des Verbandes....
 
 16  
 26

unglaublich (PID=3774)schrieb am 05.06.2020 um 13:18 Uhr
Ich denke die Anzahl der Spiele sind klassenbezogen unterschiedlich und zudem sind knapp 2/3 gespielt. Ein Spiel das 70min gespielt ist wird auch nicht wiederholt, sondern gewertet. Natürlich sind die Anträge legitim, das hat ja niemand bestritten. Aber ich finde es, auch allen anderen Anträgen gegenüber, nicht korrekt derartig Schreiben zu verschicken um die Entscheidung der Vereine zu beeinflussen. Alle anderen Antragsteller, wie auch der SFV, haben sachlich ihre Anträge gestellt und darüber hinaus keine Propaganda betrieben, über Funk, Fernsehen oder E-Mail. Das Schreiben des ATSV beleuchtet den Sachverhalt nur von der Seite, damit es ihren Antrag begünstigt und ist nicht vollumfänglich. Deshalb ist es meiner Ansicht nach Beeinflussung. Jeder Antrag hat sicher seine Berechtigung, jedoch sollte man jeden Verein aufgrund dieser Anträge seine Entscheidung treffen lassen und nicht auf Basis solcher Werbeschreiben.
 
 12  
 10

Neutral aber kritisch  (PID=47050)schrieb am 05.06.2020 um 14:00 Uhr
Was will man denn erwarten?! Man sieht ja welche Vereine solche Anträge stellen... Da ist in meinen Augen alles gesagt.
 
 14  
 7

Jens (PID=30420)schrieb am 05.06.2020 um 15:33 Uhr
Das der ATSV Saarbrücken so die Werbetrommel für ihren Antrag ist eine Absolute Frechheit. Hatten die nicht mal sogar gar keine Mannschaft am Start? Unverschämt dieser Verein der in der Versenkung verschwunden war
 
 16  
 9

Neutral (PID=17530)schrieb am 06.06.2020 um 11:22 Uhr
In der Regel wird es doch bei den meisten, seriösen Vereinen schon vorab eine Beratung zu den Anträgen gegeben haben. An dem Ergebnis wird der ATSV mit diesen Werbemails dann im Nachhinein auch nichts mehr ändern können.
 
 3  
 1

Pauly (PID=1588)schrieb am 06.06.2020 um 11:57 Uhr
Na die fairste Lösung wäre ja einfach die Saison zu beenden und niemand kann sich beschweren am Ende. Ein Abbruch macht in meinen Augen keinen Sinn. Nichts spricht gegen eine Fortsetzung, bzw. bin ich auf die Gründe sehr sehr gespannt. Sollte es jedoch wirklich abgebrochen werden, wird nicht nur der ATSV enttäuscht sein. Viele weitere Vereine entgeht die Chance auf eine Aufholjagd und robuste Meisterschaftsfeier. Aber sollte abgebrochen werden, kommen wir alle klatschend und singend zusammen. Denn eine Mannschaft steigt verdient in die Landesliga auf. Das gönne ich dem TUS!
 
 6  
 5

Pauly (PID=1588)schrieb am 06.06.2020 um 12:01 Uhr
...und ja. Der offensive Akt des Atsv ist in gewisser Maßen auch peinlich. Erinnert mich etwas an den Dicken im Sportunterricht der generell zuletzt gewählt wird, aber in der Pause schon die Werbetrommel für sich rührt.
 
 7  
 4

Neutral aber kritisch  (PID=3865)schrieb am 07.06.2020 um 10:12 Uhr
Pauly peinlicher als deine letzte Aussage geht auch nicht mehr. Der "Dicke" der vielleicht auch dazu gehören möchte und nach Anerkennung sucht, um evtl. nicht ausgeschlossen oder diskriminiert zu werden, nur weil er eine körperliche Beeinträchtigung hat. Das ist in höchstem Maße diskriminierend und jeder der dazu geliket hat sollte sich was schämen! Hier sind massivst ALLE betroffen, durch höhere Gewalt. Ziel ist es, die BESTMÖGLICHE Lösung für ALLE (übrigens auch für die Dicken und Dünnen und Langen und Kurzen, die Armen, die Reichen, die Großen und Kleinen!) zu finden. Hier muss man soziale und wirtschaftliche Aspekte in den Vordergrund stellen. Das ist für manche nicht einfach zu verstehen. Hier steht die Gruppe (alle Vereine wirtschaftlich und sozial betrachtet) vor dem Einzelnen (leidergottes aktuell Zweitplatzierte die VIELLEICHT aufgestiegen wären). Dieses schwere Los ist leider dieses Jahr das was man ziehen muss, aber kein Weltuntergang. Jeder möchte so schnell es geht Normalität. Hier dann davon zu sprechen, Hauptsache Saufen und Party. Das ist auch völlig daneben! Die fällt dieses Jahr sowieso aus. Nächstes Jahr, hoffen wir doch alle, kann man dann vielleicht wieder eine Party machen und hoffen wir, dass es alle Vereine überstehen und nicht durch die ohnehin schon massiven Einbussen absperren müssen. Da interessiert mich relativ wenig wer aufsteigt und wer nicht. Es ist eben so. Und da sollte möglichst fair auf alle im sozialen und wirtschaftlichen Aspekt entschieden werden. Die Anträge sind alle aus Sicht der Vereine legitim,wenn auch manche mehr als peinlich. Sportlich ist diese Saison gelaufen und vom Kopf auch. Also Abbruch mit Wertung - ohne Absteiger, nächste Saison bei 0 und halbwegs Normalität. Bestmögliche (sozial und wirtschaftlich) und bestfairste (keine Absteiger, aber sportlich trotzdem Belohnung bis zu diesem Zeitpunkt beste Mannschaft) Lösung! Schönen Tag!
 
 6  
 4

Neutral aber kritisch  (PID=3865)schrieb am 07.06.2020 um 10:21 Uhr
Übrigens wird am Dienstag ein Ergebnis präsentiert. Das wird abgestimmt, da gilt es das zu akzeptieren. Nennt sich im Fachchargon Demokratie! ;)
 
 4  
 1

Pauly (PID=1588)schrieb am 07.06.2020 um 12:00 Uhr
Ich spiele selbst kein Fußball, nur Dart. Ich habe 80kg auf 150cm verteilt. Nennt sich im Fachchargon Humor. Und Humor ist unterschiedlich definierbar. Es gibten schwarzen, Galgen, ironischen und viele weitere Arten davon. Ich darf meinen freien wählen in diesem Land - Dank Demokratie und Meinungsfreiheit. Das Ergebnis am Dienstag wird meine Meinung nicht ändern. Trotzdem akzeptiere ich es. Ich habe nie etwas andere behauptet. Ich komme ursprünglich aus Gotha und bei uns wird ganz normal gespielt. Niemand beschwert sich.
 
 3  
 5

Neutral aber kritisch  (PID=3865)schrieb am 07.06.2020 um 15:58 Uhr
Na dann... Werf deine Pfeilchen schön auf die Scheibe in der Kneipe und trink ein Bierchen drauf. Lustig, oder? 🙄
 
 1  
 1

Pauly (PID=4774)schrieb am 07.06.2020 um 17:51 Uhr
Werde ich tun. Prost
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 26. Mai 2022 ganztägigChristi Himmelfahrt  
So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  
So 5. Juni 2022 ganztägig30. Spieltag 16er-Ligen  
Mo 6. Juni 2022 ganztägigPfingstmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03