Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Forner: "Möchte keines der Jahre missen!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 5. März 2020

Dirk Forner gehörte in den vergangenen Jahren als Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Blies zu den prägenden Personen im Bliestal-Fußball. Am vergangenen Freitag wurde ein neuer Obmann gewählt und Forner blickt im Gespräch mit SCB-Online auf seine Arbeit in der Schiedsrichter-Gruppe zurück: „Unsere Gruppe ist im Aufwind und eine Gruppenzusammenlegung ist vom Tisch. Hinzu kam, dass unser ehemaliger Lehrwart, Sascha Braun, zum Kreislehrwart bei der Kreisversammlung in Oberbexbach gewählt wurde. In der Ziffer ist der Ostsaarkreis mit 19 Schiedsrichtern so gut vertreten, wie noch nie! Das zeigt, dass wir Schiedsrichter gute Arbeit leisten. Auch aus unserer Gruppe sind ständig 3 Schiedsrichter in den höchsten saarländischen Klassen vertreten. Was allerdings auch Auswirkungen bei der Besetzung unserer Spiele in den unteren Klassen hat. Es ist oft sehr schwierig die passende Besetzung hinzubekommen. Wenn alle drei Kameraden in der Verbandsliga oder Saarlandliga im Einsatz sind, dann sind neun Schiris unserer Gruppe gebunden. Bei der dünnen Personaldecke ist das oft eine Herausforderung. Die Entwicklung in unserer Gruppe ging auch auf gutem Niveau weiter. Zehn neue Schiedsrichter wurden ausgebildet, wovon inzwischen leider nur noch sechs dabei sind.", so Forner gegenüber SCB-Online.
"Eine richtige Entlastung gab es leider in den letzten drei Jahren nicht. Denn aus gesundheitlichen Gründen musste Berti Kempf sein Hobby aufgeben, Norbert Kohl ist verstorben, zwei Kameraden sind verzogen und fünf weitere Kameraden haben die Schiedsrichterei aufgegeben. Max Lauer und Paula Mayer haben den Aufstieg in die Ziffer geschafft, allerdings hörte Felix Simon aus persönlichen Gründen in dieser Leistungsklasse auf. Recht zuversichtlich schaue ich auch weiter nach vorne! Es gibt einige gute Nachwuchsschiris in der Gruppe, die ganz sicher noch ihren Weg gehen werden.", so Forner.
Auch abseits des Platzes lebt die Schiedsrichter-Gruppe, wie Forner erklärt: "Gesellig ging es bei uns wie in den Vorjahren weiter. Unsere Neujahrsempfänge, oder Grillabende trugen zur Kameradschaftspflege bei. Aber auch unsere Fahrt nach Köln und Düsseldorf war wieder ein Highlight, wenn sie auch nicht die Kreuzfahrt zwei Jahre zuvor toppen konnte. Zwei Bundesligaspiele und Weihnachtsmärkte wurden besucht, wenn auch nicht immer mit vollbesetztem Bus. Unsere Turniere in Blieskastel waren ebenso Highlights über die das gesamte Bliestal sprach und über die sich jeder Fußballer im Winter freut. Alle Herausforderungen wurden von unserer Gruppe super gemeistert!"
Für Forner endete der Weg als Obmann: "Als ich vor neun Jahren dazu überredet wurde, Obmann der Gruppe Blies zu werden, wusste ich nicht was alles auf mich zukommen wird. Das war auch gut so (lacht). Viele Herausforderungen kamen auf mich zu, mit denen ich nie gerechnet hätte. Jedoch wächst man auch mit genau diesen Herausforderungen. Allerdings kann ich heute sagen, dass ich keines dieser neun Jahre missen möchte.", blickt Forner zurück. "Mir hat die Arbeit überwiegend sehr viel Freude bereitet. Ich bin der Meinung dass sich unsere gemeinsame Arbeit überall sehen lassen kann und dass unsere Gruppe, obwohl kopfmäßig die kleinste Gruppe im Ostsaar, mit zu den aktivsten Gruppen zählt. Was wir angepackt hatten, hatte Hand und Fuß! Ich würde mir wünschen, dass dieses Engagement so weiter geht und bei dem einen oder anderen Schiri noch gesteigert wird.", so Forner.
"Für mich war es auch immer sehr wichtig als Bindeglied zwischen den Vereinen und den Schiedsrichtern zu fungieren. Ich glaube, dass mir das auch immer gelang. Für mich ist mit dem heutigen Tag Schluss. Ich habe es immer so gehandhabt, dass ich etwas nur so lange mache, wie es mir richtig viel Spaß macht. Denn Spaß ist das Wichtigste in einem Ehrenamt. Ich bin nun ununterbrochen seit 32 Jahren in verschiedenen Führungsämtern ehrenamtlich aktiv, langsam geht mir nun die Luft und Motivation aus und es wird Zeit kürzer zu treten. Ich wünsche Euch allen noch ganz viel Spaß bei eurem Hobby des Schiedsrichters und stets einen guten Pfiff. Meinem Nachfolger wünsche ich immer ein noch glücklicheres Händchen, wie ich es hatte und viel Erfolg bei der Führung der Gruppe Blies.“, erklärte Forner gegenüber seinen Schiedsrichter-Kollegen in seiner Abschiedsrede.
Auch die Redaktion von SCB-Online möchte sich an dieser Stelle bei Dirk Forner für seine geleistete Arbeit und die stets angenehme Zusammenarbeit bedanken!


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(05.03.2020)
KLA: Hellas-Reserve mit neuem Coach
61 
(05.03.2020)
Bliestal-Schiedsrichter mit neuem Obmann



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. März 2020

Aufrufe:
879
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03