Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
BZL: Sascha Theis hört bei SGOEE auf    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 11. Dezember 2019

Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen konnte im Sommer nach dem Rückzug des FSV Jägerbsurg III den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg bejubeln. Dort steht man zur Winterpause mit 31 Punkten aus 17 Spielen auf Rang sieben der Tabelle. SCB-Online sprach mit SG-Trainer Sascha Theis und dem Vorstand der SG Stefan Bubel über die bisherige Saison und die Planungen für die kommende Spielzeit:

SCB-Online: Hi Sascha, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein kurzes Interview auf SCB-Online nimmst. Wie siehst Du der fußballlosen Zeit in der Winterpause entgegen? Wirst Du sie genießen oder kannst Du es kaum erwarten, dass es weitergeht?
Sascha Theis: Hallo Marc, schön hier mal wieder ein Interview zu machen. Definitiv genieße ich die Winterpause. Nach der letzten Sommerpause die aufgrund der Relegationsspiele ziemlich dürftig (glaube es waren maximal zwei Wochen) ausgefallen ist, kommt uns die Winterpause doch schon sehr entgegen. Aber wir freuen uns natürlich auch auf eine spannende Rückrunde.

SCB-Online: Wie zufrieden bist Du mit dem bisherigen Saisonverlauf?
Sascha Theis: Naja da bin ich so ein bisschen zwiegespalten: Auf der einen Seite müssen und sind wir auch als Aufsteiger mit der bisherigen Punkteausbeute sehr zufrieden. Allerdings haben wir in dem ein oder anderen Spiel auch sehr unnötig Punkte liegen lassen, welche uns noch besser dastehen hätten lassen, als es aktuell der Fall ist.

SCB-Online: Habt Ihr euch nach dem Aufstieg gut in der Bezirksliga Homburg eingelebt?
Sascha Theis: Natürlich. Ich glaube das war auch nach nur einem Jahr in der Kreisliga gar nicht wirklich Notwendig sich „einzuleben“.

SCB-Online: Was sind die größten Unterschiede der Kreisliga A zur Bezirksliga?
Sascha Theis: Da gibt es einige. Zum einen fehlen in der Kreisliga die wirklichen Derbys die auch zahlreiche Zuschauer mit sich bringen und somit für einen Verein langfristig überlebenswichtig sind. Zum anderen hatte man mit 14 Mannschaften und kaum Reserven auch keinen kontinuierlichen Spielbetrieb, was jetzt in der Bezirksliga doch alles deutlich besser ist.

SCB-Online: Was sind Eure Ziele für die Rückrunde der Saison?
Sascha Theis: Wir wollen einfach von Spiel zu Spiel denken und versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Wir hatten als Saisonziel, möglichst früh nichts mit den Abstieg zu tun zu haben und auch wenn es rechnerisch noch nicht ganz perfekt ist, denke ich ist es nicht zu Arrogant zu glauben das wir das schon jetzt bis zu Winterpause geschafft haben. Das macht uns alle stolz und alles was jetzt on top kommt ist einfach nur schön für die Jungs und mich.

SCB-Online: Wer sind Deine Favoriten im Titelrennen der Bezirksliga Homburg?
Sascha Theis: Natürlich die aktuelle und eigentlich über die gesamte Hinrunde konstante Top Drei mit Ormesheim, Altheim, Bliesmengen-Bolchen II. Aber auch der FV Biesingen wird meiner Meinung nach noch ein Wörtchen da oben mitspielen.

SCB-Online: Wie sehen Deine Pläne über das Saisonende hinaus aus?
Sascha Theis: Ich habe mich dazu entschieden eine Pause als Trainer einzulegen und das für mindestens mal ein Jahr. Das hat zwei Hauptgründe: Zum einen werde ich mich im Jahr 2020 beruflich komplett verändern und es ist, Stand heute, überhaupt nicht absehbar wie zeitintensiv dieser neue Beruf genau wird. Zum anderen bin ich jetzt nach sechs Jahren durchgehend Spielertrainer auch sehr froh, nach der Saison viel mehr Zeit mit Frau und Kind verbringen zu können. Ich möchte hier nicht auf die Tränendrüse drücken aber diese sechs Jahre waren jetzt auch, neben den sehr sehr vielen schönen Dingen und dem Spaß, den der Trainerjob auch mit sich bringt, sehr sehr zeitintensiv und anstrengend. Gefühlt bin ich in den sechs Jahren zwölf Jahre älter geworden (lacht). Vieles Alltägliches wie Zeit mit der Familie oder Arbeiten am Haus sind da einfach viel zu kurz gekommen und so ist es jetzt meine Entscheidung mich mehr um diese Dinge des Lebens zu kümmern. Ich möchte hier aber ausdrücklich betonen, das diese Entscheidung ganz keine Entscheidung gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen ist, sondern eine Entscheidung gegen den Trainerjob.

SCB-Online: Hallo Stefan. Wie plant der Verein für die neue Saison, wenn sich Eure Wege zum Saisonende trennen?
Stefan Bubel: Zunächst einmal möchten wir uns bei Sascha für seinen tolle Arbeit, die er bei uns geleistet hat, bedanken. Wir hätten gerne mit ihm über das Saisonende hinaus weiter gearbeitet. Wir wollen mit ihm eine erfolgreiche Rückrunde spielen und ihm damit im Sommer einen tollen Abschluss seiner zweijährigen Trainerzeit bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen bescheren. Wir sind natürlich jetzt dabei einen Trainer für die neue Saison zu verpflichten. Dabei lassen wir uns jedoch nicht unter Druck setzen. Wichtig ist, dass der neue Trainer menschlich zur Mannschaft und dem Umfeld passt.

SCB-Online: Sucht der Verein einen Spielertrainer oder einen Trainer, der nur an der Außenlinie arbeitet?
Stefan Bubel: Unser Fokus liegt bei der Suche nicht zwingend auf einem Spielertrainer, da wir über einen recht großen Kader verfügen. Aber klar ist auch, dass wir mit Sascha einen Spieler verlieren, der an sehr vielen Toren beteiligt war. Aber nochmal, das Hauptkriterium ist, dass der neue Trainer menschlich und mit seiner Fußballphilosophie zur SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen passt, ob als Spielertrainer oder als Trainer an der Linie.

SCB-Online: Was sind die Ziele der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen für die kommende Saison 2020/2021?
Stefan Bubel: Wir wollen die gute Entwicklung, welche die Mannschaft nach dem Abstieg im letzten Jahr genommen hat weiterführen. Wir sind nach einem harten Jahr in der Kreisliga A direkt wieder aufgestiegen und stehen aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Die Mannschaft hat in der bisherigen Runde in vielen Spielen bewiesen, dass sie in der Bezirksliga mithalten kann. Zur Zeit fehlt es noch etwas an der Konstanz. Wenn wir daran weiter arbeiten, dann werden wir auch die kommende Saison erfolgreich bespielen.

SCB-Online: Wir danken Euch beiden für das Interview und wünschen Euch eine geruhsame Winterpause und einen guten Start in die Rückrunde.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. Dezember 2019

Aufrufe:
2379
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Frage (PID=7106)schrieb am 11.12.2019 um 15:28 Uhr
Hat die SG nicht noch einen weiteren Trainer an der Seitenlinie ?
 
 2  
 4

Antwort (PID=54984)schrieb am 12.12.2019 um 20:54 Uhr
Christoph Kihm! Man sollte ihm mal die Chance und das Vertrauen bei der Ersten Mannschaft geben. Was der seit Jahren mit der Zweiten Mannschaft macht, ist einfach genial!
 
 2  
 4

Gast (PID=1414)schrieb am 13.12.2019 um 10:01 Uhr
Christoph Kihm ist der einzig richtige Mann für die SGOEE, mit ihm würden Erfolge in den nächsten Jahren folgen. Auch oben mitzuspielen. Er macht seit Jahren einen hervorragenden Job bei der zweiten und als CO. bei der ersten Mannschaft. Er hätte es mehr als verdient
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 19. Mai 2024 ganztägig33. Spieltag (18er) // 29. Spieltag (16er)  
Mo 20. Mai 2024 ganztägigPfingstmontag  
Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03