Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Jahresauftaktsfeier - Nachlese Bimsball 2005    [Ändern]

 Und wieder hat es geklappt! Der Bimsball 2004 konnte getoppt werden, obwohl das nicht das erklärte Ziel war, man wollte nur einfach nicht schlechter werden.



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 14. Februar 2005

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Günter Pusse begann die Schlacht am warmen Büfett um sich für das anschließende Programm zu stärken.
Den Auftakt machte die Schulklasse mit Lehrer Kiefer Sebastian und den Schülern Klein Marc-Olliver, Klein Robin, Schuler Tobias und Schuler Jannik. Ihnen gelang es sofort das Eis zu brechen und sie hatten das Publikum und die Lacher auf Ihrer Seite, ein gelungener Einstand der für die Zukunft noch einiges erwarten lässt.
Trotz vieler Unkenrufe traten anschließend die Dritte Generation, alias Christian Geble, Simon Kiefer und Peter Pusse mit dem aktuellen Hit, Schnappi, auf, begleitet an der Gitarre von Günter Pusse. Noch Stunden zuvor hatten sie das Lied auf einige Aktive Spieler wir Butschi und Nille umgetextet, auch dem Trainer wurde eine Schnappi-Strophe gewidmet. Unsere zwei Damen auf der Bank, (Schnippi) Horst Klein und Kurtche (Kurt Collet) strapazierten anschließend in bekannt genialer Manier die Lachmuskeln des Publikums. Die Hitparade 2005 wurde fast ausschließlich live aufgeführt. Die Randfichten (K.-H. Fuhrmann, Gitarre, Günter Pusse Akkordeon, Tuto (Thomas Toussaint) Gesang) machten den Auftakt. Die Saunafreunde Aufguss 09 wurden nach dem aktuellen Song von Jürgen von der Lippe von Günter Pusse aufgeführt, ein Zungenbrecherlied, an dem er selbst beim „Zwetschgenschäpschen zwitschern“ schier zu verzweifeln schien, sehr zur Freude des Publikums. Werner and Friends, also, Werner Agne, Christian Geble, Markus Grötsch, Peter Pusse und Simon Kiefer zeigten erneut beim Playbackauftritt der Spider Murphy Gang (Skandal um Rosi) ihr Können. Der krönende Abschluss der Hitparade wurde von Eva Dawo zelebriert. Live zur Gitarre und Mundharmonika (Günter Pusse) führte sie den aktuellen Song von Anette Luisianne „Das Spiel“ auf, ein gelungener Abschluss mit tosendem Beifall.
Eine kurze aber mit hohem Lob ausgezeichnete Einlage der Turnerfrauen des TV Lautzkirchen mit ihrem Zirkus Renz folgte. Die Trainerinnen Prechtl Nadine und Siggi hatten mit sehr schönen Kostümen und einem klasse Tanz was Gutes auf die Beine gestellt, was viel Lob erntete.
Ausbilder Butschi feierte 2004 sein gelungenes Debüt. Mit etwas Bauchweh, trat es zum zweiten Male als Ausbilder Butschi auf. Wie sich zeigte, ohne Grund. Es gelang ihm wieder ein absolut super Auftritt mit einigen Highlights wie: „und wo wir schon mal gerade in Holland waren......!“ Ein Raunen ging durch den Saal, und nicht zum letzten Mal.
Unsere Damenmannschaft stellte alle Auftritte der vergangenen Jahre mit dem Showtanz „Grease“ in den Schatten. Von der Choreographie bis zu den Kostümen passte alles, Glückwunsch an die Damen (und natürlich auch die mitbeteiligten Herren), das war allerfeinste Sahne. Anja Walther leitete die Gruppe wie der Zuschauer erfuhr. Doch das war gelogen. Die Wahrheit ist eine Andere. Die Männer und Frauen übten so lange es ging unter sich, der guten Sache zuliebe fanden sie sich irgendwann zusammen und dann zur Höchstleistung. Wenn die in Zukunft auch noch so spielen, aber Hallo! Es waren: Thomas und Christiane Kiefer, Sandra Lenecke, Mareike und Julian Leroux, Matthias Schösser, Silke und Frank Weibel, Manuela Harz, Sarah Striegel, Heike Brodinger, Agneska Pollak.
Kurz vor der Pause kam ein nie erwarteter Höhepunkt. Matthias Schösser, mit seinem T-Shirt „Unn!?“ brachte mit allerlei Geschichten, Erzählungen und Fakten, Fakten, Fakten, absolut ohne Skipt, total frei vorgetragen, den Saal zum toben. Von Kindern und deren Schulsystemen, Männern mit ihrem Fußball und Frauen mit ihren verschiedenen Schuhen, kam keine geschoren davon. Das Publikum kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, vor allem das Matze, der sonst so Ruhige, eine solch geniale Leistung zeigte. Echt Spitzenklasse.
Die Klosterparkboys hatten nach dem etwas schwächelnden Auftritt der Schnapswaldklinik wieder ein Theaterstückchen eingeübt, diesmal was´s Robin Hood, mit „Männer in Strumpfhosen“. Das echte Stück von Robin Hood wurde theatralisch mit vielen Gags vorgetragen. Die Rollen waren so gut verteilt wie noch nie zuvor. Werner Agne als Prinz John, Günter Pusse als Sheriff von Nuthingham, Kurtche (Kurt Collet) als Mary Ann, Schnippi (Horst Klein) als Robin Hood, Markus Grötsch als Latrine, Addi Witti als Pater, Jörg Fendahl als Little John, Ferdi Kiefer als Brunshilde, Butschi (Sascha Prechtl) als Hatschi, Schitti (Thosten Schmitt) als Blinzler, Tuto (Thomas Toussaint) als König Richard und schließlich Marlene Geble als „Vorleserin“. Unterstütz wurden die Helden von den Soldaten Sven Sandmeier, Christian Geble, Simon Kiefer und dem Hofnarren Sebastian Kiefer. In Hintergrund zog K.-H. Fuhrmann die Fäden und Vorhänge. Auch hier passte alles, Höhepunkt des Auftritts war der Pfeil, der den Henkersstrick durchtrennte und über die Köpfe aller Besucher hinweg zog, eine geniale Idee von Kurtche, die super ankam. Oder, Blinzler, der vor aller Augen im Kampf einen Tannenbaum niedermetzelte, und und und. Apropos Raunen, sie erinnern sich, als bei Butschi ein Raunen durch den Saal ging! Bei Robin Hood stand im Drehbuch an zwei Stellen „Ein Raunen ging durch die Menge!“ Ohne jegliche Probe ging tatsächlich genau an diesen Stellen durch den Saal ein Raunen, ohne Aufforderung! Man könnte sagen, Kompliment an das Publikum!? Aber mal ehrlich, es hatten beide ihren Spaß, die Akteure und das Publikum, also, was will man mehr?
Das SC-Ballet, wie im letzten Jahr als Höhepunkt gedacht, zeigte wieder einmal die Stärke unserer Tänzerinnen. Mit Aladin gelang ihnen wieder eine Vorführung die ihre Hochklassigkeit unter Beweis stellte. Auch hier, Choreographie und Kostüme vom Feinsten. Nicht etwa, dass es diesmal nicht der Höhepunkt war, aber, bei den ebenfalls hochklassigen Darbietungen der Vorgänger jagte ein Höhepunkt den nächsten. Gut so fürs Publikum, gut so für die Akteure um Judith Schulz. Die Gruppe tanzte mit: Judith Dawo, Yvonne und Kurt Collet, Bettina Dawo, Marion und Horst Klein, Jenny Hussong, Nina Langenbahn, Doris Spachowski, Markus Grötsch, Thorsten Schmitt und Sascha Prechtl.
Ein absolut gelungener Abschluss eines Abends mit einem Programm ohne Tiefpunkte, echt Klasse, voll de Honig!!!!
Dank auch an die vielen Helfer drummrumm wie Michael Weber, Stefan und Viviane Groh, Franz Geble und Manner (Baus Manfred) und die jungen Damen Anne Pusse, Daniela Schütt, Inka Rebmann, Barbara Frey, Kerstin Nickolaus.





Gründung einer neuen Abteilung - Ausdau
In der Vorstandssitzung vom 08. November 2004 gründete der SC Blieskastel-Lautzkirchen eine neue Abt [...]  >>
      | 0 Kommentare | 880 Klicks |

Foto des Monats Dezember gewählt
Die Wahl zum Bild des Monats Dezember 2004 ist zu Ende zum Bild des Monats wurde unser Foto 1. Die W [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2302 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. Februar 2005

Aufrufe:
896
Aufrufe:
967
Aufrufe:
2148
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
matzinger (PID=2)schrieb am 14.02.2005 um 18:01 Uhr
nur zwei kleine korrekturen: - eva dawo sang natürlich das lied "das spiel" und nicht "das lied" :) - mein name ist wie so oft hier falsch geschrieben... aber ich hab mich schon daran gewöhnt.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 14.02.2005 um 18:10 Uhr
Ja sorry hatte keine Zeit die Rechtschreibung zu überprüfen :-) Ist jetzt berichtigt. Danke.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 14.02.2005 um 18:24 Uhr
Mehr zum Bimsball diese Jahres und der Vorjahre gibt es hier zum Nachlesen.
 
 0  
 0

Michael Schuler (PID=2)schrieb am 15.02.2005 um 13:40 Uhr
Vielleicht ist noch zu erwähnen, dass die Sammlung für die Flutopfer in Asien einen Betrag von rd. 530,- € einbracht hat. Vielen Dank an alle Spender im Namen der Vorstandschaft !
 
 0  
 0

Jörg Fendahl (PID=2)schrieb am 01.03.2005 um 11:57 Uhr
Mir geht's wie Matze! Ich werde mit "h" geschrieben!! Alles Gute Jörg
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 02.03.2005 um 12:40 Uhr
OK auch das wurde berichtigt. Danke für den Hinweis.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03