Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Torloser Jahresabschluss an der Florianstraße    [Ändern]

 Das Sportjahr 2007 geht beim SC Blieskastel-Lautzkirchen zu Ende: Beim letzten Heimspiel gegen Bebelsheim-Wittersheim gab es in Blieskastel weder Tore noch viel erwähnenswerte Leckerbissen zu sehen und so entlassen die Kicker die Zuschauer mit einem torlosen Remis in die Winterpause…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. Dezember 2007

Die letzten Spiele vor dem Jahreswechsel haben unter Fußballern und deren Anhängern einen ganz besonderen Reiz, sind es doch die Partien, die über Monate in den Erinnerungen der Zuschauer und der Spieler selbst verankert bleiben und stellen sie doch somit auch ein wenig die Weichen für den Start in die Rückrunde der Saison. Für den SC ging es zum Jahresabschluss auf eigenem Platz gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim zu Werke und die SVG hatte sich in den letzten Partien nicht gerade als Lieblingsgegner in den Analen des SCB verewigt. Nur die großen Optimisten hatten im Vorfeld des Schlussaktes des Jahres 2007 darauf gehofft, dass der SC sich an diesem Sonntag, den zweiten Advent mit einem Paukenschlag oder gar einem spektkulären tollen Feuerwerk aus dem Jahr 2007 und von den eigenen Fans verabschieden würde. Aber die Pyrotechniker konnten es sich an diesem Nachmittag getrost auf dem warmen Sofa gemütlich machen, anstatt sich auf den Weg an die verregnete, kalte und stürmische Florianstraße auf sich zu nehmen, denn der Gastgeber aus Blieskastel tat sich traditionell alles andere als leicht. Vielmehr tat sich Blieskastel gegen ruppige Bebelsheimer sogar gewohnt schwer, kam nicht richtig in Tritt und lies sich von den bissigen Gästen ein ums andere Mal aus dem spärlich vorhandenen Konzept bringen. Die Offensivabteilungen beider Teams zeigten wenig ausgereiftes, die Torhüter hatten wenig Beschäftigung, die Zuschauer wenig zu sehen und so blieb es zur Pause beim leistungsgerechten, allerdings nur sehr selten schön anzusehenden 0:0 Unentschieden. In Durchgang zwei wurde die Partie dann immer ruppiger und spielte sich in vielen Szenen an den Grenzen zur Unfairness ab: Die Gäste gingen rigoros zu Werke beim Gastspiel in Blieskastel und dem Schiedsrichter schien das Spiel mehr und mehr aus der Hand zu gleiten. Das Spiel, das sich ohnehin schon über weite Strecken auf mehr als überschaubarem Niveau abspielte wurde nun zu allem Überfluss immer wieder durch überharte Spielweise überschattet. Beide Mannschaften duellierten sich mehr verbal als sportlich und so gab es für die gut 80 Zuschauer wenig zu sehen, aber viel zu hören, das etwas andere Fußballerlebnis also, das die Fans zu Gesicht oder besser zu Gehör bekamen… Lediglich in der Schlussphase der Partie schaffte es der SC die Gäste ein wenig in die Defensive zu drängen, das Spiel an sich zu reißen und erarbeitete sich nun regelmäßige und auch hochkarätige Tormöglichkeiten. Das Spiel war aber auch an diesem vorweihnachtlichen Adventssonntag das altbekannte: Die sich bietenden Möglichkeiten wurden wie sooft nicht konsequent genutzt, der SC verteilte uneigennützig vorweihnachtliche Geschenke und man wird sich in der Nachbetrachtung die Haare ausraufen, wenn man in einigen Wochen daran denkt, was man in dieser Saison schon für Möglichkeiten ausgelassen hat. So blieb es am Ende beim 0:0 Unentschieden und die der Jahresabschluss des SC war am Ende zwar kein Weltuntergang, aber eben auch kein Paukenschlag, oder gar ein Feuerwerk, sondern ein torloses und unspektakuläres 0:0 der schwächeren Art… (Eigener Spielerbericht: >>hier)







Das Jahr 2007 geht also zu Ende: Der SC hat es wie im Vorjahr nicht geschafft sich mit einem Sieg aus dem abgelaufenen Kalenderjahr zu verabschieden, musste sich aber eben auch nicht geschlagen geben und geht somit mit einem Spiel in die Winterpause, das man nur allzu schwer richtig einzuordnen vermag. Sicherlich wäre an diesem Nachmittag wesentlich mehr drin gewesen, sicherlich hat man an diesem Tag aber auch nicht annähernd seinen besten Fußball präsentiert und sicherlich darf man sich am Ende nicht über die torlose Punkteteilung beschweren, war das Spiel doch über weite Strecken einfach zu schwach, als dass es einen Sieger verdient hätte. Blieskastel ließ sich vor allem in der zweiten Halbzeit durch viele verbale Auseinandersetzungen von den Gästen verunsichern und brachte sich damit um den ohnehin schon nur spärlich vorhandenen Spielfluss, den man präsentieren konnte. Blieskastel agiert oft unclever und hatte man es dann geschafft, sich vor das Gästetor zu spielen, dann kam die oft zitierte, aber nie eliminiert schlechte Chancenauswertung zu tragen. Auch eine weitere Marotte des SC zeigt wieder ihre Fratze: Den Heimvorteil des großen Platzes nutze man viel zu selten und das Spiel über die Außenbahnen fand zu selten statt. Die alten Probleme also, die der SC an diesem Sonntag zu Tage brachte, allerdings muss man auch anerkennen, dass es der SC es mit dem neuerlichen 0:0 geschafft hat erneut zu Null zu spielen und wie hat es der Fußballkaiser Franz Beckenbauer so treffen formuliert: „Wer hinten zu Null spielt hat einen Punkt sicher“. So einfach und doch so richtig. Zum wichtigen und ersehnten Erfolg zum Jahresabschluss fehlte am Ende dann nur das Tor zum himmlischen Glück. Das 0:0 für den SC also keineswegs ein Grund, den Kopf in den Kunstrasen zu stecken, sondern vielmehr sollte man mit dem Gefühl in die Winterpause gehen, dass man zum Ende des Jahres eine eindrucksvolle Serie von 6 nicht verlorenen Spielen in Folge vorzuweisen hat und alles daran setzen sollte, dieser auch nach dem Jahreswechsel eine gelungene Fortsetzung zu verleihen. Denn unterm Strich konnte der SC zwar in 2007 die großen Ziele nicht vollends ganz erreichen, war aber das eine oder andere Mal auch nicht ganz so weit von selbigen entfernt…





Einen vom Ergebnis her positiven Jahresabschluss durfte dagegen unsere Zweite feiern: Im letzten Spiel des Jahres gab es einen 4:2 Erfolg gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim, der allerdings alles andere als ein Selbstläufer war: Der SC tat sich gegen eine unangenehme Bebelsheimer Truppe schwer und musste zweimal mit einem Rückstand leben, schaffte es aber zweimal das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen. Am Ende stand ein 4:2 Erfolg, der zwar viele Nerven bis an das äußere der Belastbarkeit strapazierte, aber dadurch sogar noch wichtiger und schöner wird: Der SC hat es geschafft den Vorsprung vom 11 Punkten in die Winterpause mitzunehmen, hat aber auch eine wichtige Lektion gelernt: Mit halber Kraft läuft es eben nicht, wenn man oben steht und für den SC sollte das ein Grund mehr sein, mit viel Elan in die Vorbereitung auf die Rückrunde zu starten und endlich mit vereinten Kräften das zu erreichen woran man in den Vorjahren oft so knapp gescheitert war, denn auf dem besten Weg ist man bereits… (Eigener Spielerbericht: >>hier)





Auch für den Rest der Liga ging es am zweiten Advent zum letzten Saisonspiel des Jahres: Allem voran auch in der Vorweihnachtszeit der Spitzenreiter vom TuS Rentrisch: Bereits am Samstag konnte der TuS mit einem 4:1 Heimerfolg gegen den SV Breitfurt das Spieljahr positiv abschließen und damit gleichzeitig die Konkurrenz unter Zugzwang setzte. Der unmittelbare Verfolger aus Blickweiler war also gefordert es dem Spitzenreiter gelichzutun und ebenfalls mit einem Sieg das Spieljahr zu beenden. Am Ende hielt der SVB dem Druck stand und bleibt dem TuS durch einen 6:3-Erfolg beim TuS Ormesheim auf den Fersen. Der Konkurrent des SC im Kampf um Platz drei, die SF Reinheim nahmen dagegen die Vorlage des SC nicht an und spielten in Altheim 1:1 Unentschieden. Bliesakstel bleibt damit trotz Punktverlust weiter auf Platz drei, allerdings schon mit respektablem Abstand zu dem Führungsduo aus Blickweiler und Rentrisch. Auch die Teams auf dem Plätzen fünf und sechs konnten ihr Jahr 2007 mit einem Sieg beenden: Der SV Wolfersheim konnte der SV Alschbach mit 2:0 bezwingen. Ebenfalls siegreich war die Eintracht 08 Bickenalb, die ihr Heimspiel gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 3:1 gewinnen konnte. Zu guter letzt kommen zwei Teams, für die das Jahr 2007 noch nicht ganz zu Ende ist: Der TuS Ommersheim musste sich mit 4:2 beim SV Rohrbach II geschlagen geben und der FC Habkirchen spielte 1:1 in Niedergailbach. Ommersheim und Habkirchen bestreiten am Sonntag 16. Dezember das letzte Spiel der Kreisliga A Bliestal im Jahr 2007, dann muss der TuS die Reise nach Habkirchen antreten.
Die Kreisliga A Bliestal bleibt also auch zum Jahreswechsel spannend: an der Spitze duellieren sich Blickweiler und Rentrisch um den Titel, unmittelbar dahinter duelliert sich eine Handvoll Teams um die begehrten Top Five Positionen und am Ende der Tabelle kämpfen mit den zweiten Mannschaften aus Rohrbach und Ballweiler-Wecklingen, dem SV Niedergailbach und dem SV Alschbach gleich vier Mannschaften um den Klassenerhalt. Für Spannung ist also gesorgt und die Fußballfans der Regionen werden fieberhaft dem Rückrundenstart entgegenfiebern, während die Spieler sich endlich in die verdiente Winterpause verabschieden…


Kreisliga A Bliestal, 19. Spieltag:

Samstag, 8 Dezember 2007:
TuS Rentrisch – SV Breitfurt 4:1

Sonntag, 9. Dezember 2007:
SV Niedergailbach – FC Habkirchen 1:1
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SVG Bebelsheim-Wittersheim 0:0
SV Wolfersheim – SV Alschbach 2:0
SF Reinheim – SV Altheim 1:1
SV Blickweiler – TuS Ormesheim 6:3
Eintracht 08 Bickenalb – DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1
SV Rohrbach II – TuS Ommersheim 4:2

Auch wir vom Internetteam verabschieden uns mit dem letzten Spielbericht des Jahres 2007 in die journalistische Winterpause: Über 400 DIN A4-Seiten Artikel, dazu fast 400 Spielberichte und tausende Foto wurde über das Jahr hinweg veröffentlicht. Wir bedanken uns bei allen Lesern für das rege Interesse, für die vielen lebhaften Diskussionen, für das zahlreiche Feedback und bei den fast 250 Fußballern und Fußballerinnen in den Reihen des SC, sowie allen fleißigen Helfern im Umfeld des SC für ein ereignisreiches Jahr über das es viel zu berichten gab… In diesem Sinne wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich gibt es auch in der Winterpause allerlei Aktuelles und Exklusives hier auf SCB-Online unter anderem auch den offiziellen Jahresrückblick und alles rund um den Bimsball, also immer wieder vorbeischauen und auf den 100.000sten Besucher warten…

Frohe Weihnachten und guten Rutsch.... Euer Internetteam





Bimsball Vorverkauf - Noch Restkarten ve
Der SCB-Bimsball 2008 findet ja in diesem Jahr scon am 29. Dezember 2007 statt. Den Kartenvorverkauf [...]  >>
      | 0 Kommentare | 939 Klicks |

1:0 – Stürmisches Derby mit Happy End…
Das Derby aus Alschbach ist schnell zusammengefasst: Es stürmte, es regnetete… Der SC kämpfte und ac [...]  >>
      | 0 Kommentare | 929 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. Dezember 2007

Aufrufe:
1062
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03