Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Jugendzeltlager einmal mehr ein echtes Highlight    [Ändern]

 Über 40 Kinder, fast 10 Betreuer und Betreuerinnen, tolles Wetter, viel Fußball und einen ganzen Haufen Spaß! Mit dieser offensichtlich erfolgreichen Kombination fasziniert das Jugendzeltlager des SC Blieskastel-Lautzkirchen seit nunmehr drei Jahren und ist somit ein fester Bestandteil des Terminkalenders des SCB und der Nachwuchskicker im Raum Blieskastel…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 8. Juli 2007

Mittlerweile zur dritten Auflage in Folge trafen sich die beiden frisch gebackenen Stadtmeister der F- und E-Jugend zusammen mit ihren Trainern und Betreuern an der Florianstraße zum Abschluss der etwas anderen Art: Beim SC Blieskastel-Lautzkirchen stand am ersten Ferienwochenende wieder das große Zeltlager der Jugendabteilung auf dem Terminkalender und traditionell ließen sich die jungen Fußballer und Fußballerinnen nicht zwei mal bitten und erschienen gewohnt zahlreich und mit viel Vorfreude im Gepäck zum Zeltlager auf der Kunstrasenanlage. Auch die größte Angst aller Beteiligten im Vorfeld lösten sich zum Einzug am Freitag buchstäblich in Luft auf: Pünktlich zum Aufgalopp am Freitagabend war es wie in jedem Jahr: Die Wolken wichen dem auf Jahre gebuchten Sonnenschein und drei Tagen voller Spaß und Fußball stand nichts mehr im Wege.



Der Einzug am Freitagabend



Der Freitag beginnt für die „jungen Camper“ traditionell mit dem Einzug in die Quartiere, der in diesem Jahr erstmals von einem großen Grillfest begleitet wurde: Eltern, Freunde, Geschwister und Verwandte der Jugendspieler trafen sich zum gemeinsamen Grillabend, feierten zusammen eine erfolgreiche Saison und boten so den perfekten Rahmen zum Einstieg ins Jugendzeltlager 2007. Richtig los ging es dann traditionell mit der Nachtwanderung. Bis in die späte Nacht zog es die Kicker durch eine abenteuerliche Route quer durch das nächtliche Blieskastel. An der Orangerie zählte man dann um kurz vor Null Uhr gemeinsam den Countdown und feierte in der Geburtstag von F-Jugendspieler Edin Masinovic, wenngleich auch sicherlich an einem etwas ungewöhnlichen Ort. Wieder am Sportplatz angekommen, ging es dann nach einem, wie sollte es auch anders sein, kurzen nächtlichen Fußballspiel, auf dem Kunstrasen, mehr oder weniger früh ins Bett, um die nötigen Kräfte für den zweiten Tag zu sammeln.



Gemeinsam am Lagerfeur


Nachtwnderung durch das nächtliche Blieskastel (hier im stadtwald)



Samstags ging es dann zumeist recht früh aus den Schlafsäcken, um nach dem ausgedehnten Frühstück Punkte bei der Fußballolympiade zu sammeln, bevor man dann nach dem Mittagessen am Nachmittag mit dem großen Nachmittagsturnier auf die Jagd nach Punkten, Toren und Urkunden ging. Am Abend kam es dann zum Höhepunkt für die meisten Kicker: Gemeinsam wartete man auf den Einbruch der Dunkelheit und schon konnte es los gehen: Das traditionelle Flutlichtturnier stand auf dem Programm und sechs Zeltlagermannschaften gingen gemeinsam auf Punktejagd. Turnierfavorit wie in jedem Jahr war die Trainermannschaft, der es aber bei Leibe nicht leicht gemacht wurde und die jungen Stadtmeister zeigten, dass man sich vor den „Alten“ nicht verstecken müsste.



Feuerwchen Marvin Bank (r.) und Dennis Krehling



Auch der Sonntag stand natürlich ganz im Zeichen des runden Leder: Nach dem Frühstück ging es gleich wieder los: Kaum eine Minute Pause gönnte man sich und war bis zum großen Barfuß-Fußballspiel am Sonntag stets mit viel Einsatz bei der Sache. Dass man nicht nur in der Praxis zu den besten seines Fachs gehört, bewies man dann zum Ende des Zeltlagers bei traditionellen Fußballquiz wo schon die Kleinsten beachtliches Wissen rund um den Fußball und den SC Blieskastel-Lautzkirchen, an den Tag legten. Am frühen Nachmittag hieß es dann, wie in jedem Jahr, Abschied nehmen: Wie immer ging es, natürlich viel zu früh, an den Abbau und die Wege trennten sich bis auf Weiteres. Aber was heißt schon „bis auf Weiteres“ spätestens am Dienstag zum Training trifft man sich wieder um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, das Erlebte Revue passieren zu lassen und nicht zuletzt um gemeinsam Fußball zu spielen…



Zweikampf zwischen den beiden E-Jugendtrainern Markus Grötsch und Marc Schaber


Jugendzeltlager 2007 - SC Blieskastel-Lautzkrichen e.V.




Einmal mehr war das Jugendzeltlager beim SC Blieskastel-Lautzkirchen also einer der Höhepunkte des Jahres. Traumhaftes Fußballwetter, gemeinsame Abende am Lagerfeuer, Nachtwanderungen und natürlich viel Fußball, das sind die Grundzutaten für einen tollen Mix aus Spaß und Abenteuer, den der SC Blieskastel-Lautzkirchen seinem Fußballnachwuchs auch im Jahre 2007 anbot und der für unsere Jungkicker einmal mehr ein überaus gelungener Abschluss des Spieljahres war…

Weiterführende Links:

Alle Fotos vom Jugendzeltlager 2007





FAMECHA Cup: Biesingen zieht ins Halbfin
Der FAMECHA-Cup hat seinen ersten Halbfinalisten. Am Montag startete das Turnier mit den Gruppenspie [...]  >>
      | 0 Kommentare | 5021 Klicks |

Erstes Spiel: Schaulaufen der Neuen im S
Erstes Spiel, erster Sieg ist man angesichts des 3:2-Erfolgs des SCB, versucht zu sagen. Viel wichti [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1075 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 8. Juli 2007

Aufrufe:
2435
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Trainer (PID=2)schrieb am 09.07.2007 um 21:07 Uhr
Hallo Marc! Wollte dich nur hinweisen heisse Markus und nicht makrus. Ausserdem solltest du deine Wunden auch mal zeigen nach so EINEM BRUTALEN Foul
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 09.07.2007 um 21:43 Uhr
Sorry nach 72 Stunden Schlafentzug verdreh ich sogar mal den Namen vom Vize-Co-Trainer, Sorry wird nicht wieder vorkommen :-) Meine tiefen Fleischwunden kann ich aber leider hier nicht zeigen es schauen ja schließlich auch Kinder zu. Im Bilderarchiv sollte es aber Bildmaterial dazu geben :-)
 
 0  
 0

markus (PID=2)schrieb am 11.07.2007 um 18:05 Uhr
Die 72 h sind jawohl masslos übertrieben, aber Mathematik war ja nicht gerade deine Stärke. Das mit dem Vize- Co-Trainer habe ich mal überhört
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 11.07.2007 um 22:11 Uhr
Ja wo du Recht hast, hast du Recht ;-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03