Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
17. Mai 2007: SC Blieskastel-Lautzkirchen wird 20    [Ändern]

 Heute am 17. Mai, genau vor 20 Jahren war es soweit: Der SC Blieskastel-Lautzkrichen wurde gegründet und die zwischenzeitlich für 25 lange Jahre getrennten Fußballclubs vom TSC Blieskastel und dem FC Lautzkirchen gingen ab diesem Tag endlich wieder in eine gemeinsame und wie sich zeigen sollte efolgreiche Zukunft...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 17. Mai 2007

Happy Birthday SC Blieskastel-Lautzkirchen: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen feiert seinen 20. Geburtstag. Am 17. Mai 1987 wuchs in Blieskastel zusammen, was zusammen gehört und aus zwei Fußballvereine wurde einer: Der SC Blieskastel-Lautzkrichen: Schon Monate vor dem historischen Datum hatten sich die beiden Vereine mit ihren Mitgliedern auf die viel diskutierte "Fusion" des TSC Blieskastel mit dem FC Lautzkrichen geeinigt. Die "Fusion" war in aller Munde und auch die SZ berichtete damals einige Monate vor der Gründerversammlung von den ersten Vorgesprächen beim FC Lautzkirchen:


(Saabrücker Zeitung / Pf. Merkur im Oktober 1986)
(Quelle: SCB Vereinsarchiv)

Fusion

Der FC Lautzkirchen lud seine Mitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein. Der MERKUR berichtete. Wichtigster Tagesordnungspunkt war das Gespräch über eine Fusion mit dem TSC Blieskastel. Obwohl - nach der Satzung - eine Endgültige Entscheidung über eine Fusion wegen Nichterreichens der erforderlichen Stimmenzahl nicht möglich war, konnten die Anwesenden die Bereitschaft, vor allem auch der Spieler, Jugend und Aktive, erkennen. Da der TSC einer Fusion positiv gegenübersteht, dürfte dem Zusammenschluss der beiden Vereine ncihts mehr im Wege stehen.



Der Versammlung im Haus der Orchestervereins Lautzkirchen wohnten viele Vereinsvorsitzende bei, ebenso Bürgermeister Hermann Gehring, Orstvorsteher Heinz Greff, Kunibert Dier, Vorsitzender des Verkehrsvereins Blieskastel, Beigeordneter Horst Stein und Jean Rastetter, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft. Begrüßt wurden die Anwesenden durch den Vorsitzenden Albert Gehring (Stehend: Mitte; Links: Peter Regitz; rechts: Bernd Laninger / d. Red.).


Einge Wochen später war dann alles unter Dach und Fach und der Grundstein für die bevorstehende Fusion waren gelegt:


(Saabrücker Zeitung, 26. November 1987)
(Quelle: SCB Vereinsarchiv)



17. Mai 1987 ca 21 Uhr: Die Gründungsversammlung des SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V. ist in vollem Gange und die anwesenden Mitglieder machen einen historischen Beschluss: An diesem Abend wird der SC Blieskastel-Lautzkirchen gegründet und der erste gemeinsame Vorstand seit der Trennung der beiden Vereine gewählt. Exklusiv gibt es hier die Tagesordnung der Gründungsversammlung des SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.:




und wie sich die erste Vorstandschaft des just neu gegründetetn Vereins zusammensetzte verrät uns die Mitschrift eines Sitzungsteilnhemers:




Auch die Presse berichtet interessiert über die historische Wiedervereinigung an der Blies, hier ein Bericht aus der Saarbrücker Zeitung, veröffentlicht unmittelbar nach der Fusion:


Saabrücker Zeitung, 19. Mai 1987:
(Quelle: SCB-Vereinsarchiv)

Fußball-Fusion in Blieskastel-Mitte perfekt - Nach 25 Jahren wieder vereint

Jean Rastetter Präsident, Adolf Witti 1. Vorsitzender des Vereins

Blieskastel-Mitte Blieskastel-Lautzkirchen. Nach 25 jähriger Trennung sind die beiden Fußballvereine vin Blieskastel-Mitte, der FC Lautzkirchen und der TSC Blieskastel wieder vereint. Unter dem Namen SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V. werden die Kicker ab dem 1. August 1987 gemeinsam um Punkte kämpfen. Ein Vorbild hierfür dürfte die Jugend sein, die bereits seit Jahren in einer Spielgemeinschaft gemeinsame Erfolge erzielt.
Im Foyer der Bliesgau-Festhalle trafen sich fast 100 Mitglieder der beiden Vereine zur Gründungsversammlung, um gemeinsam den Grundstock für eine solide Zusammenarbeit zu legen. Die Vorsitzenden Albert Gehring und Walter Matheis konnten neben den Mitgliedern zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Sport begrüßen. Der 1. Beigeordnete der Stadt Blieskastel, Kurt Weber, betonte, daß diese Fusion auch Wunsch des Bürgermeisters war, und sagte dem neuen Verein die Unterstützung der Stadt Blieskastel zu. Ortsvorsteher Heinz Greff begrüßte ebenfalls die Entscheidung der beiden Vereine. Dieser Beschluß zur Fusion basierte bei beiden Vereinen auf personellen Engpässen im Spielbereich, vor allem auf der negativen Entwicklung im Jugendbereich. KlassenleiterHerbert Leiner erhoffte sich aus diesem Zusammenschluß attraktiveren Fußball in Blieskastel-Mitte. Nach einem kurzen Bericht über die Verhandlungen im Vorfeld dieser Gründungsversammlung, wurde die neuentwickelte Satzung des SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V. verabschiedet.





Die anschließende Wahl zur Vorstandschaft ergaben folgendes Ergebnis: Jean Rastetter ist Präsident, Adolf Witti 1. Vorsitzender, Bernd Laninger 2. Vorsitzender, Alfons Holbach Geschäftsführer, Karin Moschel stellvertretende Geschäftsführerin, Alfons Ruffing Hauptkassierer, Rolf Schütt Organisationsleiter, Michael Schuler Pressewart, Alfred Rebmann Abteilungsleiter Fußball, Walter Toussaint Spielausschußvorsitzender, Kal-Heinz Fuhrmann stellvertretender Spielausschußvorsitzender, Thoma Jene Jugendleiter, Wolfgang Becker Abteilungsleiter Tischtennis. Beisitzer: Jörg Blatt, Robert Fabian, Bernhard Hauck, Albert Gehring. Kassenprüfer: Gerd Bitsch und Heinz Greff. Der Ehrenrat, der die Aufgabe hat, Ehrungen vorzunehmen und Schlichtungen herbeizuführen, besteht aus Präsident und einem aktiven Spieler sowie Alois Graf, August Böffel, Willi Graus, Albert Gehring und Walter Matheis.
In seinen abschließenden Worten appellierte Präsident Jean Rastetter an die aktiven Spieler, ihr Bestes zu geben, um sportlich zu bestehen und forderte die Mitglieder auf, dem Verein gut aus den „Startlöchern“ zu helfen. Die Stadt Blieskastel bat er, ihre Zusagen bezüglich Sportplatz und Sportheim wahr zu machen.



17. Mai 2007: Der SC Bliesakstel-Lautzkrichen wird 20 Jahre alt und längst denkt niemand mehr an die lange vergangenen Zeiten zurück, in denen noch zwei Vereine an der Florianstraße auf Punktejagd gingen. Der SC Blieskastel-Lautzkrichen ist mit rund 500 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine an der Blies, besitzt eine in der ganzen Region einzigartige Sportanlage, hat mit über 150 Jugendspielern eine der größten Jugendabteilungenen der Region und besitzt nicht zuletzt ein funktionierendes Vereinsleben. Blickt man sich beim SC Blieskastel-Lautzkirchen um dann kann man nur sagen:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag


und hoffen, dass die erfolgreiche Geschichte des SC Blieskastel-Lautzkrichen noch lange nicht zu Ende ist, sondern gerade erst begonnen hat...


Weiterführende Links:

Mehr Historisches rund um den SCB





Gruppen für FAMECHA Cup 2007 stehen fest
Vom 9. bis zum 15. Juli 2007 steht beim SC Blieskastel-Lautzkirchen ein weiteres echtes Highlight in [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1040 Klicks |

Zweite schließt tolle Saison als Zweiter
Für unsere zweite Mannschaft ist die Saison bereits zu Ende: Das Spiel in Breitfurt war gleichzeitg  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1543 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. Mai 2007

Aufrufe:
3396
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bernd Laninger (PID=8472)schrieb am 11.03.2014 um 17:12 Uhr
Ich habe beim Stöbern auf der Site des SC Blieskastel- Lautzkirchen den Artikel von Marc Schaber mit Freude und auch Genugtuung gelesen. Konnte kaum glauben dass das schon so lange her ist dass wir uns zur Fusion entschlossen hatten. Wir, damals die Verantwortlichen in Blieskastel und Lautzkirchen, hatten es zwar gehofft, aber keiner konnte ahnen, wie erfolgreich der \" junge Verein \" gemeinsam werden würde. Im Gegenteil, es gab auch Widerstände, die es zu überwinden galt. Gerade ich wurde als Hauptverantwortlicher der Fusionsbestrebungen teils übel angefeindet, schließlich hatte ich als 2. Vorsitzender des FC Lautkirchen und auch des \"neuen\" Vereins alle Hände voll zu tun, einige Betonköpfe zu überzeugen. Eine Tatsache an die sich heute kaum noch einer erinnern will. Um das Pro Cedere reibungslos zu gestalten und voranzubringen, führte ich im Hintergrund alle Verhandlungen mit Betroffenen und Verbänden, entwarf alle Protokolle und die Tagesordnung auch der Gründungsversammlung, erstellte den Fusionsvertrag sowie die neue gemeinsame Satzung des SC Blieskastel - Lautzkirchen, die fast unverändert auch heute noch gültig ist. Für einen Nicht-Juristen eine nicht unbeachtliche Leistung auf die ich schon noch ein wenig stolz bin. Zumal ich alles noch mit einer herkömmlichen Schreibmaschine zusammenzimmern musste. Gemeinsam mit einem guten Team, allen voran Alfons Ruffing, Adolf Witti, Alfons Holbach, Jean Raststetter, Ferdi Kiefer, Rolf Schütt und vielen anderen fleißigen Kameraden gelang es dann den Verein auf den richtigen Weg zu bringen, so dass ich mich, gezwungen durch die hohe berufliche Belastung und den daraus resultierenden gesundheitlichen Problemen, guten Gewissens zurückziehen konnte und mich noch einige Jahre in die von Ferdi Kiefer vorbildlich geführte Jugendarbeit mit einbringen konnte. Wurde mein nicht unerheblicher Anteil ( auch finanziell, solange es mir noch möglich war ) am Zustandekommen der Fusion und des neuen, mitlerweile blühenden Vereins in diesem Bericht auch vergessen würde ich mich doch sehr freuen eine Einladung zum 30jährigen zu erhalten. Mit freundlichem, sportlichem Gruß Bernd Laninger
 
 3  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 12.03.2014 um 20:37 Uhr
Hallo Bernd
Vielen Dank für deinen Kommentar. Es ist immer wieder schön Hintergrund- und Insiderinformationen aus der damaligen Zeit zu erhalten. Wie du sagtest jährt sich die Fusion ja schon bald zum 30sten Mal und für die heutigen Nachwuchsspieler ist der gemeinsame Verein Blieskastel-Lautzkirchen das normalsten der Welt, dennoch sollte man natürlich nie vergessen welche Überzeugungsarbeit und auch welches Engagement hinter den Kulissen nötig war!
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03