Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Ärgerlich: SCB verspielt Führung in Rentrisch    [Ändern]

 Kein guter Tag war es für den SCB an diesem Nachmittag in Rentrisch: Zuerst die bittere Niederlage der zweiten und dann vergibt die Erste zu allem Überfluss noch einen fast schon sicheren Sieg und muss am Ende mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden sein, bei einem Spiel in dem sicherlich mehr drin gewesen wäre...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 11. März 2007

Der 11. März 2007: Das Gastspiel in Rentrisch war für den SCB in beiden Mannschaften sicherlich kein denkwürdiger Nachmittag: Zunächst patzte unsere Zweite im Titelkampf und verlor wichtigen Boden auf den TuS Rentrisch und dann verspielte auch noch unsere Erste den sicher geglaubten Sieg. Aber der Reihe nach zunächst die zweite Mannschaft: Blieskastel musste mit der ersten Auswärtsniederlage seit fast 2 Jahren leben und musste am Ende anerkennen, dass der TuS zumindest an diesem Sonntag einfach die bessere und cleverere Mannschaft war. Sicherlich bitter, dass man im Titelrennen jetzt den drei Punkte Vorsprung auf die TuS verspielt hat, aber dennoch kein Grund nicht weiter an die mögliche Meisterschaft zu glauben. (Eigener Spielebricht: >>hier)





Auch für unsere Erste reichte es an diesem Nachmittag nicht für einen Sieg, obwohl es phasenweise so aussah, als könnte der SCB mit dem zweiten Auswärtssieg zu Beginn des neuen Jahres einen echten Traumstart hinlegen: Flavio Baier brachte den SCB zu Beginn des ersten Durchgangs mit 1:0 in Front und der SCB hatte die Gastgeber bis dahin auch ganz gut im Griff. Blieskastel kontrollierte die Partie in dieser Phase, drängte Rentrisch zumeist in die eigene Hälfte und stand in der Defensive sicher. Gegen Ende der ersten Hälfte ließ Blieskastel dann aber nach ließ den Hausherren mehr Räume und wurde für die Nachlässigkeiten die sich nun einschlichen mit dem Ausgleich bestraft. Die Antwort des SCB auf den vermeidlichen Schock ließ aber nicht lange auf sich warten: Nicht einmal 120 Sekunden später ging der SCB quasi mit dem Pausenpfiff erneut in Führung und verschaffte sich so einen enormen psyschologischen Vorteil. Als Blieskastel dann in Durchgang zwei mitten in die Druckphase des TuS Rentrisch die eigene Führung noch ausbauen konnte glaubte kaum noch einer, dass der Sieg ernsthaft in Gefahr kommen würde. Aber der SCB sollte die Optimisten unter den SCB-Fans mal wieder Lügen strafen: Blieskastel wollte nun offenbar den sicher geglaubten Sieg verwalten, sicher und ohne größeren Kräfteverschleiß ins Ziel kommen, ließ dem Gegner zu viel Platz und beschränkte sich auf das nötigste und den neutralen Fußballfan wird es am Ende gefreut haben, dass der SCB für diese Spielweise in Form von zwei rentrischer Toren bestraft wurde, die SCB-Fans dagegen ärgern sich über zwei verschenkte Punkte...(Eigener Spielebricht: >>hier)





Am Ende steht für den SCB die bittere Erkenntnis: Ein Ergebnis souverän über eine längere Zeit verwalten kann man einfach noch nicht! Langsam sollte man es doch einmal begriffen haben: Solange man sich auf die eigenen Stärken, das schnelle Spiel nach vorne und konsequent vorgetragene Angriffe konzentriert, kann man jeden Gegner schlagen, fängt man aber an zu verwalten, nur noch das Nötigste in die Waagschale zu werfen, dann kann man von jedem Gegner besiegt werden. Wieder war es das alte Lied: Man hatte den Gegner eigentlich im Griff, wurde dann übermütig, spielte nicht mehr den schönen direkten Fußball, mit dem man sich die Führung erspielt hatte und gerriet spätestens nach dem 2:3-Anscchlusstreffer böse ins Schwimmen. Aber man muss wohl noch oft sicher geglaubte Siege in der Schlussphase verspielen, bevor auch der letzte merkt, dass man sich bis zur letzten Spielminute auf seine Stärken besinnen sollte, denn Ergebnisse verwalten, das können allenfalls Spitzenmannschaften, der SCB ist so weit aber noch lange nicht. Wenn man gegen die so heimstarke Defensive von Rentrisch 3 Tore erzielt, dann muss man das Spiel eben gewinnen, Punkt! Unterm Strich steht ein Punkt beim schweren Auswärtsspiel in Rentrisch sicherlich nicht das Schlimmste, was einem in Rentrisch passieren kann, aber ärgern muss man sich trotzdem, denn das Maximum hat der SCB an diesem tag in Rentrisch sicherlich nicht rausgeholt und will man irgendwann einmal um einen Titel mitspielen, dann darf man sich solche Aussetzer eben nicht erlauben.





Wie ein Meister spielen derzeit nur die SF Walsheim, denn die Sportfreunden gewinnen ihre Spiele Woche für Woche einfach. An diesem Spieltag war es ein 2:0 beim Heimspiel gegen Altheim, das Walsheim weiter unangefochtener denn je über der Liga thronen lässt. Der Traum vom Aufstieg scheint in Walsheim jedenfalls immer greifbarer zu werden. Ebenfalls durchsetzen und somit den Anschluss zu dem Führungstrio wieder herstellen konnten die SV Wolfersheim, die ihr Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten aus Brenschelbach mit 1:0 gewinnen konnte. Ebenso oben dran bleiben die SF Reinheim, die ihr Gastspiel in Rohrbach mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Eine Punkteteilung gab es dagegen beim „Abstiegsgipfel“ in Alschbach. Bebelsheim und Alschbach trennten sich dort 1:1 Unentschieden, einem Ergebnis, dass wohl keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft. Ein torloses 0:0 gab es dagegen beim Gastspiel des SV Breitfurt in Ommersheim. Ormesheim und die SG Parr Medelsheim trennten sich 2:2 Unentschieden. Der SCB-Gegner der Vorwoche, der SV Niedergailbach trennte sich vom SV Blickweiler mit 0:0.


Kreisliga A Bliestal, 21. Spieltag, Alle Spiele:

SF Walsheim – SV Altheim 2:0
SV Wolfersheim – SV Brenschelbach 1:0
TuS Ommersheim – SV Breitfurt 0:0
SV Alschbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:1
SV Rohrbach II – SF Reinheim 1:3
TuS Rentrisch – SC Blieskastel-Lautzkrichen 3:3
TuS Ormesheim – SG Parr Medelsheim 2:2
SV Niedergailbach – SV Blickweiler 0:0

Nächste Woche darf der SCB zum ersten mal im neuen Jahr zu Hause auf Punktejagd gehen: Der TuS Ormesheim kommt zum Gastspiel an die Florianstraße und für beide Mannschaften wäre ein Sieg sicherlich gut für die Moral. Die Zweite spielt um 13:15 Uhr, die Erste um 15:00 Uhr.





Generalversammlung - Neuwahlen beim SCB
Bei der Generalversammlung des SCB am 11. März nach dem Auswärtsspiel beim TuS Rentrisch standen in  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 989 Klicks |

4:0-Sieg - Start in neue Jahr geglückt!
Es ist vollbracht: Der Start ins neue Spieljahr ist geglückt! Ein recht souveräner 4:0-Sieg beim SV  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 992 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. März 2007

Aufrufe:
807
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03