Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SVA setzt Blieskastler Siegesserie ein jähes Ende    [Ändern]

 Die Siegesserie des SCB ist ersteinmal zu Ende. Der viertletzte aus Altheim besiegte den SCB am Ende hochverdient mit 3:1 und verschafft dem SCB den ersten herben Dämpfer seit Wochen, aber kein Grund die Köpfe hängen zu lassen



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 12. November 2006

So ist das seit eh und jeh mit den berühmten und gleichermaßen berüchtigten "Serien" im Sport: Sie kommen meist ganz plötzlich, aber genausoschnell gehen sie dann auch zu Ende. Auch dem größten Optimist in Blieskastel war sicherlich klar, dass der SCB auch irgendwann mal wieder verlieren würde, dass jede Serie irgendwann ihr Ende findet. Nach einem kruzen Wischer durch die Augen hat man schließlich realisiert: Jetzt ist es passiert, man musste sich in Altheim geschlagen geben und geht zum ersten mal seit dem Heimspiel gegen Walsheim vor gut anderthalb Monaten als Verlierer vom Platz. Der SVA stellte den SCB von Beginn an vor größere Probleme: Zum einen verschoben die Hausherren im Mittelfeld äußerst geschickt, was das SCB-Offensiv-Spiel meist schon im Keim ersticken ließ und zum anderen war der SVA in seinen Offensivaktionen viel zwingender und konsequenter als der SCB, was die SCB-Defensive ein ums andere Mal ganz schön in Schwitzen brachte. Die logische Konsequenz aus dem Spielverlauf und der Überlegenheit der Hausherren in der ersten Viertelstunde war dann die verdiente Führung für die Gäste. Auch nach dem "Hallo-Wach-Signal", dem Rückstand schaffte es der SCB aber nicht in der Offensive mehr Fahrt aufzunehmen, blieb meist schon im Ansatz stecken oder lief sich fest, ohne gefährlich vors Gehäuse der Gäste zu kommen. Zusammengefasst: Blieskastel war in Durchgang eins blass, ideenlos und in der Defensive oft einen Schritt zu spät. Die gerechte Strafe für eine schwache erste Hälfte wäre eigentlich ein Rückstand zur Pause gewesen, ein Elfmeter brachte den SCB aber schon vor der Pause wieder zurück in die Partie, das dachten zumindest alle SCB-Anhänger, sie sollten aber leider eines Besseren belehrt werden... Denn auch in Halbzeit zwei strahlte der Tabellenvierte keinerlei Gefahr Richtung Altheimer Gehäuse aus, fing sich hinten zwei Gegentore ein, ließ zahlreiche weitere Möglichkeiten zu und durfte sich am Ende nicht beschweren, dass der SVA als hochverdienter Sieger vom Platz ging. Alles in allem eine schwache Leistung des SCB, die vom Gegner gnadenlos bestraft wurde. (Eigener Spielbericht: >>hier )





Altheims Sieg war am Ende hochverdient, spielte der SVA, doch unterm Strich wesentlich cleverer und zielstrebiger als die Gäste aus Blieskastel. Das Spiel in Altheim war über weite Strecken aber trotzdem Fußball zum Abgewöhnen: Unzählige hohe Bälle und endlose Kopfballstaffetten im Mittelfeld, sowie viele Ballverluste und kleinere Fouls im Mittelfeld prägten das Bild in einem unterdurchschnittlich schwachen Kreisliga-Kick und ließen ansehnlichen Fußball und tolle Kombinationen meist zur Mangelware werden. Die Zuschauer wurden also keineswegs verwöhnt und die wenigen Lichtblicke in dieser Partie machten am Ende den Unterschied. Dumm für den SCB: Die rar gesäten Lichtblicke kamen eben vom SVA, nicht von den "Blauen" aus Blieskastel. Wiedereinmal offenbarte der SCB gegen den SVA, wie schon im Hinspiel und vor Wochenfrist in Brenschelbach, bisher ungesehene Schwächen: Die zueltzt bombensichere SCB-Defensive war, wie schon beim Spiel in Brenschelbach nur ein Schatten ihrer Selbst, bekam die Offensivakteure des SVA nie wirklich unter Kontrolle, zog in Zweikämpfen oft den kürzeren, hatte den einen oder anderen Stellungsfehler und ließ sich zu allem Überfluss auch noch des öfteren provozieren und haderte mit sich selbst, was nicht gerade zu Sicherheit beitrug. Die Folge: Altheim hätte die Partie schon viel früher entscheiden können und müssen. Auch im Mittelfeld und der Offensivabteilung lief an diesem Sonntag nur wenig zusammen. Das Spiel über die zuletzt starken Außen fand nie statt und die Spitzen hatten zu wenig Bindung ans Spiel des SCB. Über die gesamte Spieldauer war viel zu wenig Bewegung und Leidenschaft im Spiel des SCB. Die Folge: Der SCB kam nicht zu einer einzigen klaren Torchance in der ganzen Partie und musste sich am Ende mit einem Elfmetertor begnügen. Last but not least, die Standards, die ja bekanntermaßen auch mal die Tore bringen können wenn´s mit dem Spielen nicht ganz so klappt, waren beim SCB meist Totalausfälle. Die Folge: Ohne Standards und ohne Torchancen verliert man schwache Spiele eben, Punkt! Alles kleine Faktoren, die sich am Ende zu einer recht schwachen Leistung aufsummierten und mit einer Niederlage bestraft wurden. Das schwächste Spiel des SCb seit Wochen, in dem man sicherlich auch das Fehler einiger Leistungströger merkte, was aber sicherlich keine Entschuldigung sein kann. Eine Niederlage also, ein bitteres Gefühl, dass die SCB-Kicker schon länger nicht mehr ertragen mussten! Aber ein Beinbruch ist diese Niederlage sicherlich nicht und ein Grund den Kopf in den Sand zu stecken schon gar nicht! Auch wenn schon die ersten Erinnerungen an den Alptraumstart in die Hinrunde aufkommen, so sollte man doch realistisch bleiben und auch die Leistung der letzten Wochen würdigen: Jeder verliert mal, jeder hat auch mal ein schwaches Spiel und das Schöne im Fußballgeschäft ist: Schon am nächsten Sonntag hat man beim Heimspiel gegen Medelsheim wieder die Chance diesen Faux-Pas wieder gerade zu biegen und zu zeigen, dass man es besser kann als man in Altheim gezeigt hat.





Der Rest der Liga ging selbstverständlich auch wieder auf Punktejagd. Bereits gestern musste der nächste Gegner des SCB ans WErk und gewann die "Generalprobe" fürs SCB-Spiel mit 2:1 zu Hause gegen den SV Rohrbach II. Ebenfalls gewinnen konnten die SF Walsheim: Mit 4:0 gewannen sie ihr Auswärtsspiel beim SV Alschbach und behaupteten damit natürlich ihre Führung in der Tabelle. Von der Tabellenführung können die Teams aus Bebelsheim und Branschelbach derzeit nur träumen. Beide stehen am Ende der Tabelle, haben einen gehörigen Abstand zum "rettenden Ufer" und zu allem Überfluss haben beide auch an diesem Wochenende mal wieder verloren: Bebelsheim kam zu Hause mit 1:5 gegen TuS Rentrishc unter die Räder und der SV Brenschlbach verlor sein Heimspiel gegen Blickweiler mit 1:2. Harte Zeiten als für die Schlusslichter der Tabelle. EinenStolperer erlaubte sich der SV Wolfersheim: Der Dritte der Tabelle musste sich überaschend mit 3:4 beim TuS Ommersheim geschlagen geben. Die SF Reinheim machten es besser und konservierten den Rückstand auf die SF Walheim mit einem 3:2-Sieg in Ormesheim. Blieskastel muss den vierten Tabellenplatz nach der Niederlage in Altheim wieder an den SV BLickweiler abgeben und ist numehr auf Platz fünf zu Hause.

Kreisliga A Bliestal, 16. Spieltag:

SG P. Medelsheim - SV Rohrbach 2 2:1
SV Alschbach - SF Walsheim 0:4
TuS Ormesheim - SF Reinheim 2:3
SVG Bebelsheim-Wittersheim - TuS Rentrisch 1:5
SV Breitfurt - SV Niedergailbach Ausfall [kein Schiedsrichter erschienen]
SV Brenschelbach - SV Blickweiler 1:2
SV Altheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1
TuS Ommersheim - SV Wolfersheim 4:3


Nächste Woche gehts also zu Hause gegen die SG Parr Medelsheim. Bleibt zu Hoffen, dass es in der Rückrunde kein Déjà vu zum verkorksten Start in die Hinrunde gibt. Anstoss für die Erste ist um 14:30 Uhr, die Zweite spielt schon um 12:45 Uhr. Zu Hause steht man weiter gut da, während man sich auswärts mit numehr 10 Punkten aus 7 Spielen deutlich schlechter präsentiert. Man darf gespannt sein, ob der SCB zu Hause bei den eigenen Fans weiter eine Macht bleibt, oder ob Medelsheim für eine Überaschung sorgen kann...





Primeurfest des SCB ein voller Erfolg
Erstmals veranstaltete der SCB am Freitag ein Primeurfest im Sportheim. Bei huter Stimmung, frischem [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1159 Klicks |

Foto des Monats September steht fest !!!
Wieder hat ein neuer Monat begonnen und wieder haben unsere User ein neues Foto des Monats gewählt.  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1131 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 12. November 2006

Aufrufe:
875
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03