Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2 Spiele, 2 Tore, wenig Fußball, aber 6 Punkte !!!    [Ändern]

 Zwei mal war das Ergebnis in Bebelsheim 1:0 und zwei mal verließ der SCB den Platz als Sieger. Zwar rissen die beiden Spiele keinen der gut 100 Zuschauer vom Hocker, aber sechs Punkte gab´s trotzdem



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 22. Oktober 2006

Jaja so einfach ist der Fußball: Man muss eben nur ein Tor mehr schießen als der Gegner und dann hat man gewonnen! Hinten keins fangen, vorne eins schießne! Zwei alte Fußballweißheiten, die sich der SCB am Sonntag gleich zwei mal zu Herzen nahm. Die Spiele beider Mannschaften ähnelten sich an diesem Wochenende wie selten zuvor und das Ergebnis ist da schon ein kleiner Hinweis auf besagte Ähnlichkeiten. Fassen wir Zusammen: Die Situation war für beide Mannshcaften änhlich: Der SCB ging als klarer Favorit in die Partie, aber beide Mannschaften präsentierten sich eben nicht wie der haushohe Favorit, aber das Beste kommt wie immer zum Schluss: Beide Mannschaften haben drei Punkte eingefahren und unterm Strich ist das wohl das einzig wervolle in der so simplen Fußballarithmetik: Sieg: 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkte und bei einer Niederlage gibts eben gar nichts. In einer Kreisliga, in der es kein Torverhältnis gibt ist ein 1:0 Sieg rein mathematisch, wohl die effektivste Möglichkeit sich in der Tabelle nach vorne zu arbeiten. Trotzdem sieht man schon nach dem Spiel der Ersten in Bebelsheim, dass die Fans und das Umfeld schon ein wenig verwöhnt vom Hurra-Fußball der letzten Wochen sind und auch bei einem Sieg noch viel Unmut entstehen kann. Dass das Spiel des SCB in Bebelsheim alles andere als perfekt war, darüber muss man gar nicht diskutieren. Auch die mehr als nur dürftige Leistung in der ersten Halbzeit, die katastrophale Chancenauswertung, die zeitweilige Ideenlosigkeit im Offensivspiel sind wohl nicht wegzudiskutierende Fakten. Aber bleiben wir doch mal auf dem Boden: Was soll´s? Who cares? Die drei Punkte aus einem undankbaren Gastspiel beim Tabellenletzten sind in Blieskastel und wenn man morgen auf die Tabelle schaut, fragt ohnehin niemand danach, wie die drei wichtigen Punkte zustande gekommen sind und erst recht nicht bei der Endabrechnung in einem halben Jahr! (Eigener Spielbericht: >> hier)





Ungeachtet des schwachen Spieles und der möglichen Gründe fassen wir nochmal die Fakten zusammen: Wiedermal ein Sieg für Blieskastel. Wieder konnte man zu Null spielen. Wieder konnte man in der Tabelle einen Platz gut machen, steht nunmehr auf Platz fünf. Und wieder konnte man sogar auswärts siegen, wo man zuletzt immer Probelme hatte. Trotzdem die Fans waren offensichtlich alles andere als zufrieden! Was will man also mehr? Schönen Hurra-Fußball vielleicht? Viele Tore? Tolle Kombinationen? Ein Schützenfest wie in den letzten Spielen? Sicherlich sind das alles durchaus legitime Wünsche der Fans und das ist im auch verständlich, will doch jeder Zuschauer das maximale Entertainment, wenn er Sonntags regelmäßig auf den Sportplatz fährt. Aber mehr als ästhetische Fragen sind das am Ende eben nicht und vom rein taktischen Standpunkt kann man sicherlich mit einem 1:0 Sieg auch mal zufriedener sein als mit einem 7:4, auch wenn das den Zuschauern nicht so viel Spaß macht. Aber daran muss man sich gewöhnen, denn sobald man eine kleine Siegesserie hat, wachsen die Erwartunegen eben in den Himmel und der Realismus beginnt zu schwinden. Denn eines sollte man nicht vergessen: Es steht immer auch ein Gegner auf dem Platz, ein Gegner, für den ein einziger Sieg gegen Blieskastel ein riesiger Befreiungsschlag gewesen wäre und der aufoferungsvoll gekämpft hat um die drohende Niederlage abzuwenden. Trotzdem hat der SCB in Bebelsheim auch gelernt, dass die oft zitierten Bäume eben nicht in den Himmel wachsen, dass man auch gegen den Tabellenletzten mal in Schwierigkeiten kommen kann und dass das schwerste Spiel immer das nächste ist, eine Erkenntnis, die man bei den hohen Siegen der Vorwochen sicherlich nicht hatte.





Was man für Lehren aus den neu gewonnen Erkenntnissen und den Analysen der Partie ziehen wird, dass steht in den Sternen, wird sich aber spätestens nächste Woche beim Heimspiel gegen den SV Breitfurt und eine Woche später beim Gastspiel in Brenschelbach zeigen. Fassen wir zusammen: In Blieskastel sollte man auf dem Boden bleiben und sich eben auch mal über nicht ganz so souveräne Siege freuen, die Fehler die man gemacht hat aber trotzdem diskutieren und versuchen sie möglichst nicht zu wiederholen. Nächste Woche gegen den SV Breitfurt muss dann ohne jeden Zweifel eine Steigerung her, will man sein Heimspiel gegen den unmittelbaren Konkurenten in der Tabelle gewinnen, da sind sich wohl alle einig.





Der 13. Spieltag der Kreisliga A Bliestal, war wieder ein Spieltag, der vielen Statistiken widersprach und das ist gerade das schöne am Fußball: Wieder gab es mehr Auswärtssiege als Heimsiege. Schon gestern sorgte Medelsheim beim SCB Gegner in der nächsten Woche, beim SV Breitfurt mit einem 3:1 Sieg für den ersten Auswärtserfolg. Auch Walsheim verschafte sich mit einem satten 4:1 beim direkten Konkurenten aus Rohrbach II und hat nun einen fast schon riesigen Vorsprung von 9 Punkten auf den zweiten aus Reinheim. Reinheim konnte überraschend deutlich mit 3:0 gegen den SV BLieweiler gewinnen und sorgte damit für einen der beiden Heimsiege an diesem Spieltag. 9 Punkte Vorsprung also für Walsheim! Fast schon eine Vorentscheidung im Titelkampf, aber wie heißt es so schön: "Die Saison ist noch lang..." Den anderen Heimsieg besorgte der TuS Ommersheim, der sich mit einem klaren 5:1 über den TuS Rentrisch den ganzen Frust der letzten Wochen vom Leibe schoss. Für den vierten Auswärtssieg, zählt man den SCB dazu, sorgte der SV Altheim, der sich im Abstiegsduell mit 3:2 gegen den SV Brenschelbach durchsetzen konnte und sich erstmal aus der unmittelbaren Gefahrenregion verabschiedet. Das einzige Unentschieden steuerte der SV Wolfersheim mit einem 0:0 zu Hause gegen den TuS Ormesheim bei.


Kreisliga A Bliestal, Der Spieltag:


SV Breitfurt - SG P. Medelsheim 1:3
SV Rohrbach 2 - SF Walsheim 1:4
SV Brenschelbach - SV Altheim 2:3
SVG Bebelsheim-W. - SC Blieskastel-L. 0:1
SF Reinheim - SV Blickweiler 3:0
SV Alschbach - SV Niedergailbach verlegt auf 25.11.06, 16:00
TuS Ommersheim - TuS Rentrisch 5:1
SV Wolfersheim - TuS Ormesheim 0:0


Nächste Woche geht es für Blieskastel übrigens nicht wie zunächst vermutet nach Breitfurt, sondern es gibt ein Heimspiel gegen den SVB und zwar schon am Samstag. Um 14:15 Uhr muss die Zweite ran und 16:00 Uhr wird´s dann für die erste im Derby ernst.





500.000ster Klick auf unsere Website
Ein ganz besonderes Jubiläum gibt´s für unsere Website in den letzten Oktoberwochen. Sage und schrei [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1114 Klicks |

Home sweet home - Heimstark auch gegen
War man gegen Walsheim noch auf der Zielgeraden gescheitert, als man sich aufmachte endlich ein Spit [...]  >>
      | 2 Kommentare | 957 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. Oktober 2006

Aufrufe:
1335
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Männje (PID=2)schrieb am 23.10.2006 um 14:42 Uhr
Hallo Mark! Ein wirklich gelungener Spielbericht!!! Schade, dass sich manche Fans nur durch ihre unnötige Kritik immer wieder in den Vordergrund bringen können. Man hat das Gefühl, dass man nach guten Spielen nichts von den „tollen“ Fans hört, sondern immer nur nach den „schlechten“ Spielen. Gestern hat man ja nur 1 zu 0 gewonnen. Man kann nicht jedes Spiel 5 zu 0 gewinnen. Es werden sogar von "Außen" Anweisungen an Spieler weitergegeben, die schließlich noch mehr Unruhe in das Spiel bringen. Eigentlich sind wir ja alle schon lang genug Fußballer und kennen diese Dinge. In Zukunft sollte man die Ohren auf Durchzug stellen und sich auf sein Spiel konzentrieren. Fällt aber insbesondere in solchen Spielen wie gestern nicht gerade leicht. Ich hab mich gestern jedenfalls sehr geärgert. Die Spiele der letzten Wochen waren nicht schlecht, werden aber wohl nicht anerkannt. Nur ein durchschnittliches Spiel uns und schon freuen sich manche….Gerade in solchen Spielen wie gestern, wäre es schön gewesen, wenn man etwas mehr Unterstützung bekommen hätte!!!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03