Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
3:4! Schiri und viel Pech kosten wichtige Punkte    [Ändern]

 Das Spiel in Walsheim sorgte auch nach dem Abpfiff für ordentlich Gesprächsstoff. Nicht aber die 7 Tore waren das Hautthema sondern die indiskutable Schiedsrichterleistung. Dem SCB hilft das nichts und man wartet weiter auf einen Sieg, denn der Tabellenkeller kommt immer näher...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. November 2005

Normalerweise ist es sehr schlechter Stil, nach einem verlorenen Spiel die Schuld beim Schiedsrichter zu suchen. Aber diese Schiedsrichterleistung ist weidereinmal Anlass genug um diesen Ehrencodex des seriösen Journalismus zu brechen. Wie um alles in der Welt kann ein Schiedsrichter in 90 Minuten so viele Fehler machen? Aber das sind wir schon beim gravierendsten Fehler, ja sogar einem Regelverstoß des Unparteiischen: Es wurde gar keine 90 Minuten gespielt. Vielmehr wurde trotz zahlreicher Auswechslungen, sieben Toren und mehreren Unterbrechung als kein Spielgerät vorhanden war gerade einam 88 Minuten und 59 Sekunden gespielt. Eine Frechheit schon allein wegen der provozieren langsamen Auswechslungen der Walsheimer und die Art und Weise, wie man immer wieder Ersatzbälle zurückhielt.

Auszug aus den Regeln der FIFA:

[...]

"Spielzeithälften Das Spiel besteht, wenn nicht anders zwischen den teilnehmenden Mannschaften und dem Schiedsrichter vereinbart, aus zwei Spielzeithälften von je 45 Minuten Dauer."

[...]

"Nachspielzeit für verloren gegangene Zeit Jede verloren gegangene Zeit durch

• Auswechslungen,
• Verletzungen von Spielern,
• Transport verletzter Spieler vom Spielfeld,
• Zeitschinden oder
• jeden anderen Grund

muss in der entsprechenden Spielzeithälfte nachgespielt werden. Die nachzuspielende Zeit liegt im Ermessen des Schiedsrichters."

[...]

(Quelle: www.fifa.com)



Eine um fast 2 Minuten verkürzte Gesamtspielzeit ist also keine Fehlentscheidung, sondern ein Regelverstoß (ein kleiner aber feiner Unterschied: Gegen Regelverstöße kann man Protest einlegen)! Die zahlreichen Fehlentscheidung über die gesamte Spielzeit verteilt, lassen wir mal außen vor, auch wenn sie eindeutig spielentscheiden waren. Fest steht: Wenn ein Schiedsrichter nach solch einer induskablen Leistung keine Konsequenzen fürchten muss, dann muss man sich Sorgen um den Fußballsport machen. Wenn in der Bundesliga öffentlich über Fehlentscheidungen diskutiert wird, dann sollte man es in der Kreisliga auch tun und die Schiedsrichter sollten sich dieser Kritik vor allem nach solchen Leistungen auch stellen. (Kompletter Spielbericht: >> hier)





Der Schiedsrichter hatte das Spiel immer bestens im Blick ?!?


Damit ist also alles über die Spielübersicht des Schiedsrichters gesagt. Nun aber zum Spiel, denn das fand ja auch noch statt, wenngleich auch nicht in der vorgeschriebenen Spielzeit. Für den SCB begann alles nach Maß, man ging im Gegensatz zu den Vorwochen früh mit 1:0 in Fürhung, musste aber kurz vor der Halbzeit nach einem berechtigten Elfmeter den Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause ging der SCB dann erneut, fand sich dann aber plützlich mit einer neuen Situation konfrontiert, als man mit 2:4 hinten lag. Dann kam man noch auch 3:4 heran, am Ende reichte aber die Zeit nicht (obwohl immerhin 88 Minuten und 59 Sekunden gespielt wurden). Der SCB spielte eigentlcih sehr gefällig, verpasste es aber unmittelbar nach dem 2:1 das 3:1 nachzulegen. Chancen dazu waren da, aber man nutzte sie nicht und wurde dafür bitter bestraft und dazu könnt man wieder zahllose Fußballweisheiten loswerden.





Ein Punkt oder gar ein Sieg in Walsheim wäre für den SCB sicherlich unbezahlbar gewesen. Nicht unbeding aufgrund der Tabellensituation (nunmehr Platz 11), auf jeden Fall aber fürs Selbstvertrauen, dass in den Vorwochen doch arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Was bleibt am Ende nach dem Spiel: Viel Ärger über den Schiedsrichter, endlich mal wieder 3 Tore, Michael Pulver traf wieder, wiedereinmal viele Gegentore und leider auch wieder 0 Punkte. Für den SCB wirds nach hinten immer enger. Aber nach der phasenweise guten Leistung bei den SF Walsheim, die weit vor dem SCB in der Tabelle stehen, kann man für den nächsten Wochen hoffen. Das einzige Problem ist der Spielplan, denn die kommenden Gegner haben alle sicherlich das Format von Walsheim und man muss vor der Winterpause dringend punkten um im Februar zu Rückrundenbeginn nicht allzu tief im Abstiegskampf zu stehen. Prägend für das Spiel und auch für die letzten Wochen ist die Erkenntnis: Man kann mit den Großen (Walsheim, Bierbach) sicherlich mithalten, wenngleich man unglücklich verloren hat allerdings kann man auch gegen die ganz Kleinen (Rentrisch, Ormesheim) verlieren. Der SCB steht also irgendwo dazwischen, nicht oben, noch nicht ganz unten sondern mittendrin und das spielgelt auch den aktuellen Tabellenstand wieder. Man ist Elfter: Mittendrin eben. Nicht ganz oben nicht ganz unten und so spielt man auch: Mittelmäßig und leider erfolglos.







Neben dem SCB waren natürlich auch die anderen Teams der Kreisliga A Bliestal an diesem Wochen aktiv. Allem voran der Tabellenfürher vom FC Bierbach, der an diesem Wochenende in Altheim zu Gast war. Altheim feierte Kerb, da kam der Klassenprimus gerade recht. Altheim schaffte das was kaum einer glaubt, gewann gegen die Bierbacher und darf nun feiern. Im Namen der gesamten Liga: Danke an Altheim, dass sie die Liga wieder spannend gemacht haben und allen ein Zeichen gegeben haben. Bierbach ist schlagbar und keineswegs schon Meister. Hoffentlich nehmen sich die anderen Teams das zu Herzen und klauen Bierbach den ein oder anderen Punkt. Jetzt ist die Marschrichtung im Bliesgau klar: Die ganze Liga jagd Bierbach, die stehen als Tabellenführer immer als Favorit da und gegen die hat niemand was zu verlieren: Beste Vorraussetzungen also für ein paar Überrachungen. Also aufgepasst da oben an der Spitze, die Verfolger leben noch und die Aufholjagd kann beginnen...
Feiern darf auch Walsheim nach dem Sieg gegen den SCB nun Zweiter, der SCB hat den 11ten Platz inne, natürlich weit von den eigenen Ansprüchen entfernt. Walsheim also mit 5 Punkten Rückstand Bierbachs ärgster Widersacher. Auch der TuS Ommersheim konnte siegen und einigermaßen oben dran bleiben. Auch der SV Rohrbach 2 ließ unter den Verfolgern keine Federn gewann souverän gegen den TuS Rentrisch. Nun in ganz andere Tabellenregionen: Alschbach verlor schon am Samstag, Webenheim konnte wenigstens einen Punkt aus Breitfurt entführen. Dr SCB hat also trotz gruseliger Bilanz in den letzten Wochen noch Luft zu den ganz tiefen Abstiegsregionen, sollte sich aber auf keinen Fall zu sicher fühlen, denn bis zu vier Mannschaften kann es in diesem Jahr treffen. Hier die restlichen Ergebnisse


Alle Ergebnisse Kreisliga A Bliestal 13. Spieltag:

Mittwoch

TuS Rentrisch - SG Parr Medelsheim 1:1

Samstag

SG Parr Medelsheim - SV Alschabch 5:3

Sonntag

SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 4:3
SV Altheim - FC Bierbach 3:1
TuS Ommersheim - SV Niedergailbach 3:0
TuS Ormesheim - SV Heckendalheim 2:1
SV Breitfurt - SV Webenheim 1:1
TuS Rentrisch - SV Rohrbach II 0:4
SV Wolfersheim - Sv Brenschelbach 1:0


Der SCB erwartet am nächsten Wochenende die SG Parr Medelsheim. Auch Medelsheim steht natürlich vor dem SCB und der SCB ist mal wieder Außenseiter. Aber nachdem der letzte Heimsieg schon Monate zurückliegt ist man in der Pflicht, den eigenen Zuschauern endlich mal was zu bieten...





Bimsball 2006 - Kartenvorverkauf im Spor
Am Sonntag den 04. Dezember 2005 beginnt der Vorverkauf für die Jahresauftaktsfeier 2006. Der Karten [...]  >>
      | 2 Kommentare | 992 Klicks |

Foto des Monats September gewählt
Auch im September haben unsere User wieder ihr Foto des Monats gewählt. In diesem Monat konnte sich  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1598 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. November 2005

Aufrufe:
1098
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
tobias ecker (PID=2)schrieb am 12.11.2005 um 18:29 Uhr
nun leider mussten wir in Altheim auch schon die Erfahrung machen das das Niveau der Schiedsrichter in der Kreisliga A Bliestal immer mehr am sinken ist - würde man die Unparteiischen noch nach ihrer Leistung beurteilen wäre die Liga sicher bald Schiedsrichterfrei! Aber da pfeift ja jeder Zuschauer noch besser - ...so long... Blieskastel ist ja wirklich unerwartet weit abgeschlagen grüße www.svaltheim.com
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.11.2005 um 20:19 Uhr
Ja natürlich ich gebe ihnen vollkommen recht: es gibt bestimmt an jedem Wochenende mindestens eine solche desolate Schiedsrichterleistung und ich fände es ein schlechtes Zeichen, wenn dies kommentarlos akzeptiert werden würde. Wenn bei den geschätzten Herren Schiedsrichtern wenigstens der geringste Hauch von kritikfähigkeit zu erkennen wäre, dann würde man wenigstens den Willen erkennen sich zu verbessern. Ein Schiedsrichter muss sich nach schlechten Leistungen speziell in der Presse genauso seine Fehler vorwerfen lassen können, wie ein Spieler. Wenn ein Schiedsrichter unantastbar für öffentliche Kritik wird, dann muss man sich Sorgen um den Fußball machen, das gilt für Kreisklasse genauso, wie für die Bundesliga.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03