Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Bierbachs Meisterexpress: Non-Stop durch Blieskastel    [Ändern]

 Bierbach war vor dem Spiel der klare Favorit und wurde seiner Favoritenrolle letztenendes auch gerecht. Für den SCB war es eine unglückliche Niederlage, hatte man doch gute Phasen im Spiel, aber dafür gibt es letztenendes keine Punkte, leider.



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 16. Oktober 2005

Die Fronten waren vor dem Spiel klar: Bierbach war als Tabellenführer klarer Favorit gegen den zuletzt schwächelnden SCB. Und gleich nach 4 Minuten schienen die Verhältnisse in Blieskastel klar, als Bierbach mit 1:0 in Front ging. Und auch das Endergebnis spricht letztlich eine klare Sprache, allerdings darf man hat man das Spiel nicht gesehen ob des 3:1-Endstandes nicht den Eindruck haben, Bierbach hätte seine Pflichtaufgabe problemlos und souverän, ohne Gegenwehr der Hausherren erfüllt. Vielmehr musste der Spitzenreiten in Blieskastel bis zum Schluss, als Biet zum 3:1 vollstreckt um seinen Sieg kämpfen. Und da war die 49. Minute: Der Foulelfmeter und der Platzverweises: Da schien der Meistexpress ernsthaft Gefahr zu laufen der Gäste zu entgleisen. >> Kompletter Spielbericht





Aber so sind sie eben, die Spitzenteams, wenn es läuft, dann macht man eben das wichtige 2:1 und wenn es nicht läuft, wie beim SCB dann kann man 100 Chancen haben ohen zu treffen. OK 100 Chancen waren es auf SCB-Seite zwar nicht aber auf 5 bis 10 hochkaräter kommt man schon und die muss man eben machen, das hat Bierbach uns mustergültig vorgeführt. Bierbach war einerseits weitestgehend spielbestimmend und was noch viel wichtiger ist, eiskalt im Abschluss und das machte den entscheidenden Unterschied.





Was bleibt für den SCB greifbares nach diesem 11. Spieltag:

1. Die Erkenntnis, dass man mit Bierbach allenfalls phasenweise mithalten konnte
2. Null Punkte und als Konsequenz aus 2.:
3. Dass man die Worte "Meisterschaft", "Aufstieg", "Tabellenspitze" und alle Wörter die in diese Kategorie passen für diese Saison aus dem Wortschatz streichen kann es ei denn, man spricht über Bierbach, Altheim, Rohrbach & co. Ebenfalls als Konsequenz aus 2.:
4. Der 9. Tabellenplatz mit 18:20 Toren, zu ersten mal in dieser Saison also eine negative Tordifferenz
5. Zahlreiche maßlos enttäuschte Zuschauer... Und zum Schluss noch was positives, das leider im Moment verständlicherweise viel zu kurz kommt:
6. Ein Spitzenreiter bei der zweiten Mannschaft, der auch diesen Sonnatg wieder gewinnen konnte!!!

Die Ziele sind nun andere als noch vor der Saison, als man als Vizemeister der Vorsaison einiges vor hatte: Man muss sich wieder aufrappeln nachdem die "Woche der Wahrheit" leztenendes doch mit dem SuperGAU endete und schauen, dass man schleunigst die Kurve bekommt um wenigstens einen Platz unter den ersten fünf zu ergattern, denn das wird als nunmehr Neunter der Tabelle schwer genug. Fest steht, dass die Wahrheit, nach der besagten "Woche der Wahrheit" dem SCB nicht gut schmeckt: 3 Spiele und 0 Punkte, da sollte sich jeder weitere Kommentar erübrigen, denn das liest sich desaströs auch ohne Kommentar. Blickt man weiter zurück wird noch schlimmer: Aus den lezten 6 Spielen gabs 4 Punkte. Ein Glück, dass man im Moment noch vom mehr als guten Saisonstart zehren kann und nicht nach ganz unten fällt, denn zur "kritischen Zone" ganz unten hat man noch (!) Luft. Aber wer hätte vor gut einem Monat daran gedacht, dass man nun nach ganz unten schauen muss und nicht etwa nach ganz oben, denn dort stehen nun andere?





Bierbach auf der anderen Seite, das Gegenstück zum SCB, steht voll im Soll. Nur ein Spiel hat man verloren, man ist 5 Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Walsheim und der hat noch ein Spiel mehr und zu allem Überfluss holen sich die ärgsten Verfolger, wenn es noch welche gibt, gegenseitig die Punkte ab oder straucheln bei schwächeren Teams. Fakt ist ohne Bierbachs bisherige LEistung schmälern zu wollen: Es war wohl noch nie so leicht in der Kreisliga A Bliestal Meister zu werden. Da mussten sich die Meister der Vorjahre aus Blickweiler, Hassel, Gersheim und Schwarzenbach schon mehr ins Zeug legen um irgendwanneinmal so einen Vorsprung zu haben, wie ihn Bierbach schon nach 11 Spieltagen hat. Bierbach ist keineswegs eine Übermannschaft, aber nunmal die beste der Klasse, die auch das nötige Glück, den Ehrgeiz und die Euphorie hat um Meister zu werden. Denn die Frage ist aktueller denn je: Wer soll Bierbach noch stoppen, ich denke das können sie, so hart das für den Rest der Liga ist, nur noch selbst tun. Spielen also 16 Mannschaften nur noch um den Titel "Best of the Rest" oder kommt er noch, der Verfolger, der Bierbach im Nacken sitzt und die Liga wieder spannend macht? Andernfalls sollt man schoneinmal die Glückwunschschreiben richtung Bierbach losschicken!
Für die Statistiker unter uns noch die Ergebnisse der anderen Spiele, wobei man von SCB-Seite lieber auf die eigenen Spiele schaut, denn die Spiele der anderen interessieren uns diese Saison ob der Tabellensituation nicht mehr, warum auch als Tabellenneunter. Also, der Vollständikeit halber, mit kurzem Kommentar:

11. Spieltag Kreisliga A Bliestal:

SV Webenheim - SF Reinheim 0:4
// Webenheim bleibt ganz tief unten drin
SV Niedergailbach - SF Walsheim 2:4
// Walsheim nun Zweiter, weiß aber selbst nicht warum
SC Blieskastel - FC Bierbach 1:3
// Dazu ist alles gesagt
TuS Ommersheim - SG Medelsheim 5:2
// Zitat von oben"..nehmen sich die Verfolger gegenseitig die Punkte ab oder straucheln bei schwächeren Teams..."
SV Heckendalheim - SV Wolfersheim 1:5
// Heckendalheim bleibt Schlusslicht
SV Rohrbach II - SV Breitfurt 1:1
// Zitat von oben"..nehmen sich die Verfolger gegenseitig die Punkte ab oder straucheln bei schwächeren Teams..."
SV Altheim - SV Brenschelbach 2:2
// Zitat von oben"..nehmen sich die Verfolger gegenseitig die Punkte ab oder straucheln bei schwächeren Teams..."
SV Alschbach - TuS Rentrisch 2:6
// Rentrisch in Form pünktlich zum Spiel in Blieskastel, tolles Timing

Am nächsten Sonntag hat der SCB wieder ein Heimspiel dann, wie schon gesagt, kommt der TuS Rentrisch der sich in Alschbach schoneinmal warmgeschossen hat für den SCB. Ein Sieg wäre nicht nur gut fürs Selbstvertrauen, sondern auch fürs Punktekonto, aber vor den ersehnten drei Punkten stehen für den SCB 90 Minuten, in denen Rentrisch alles versuchen wird um die schwarze Serie des SCB andauern zu lassen...





Horst Wenzel tritt vom Amt als Trainer z
Der Aktiventrainer Horst Wenzel ist am Sonntag unmittelbar nach dem Abpfiff mit sofortiger Wirkung v [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1007 Klicks |

3:1! SCB dümpelt ins Niemandsland der Ta
Der SCB hat das Nachholspiel beim SV Rohrach mit 3:1 verloren und den Anschluss an die Spitze der Ta [...]  >>
      | 3 Kommentare | 843 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. Oktober 2005

Aufrufe:
1010
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03