Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Blieskastel stürmt an die Spitze    [Ändern]

 In der Landesliga Ost übernimmt zum Saisonstart ein Aufsteiger die Tabellenspitze: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen steht nach einem Kantersieg in Oberbexbach ganz oben...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. August 2015

Endlich rollt die Kugel wieder: Auch in der Landesliga Ost startete an diesem Wochenende die neue Saison und die Fans waren gespannt, wie sich die Teams etablieren würden, zumal es nach dem Rückzug des VfB Borussia Neunkirchen II nur noch mit 15 Teams zur Sache ging:



Ein 7:0-Kantersieg beim FV Oberbexbach brachte dem SC Blieskastel-Lautzkirchen zum Saisonstart die Tabellenführung ein



Schon am Samstag rollte die Kugel auf zwei Sportplätzen: In Reiskirchen und Kleinottweiler stiegen die Auftaktpartien dieser Saison in der Landesliga Ost



SV Reikirchen
SV Rohrbach


 
2:7 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Christian Müller (10.)
0:2 Christian Müller (35.)
0:3 Christian Müller (44.)
0:4 Christian Müller (46.)
0:5 Christian Müller (49.)
1:5 Fabian Chaudhry (50.)
2:5 Tim Pommerenke (52.)
2:6 Norman Schmidt (75.)
2:7 Manuel Weydmann (90.)


SV Reiskirchen: Tor: Schmidt, Niko – Feld: Schmeissner, Ralph - Schreiber, Sebastian - Hahn, Maximilian - Holtz, Steve - Pawils, Marvin - Ferreira, Eneias (ausgewechselt für Danijel Vizec (83.)) - Mueller, Aaron (ausgewechselt für Fabian Chaudhry (46.)) - Dilly, Phillip - Pommerenke, Tim - Özdemir, Ferhat (ausgewechselt für Johann Schwab (78.))
SV Rohrbach: Tor: Dettweiler, Yannik – Feld: Grünbeck, Michael - Ortoleva, Piero - Borgard, Nils - Borgard, Lars (ausgewechselt für Florian Kurtaj (48.)) - Kastel, Benedikt - Weydmann, Manuel - Bastian, Sven (ausgewechselt für Maximilian Becker (52.)) - Root, Alexander - Schmitt, Norman - Müller, Christian (ausgewechselt für Philipp Herrmann (75.))

In Reiskirchen stand zum Saisonstart ein Gastspiel eines Titelfavoriten auf dem Programm: Der SV Rohrbach spielte beim SV Reiskirchen vor.
Rund 100 Fußballfans sahen in Reiskirchen einen Knallerstart von Rohrbachs Neuzugang Christian Müller, der in der 10., 35. und 44. Minute einen Hattrick zur 3:0-Pausenführung des SVR beisteuerte und in der 46. und 49. Minute nachlegte. Fabin Chaudhry (50.) und Tim Pommerenke (54.) verkürzten für den SV Reiskirchen, Norman Schmidt (72.) und Manuel Weydmann (90.) stellten den alten Abstand wieder her und sorgten für den 7:2-Endstand.
Am Ende steht ein klarer Auftakterfolg für den SV Rohrbach, der mit 7:2 beim SV Reiskirchen gewinnen kann und damit gleich zu Saisonbeginn über Nacht die Tabellenspitze übernimmt. Der SVR kann damit morgen beruhigt gen Konkurrenz blicken.



ASV Kleinottweiler
SV Kirrberg


 
0:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Sacha Zott (35.)


ASV Kleinottweiler: Tor: Kachel, Julian – Feld: Simics, Milenko - Güngörmüs, Serkan (ausgewechselt für Max Suchy (80.)) - Fuss, Dennis - Jörg, Pascal - Brkan, Renato (ausgewechselt für Erhan Güngörmüs (60.)) - Al Masalma, Ashraf (ausgewechselt für Edvard Jonas (65.)) - Petrovci, Arber - Suchy, Manuel - Thomas, Kevin - Miassa, Henry
SV Kirrberg: Tor: Schwickert, Dennis – Feld: Pelzer, Fabian - Linke, Daniel - Zott, Sascha - Didion, Tobias - Seger, Steven - Pelzer, Moritz - Schäfer, Tobias - Junkes, Michael - Yilmaz, Aytac - Riehm, Daniel (ausgewechselt für Florian Linke (93.))

In Kleinottweiler gab es zum Saisonstart das Kerwespiel zu sehen. „An der ,Kerb' musst du als Trainer keinen Spieler mehr besonders motivieren. Da sind die Jungs noch heißer als sonst, als Sieger den Rasen zu verlassen“, sagt ASV-Trainer Goran Jurisic in der Saarbrücker Zeitung. Und dieser Rasen ist nach Aussage des Trainers „top gepflegt und liegt wie ein Teppich da. Von daher gilt dem Vorstand Dank für diese tolle Platzpflege. Da macht es richtig Spaß, darauf Fußball zu spielen.“
Wie viele andere Trainer auch hat der bereits seit 2007 in Kleinottweiler tätige Jurisic bei den Testspielen weniger Wert auf die nackten Ergebnisse gelegt, vielmehr standen die daraus gewonnenen Erkenntnisse im Vordergrund. „Die Jungs haben gut mitgezogen. Wir haben zwar jetzt einen kleineren Kader als vorher, aber dafür eine bessere Kameradschaft und einen größeren Zusammenhalt“, meint der Trainer. „Sich in dieser Klasse auf ein Saisonziel festzulegen, ist immer sehr schwer, da du von vielen Faktoren wie beispielsweise Verletzungspech abhängig bist. Letztlich wollen wir uns möglichst im Mittelfeld wiederfinden. Außerdem gilt es, sich weiterzuentwickeln und den Spaß im Training aufrecht zu erhalten.“ Meisterschaftsfavorit des Trainers ist der SV Rohrbach. Das Abschneiden seiner eigenen Elf wird auch davon abhängen, wie der Weggang des mit 19 Treffern erfolgreichsten Torjägers Lars Knobloch zum FSV Jägersburg kompensiert werden kann. „Er ist natürlich ein herber Verlust, aber vielleicht sind wir nun auch in der Offensive etwas schwerer auszurechnen“, meint Jurisic, der zum Saison-Start alle Mann an Bord hat. Julian Kachel (SV Beeden), Henry Miassa (SSV Überherrn), Renato Brkan (SV Spiesen), Edvard Jonas und Milenko Simics (SpVgg. Einöd-Ingweiler) sind neu beim ASV, Lars Knobloch, Malte Dennert (beide FSV Jägersburg), Mert Memis (SV Beeden), Heinrich Stephan (FC Limbach) sowie Patrick Kotzur (Umzug nach Bayern) haben den Verein verlassen.
Ein einziges Tor brachte am Ende den Ausschlag: Kirrbergs Sascha Zott traf in der 35. Minute zum goldenen Tor dieses Kirmesspiels und ließ seine Elf jubeln.
Letztlich war ein einziges Tor in Kleinottweiler entscheidend: Der SV Kirrberg gewinnt mit 1:0 beim ASV und sichert sich damit die ersten drei Punkte der Saison. Kleinottweiler darf nicht über Kerwepunkte jubeln.


Weiter ging es dann am Sonntag, wo die restlichen fünf Spiele der Landesliga Ost auf dem Programm standen. Auch am Sonntag pilgerten die Fans zahlreich auf die Sportanlagen der Liga:



SV Schwarzenbach
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
6:3 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Patrick End (22.)
2:0 Marco Kitto (45.)
3:0 Marco Kitto (45.)
3:1 Toufik Allac (51.)
4:1 Jacob Waiz (58.)
5:1 Marco Kitto (45. / FE)
5:2 Torsten Ostermann (61.)
6:2 Marco Kitto (69. / FE)
6:3 Nassim Allag (73.)


SV Schwarzenbach: Tor: Hussong, Dennis – Feld: Schales, Nils - Neff, Mike - Bernd, Matthias - Golomb, Roman - End, Patrick (ausgewechselt für Marcel Bauer (85.)) - Dujmovic, Marin - Kitto, Marco (ausgewechselt für Cedric Ehrmann (72.)) - Marx, Dominik - Murr, Maximilian (ausgewechselt für Michael Bachmann (81.)) - Waiz, Jakob
SVG Bebelsheim-Wittersheim: Tor: Lonsdorf, Eric – Feld: Niklos, Simon - Paltzer, Pascal - Zymeri, Ariamit (ausgewechselt für Sven Keipert (72.)) - Karl, Anthony - Malick, Kevin - Allag, Nassim - Allac, Toufik - Ostermann, Torsten - Heblich, Brandon - Ihl, Danny

Für den SV Schwarzenbach stand zum Saisonstart ein Heimspiel gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim auf dem Programm. Nimmt man die Abschlusstabelle der Vorsaison als Referenz so stand ein echtes Spitzenspiel auf dem Terminkalender.
Vor 150 Fußballfans in Schwarzenbach waren es Patrick End (22.) und ein Blitzdoppelschlag durch Marco Kitto (45., 45.) die die Hausherren zur Pause mit 3:0 in Front bringen konnte. Toufik Allagf verkürzte in der 51. Minute auf 1:3, Jakob Waiz (60.) und Marco Kitto per Foulelfmeter (60.) sorgten aber für die Vorentscheidung. Spielertrainer Thorsten Ostermann netzte in der 61. Minute zum 5:2 ein. Marco Kitto legte in der 69. Minute erneut vom Elfmeterpunkt seinen vierten Treffer nach, Nassim Allag (73.) stellte in der 73. Minute den 6:3-Endstand her.
Am Ende gewinnt der SV Schwarzenbach deutlich mit 6:3 gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim und sichert sich den ersten Dreier der Saison, die SVG geht zum Saisonstart leer aus.



SV Genclerbirligi Homburg
SV Beeden


 
3:4 (3:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Bülent Baykara (1.)
2:0 Recep Esen (10.)
2:1 David Schneider (14.)
3:1 Efe Akbolat (41.)
3:2 Marc-Kevin Marx (60.)
3:3 Jonas Bonaventura (86.)
3:4 Murat Karaosman (90.)


SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar – Feld: Güclü, Abdulhamit - Baykara, Bülent - Kurtulus, Ersel - Iyiguen, Cemil - Bozdemir, Sercan - Orakci, Cengiz - Mert, Samet - Aydin, Ufuk (ausgewechselt für Murat Er (52.)) - Akbolat, Efe - Esen, Recep
SV Beeden: Tor: Kobusinski, Damian - Bonaventura, Jonas - Aggoun, Jan-Timo (ausgewechselt für Björn Schultheis (53.)) - Marx, Marc-Kevin (ausgewechselt für Steven Kone (82.)) - Memis, Mert (ausgewechselt für Gerlando Passalacqua (28.)) - Daoud, Razkar - Schneider, David - Yilmaz, Ümit - Kara, Osman Murat - Stoltz, Marco - Kaula, Lars

Ein Derby mit mächtig Zündstoff stand an diesem Sonntag auf dem Jahnplatz in Homburg auf dem Programm, wo der SV Beeden beim Aufsteiger des SV Genclerbiligi Homburg gastierte. Die Wechsel einiger SVG-Spieler kurz vor dem Saisonstart eben zum SV Beeden sorgten für Aufsehen. Nun war genug geredet und es ging auf dem Platz zur Sache.
Vor 320 Fußballfans in Homburg war es Bülent Baykara, der die Hausherren des Aufsteigers nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front schießen konnte, ehe Recep Esen in der 10. Minute auf 2:0 erhöhte. Der SV Beeden war aber vom Blitzstart des Aufsteigers nicht geschockt und traf in der 14. Minute durch David Schneider zum 2:1-Anschlusstreffer, Efe Akbolat baute die SVG-Führung in der 41. Minute zur Pause aber auf 3:1 aus. Nach dem Seitenwechsel konnte zunächst Marc-Kevin Marx in der 60. Minute zum 3:2-Anschlusstreffer einnetzte, ehe der SVB einen beeindruckenden Schlussspurt hinlegte: Jonas Bonaventura glich in der 86. Minute aus, ehe der just vom SVG zum SVB gewechselt Murat Karaosman in der Schlussminute für den 4:3-Siegtreffer der Gäste sorgte.
Am Ende gewinnt der SV Beeden das Gastspiel beim SV Genclerbiligi Homburg nicht zuletzt dank einiger Last-Minute-Spielerwechsel, die sich als erfolgreich entpuppten, mit 4:3 und startet damit mit einem Sieg in die Saison.



SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim
SG Gersheim-Niedergailbach


 
0:3 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Fabian Weiser (10.)
0:2 Dominik Kunz (21.)
0:3 Christian Weyer (28.)


SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim: Tor: Bastian, Felix – Feld: Keller, Eric (ausgewechselt für Lukas Klein (60.)) - Degott, Patrick - Seiler, Johannes - Sand, Fabian - Fuchs, Simon - Stumpf, John - Günther, Nils - Haczynski, Robin (ausgewechselt für Nils Welsch (39.)) - Schuhmacher, Tim - Welsch, Felix
SG Gersheim-Niedergailbach: Tor: Bruckmann, Peter – Feld: Braun, Tobias - Hennen, Lucas - Bodenstein, Philipp - Steibert, Lukas - Weiser, Tristan - Weyer, Christian - Hentschel, Jonas - Kunz, Dominik - Mischo, Thomas - Welsch, Till

Das Bliestal-Derby der Landesliga Ost gab es in dieser Saison schon am ersten Spieltag zu sehen: Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim empfing die SG Gersheim-Niedergailbach.
Am Ende konnte die SG Gersheim-Niedergailbach das Derby schon im ersten Durchgang entscheiden: Fabian Weiser (10.), Kapitän Dominik Kunz (21.) sowie Christian Weyer (28.) schossen die Gäste zur 3:0-Pausenführung, die letztlich bis ans Spielende Bestand haben sollte.
Am Ende gewinnt die SG Gersheim-Niedergailbach bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:0 und feiert damit einen gelungenen Start in die Saison der im direkten Duell der Bliestal-SGs sicherlich mehr als nur drei Punkte wert sein dürfte.



TuS Wiebelskirchen
SV Hellas Bildstock


 
5:5 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Guiseppe Tuttobene (TuS Wiebelskirchen / 61.); Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Dominik Berrang (11.)
1:1 Fabian Rauenschwender (36.)
2:1 Tobias Teubner (45.)
2:2 Dominic Kuhn (48.)
3:2 Dennis Pick (54.)
3:3 Michael Graul (61. / FE)
3:4 Michael Graul (65.)
4:4 Tobias Teubner (72.)
4:5 Michael Graul (78.)
5:5 Daniel Decker (85.)


TuS Wiebelskirchen: Tor: Tuttobene, Giuseppe – Feld: Rauenschwender, Fabian - Regitz, Florian - Athanasiou, Ioannis - Tober, Steven - Teubner, Tobias - Zimmer, Benjamin - Schwoll, Roman - Becker, Kevin (ausgewechselt für Domenico Garritano (70.)) - Guarraci, Domenico (ausgewechselt für Daniel Decker (75.)) - Pick, Dennis
SV Hellas Bildstock: Tor: Zimmer, Janik – Feld: Marx, Denny - Berrang, Dominik - Bongiorno, Stefan - Kuhn, Dominic - Furlano, Marco - Müller, Daniel (ausgewechselt für Yannic Schuh (46.)) - Müller, Julian (ausgewechselt für Manuel Cimini (80.)) - Graul, Michael - Wolff, Christian - Kolling, Manuel

Der Aufsteiger des SV Hellas Bildstock gastierte am ersten Spieltag beim TuS Wiebelskirchen, der sich in der Vorsaison nur denkbar knapp den Klassenverbleib sichern konnte. Nun waren die Fans gespannt auf das Kräftemessen.
Vor 100 Fußballfans war es Dominik Berrang, der in der 11. Minute zur 1:0-Gästeführung traf, die Fabian Rauenschwender (36.) und Tobias Teubner (45.) zur 2:1-TuS-Pausenführung drehten. Dominic Kuhn (48.) sorgte für den erneuten Ausgleich, ehe Dennis Pirck (54.) die Hausherren wiederum in Führung schoss. Neuzugang Michael Graul traf in der 61. Minute per Foulelfmeter und der 65. Minute aus dem Spiel heraus und drehte die Partie zu Gunsten der Gäste. Beim Foulefmeter in der 61. Minute erhilet Wiebelskirchens Keeper Tuttobene die Rote Karte. Hellas war nun in Front, ehe Tobias Teubner in der 72. Minute zum 4:4 traf. In der 78. Minute sorgte Graul für seinen dritten Treffer, ehe Daniel Decker in der 85. Minute den Schlusspunkt unter eine mehr als ereignisreiche Partie setzte.
Am Ende trennen sich der TuS Wiebelskirchen und der Aufsteiger des SV Hellas Bildstock in einer verrückten Auftaktpartie mit einem 5:5-Remis und bieten den Fans das torreichste Spiel des ersten Spieltags. Die Punkte teilt man dagegen freidlich.



FV Oberbexbach
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
0:7 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Peter Pusse (11.)
0:2 Peter Pusse (36.)
0:3 Peter Pusse (54.)
0:4 Matthias Meyer (64.)
0:5 Julian Kowolik (69.)
0:6 Nico Welker (80.)
0:7 Sebastian Bruckart (81.)


FV Oberbexbach: Tor: Hans, Oliver – Feld: Balzer, Manuel - Hennes, Julian (ausgewechselt für David Wendel (46.)) - Müller, Matthias (ausgewechselt für Jan Panse (56.)) - Schmelzer, Daniel - Weimann, Michael - Homberg, Marius - Klink, Manuel - Enkler, Kevin - Backes, Dominik - Breit, Florian (ausgewechselt für Thorsten Mayer (56.))
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Bender, Lars – Feld: Kempf, Christian (ausgewechselt für Sebastian Bruckart (73.)) - Moschel, Yannik - Niederländer, Philip - Pusse, Peter (ausgewechselt für Nico Welker (61.)) - Kowolik, Julian - Clemens, Daniel - Brengel, Johannes - Meyer, Christian - Frenzle, Sascha (ausgewechselt für Matthias Meyer (56.)) - Schmidt, Thorsten

Für den Aufsteiger des SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es die Landesliga-Premiere an diesem Sonntag in Oberbexbach zu sehen. Die Fans waren gespannt, wie der SC beim FVO in die neue Liga starten würde.
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen legte beim Landesliga-Debut in Oberbexbach gut los und konnte durch einen Pusse-Doppelschlag in der 11. und 36. Minute zur Pause mit 2:0 in Front gehen. Nach dem Seitenwechsel legte der SC nach: Peter Pusse (54.), Mathias Meyer (64.), Julian Kowolik (69.), Nico Welker (80.) sowie Sebastian Bruckart (81.) legten nach und sorgten am Ende für einen deutlichen SC-Erfolg.
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen gewinnt am Ende deutlich mit 7:0 beim FV Oberbexbach und feiert einen deutlichen Auftakterfolg in der neuen Spielklasse.



SpVgg Einöd-Ingweiler
VfB Borussia Neunkirchen II


 
0:NA (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:


SpVgg Einöd-Ingweiler: Tor: -
VfB Borussia Neunkirchen II: Tor: -

Der VfB Borussia Neunkirchen II gab vor rund zwei Wochen bekannt, dass er keine Mannschaft in der Landesliga Ost stellen wird. Die VfB-Reserve steht daher als erster Absteiger fest, die Spiele der Oberliga-Reserve fallen aus.


Damit blicken wir auf die gesammelten Ergebnisse des ersten Spieltages der Landesliga Ost. Der SV Rohrbach startet mit einem 7:2-Kantersieg in Reiskirchen in die Saison, auch der SC Blieskastel-Lautzkirchen sorgt für einen Knallerstart in Oberbexbach


Landesliga Ost, 1. Spieltag

Samstag, 8. August 2015 alle um 16:00 Uhr

SV Reikirchen - SV Rohrbach 2:7 (0:3)
ASV Kleinottweiler - SV Kirrberg 0:1 (0:1)


Sonntag, 9. August 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Schwarzenbach - SVG Bebelsheim-Wittersheim 6:3 (3:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SV Beeden 3:4 (3:1)
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim - SG Gersheim-Niedergailbach 0:3 (0:3)
TuS Wiebelskirchen - SV Hellas Bildstock 5:5 (2:1)
FV Oberbexbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:7 (0:2)
SpVgg Einöd-Ingweiler - VfB Borussia Neunkirchen II 0:NA



In der ersten Tabelle der Landesliga Ost steht der SC Blieskastel-Lautzkirchen vor dem SV Rohrbach an der Spitze. Immer zu beachten beim Lesen der Tabelle, dass der VfB Borussia Neunkirchen II als Tabellenschluss bereits feststeht:





Am kommenden Wochenende geht es weiter: In Rohrbach und in Bebelsheim geht es schon am Samstag zur Sache:

Landesliga Ost, 2. Spieltag

Samstag, 15. August 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Rohrbach - TuS Wiebelskirchen
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SpVgg Einöd-Ingweiler (17:00 Uhr)


Sonntag, 16. August 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Hellas Bildstock - ASV Kleinottweiler
SV Kirrberg - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim
SG Gersheim-Niedergailbach - SV Genclerbirligi Homburg
SV Beeden - SV Schwarzenbach
VfB Borussia Neunkirchen II - FV Oberbexbach NA:0
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Reikirchen



Auch in der kommenden Woche ist aufgrund des Rückzuges der VfB-Reserve ein Team spielfrei: Der FV Oberbexbach darf die Füße am 2. Spieltag hochlegen.





BZL: Reinheim Spitze - SVH dreht 0:2-Rüc
In der Bezirksliga Homburg ging es zum Saisonstart mächtig rund: In vielen Spielen ging es hin und h [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2854 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. August 2015

Aufrufe:
2311
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
michael wei(n)mann (PID=4497)schrieb am 09.08.2015 um 19:31 Uhr
ganz traurig, dachte ich bin ein superstar
 
 3  
 4

Weimann Michael (PID=19062)schrieb am 09.08.2015 um 22:28 Uhr
Was bist denn du für eine arme Wurst. Schreib doch was mit deinem richtige Name oder haste schiss das es was auf die Fresse gibt. Bezahlen weiter deinen Eintritt das du mich spiele sehen darfst....
 
 8  
 4

Marc Schaberschrieb am 09.08.2015 um 22:36 UhrPREMIUM
Ich denke die obige Diskussion ist ein ganz gutes Beispiel für die Vorteile eines Premiumaccounts. Wer Interesse hat sich seinen Namen für die Kommentarfunktion zu sichern, einfach hier unten auf PREMIUMKOMMENTAR klicken:

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 8  
 0

Holger G. (PID=1210)schrieb am 10.08.2015 um 11:47 Uhr
ach weimann, deine reaktion ist wie immer, statt clever drüber zu stehen, erst mal niveaulos werden, immer wieder köstlich...damals warst du ein respektvoller gegenspieler, aber mittlerweile bist du wegen deinem überheblichen verhalten rund um den sportplatz doch das arme Würstchen...
 
 8  
 1

Kenner (PID=4191)schrieb am 10.08.2015 um 12:24 Uhr
dieser Kowolik ´Julian hat schon wieder getroffen, da können sich noch einige warm anziehn in der Klasse.
 
 0  
 0

Beobachter (PID=13)schrieb am 10.08.2015 um 13:19 Uhr
Beeden verdient gewonnen, muss man ihnen lassen! Disziplinierter Auftritt im Gegensatz zu Gencler.
 
 2  
 0

Weimann Michael (PID=3948)schrieb am 10.08.2015 um 15:27 Uhr
Is klar Holger. Weiß zwar nedd woher du mich kennen willst außer vll. Vom Sportplatz, aber gut. Es nervt mich halt, wenn irgend ein Clown meint lustig sein zu müssen und einfach mit meinem Namen irgend eine Gülle ins Netz stellt. Zeugt halt nicht von Intelligenz. Aber Kopf hoch. Verdient Gewonnen und gut ist....
 
 1  
 1

Holger Gruber (PID=3342)schrieb am 10.08.2015 um 22:21 Uhr
Hallo Michi, ich bin nicht Holger G.! Mach dein Ding weiter! Bis in 14 Tagen... Gruß aus Reinheim
 
 5  
 0

Marc Schaberschrieb am 11.08.2015 um 07:44 UhrPREMIUM
Ich kann es nur nochmal sagen: Meldet Euch für unsere Premiumkommentarfunktion an dann kann Euch soetwas nicht passieren und die Missverständnisse bleiben aus...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 0

Weimann Michael (PID=1462)schrieb am 11.08.2015 um 10:53 Uhr
@Marc wir posten ja normal nix, sondern sind Stille Leser dieser Seite. @Holger Gruber wir sehen uns. :-D. Bis in 14 Tagen
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 11.08.2015 um 10:56 UhrPREMIUM
@ Weimann Michael: Ist schon klar, dennoch ist es ja ein gutes Gefühl zu wissen, dass kein anderer meinen Namen verwendet ;-) Euch beiden viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf und freut mich, dass ihr stille Leser seid ;-)

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03