Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Der große Saisonrückblick 2014/2015    [Ändern]

 Die Kreisliga A Bliestal erlebte eine heiße Saison an deren Ende gleich zwei Teams den Aufstieg bejubeln dürfen. SCB-Online blickt zurück auf die Saison und präsentiert die von den Usern gewählte Elf der Saison...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 19. Juni 2015

Die Saison 2014/2015 ist zu Ende und auch die Relegation ist gespielt. Auch in der Kreisliga A Bliestal war einiges los und den Fans wurde nicht langweilig. SCB-Online blickt im traditionellen Saisonrückblick zurück auf eine ereignisreiche Spielzeit, an deren Ende sogar zwei Teams den Aufstieg bejubeln durften:



Die SG Hassel durfte den Meistertitel feiern…



…der Vizemeister aus Bierbach folgt dem Meister nach dem Relegationssieg im Ostsaarkreis (Foto: Degott)



In den Kategorien Torhüter, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und Stürmer wurden eine Woche die besten Spieler der Hinrunde gesucht. SCB-Online schlug für alle Positionen Spieler (maximal elf pro Position) vor, die nach folgenden Kriterien ausgewählt wurden:

- Von jedem Verein darf pro Position nur ein einziger Spieler zur Wahl stehen.
- Es wurden die Spieler unter allen Nominierten für die Elf der Woche des SaarAmateur, der Nominierungen für die Elf der Saison im SaarAmateur und der User Nominierungen ausgewählt.
- Am Ende wird eine Elf im 3-4-3 System gewählt.
- Die jeweils Bestplatzierten Spieler aller Kategorien ziehen in die Saisonelf ein, zu jeder Position gibt es einen Ersatzspieler.


Tor:


Im Tor der Kreisliga A Bliestal ging es wie auf den meisten anderen Positionen eng zu. Am Ende konnte sich Martin Buhles vom FC Bierbach hauchdünn mit einem Prozentpunkt vor Lars Bender vom FC Niederwürzbach durchsetzen:






Abwehr:


Auch in der Abwehr ging es hoch her um die drei Plätze in der Dreierkette der Elf zu vergeben. Niklas Kunz vom FC Bierbach konnte sich die meisten stimmen sichern, neben ihm zogen Daniel Rudolph (FC Niederwürzbach) und Rolf Weingart (SV Alschbach) in die Saisonauswahl ein. Richard Manu vom Meister aus Hassel landete auf der Bank:






Mittelfeld:


Das Mittelfeld der Kreisliga-Auswahl war ebenfalls hart umkämpft und am Ende waren es Johannes Dithmar (FC Niederwürzbach), Eric Baus (SV Oberwürzbach), Mark Braun (SV Bliesmengen-Bolchen II) und Christopher Schwarz (FC Bierbach), die sich die Plätze in der Startformation sicherten. Andreas Welsch vom TuS Ormesheim landete auf Rang fünf der Abstimmung:






Sturm:


Auch die Ballermänner der Liga lieferten sich im Sturm eine heiße Abstimmung, bei der Bierbachs Relegationsheld Stephan Keil auf Rang eins landete, gefolgt von Sascha Theis (SV Alschbach) und Michael Bierhals (SV Oberwürzbach). Auf Rang vier landete Bliesmengen-Bolchens Dirk Meiser.





Elf der Saison Kreisliga A Bliestal 2014/2015:

Tor:
Martin Buhles (FC Bierbach)

Abwehr:
Niklas Kunz (FC Bierbach) – Daniel Rudolph (FC Niederwürzbach) – Rolf Weingart (SV Alschbach)

Mittelfeld:
Johannes Dithmar (FC Niederwürzbach) - Eric Baus (SV Oberwürzbach) - Mark Braun (SV Bliesmengen-Bolchen II) - Christopher Schwarz (FC Bierbach)

Sturm:
Stephan Keil (FC Bierbach) – Sascha Theis (SV Alschbach) – Michael Bierhals (SV Oberwürzbach)

Ersatz:
Tor: Lars Bender (FC Niederwürzbach); Abwehr: Richard Manu (SG Hassel); Mittelfeld: Andreas Welsch (TuS Ormesheim); Sturm: Dirk Meiser (SV Bliesmengen-Bolchen II)



Damit steht also eine schlagkräftige Truppe zum Ende einer ereignisreichen Saison und auch sonst hatte die Kreisliga A Bliestal einiges zu bieten: Insgesamt 974 Tore gab es zu bejubeln, was einen beachtlichen Schnitt von 5,35 Toren pro Spiel bedeutet. In der Bezirksliga Homburg waren es nur 4,6 Tore pro Spiel. Die meisten Tore erzielten der FC Bierbach, der 125-mal ins Schwarze traf. Ebenfalls über 100 Tore schaffte der Meister aus Hassel, der 116-Mal ins Schwarze traf.
Die beste Abwehr der Liga stellt der Meister aus Hassel, der nur 16 Gegentore in 26 Spielen kassierte, Das krasse Gegenstück beider Statistiken kommt aus Wörschweiler: Der TuS hat mit 17 Treffern den schlechtesten Angriff und mit 141 Gegentore die schwächste Abwehr der Liga, auch die Meisten Niederlage (25) und die wenigsten Siege (1) gehen auf das Konto des TuS Wörschweiler.





Nur drei Mal geschlagen geben mussten sich gleich zwei Teams: Sowohl für die SG Hassel als auch den FC Bierbach gab es nur zwei Mal keine Punkte zu bejubeln. Die meisten Remis gehen auf das Konto des SV St. Ingbert II und des SV Breitfurt.
Der FC Bierbach ist mit 36 Punkten ohne Niederlage und stolzen 72:12 Toren das mit Abstand beste Heimteam der Liga. Die SG Hassel folgt mit 34 Punkten und 70:6 Toren auf Rang zwei der Heimtabelle. Schlechtestes Heimteam der Liga ist der TuS Wörschweiler mit drei Punkten und 8:64 Toren. In der Fremde trumpfte dagegen der Meister aus Hassel auf: 31 Punkte und 42:9 Tore sind die beeindruckende Auswärtsbilanz des Klassenprimus. Der SV Bliesmengen-Bolchen II ist mit 30 Punkten und 51:14 Toren das zweitbeste Auswärtsteam der Liga. Sowohl der TuS Wörschweiler als auch die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III bleiben in der Fremde gänzlich ohne Punkt.
In der Hinrunde war der FC Bierbach mit 33 Punkten das beste Team der Liga und lag nach 16 Spielen zwei Punkte vor dem späteren Meister aus Hassel. Das schlechteste Team der Hinrunde kam ohne Punkt aus Wörschweiler. In der Rückrunde drehte Hassel den Spieß um: Mit 34 Punkten und ohne Niederlage war die SGH das beste Team der zweiten Saisonhälfte, der SV Bliesmengen-Bolchen II landete mit 31 Punkten auf Rang zwei. Ohne Punkte in der Rückrunde blieb einzig die SG Ballweiler-Wecklingen-Wofersheim III.





Das fairste Team der Saison stellen die Aufsteiger des FC Bierbach: Nur 22 Gelbe und eine einzige Rote Karte stehen für den BFC zu Buche. Auf Rang zwei folgt der SV Alschbach mit 30 Gelben Karten und drei Ampelkarten. Statistisch gesehen das unfairste Team der Liga kommt von der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III mit 39 Gelben Karten und zwei Ampelkarten, allerdings auch acht Strafen wegen Spielabsagen und Unpsortlichkeiten. Macht in der Summe 4,8 Strafpunkt. Der SV St. Ingbert II sah 52 Gelbe, 7 Gelbrote und eine Rote Karte und vorletzter der Fair-Play-Tabelle. Kein Team der Liga kam ohne Platzverweis aus, einzig der SV Alschbach, der TuS Rentrisch II, die SG Hassel und die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III kamen ohne Glattrote Karte aus.





Die Torjägerkanone der Kreisliga A Bliestal konnte sich Michael Bierhals vom SV Oberwürzbach mit 34 Toren sichern. Einen Treffer weniger erzielte Stephan Keil vom FC Bierbach vor Dirk Meiser (SV Bliesmengen-Bolchen II / 29), Turaj Talimy (SV St. Ingbert II / 27), Andreas Welsch (TuS Ormesheim / 25), Johannes Dithmar (FC Niederwürzbach / 24) und Sandor Haas (SV Breitfurt / 23).
Der Elfmeterkönig der Liga kommt vom SV Bliesmengen-Bolchen II: Spielertrainer Mark Braun ging fünf Mal an den Punkt und netzte ebenso oft ein. Niklas Kunz vom FC Bierbach trat vier Mal an und traf ebenso oft, Sascha Theis (SV Alschbach), Andreas Welsch (TuS Ormesheim), Moritz Bachmann (TuS Mimbach) und Patrick Degott (SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalehim II) netzten drei von drei Elfmetern ein.
Insgesamt 26 Spiele und 2340 Minuten Fußball standen für die Teams auf dem Programm und tatsächlich schaffte es kein einziger Spieler die komplette Spielzeit auf dem Feld zu stehen. Nur drei Spieler standen in allen 26 Partien auf dem Platz: Sascha Geble vom SV Alschbach absolvierte alle 26 Spiele und stand 2303 Minuten auf dem Feld, verpasste also nur 37 Minuten Fußball in der Kreisliga A Bliestal. Ebenso in 26 Spielen auf dem Platz standen Michael Körner vom FC Niederwürzbach, der auf 2231 Minuten Einsatzzeit kam und Björn Scheller vom SV Alschbach mit 2203 Spielminuten.
Was die Spielminuten angeht steht Patrick Meyer vom SV Alschbach mit 2250 Minuten auf Rang zwei der Tabelle der Einsatzzeiten, Julian Dörschuk von der SG Hassel folgt mit 2239 Spielminuten auf Rang drei.





Auf die meisten Auswechslungen der Liga kam Sergio Domizio von der SG Hassel mit 12 Auswechslungen, sein Teamkollege Julian Fries kam ebenso auf 12 Auswechslungen. Sascha und Andreas Altmeyer ebenfalls vom Meister aus Hassel mussten zehn Mal früher vom Platz. Ihr Mannschaftkollege Thorsten Altmeyer ist mit 16 Einwechslungen der Rekordjoker der Liga, gefolgt von Florian Grzeschik vom TuS Ormesheim und Dennis Hussong vom TuS Mimbach mit jeweils 12 Einwechslungen.
Gleich drei Spieler in der Liga mussten zwei Rote Katzen einstecken: Michael Körner vom FC Niederwürzbach, Ertzan Impraim vom TuS Wörschweiler und Marco Conrad vom TuS Wörschweiler sahen zwei Mal Rot. David Roth (SV St. Ingbert II), Eric Baus (SV Oberwürzbach), Veit Holzhauser (SV Oberwürzbach) und Richard Manu (SG Hassel) sahen zwei Mal die Ampelkarte.







Die Heimteams hatten insgesamt in 51% der Fälle die Nase vorn, 11% der Partien endeten mit einem Remis, wobei die Gastgeber insgesamt 550 Tore erzielten, die Gäste dagegen nur 424. Das torreichtse Spiel der Liga gab es beim 16:1-Heimsieg des FC Bierbach am 25. Spieltag gegen den TuS Wörschweiler, gleichzeitig der höchste Heimsieg der Saison. Auch den höchsten Auswärtssieg der Liga feierte der FC Bierbach, der am 14ten Spieltag mit 13:1 bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gewinnen konnte.







Trainerwechsel gab es in der Kreisliga A Bliestal drei an der Zahl: Bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim löste Christian Schmelzer (0,50 Punkte/Spiel) nach 14 Spielen, Uwe Freis (0,71 Punkte/Spiel) ab, beim TuS Mimbach kamen Johannes Schembri und Domenico Di Bartolomeo (1,36 Punkte/Spiel) für Kai Nelz (1,45 Punkte/Spiele). Zum Saisonende übernahmen in Niederwürzbach Johannes Dithmar und Mathias Schwarz interimsweise für Gerd Huber (1,81 Punkte/Spiel).
Will man der Statistik glauben strömten insgesamt 14.273 Zuschauer auf die Sportplätze der Kreisliga A Bliestal, der Meister aus Hassel konnte insgesamt 1.810 Fans begrüßen und hat damit mit 150 Zuschauern pro Spiel den besten Zuschauerschnitt der Liga vorzuweisen. Die wenigstens Fußballfans strömten nach St. Ingbert zur Verbandsliga Reserve, dort fanden sich im Schnitt nur 27 Fans zu den Spielen ein. Unterm Strich kamen zu den Spielen der Kreisliga A Bliestal 81 Fußballfans, den Zuschauerrekord hält die SG Hassel die 250 Fans zu einem Spiel begrüßen durfte.
Damit geht also eine mehr als ereignisreiche Saison zu Ende: Zuschauer, Fans, Spieler und auch wir von SCB-Online blicken auf eine tolle Zeit zurück. Nun gilt es sich von den Strapazen der Saison zu erholen, denn bald rollt der Ball schon wieder durchs Bliestal.





Der Transfer-Ticker im Bliestal
Es geht mächtig rund im Sommer: Zahlreiche Transfers sorgen für Gesprächsstoff und SCB-Online fasst  [...]  >>
      | 57 Kommentare | 9608 Klicks |

Stadtmeisterschaft 2015: Der Spielplan!
Die Blieskastler Stadtmeisaterschaft 2015 findet beim SC Blieskastel-Lautzkirchen statt. Den Spielpl [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1432 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. Juni 2015

Aufrufe:
4084
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Jürgen (PID=38500)schrieb am 19.06.2015 um 11:05 Uhr
Hallo Marc, schöner Bericht. Aber leider hast Du da bei einigen Passagen (Tabellen, Überschriften) die Kreisliga mit der Bezirksliga verwechselt. Gruß aus Wolfersheim
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 19.06.2015 um 11:10 Uhr
Danke für den Hinweis, passt jetzt hoffentlich überall ;-) Gruß nach Wolfersheim
 
 0  
 0

Jürgen (PID=38500)schrieb am 19.06.2015 um 11:13 Uhr
Noch nicht ganz. Die Tabellen Mittelfeld und Sturm sind die aus der Bezirksliga.
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 19.06.2015 um 11:14 Uhr
Oh Danke, jetzt aber ;-)
 
 0  
 0

.... (PID=16850)schrieb am 19.06.2015 um 16:39 Uhr
Also Marc wirklich klasse arbeit macht spaß jeden tag das neuste zu lesen und immer informiert zu sein👍👍👍
 
 2  
 0

Günther Stamp (PID=2230)schrieb am 29.12.2015 um 00:05 Uhr
irgendwie merkt keiner dass die Statistik hier total falsch ist... wer ließt denn Korrektur? Die Palatia hat die meisten Tore erzielt und die drittwenigsten bekommen, taucht aber nirgends auf ? Also mal ganz ehrlich ....klasse Arbeit....
 
 0  
 0

Günther Stamp (PID=2230)schrieb am 29.12.2015 um 00:08 Uhr
hihi, sorry, war letztes jahr...okokok..
 
 1  
 0

Beobachter (PID=685)schrieb am 26.06.2018 um 00:06 Uhr
kann man jetzt auch mal ablegen,oder?
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03