Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Masters: Wiesbach sichert sich Last-Minute-Titel    [Ändern]

 Eine prall-gefüllte Herrmann Neuberger Halle in Völklingen war eine perfekte Kulisse für ein großartiges Masters-Finale in dem am Ende die Underdogs überzeugten, die Favoriten dagegen enttäuschten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. Februar 2013

Die Qualifikationsrunde zum großen saarländischen Hallenmasters wurde in der Vorwoche beendet, nun stand das große Finale im Saarländischen Hallenfußball auf dem Programm. Das Volksbanken Masters des SFV lockte die Massen in diesem Jahr in die Herrmann-Neuberger-Halle in Völklingen, wo die Fans hofften ebenso hochklassige Partien zu sehen wie in den 48 vorgeschalteten Qualifikationsturnieren:







Masters-Qualifikation nach 48 von 48 Turnieren:

1 SV Auersmacher 147,90
2 SV Röchling Völklingen 113,50
3 FV Diefflen 108,90
4 SV RW Hasborn 95,30
5 Saar 05 Saarbrücken Jugend 88,40
6 FC Hertha Wiesbach 87,85
7 FSG Schmelz-Limbach 1 84,55
8 SV Klarenthal 84,00

9 SV Elversberg 83,35
10 SV Mettlach 72,35
11 SVGG Hangard 63,35
12 SV Bübingen 57,55
13 DJK Ballweiler-Wecklingen 53,85
14 FSV Jägersburg 46,75
15 SC Idar-Oberstein (a.W.) 46,50
[...]
17 SV Rohrbach 1 33,85



Der SV Auersmacher (137,5 Pkt) konnte die Qualifikation gewinnen, vor dem ohnehin qualifizierten Titelverteidiger des SV Röchling Völklingen (113 Pkt), dem FV Diefflen (108,9 Pkt), dem SV Rot-Weiß Hasborn (95,15 Pkt), Saar 05 Saarbrücken Jugend (88,40 Pkt), dem FC Hertha Wiebach (87,35 Pkt), der FSG Schmelz-Limbach( 84,55 Pkt) und dem SV Klarenthal (84 Pkt). Damit gehörten die üblichen Verdächtigen Auersmacher und Völklingen selbstredend auch beim Masters-Finale zu den Favoriten um den Titel.







Masters-Sieger seit 1993:
1993: FV Eppelborn
1994: FSV Saarwellingen
1995: SV Auersmacher
1996: 1. FC Saarbrücken
1997: SC Halberg-Brebach
1998: SC Halberg-Brebach
1999: SC Halberg-Brebach
2000: SV Mettlach
2001: FC Kutzhof
2002: VfB Borussia Neunkirchen
2003: VfB Borussia Neunkirchen
2004: FC 08 Homburg
2005: SV Auersmacher
2006: FV Eppelborn
2007: FV Eppelborn
2008: VfB Borussia Neunkirchen
2009: FC Hertha Wiesbach
2010: SV Auersmacher
2011: SV Auersmacher
2012: SV Röchling Völklingen
2013: FC Hertha Wiesbach



Schon bei der Auslosung in der Vorwoche wurde bei den acht Teilnehmern mit allen Mitteln gearbeitet. Markus Heinrich, der Spielausschuss-Vorsitzende von Verbandsligist SV Klarenthal, brachte ein hart gekochtes Ei mit zur Auslosung: „Das ist unser Glücks-Ei“, erklärte er der Saarbrücker Zeitung: „Unser Spieler Kenneth Asante hatte ein Ei am letzten Qualifikations-Wochenende in seiner Sporttasche. Ich habe es genommen, und wir sind dann bei den Turnieren von Riegelsberg und Auersmacher ins Finale gekommen."







Mit in der Gruppe des Verbandsligisten ist auf Quali-Sieger Auersmacher: „"Wir haben den SV in der Qualifikation zwei Mal besiegt.“ Die Chance zur Revanche witterte Auersmachers Dirk Jank: „Da können wir eine Rechnung begleichen." Neben Klarenthal und Auersmacher wurden Saar 05 Saarbrücken und der SV Hasborn (beide Saarlandliga) in Gruppe A gelost. Den Auftakt machen um 13:00 Uhr der SV Klarenthal und der SV Saar 05 Saarbrücken Jugend, die das Turnier in der Herrmann-Neuberger-Halle eröffneten.


Gruppe A:

SV Klarenthal 4P
SV Auersmacher 7P
SV Saar 05 Saarbrücken Jugend 5P
SV Rot-Weiß Hasborn 0P










In Gruppe A war es Saar 05 Saarbrücken Jugend, das sich im ersten Gruppenspiel in letzter Sekunde ein 3:3-Remis sicherte, ehe auch Quali-Sieger Auersmacher Schwierigkeiten hatte und erst in letzter Sekunden gegen den SV Rot-Weiß Hasborn zum 3:2-Siegtreffer einnetzte. Auersmacher blieb in der Defensive anfällig und musste auch im zweiten Spiel hart um einen 3:2-Sieg kämpfen, der aufgrund des 1:0-Erfolges von Saar 05 Jugend gegen Hasborn den Halbfinaleinzug bedeute. De Fans blickten nun auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Auersmacher und Saar 05 Saarbrücken, das aber zum unrühmlichen Höhepunkt des Turniers werden sollte: Der SVA und Saar 05 schoben sich beim Stande von 2:2 die Pille hin und her und so zog Auersmacher als Gruppensieger und Saar 05 als Gruppenzweiter ins Semi-Finale ein.



Gruppe B:

FV Diefflen 3P
FC Hertha Wiesbach 6P
SV Röchling Völklingen 0P
FSG Schmelz-Limbach 9P








Auch in Gruppe B wird es spannend, trifft dort der Vorjahressieger des SV Röchling Völklingen auf den FC Hertha Wiesbach, den FV Diefflen und die FSG Schmelz-Limbach. „In dieser starken Gruppe sind wir Außenseiter. Aber beim Masters-Finale gibt es eh keine leichten Gegner“, sagte FSG-Spielertrainer Thorsten Schütte. Alle rechneten in Gruppe B mit einem Durchmarsch des Sv Röchling Völklingen, schon im ersten Spiel bot der FV Diefflen dem Titelverteidiger aber Paroli und gewann mit 2:0, im zweiten Spiel konnte Schmelz-Limbach mit 1:0 gegen Hertha Wiesbach gewinnen und sich wichtige Punkte sichern. Als Röchling auch im zweiten Spiel gegen Schmelz-Limbach mit 2:3 unterlegen war, hatte das Masters-Turnier die erste Sensation: Der Titelverteidiger war raus, die zweite Sensation folgte sogleich, als Schmelz-Limbach sich mit einem 4:3-Sieg in einem irren Spiel gegen den FV Diefflen als Gruppensieger ins Halbfinale schoss, zuvor hatte Wiesbach bereits mit 2:0 gegen Völklingen gewonnen und den Titelverteidiger punktlos auf die Heimreise geschickt.


Spielplan Vorrunde:

01 13:00 Uhr A1 SV Klarenthal - A3 SV Saar 05 Saarbrücken Jugend 3:3
02 13:19 Uhr A2 SV Auersmacher - A4 SV Rot-Weiß Hasborn 3:2
03 13:38 Uhr B1 FV Diefflen - B3 SV Röchling Völklingen 2:0
04 13:57 Uhr B2 FC Hertha Wiesbach - B4 FSG Schmelz-Limbach 0:1
05 14:16 Uhr A1 SV Klarenthal - A2 SV Auersmacher 2:3
06 14:35 Uhr A3 SV Saar 05 Saarbrücken Jugend - A4 SV Rot-Weiß Hasborn 1:0
07 14:54 Uhr B1 FV Diefflen - B2 FC Hertha Wiesbach 2:3
08 15:13 Uhr B3 SV Röchling Völklingen - B4 FSG Schmelz-Limbach 2:3
09 15:32 Uhr A3 SV Saar 05 Saarbrücken Jugend - A2 SV Auersmacher 2:2
10 15:51 Uhr A4 SV Rot-Weiß Hasborn - A1 SV Klarenthal 2:4
11 16:10 Uhr B3 SV Röchling Völklingen - B2 FC Hertha Wiesbach 0:2
12 16:29 Uhr B4 FSG Schmelz-Limbach - B1 FV Diefflen 4:3








Nach der Vorrunde geht es dann ab 16:58 Uhr mit der Finalrunde weiter: Zwei Halbfinals, ein kleines Finale und das Endspiel um den Masters-Titel garantierten viel Spannung am Sonntagabend:Im ersten Semi-Finale gleich die nächste Überraschung: Quali-Sieger Auersmacher unterlag Wiesbach mit 2:3, ehe Schmelz-Limbach und Saar 05 ein furioses Semi-Finale lieferte: Sekunden vor dem Ende stand es 2:2, ehe die FSG mit der Schlusssirene den Finaltraum wahr werden ließ.







So trafen sich Auersmacher und Saar 05 im kleinen Finale wieder und irgendwie wurde das Ballgeschiebe aus der Gruppenrunde somit bestraft. Am Ende setzte sich Saar 05 mit 4:1 durch, der große Höhepunkt stand aber noch bevor: Im großen Finale schenkten sich Schmelz-Limbach und Wiesbach nichts und so ging es torlos in die Verlängerung. Dort ging es hoch her: Die FSG ging mit 2:0 in Front, ehe man im Jubelrausch einen folgenschweren Fehler begann: Man stand plötzlich mit fünf Spielern auf dem Platz, die Folge: Zwei Minuten Unterzahl: Hertha Wiesbach nutzte die Steilvorlage der FSG zum Ausgleich und es kam noch verrückter: Mit der Schlussirene drehte Hertha die Partie gegen wieder vollzählige FSGler und sicherte sich in einem verrückten Endspiel den Masters-Titel.









Spielplan Finalrunde:

13 16:58 Uhr HF1 SV Auersmacher - FC Hertha Wiesbach 2:4
14 17:17 Uhr HF2 FSG Schmelz-Limbach - SV Saar 05 Saarbrücken Jugend 3:2

15 17:41 Uhr SP3 SV Auersmacher - SV Saar 05 Saarbrücken Jugend 1:4
16 18:00 Uhr FIN FC Hertha Wiesbach - FSG Schmelz-Limbach 3:2 n.V.



Am Ende versank Wiesbach im Jubelrausch,während die FSG nach dem Last-Minute-Schock am Boden zerstört war. Eine Unachtsamkeit beim Torjubel kostete am Ende in der Verlängerung den sicher geglaubten Sieg und die große Sensation. Am Ende blieben in einem ereignisreich Turnier die Favoriten blass, die Stimmung in der prall gefüllten Halle war aber perfekt und ein tolles Endspiel rundete einen tollen Fußballtag ab. Über 700 Fotos vom Masters gibt es unter dem Link unten...





23./24.02 - Top-Jugendfußball in Blieska
Das Bliestal erlebt am 23. und 24. Februar 2013 ein ganz besonderes Event: Die besten Jugendfußballe [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1257 Klicks |

SC-Jugenden feiern zwei Meistertitel unt
Die Kreismeisterschaften 2013 finden am 23./34. Februar 2013 im Freizeitzentrum in Blieskastel statt [...]  >>
      | 4 Kommentare | 2627 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. Februar 2013

Aufrufe:
958
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03