Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
Persch: "Sachbezogen diskutieren!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 19. September 2019

Es ist soweit: Das Streik-Wochenende der Unparteiischen ist absolviert und von Freitag, den 13. September 2019 bis zum Sonntag, den 15. September 2019 gab es im Saarland keine Fußballspiele.
SCB-Online sammelt Stimmen zum Streik um möglichst alle Facetten der Meinungsbildung abzudecken. Gunther Persch, der Sportvorstand des VfB Borussia Neunkirchen äußerte sich auf der Vereinswebseite zum Schiedsrichter-Ausstand.
"Es ist ein absolutes No go, einen Schiedsrichter körperlich anzugehen Da darf es keine zwei Meinungen geben, keine Frage. Fußball ist Emotion, Fußball ist Anspannung, aber es ist und bleibt ein Spiel! Ein Spiel, für das man Trainer, Spieler, Mannschaften und Schiedsrichter braucht. Dabei sollten sich alle sollten auf Augenhöhe begegnen.", beginnt er seine Ausführungen. Auch er gesteht ein, dass es nicht immer einfach sei, die Ruhe zu bewahren. "Aus eigener Erfahrung muss ich zugeben, mich auch mal zu Emotionen an der Außenlinie hinreißen zu lassen, aber ich beleidige niemanden oder drohe Gewalt an. Und nach jedem Spiel gehe ich zu den Unparteiischen hin und gebe ihnen, wie es Anstand und Respekt verlangen, die Hand, ganz unabhängig von der Leistung."
Persch zweifelt an der Wirkung des Streikes. Auf die Frage nach der Wirkung antwortet er wie folgt: "Meiner Meinung nach keine. Einfach zu entscheiden: Heute wird nicht gespielt – das ist für mich der falsche Weg. Wurden die Vereine vom Verband gefragt: Seid ihr damit einverstanden? Nein, es wurde entschieden. Es wurde auch festgelegt, wann die ausgefallenen Spiele nachgeholt werden. Auch hier wurden die Vereine nicht gefragt. Was ist mit den finanziellen Aspekten der Clubs? An einem Wochenende, mit sonnigem Altweiber-Wetter wie jetzt, gegen den Oberligaabsteiger FSV Jägersburg zu spielen oder während der Woche abends – das macht einen riesigen Unterschied aus. Vor allem bei den Einnahmen! Aber auch für die Spieler, die keine Profis sind und alle arbeiten gehen und durch den Pokal ohnehin viele englische Wochen haben. Hat der Verband danach gefragt? Bei welchen Entscheidungen des Verbandes werden die Vereine involviert? Beiträge, Gebühren, Strafen – alles wird eingezogen, aber nach seiner Meinung zu Entscheidungen wird man als Verein nur selten befragt.", so die kritischen Worte Perschs, der einen Denkanstoß liefert: "Ich glaube, man sollte sich auf Verbandsebene mal mehr Gedanken darüber machen, was die getroffenen und oft nicht nachvollziehbaren Maßnahmen bringen und welche Auswirkungen sie haben. Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, mal über Veränderungen beim Verband nachzudenken. Auch über den Umgang miteinander. Alle – Verbandsvertreter, Vereine, Schiedsrichter, Spieler, Trainer – sollten mal an einen Tisch und das Thema vernünftig und sachbezogen diskutieren."

Wir sammeln Meinungen zum Schiedsrichter-Streik im saarländischen Fußballverband. Vereinsoffizielle, Spieler, Fans und Trainer können uns diese gerne per Mail an admin@scbonline.de zukommen lassen, wir werden diese dann sammeln und ggf. veröffentlichen.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. September 2019

Aufrufe:
905
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03