Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
Weiser: "Haben enormen Redebedarf!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 16. September 2019

Es ist soweit: Das Streik-Wochenende der Unparteiischen ist absolviert und von Freitag, den 13. September 2019 bis zum Sonntag, den 15. September 2019 gab es im Saarland keine Fußballspiele.
SCB-Online sammelt Stimmen zum Streik um möglichst alle Facetten der Meinungsbildung abzudecken. Ralf Weiser (Sportlicher Leiter SV Saar 05 Jugend, Vertreter der Vereine Spielausschuss Fußball Regionalverband Südwest) sprach ebenfalls mit SCB-Online über den zurückliegenden Streik: "Dieser Streik war was die öffentliche Wahrnehmung angeht, sicher ein Highlight. Für den Fußball und die damit verbundenen Gewaltprobleme aber in keinster Weise. Ich bin seit 38 Jahren als Funktionär tätig, derzeit als sportlicher Leiter beim SV Saar 05 Jugend. Seit 2010 bin ich Vertreter der Vereine im Spielausschuss beim Fußball Regionalverband Südwest. Wir begleiten schon seit Jahren auch die Rotspiele in unserer Region und es ist leider so das es hunderprozentige Sicherheit nie geben wird. Jeder Angriff auf einen Unparteiischen ist scharf zu verurteilen und nicht tolerierbar. Auch der SFV muss und wird sich Gedanken machen müssen , wie die Zukunft in der Frage aussieht. Ich bin sicher niemand der dem SFV nun den Rücken stärkt oder ähnliches, im Gegenteil ich sehe vieles seit Jahren sehr kritisch und sage das auch. Aber wir sollten auch hier den Verantwortlichen die Chance geben eine Lösung zu präsentieren. Auch müssen wir bedenken das es eine Strafordnung gibt, die einzuhalten ist. Da steht z.B. drin das tätliche Übergriffe von Spielern gegen Schiedsrichter mit einer Sperre von bis 2 Jahren geahndet werden können. Ob das nun genug ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle, denn so ist es derzeit. Ich persönlich finde das diese Strafordnung überarbeitet werden muss, denn nur drastische Strafen schaffen Abschreckung. Vertreter aller Vereine und Spielklassen, Schiedsrichter, SFV und die Spruchkammer sollten zusammen an einen Tisch, um eine für alle tragfähige Lösung zu finden, habe ich schon mehrfach angeregt, leider bis dato vergeblich.", so Weiser.
"Wir müssen aber auch aufpassen das dieses Thema nun nicht überzogen wird. Hier haben es ja einige schon geschrieben es gibt auch Negativbeispiele bei den Schiedsrichtern, was aber keine Gewalt rechtfertigt um das klarzustellen. Wenn wir in Zukunft nur noch darauf schauen und anzeigen was wer ruft, werden wir den Fußball vergiften. Beleidigungen sind nicht tolerierbar das ist klar, aber auch von Seiten der Schiedsrichter brauchen wir etwas mehr Fingerspitzengefühl in hitzigen Situationen. Übergriffe auf Schiedsrichter gab es schon immer und es wird nie ganz zu verhindern sein, aber ich denke gerade jetzt wo eine Neuwahl ansteht, ist es ein Thema das sehr gerne gepusht wird. Ich habe das schon mehrfach bei Facebook geschrieben, VereineVor möchte ja das Präsidium abwählen und den SFV übernehmen. Welche Lösung hat denn Vereine Vor für das Problem der Gewalt im Fußball, ich habe bisher nichts gelesen oder gehört. Also jemand der das in Kürze verantwortlich tun möchte, sollte doch Lösungen präsentieren. Es ist aber sicher einfacher dem SFV den schwarzen Peter zuzuschieben. Das Problem ist ja nicht in den letzten drei Wochen entstanden, das geht schleichend schon Jahre so, hat aber bisher niemanden interessiert. Wir haben enormen Redebedarf und wir haben keine Zeit es auszusitzen, ich möchte nicht erleben wenn plötzlich Spiele abgebrochen werden oder Schiedsrichter nicht antreten. Schiedsrichter die unangekündigte Streiks fordern, haben nach meiner Auffassung nichts im Fußball zu suchen, denn da geht nur darum dem Sport zu schaden. Da sollen alte Rechnungen mit Obmännern etc. beglichen werden und die Vereine leiden dann darunter. Ich kann auch nachvollziehen das etliche Vereine an Ihrer Kirmes letztes Wochenende nicht die Einnahmen hatten wie geplant, wer entschädigt die? Am Ende bleiben sie mit dem Problem alleine.", erklärt der Funktionär.
"Ich bin davon überzeugt, dass wir keinen unnötigen Verbandstag brauchen, aber diese Geschichte wird die notwendige Mehrheit dafür liefern. Aber ich hoffe das alle Vereine die aus Frust dafür sind, auch überlegen ob und wer das in Zukunft kann. Ich habe bisher außer Phrasen die nicht haltbar sind nicht viel gehört und das hilft uns allen nicht weiter. Weiterhin hoffe ich das der neue Kontaktpolizist unseres Innenministers wenig Arbeit hat, denn das wäre ein fatales Signal. Auslöser der Geschichte war ein Jugendspiel in Merzig, das muss man sich mal vor Augen führen. Was für Vorbilder wollen solche Eltern denn abgeben, Woche für Woche führen sich Erwachsene bei Jugendspielen auf wie Halbstarke. Anstatt sich zu schämen und die Kinder mal einfach Fußball spielen zu lassen, wird eigener Frust nach Außen getragen. Dies ist kein Problem eines Fußballverbandes, die ist ein gesellschaftliches Problem das uns alle angeht.", führt er weiter aus.

Wir sammeln Meinungen zum Schiedsrichter-Streik im saarländischen Fußballverband. Vereinsoffizielle, Spieler, Fans und Trainer können uns diese gerne per Mail an admin@scbonline.de zukommen lassen, wir werden diese dann sammeln und ggf. veröffentlichen.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. September 2019

Aufrufe:
1782
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Günther Stamp (PID=600)schrieb am 16.09.2019 um 23:05 Uhr
Wie kann man soviel schreiben ohne nichts zu sagen? Das alles hier sind altmazedonische Binsenweisheiten aus dem Reiche des Nichts. Wenn eine neue Mannschaft antritt (egal jetzt wer) um hier mal neuen Wind in die alten Segel zu setzen dann fangen die bestimmt nicht mit dieser "Schiedsrichtersache" an. Was Politik und Vetternwirtschaft beim SFV und LSVS angerichtet haben muß ich ja nicht wieder aufzählen. Aber auch die Schiedsrichter sind nicht von Schuld freizusprechen, was ich immer zu bemängeln hatte: Es gab bei uns mal ein Spiel (Palatia Limbach) da gab es 6 Rote und 11 gelbe Karten. Das ist für einen Schiri-Beobachter dann peinlich, wenn er den Schiedsrichter dann hinterher lobt. Wir hatten damals darum gebeten diesen Schiedsrichter nicht mehr bei uns einzusetzen. Jahre später war er erneut bei uns im Einsatz: Tadellose Leistung. Ähnliche Leistungen habe ich jüngst auch nochmal ansehen müssen, die Berichte der folgenden Spiele waren ähnlich schlecht. Hier sind die Verantworlichen im Schiedsrichterwesen auch gefragt um manchen Herrschaften mal auf die Füße zu treten und einzunorden, dann klappt das auch. Auf jeden Fall sind die Schirileistungen meisten sehr gut und man kann eine Qualitätssteigerung absolut erkennen, gerade bei jungen Schiedrichtern, auch gerade bei uns in der Verbandsliga. Ich weiß dass z.B. Bei Schiedsrichtertagungen hier gesagt wird: passt auf den Trainer, den Spieler usw. auf, der macht die Ganze Zeit den Hampelmann. Umgekehrt müßte das auch sein! So, das mußte ich mal loswerden
 
 2  
 4

Dieter Johann (PID=62480)schrieb am 17.09.2019 um 09:57 Uhr
Lieber Herr Stamp, wenn zu einer Meinungsäußerung aufgerufen wird, sollte man andere Meinungen auch respektieren. Was sie hier schreiben ist doch kompletter Unsinn, es interessiert keinen ob es mal 5 rote Karten gab und 17 gelbe Karten in einem spiel vor 20 Jahren. Ich finde den Text oben sehr informativ und auch durchaus sehr kritisch. Ich finde auch das gerade neue Bewerber um die Führung des SFV mal klar und konkret sagen sollen wie Sie machen wollen. Daher erschließen sich mir ihre Binsenweisheiten da nicht.
 
 2  
 4

Günther Stamp (PID=94)schrieb am 17.09.2019 um 19:54 Uhr
Lieber Herr Johann ich weiß von was ich schreibe... Sie kennen mich halt nicht.... ich hoffe Sie machen auch mal was in einem Verein...
 
 2  
 4

Mito (PID=13690)schrieb am 18.09.2019 um 07:56 Uhr
Der beste Auszug der letzten Tage!
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 28. Juli 2024 ganztägig1. Spieltag (18er)  
Mi 31. Juli 2024 ganztägig2. Spieltag (18er)  
So 4. August 2024 ganztägig3. Spieltag (18er) // 1. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03