Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: Aufstiegsverzicht Einöd-Ingweiler II?    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 29. Mai 2019

Als wäre die Aufstiegsituation in den Bliestal-Ligen ob der anstehenden Relegation nicht schon kompliziert genug, gibt es nun ein zusätzliches Fragezeichen: Die SpVgg Einöd-Ingweiler II ging am Wochenende als Meister der Kreisliga A Saarpfalz durchs Ziel. Schon am Sonntag wurde aber bekannt, dass der Meister aus personellen Gründen auf den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg verzichten wolle, was wiederum beim Vizemeister des SV Bexbach zu spontanem aber, wie sich herausstellen sollte verfrühtem Jubel führte. Der SV Bexbach hoffte, dass man, obwohl man eigentlich der Bezirksliga Neunkirchen zugeordnet ist, den Platz Einöd-Ingweilers in der Bezirksliga Homburg würde einnehmen könnte.
Die Situation ist aber rechtlich eine andere: Gemäß den amtlichen Mitteilung des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) 02/2018 gibt es eine klare Frist für den Aufstiegsverzicht: "Verzichtet der Meister auf den Aufstieg oder ist er in der nächsthöheren Liga bereits mit einer Mannschaft im Spielbetrieb vertreten, so kann der Vizemeister aus dieser Liga direkt aufsteigen. Verzichtet einer der Vereine, so muss das spätestens bis zum 16. Mai 2019 der Geschäftsstelle in Saarbrücken schriftlich per EPostfach bekannt gemacht sein.", heißt es dort. Der SFV teilte nun mit, dass diese Frist nicht eingehalten wurde und daher ein Verzicht auf den Aufstieg seitens der SpVgg Einöd-Ingweiler II nicht möglich ist.
Die Folge: Der SV Bexbach nimmt definitiv an der Relegationsrunde um den Bezirksliga-Aufstieg teil und spielt dort am Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Fürth) im Viertelfinale gegen den 1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies). Auch heißt es, würde der SV Bexbach definitiv in die Bezirksliga Neunkirchen aufsteigen.
In Bexbach hat man sich also im wahrsten Sinne des Wortes zu früh gefreut: „Aufgrund des eigentlich bereits sicher geglaubten Aufstiegs fehlen mir jetzt vier Mann. Die Siegchancen sehe ich bei 50 Prozent“, erklärt Bexbachs Spielertrainer Michael Blatt in der Saarbrücker Zeitung.
Auch Einöds Trainer Fabian Kracke ist mit der Situation unzufrieden. „Wir sind aus allen Wolken gefallen und werden sämtliche Schritte prüfen. Dann werden wir sehen, ob eine Strafe in Frage kommt. Jedenfalls wollen wir mit einem mutwilligen Aufstieg nicht die Gesamtstatik vom Verein hier gefährden“, so Kracke.
Auch in der Bezirksliga Homburg blickt man natürlich gespannt auf die Situation rund um die SpVgg Einöd-Ingweiler II und den SV Bexbach, hängt doch die Zahl der Absteiger unmittelbar von der Zahl der Aufsteiger aus den Kreisligen A ab. Erneut gibt es also eine kuriose Situation im Aufstiegskampf. Schon im Vorjahr hatte der SSV Wellesweiler als Meister der Kreisliga A Saarpfalz auf den Aufstieg verzichtet.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. Mai 2019

Aufrufe:
2171
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Harald Leibering (PID=17982)schrieb am 29.05.2019 um 07:50 Uhr
Wenn Einöd nicht aufsteigen würde, was würde das für die Bezirksliga Homburg bedeuten ?
 
 2  
 4

SCB-Onlineschrieb am 29.05.2019 um 08:01 UhrPREMIUM
@ Harald Leibering: Die Mannschaftszahl der Ligen ist auf mindestens 16 festgesetzt. In der Bezirksliga Homburg gibt es einen sicheren Aufsteiger in die Landesliga Ost (SG Erbach) und einen sicheren Absteiger (SG Bliesgau II), die die Liga verlassen. Hinzu kommen ebenfalls zwei Teams: Aus der Landesliga Ost kommt der Tabellenletzte (SV Beeden) aus der Kreisliga A Bliestal der Meister (SV Kirkel). Vorausgesetzt es kommt zu keinen zusätzlichen Landesliga-Aufsteiger, was natürlich möglich ist, ist die Liga damit ausgeglichen bei 16 Mannschaften und jeder weitere Aufsteiger aus den Kreisligen A (SpVgg Einöd-Ingweiler II oder SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen aus der Relegation) führt gleichermaßen zu einem weiteren Absteiger aus der Bezirksliga Homburg (TuS Rentrisch oder SV Oberwürzbach)...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 4

Einöder  (PID=35973)schrieb am 29.05.2019 um 09:31 Uhr
Sollte Einöd tatsächlich verzichten und Reiskirchen die Relegation in die Landesliga schaffen, wäre doch ein weiterer Platz in der Bezirksliga Homburg frei. Was hätte das zur Folge?
 
 2  
 4

Kevin (PID=699)schrieb am 29.05.2019 um 10:00 Uhr
Würde bei Verzicht von Einöd der freie Platz nicht an die TuS Ommersheim gehen, da die die einzige Mannschaft der Relegation wäre die in die Bezirksliga Homburg aufsteigen würde?
 
 2  
 4

SCB-Onlineschrieb am 29.05.2019 um 10:23 UhrPREMIUM
@ Einöder (PID=35973): Das ist korrekt, es können freie Plätze entstehen, wir haben diese Szenarios hier ausführlich beschrieben: http://www.scbonline.de/scb/beitragsn.php?id=9478
Diese potentiellen freien Plätze werden von unten mit Mannschaften aus den Kreisligen A aufgefüllt, die der Bezirksliga Homburg zugeordnet sind. In erster Linie also der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, da die SG der einzige Relegationsteilnehmer ist, der der Bezirksliga Homburg zugeordnet ist. Dann gilt folgende Reglung: Sobald in der bereits laufenden Spielrunde eine oder mehrere Mannschaften aufgrund der Klassenzuteilung als vorzeitige Aufsteiger feststehen, werden diese Plätze vergeben. Die restlichen Mannschaften ermitteln in der ausgelosten Reihenfolge einen zusätzlichen Aufsteiger.

@ Kevin (PID=699): Man muss hier unterscheiden: Durch einen Aufstiegsverzicht der SpVgg Einöd-Ingweiler II entstünde nicht automatisch ein freier Platz in der Bezirksliga Homburg der aufgefüllt werden muss. Der Vizemeister rückt in einem solchen Fall nur automatisch als Aufsteiger nach, wenn die entsprechenden Fristen (s. Artikel oben) eingehalten werden.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 4

Marten  (PID=34632)schrieb am 29.05.2019 um 16:14 Uhr
Ich kann das nicht nachvollziehen. Wer als Meister eine Spielrunde beendet, hat definitiv das Zeug dazu, in der nächsten Liga die Klasse zu halten. Einöd war m.M. n. mit Bildstock das beste Team der Liga. Jeder Fussballer wünscht sich doch, enge, faire und knappe Spiele auf Augenhöhe zu bestreiten. Das ist doch schöner als alles andere .
 
 2  
 4

Zuschauer  (PID=28596)schrieb am 29.05.2019 um 19:27 Uhr
Das sehe ich wie Marten. Dann sollen solche Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt antreten. Noch schlimmer ist es, wenn man die Regeln nicht kennt.
 
 2  
 4

Jimmy (PID=28456)schrieb am 30.05.2019 um 13:07 Uhr
Ich könnte es verstehen wenn viele Spieler Einöd verlassen. Weiß jemand ob das der Fall ist?
 
 2  
 4

Pito (PID=80080)schrieb am 30.05.2019 um 14:38 Uhr
@Marten: Vielleicht sind die Vereine (Wellesweiler, Einöd II) einfach realistisch und können einschätzen, in welcher Kreisliga sie gerade Meister geworden sind. Da besteht durchaus die Gefahr, in der folgenden Saison total auf die Mütze zu bekommen. Dann ist das Drama für den Verein größer als so. Man schaue sich nur an, wie sich Wellesweiler jetzt in der Kreisliga Bliestal geschlagen hat. Vom Saarpfalz-Meister in der Bliestalklasse auf Rang 6 (mit 90:94 Toren !!!). Das wäre eine Katastrophe in der BZL gewesen und alles wäre möglicherweise auseinander gebrochen. Ähnlich wird es wohl auch Einöd II einzuschätzen wissen und verzichtet daher ...
 
 2  
 4

Mio (PID=20796)schrieb am 30.05.2019 um 19:33 Uhr
Ach Gott sind hier wieder Experten am Werk. Schön dass sich alle so gut in Einöd und bei anderen Verein auskennen.
 
 2  
 4

Marten (PID=18088)schrieb am 31.05.2019 um 09:00 Uhr
@pito: natürlich ist die Kreisliga A Bliestal um ein vielfaches stärker als die Saarpfalz. Bin aber immer noch der Meinung, dass es weit aus schwieriger ist Meister zu werden, als eine Klasse zu halten. Und mal ehrlich, die Bezirksliga Homburg ist auch nicht so schwer wie sie mal war.
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03