Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
Das "andere Interview": Thomas Weinmann    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Alexander Wenzel, 29. August 2018

Die nächste Runde im "anderen Interview" mit SCB-Online-Redakteur Alexander Wenzel steht an. Diese Woche ist man zu Gast beim FC Palatia Limbach II und spricht mit Coach Thomas Weinmann über die Ziele, den Saisonstart, Homburg und das Bliestal:


SCB-Online: Hallo Thomas, wie geht es Dir?
Thomas Weinmann: Servus Alex. Bei mir ist alles gut soweit. Habe ein stressiges, erfolgreiches Wochenende hinter mir!

SCB-Online: Im letzten Spiel gab es für euch ein 8:0-Sieg gegen DJK Bexbach. Kannst Du uns ein paar Worte zum Spiel sagen?
Thomas Weinmann: Wir haben uns anfangs etwas schwer getan gegen eine Mannschaft, die gefühlt mit einer Zehnerkette vorm Tor geparkt hat. In der ersten Halbzeit haben wir zwar 3:0 geführt, haben aber momentan einfach noch zu viele einfache Abspielfehler, was unser Spiel nach vorne noch bremst. Zweite Halbzeit lief es besser und haben dann noch schöne Tore erzielt.

SCB-Online: Drei Spiele 7 Punkte, erfolgreicher Start in die Saison?
Thomas Weinmann: Ja auf jeden Fall. Die Jungs versuchen das neue Spielsystem umzusetzen und man erkennt auch schon wo wir hinwollen. Wir hatten am Sonntag einen Altersdurchschnitt von 22 Jahren. Es sind ausschließlich Spieler dabei die die ganze Jugend in Limbach durchlaufen haben. Das macht uns als Palatia Limbach stolz und zuversichtlich für den Rest der Saison und die darauf folgenden.

SCB-Online: Der FC Palatia Limbach ist für dich die zweite Anlaufstation als Aktiventrainer. Wurde es aus deiner Sicht endlich wieder Zeit an der Seitenlinie zu stehen?
Thomas Weinmann: Ja das stimmt. In Ballweiler war ich letzte Saison „nur“ Co-Trainer und da kann man seine Ideen und Vorstellungen nicht zu 100 Prozent umsetzen. Der Kontakt nach Limbach ist nach meinem ersten Jahr in der Landesliga Meistersaison nie abgerissen und bin sehr froh dass ich die Chance bekommen habe auf der Palatia was zu machen. Obwohl sich die Mannschaften nicht geändert haben (2./3. Mannschaft), ist die Trainingsarbeit in Limbach schon anspruchsvoller als vorher da wir schon einen großen Kader haben. Das macht auch eine Menge Arbeit!

SCB-Online: Wie würdest Du dich als Trainer beschreiben?
Thomas Weinmann: Oh jesses da musst du eigentlich meine Spieler fragen (lacht). Ich denke das ich ein Trainer bin, der sehr viel wert auf den Umgang mit seinen Spielern legt. Egal ob man 2. oder 3. Mannschaft spielt und sich im Verein einbringt hat man Respekt verdient und das versuche ich meinen Spielern weiterzugeben. Klar muss man das ein oder andere mal laut werden aber ich bin keinesfalls nachtragend bei solchen Dingen. Sonst wird man auch nicht mehr froh wenn man alle Emotionen auf die Goldwaage legt. Denke schon das ich mit den Jungs trotz meines Alters gut auskomme.

SCB-Online: Was sind deine Vorteile? Was vielleicht auch deine Nachteile?
Thomas Weinmann: Ich denke, dass ich die Jungs recht gut motivieren kann. Es ist/war mir als Spieler/Trainer immer wichtig, dass man der Mannschaft bzw. den Spielern anmerkt, dass sie mit Herz bei der Sache sind und auf dem Platz alles versuchen, um zu gewinnen. Da können auch schon mal Emotionen hochkochen aber genau das macht auch ein gutes Fussballspiel aus. Ansonsten denke ich, dass meine Trainingsinhalte recht modern sind und die bei den Spielern gut ankommen. Früher konnte ich sehr schlecht verlieren aber das hat sich schon etwas gebessert. Auch an meiner Kritikfähigkeit kann man hier und da noch arbeiten, bin ja noch jung.

SCB-Online: Auf was legst Du als Trainer viel Wert? Welches sind deine Grundprinzipen als Trainer?
Thomas Weinmann: Also großes Wert lege ich auf jeden Fall auf den Teamgeist und die Disziplin innerhalb der Mannschaft. Dafür haben wir auch schon viel gemacht und versuchen jeden Monat als Gesamtmannschaft etwas zu unternehmen und auch mal mehr Kontakt zu pflegen als nur auf dem Sportplatz. Mir ist wichtig dass die Spieler wissen dass jeder gleich geschätzt wird der sich im Verein einbringt. Dabei geht es nicht um das fußballerische Können, sondern eher die menschlichen Komponenten. Wichtig finde ich auch das die Spieler Fehler machen dürfen und sie dabei wissen, dass der Trainer nicht bei jedem kleinen Ding auf die Palme geht. Denke diese Mischung treffe ich ganz gut. Fussballerisch ist mir sehr wichtig , dass die Spieler meine Philosophie verstehen und warum wir was trainieren. Deshalb erkläre ich manches einmal Öfters wie zu wenig.

SCB-Online: Du kennst beide Seiten. Die Seite als Spieler und die Seite als Trainer. Kann man jetzt vielleicht die ein oder andere Situation besser verstehen, als Spieler oder Trainer?
Thomas Weinmann: Ja auf jeden Fall wenn man beides schon gemacht hat, sieht man manche Dinge anders. Als junger Spieler hatte ich auch einige Dispute mit meinen Trainern und da dachte ich natürlich der Trainer hat Unrecht. Wenn man dann auf der anderen Seite steht, hat man vielleicht ein wenig mehr Verständnis für junge Spieler die hier und da übers Ziel hinaus schießen.

SCB-Online: Wie ist das in Limbach aufgebaut? Ist die Erste und die Zweite Mannschaft komplett voneinander getrennt oder soll die Zweite Mannschaft auf lange Frist gesehen der Zubringer für die Erste Mannschaft sein?
Thomas Weinmann: Genau wir trainieren getrennt. Ich stehe die ganze Woche über mit Patrick Gessner (Trainer Erste Mannschaft d. Red.) in Kontakt und wir bewerten jede Woche die Kadersituation neu. Gibt es Spieler im Kader der Ersten, die nach Verletzung zurückkommen, bekommen sie Spielpraxis bei uns in der Zweiten. Der Austausch klappt hervorragend und die Spieler verstehen sich gut. Natürlich gibt es auch junge Spieler, die im erweiterten Kader der Ersten Mannschaft sind und in der Sommervorbereitung oben mit trainiert haben. Da wir an den gleichen Tagen trainieren sitzen wir nach dem Training oft mit allen drei Mannschaften zusammen. Der Zusammenhalt passt und keine Mannschaft sondert sich ab.

SCB-Online: Du hast früher schon eine Jugendmannschaft trainiert. Wieviel Augenmerk wirst Du auf eure A-Jugend legen um eventuelle junge Spieler in eure Mannschaft einzubauen?
Thomas Weinmann: Sehr viel! Alles andere wäre auch der falsche Weg. Wir haben jetzt schon die Jungs des älteren Jahrgangs im Auge und wissen wo wir diese nach der A-Jugend einbauen können. In einzelnen Fällen haben diese auch schon bei den Aktiven mitgemacht und es ist sehr viel Potential vorhanden. Unser A-Jugendtrainer Marc Maurer leistet sehr gute Arbeit und ich beobachte das Training recht oft und bin froh, dass die Palatia so viel Wert auf die Ausbildung der Jugendspieler legt.

SCB-Online: Wer sind für dich in der Kreisliga A Bliestal die Favoriten diese Saison?
Thomas Weinmann: Topfavorit ist für mich die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Auch der TuS Lappentascherhof macht einen guten Eindruck und mit Kirkel ist immer zu rechnen.

SCB-Online: Auf welchem Tabellenplatz wird die Palatia, diese Saison beenden?
Thomas Weinmann: Schwer zu sagen da wir ab Oktober zwei absolute Leistungsträger verlieren werden. Die junge Mannschaft hat noch Schwankungen aber Potential ist da. Ein Platz unter den ersten Vier ist realistisch wenn alles passt.

SCB-Online: Du kommst ja eher aus der Bliesgau-Gegend. Gibt es große Unterschiede zwischen dem „Homburger Kreis“ und dem „Bliesgau Kreis“? Wenn Ja, welche?
Thomas Weinmann: (Lacht). Wir spielen ja auch in der Kreisliga A Bliestal. Nein dazu bin ich wohl noch zu neu im Homburger Kreis aber große Unterschiede sind mir in der kurzen Zeit noch nicht aufgefallen.

SCB-Online: Wird es Thomas Weinmann nur noch als Trainer geben oder auch noch mal als Spieler?
Thomas Weinmann: Schwer zu sagen im Moment bin ich als Trainer recht zufrieden. Da ich in ferner Zukunft noch die nächsthöhere Lizenz machen möchte, liegt die Vermutung nahe, dass ich noch weiter als Trainer arbeiten werde. Vielleicht fangen aber dann irgendwann ja auch die Hände nochmal an zu jucken und das Alter um die 30 soll ja ein gutes Torwartalter sein. Also würde ich diese Option nicht ganz ausschließen.

SCB-Online: Am kommenden Spieltag gastiert Palatia in Frankenholz. Wie könnt ihr das Spiel erfolgreich gestalten?
Thomas Weinmann: Die Frankenholzer haben Kerb und werden uns ein Bein stellen wollen. Wir müssen geduldig unseren Matchplan durchziehen und die Chancen schnell nutzen damit keine Nervosität aufkommt. Denke wir sind gut gerüstet und wollen auf jeden Fall die Punkte mit nach Limbach nehmen. Unterschätzen darf man die Frankenholzer nicht, schließlich haben sie gegen Lappentasch vergangenen Sonntag auch drei Mal getroffen.

SCB-Online: Wie tippst Du folgende Spiele?
Thomas Weinmann: SG Thalexweiler-Aschbach - FC Paltia Limbach 0:1
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim - SV Rot-weiß Hasborn 1:1
VFR Frankenholz - FC Palatia Limbach II 1:4
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SF Walsheim 3:2

SCB-Online: Möchtest Du noch etwas sagen?
Thomas Weinmann: Ja danke für die Einladung zum Interview und viel Erfolg weiterhin mit eurer Seite SCB-Online. Echt klasse, wie sich das alles entwickelt hat. Bleibt dran und macht weiter so!!

SCB-Online: Vielen Dank Thomas für deine Zeit, weiterhin noch alles Gute für Dich und den FC Palatia Limbach!


Kurzportrait:

Name: Weinmann
Vorname: Thomas
Geburtstag: 07.03.1992
Position: Torwart/Sturm
Starker Fuß: Rechts
Lieblingsrückennummer: 17
0,5l oder 0,33l: 0,5l
Kurve oder Tribüne: Tribüne
Lieblingsverein: FC 08 Homburg
Rot oder weiß: Weiß
Ketchup oder Senf: Senf
Sportliches Vorbild: Pep Guardiola
Bester Fussballspruch: Never win a changing team! (Mario Blumenauer)





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Alexander Wenzel, 29. August 2018

Aufrufe:
1313
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mo 15. Juli 2024  -  21. Juli 2024 Blieskastler Stadtmeisterschaft  (Blieskastel)
Mo 15. Juli 2024  -  21. Juli 2024Stadtmeisterschaft St. Ingbert  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03