Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
BZL: Altheim überrollt Walsheim    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 20. Oktober 2009

Nachdem sich der SV Altheim unter der Woche von seinem Trainer Domenico Di Bartolomeo getrennt hatte, stand am Wochenende die Partie gegen die SF Walsheim an und vom vorletzten Tabellenplatz gestartet sollte es für den SVA keine allzu leichte Aufgabe werden. Die Realität jedoch war eine andere, wie der Saaramateur in seiner aktuellen Ausgabe berichtet:




SV Altheim – SF Walsheim
4 : 0 (0:0)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (46.)
2:0 Rüdiger Hauck (85.)
3:0 Rüdiger Hauck (88.)
4:0 Rüdiger Hauck (89.)

SV Atlheim:
Tor: Oliver Meiser; Feld: Matthias Müller (75. Christian Ast), Stefan Buchheit, Martin Rauch, Maximilian Fischer, Pascal Maurer, Rüdiger Hauck, Steven Kiefer, Manuel Klingler, Martin Fischer (70. Klaus Schunk), Michael Lauer (77. David Sandmeier)

SF Walsheim:
Tor: Kai Weiland; Feld: Nicolas Hiege (72. Johannes Stemmler), Alexander Brettar, Alain Hassli, Mario Bersweiler, Daniel Weiser, Christian Schiel (68. Steffen Hüther), Stefan Hohnsbein, Markus Vogelgesang, Ludovic Winterstein (75. Marco Lorang), Alexander Buhr


Die Altheimer zeigten am Sonntag sämtliche Tugenden, die sie in den letzten Wochen mit Ausnahme des Reinheim-Spiels vermissen ließen. Zum Matchwinner avancierte einmal mehr Torjäger Rüdiger Hauck, der die Gäste mit seinen vier Treffern quasi im Alleingang erschoss. Das 0:0 zur Pause ging in Ordnung, ehe Hauck eine Unsicherheit vom SF-Schlussmann Kai Weinland mit dem 1:0 bestrafte (46.). Danach machten die Gäste auf und kassierten in der Schlussphase drei weitere Treffer. Dabei präsentierte sich Hauck im Stile eines echten Goalgetters.


Nach der Trennung des SV Altheim von Coach Di Bartolomeo bleibt die nun verwaiste Stelle vorerst offen, der Trainerstuhl wird jedoch übergangsweise von Klaus Schmitt besetzt, wie im Saaramateur zu lesen ist:


“Trainingsbesuch war sehr schwach“

Nach der 2:4-Niederlage im Kellerduell beim SV Rohrbach II trennten sich Altheims bisheriger Trainer Domenico Di Bartolomeo und der Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen.

Warum lief es bei euch nicht rund, Herr Di Bartolomeo?
Domenico Di Bartolomeo: Ich war dreieinhalb Monate in Altheim. In dieser Zeit führte ich 37 Trainingseinheiten durch. Durchschnittlich besuchten 13 Spieler das Training, davon nur sieben Spieler, die dem Kader der Ersten Mannschaft angehören. Wie ich gehört habe, bestand dieses Problem aber auch bereits schon vor meiner Zeit. Da hast du es als Aufsteiger mit einer so unerfahrenen Mannschaft natürlich richtig schwer. Viel schlimmer ist aber, dass vom 16-Mann-Kader der Ersten Mannschaft alleine sechs Spieler in dieser Zeit unter 15 Trainingseinheiten blieben. Darunter leidet natürlich die Kondition und das Spielverständnis. Du kannst ja im Training nichts Richtiges einstudieren. In den elf Spielen, in denen ich die Verantwortung trug, haben wir elfmal mit einer anderen Aufstellung begonnen. Dienstags nach dem Sieg gegen Reinheim war die Trainingsbeteiligung dagegen super. Da hatte ich gedacht, jetzt kriegen wir die Kurve. Und dann spielen wir im Nachholspiel gegen Rubenheim und in Rohrbach so einen Stuss. Bei fast allen Gegentoren haben wir tatkräftige Mithilfe geleistet. Ich mache als Frauentrainer in Walsheim weiter, aber im Männerbereich werde ich zumindest bis zur Winterpause nichts Neues machen. Leider hatten viele Spieler in Altheim den Ernst der Lage nicht erkannt. Vor dem wichtigen Rohrbach-Spiel waren nur fünf Mann aus der Ersten Mannschaft im Abschlusstraining. Insgesamt hätte ich mir auch mehr Unterstützung von Seiten des Vorstandes gewünscht. Außerdem wollte ich mehrmals eine Mannschaftssitzung abhalten, wo der Vorstand auch etwas sagt. Auch diesem Wunsch wurde nicht nachgekommen.

Wie geht es nun weiter, Herr Schmitt?
Klaus Schmitt: Wir sondieren jetzt erst einmal in Ruhe den Markt. Solange springe ich selbst als Interimstrainer ein. Persönlich hatte ich mit Domenico gar keine Probleme, aber die sportliche Situation war entscheidend. Wir haben noch genügend Zeit, die Kurve zu kriegen. Es muss aber jetzt im Kopf der Spieler klick machen. Denn ich denke, das Ganze ist einfach eine reine Kopfsache.


Den ersten Erfolg in der Zeit nach Di Bartolomeo gab es also schon am Sonntag gegen Walsheim, weitere sollen natürlich folgen, am besten schon kommenden Sonntag in Ommersheim. Für die SF Walsheim steht die Partie gegen den FC 08 Homburg II an. Alles weitere zur Bezirksliga Homburg gibt es natürlich hier auf SCB-Online...





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 20. Oktober 2009

Aufrufe:
1102
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 3. März 2024 ganztägig22. Spieltag (18er) // 18. Spieltag (16er)  
Mi 6. März 2024 ganztägig19. Spieltag (18er)   
So 10. März 2024 ganztägig23. Spieltag (18er) // 19. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03