Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Einige Neue beim SV Kirkel    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 15. Juli 2017

Beim SV Kirkel stand in der Sommerpause ein Trainerwechsel an: Wie bereits vor einigen Monaten bekannt wurde, übernimmt dort Patrik Severin vom VfB Borussia Neunkirchen II die Geschicke des SVK für Spielertrainer Volker Barth. Severin, der zuletzt auch beim SC Ludwigsthal und beim SV Beeden aktiv war, verließ die VfB-Reserve in der Bezirksliga Neunkirchen. „Das war eine Mannschaft, in der jeder umsonst gespielt hat. Das war sensationell. Doch das konnte nicht weitergehen, weil es wie ein Fulltimejob für mich war. Ich habe von dort ruhige und pflegeleichte Jungs mit Pozenzial nach Kirkel mitgebracht“, sagt Severin in der Saarbrücker Zeitung.
Auch in der kommenden Saison wird es für den SV Kirkel zwar in der Kreisliga A Bliestal zur Sache gehen, von der alten Spielklasse ist ob der Umstrukturierung aber lediglich der Name geblieben, sind doch zahlreiche Gegner aus dem Raum Neunkirchen hinzugekommen. In der Vorsaison erreichte der SVK Rang sechs der Tabelle, nun will man sich verbessern: „Mein Ziel ist es, besser als in der letzten Saison abzuschneiden und so nahe wie möglich an die Spitze heranzukommen. Das wird allerdings aufgrund dieser Klassenreform extrem schwer“, glaubt Severin, der den SC Olympia Calcio Neunkirchen sowie den Bezirksliga-Absteiger des SC Ludwigsthal für die großen Favoriten hält. Auch der DJK Bexbach sowie dem FC Palatia Limbach II sei sehr viel zuzutrauen. Hinzu kämen mit dem SV Furpach II, SV Heckendalheim und der DJK St. Ingbert drei weitere Absteiger aus den Bezirksligen.
„Wir haben hier eine relativ junge Mannschaft. Die Klasse ist gut besetzt. Im Gegensatz zur letzten Saison gibt es jetzt auch wieder Sonntag für Sonntag ein Spiel. Von daher ist das eine reizvolle Aufgabe“, weiß Severin. Ihm steht mit Jürgen Brandstetter ein erfahrener Co- und Torwarttrainer zur Verfügung. Beide werden versuchen ihre guten Kontakte im Ostsaarkreis zu nutzen um den einen oder anderen Spieler zum SVK zu locken.
Als Testspielgegner hat der neue Coach unter anderem den SV St. Ingbert und den SV Furpach vorgesehen, wobei die genauen Termine teilweise noch nicht feststehen. Am Samstag, den 22. Juli 2017, empfängt der SV Kirkel um 16:00 Uhr den SV Regulshausen mit dem ehemaligen Kirkler Stefan Zang. Den letzten Test soll es dann gegen den SV Beeden oder den SV Reiskirchen geben. Zum Saisonauftakt am Sonntag, den 6. August 2017, gibt es dann gleich die Standortbestimmung beim SC Olympia Calcio Neunkirchen.

Transfers SV Kirkel:
Trainer: Patrik Severin für Volker Barth.
Abgänge: Haakon Wiedemann (SC Blieskastel-Lautzkirchen), Volker Barth (Ziel unbekannt)
Zugänge: Tobias Masyk, Salvatore Radio, Manuel Pink, Pascal Krämer (alle VfB Borussia Neunkirchen), Gianluca Schuhmacher (TuS Wiebelskirchen) Jan Weber (FC Palatia Limbach), Hendrik Erbelding (SC Blieskastel-Lautzkirchen), Mirco Feld (VfB Borussia Neunkirchen U19), Guilianno Russi, Samuel Guckert, Tim Schwitzgebel (Alle reaktiviert)





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 15. Juli 2017

Aufrufe:
1724
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marc Schaberschrieb am 15.07.2017 um 13:22 UhrPREMIUM
Ergänzt beim SV Kirkel als Neuzugänge: Mirco Feld (VfB Borussia Neunkirchen U19), Guilianno Russi, Samuel Guckert, Tim Schwitzgebel (Alle reaktiviert)

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Riiinh (PID=4167)schrieb am 16.07.2017 um 10:01 Uhr
Jan Weber, spielt seit der Rückrunde 16/17 beim SV Altstadt und spielt dort auch die kommende Saison.
 
 1  
 3

Witzig (PID=15430)schrieb am 16.07.2017 um 11:27 Uhr
@Riiinh: Es soll durchaus vorkommen, dass zwei verschiedene Leute den gleichen Namen haben ...
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03