Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Zwei Änderungen in KLA-Einteilungen    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 19. Juni 2017

Gleich zwei Teams aus den Kreisligen A im Ostsaarkreis änderten mittlerweile ihre Klassenzugehörigkeit von einer aufstiegsberechtigten in eine nicht-aufstiegsbrechtigte Reserverunde und hatten ihre Teams falsch gemeldet: Der SV Reiskirchen II und die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II werden nicht aufstiegsberechtigt in den Kreisligen A Höcherberg und Saarpfalz spielen, sondern die Reserven der beiden Landesliga-Absteiger werden nicht-aufstiegsberechtigt in der Kreisliga B Homburg der Reserverunde der Bezirksliga Homburg spielen. Damit spielen die Kreisligen A Bliestal und Saarpfalz jeweils mit 15 Mannschaften, die Kreisliga A Höcherberg mit nur 14 Mannschaften.



Kreisliga A Bliestal (15 16 Mannschaften):

DJK Münchwies
FV Neunkirchen
SC Olympia Calcio Neunkirchen
SC Ludwigsthal
SV Bexbach
SV Höchen
SV Kohlhof
VfR Frankenholz
DJK Bexbach
DJK St. Ingbert*
FC Palatia Limbach II*
SV Bruchhof-Sanddorf*
SV Heckendalheim*
SV Kirkel*
TuS Lappentascherhof*
SV Furpach II (NEU)


Kreisliga A Saarpfalz (16 15 14 Mannschaften):

DJK Bildstock
SV Borussia Spiesen II
SV Furpach II
SVGG Hangard II
SSV Wellesweiler
TSC Neunkirchen II
VfB Borussia Neunkirchen III
FC Niederwürzbach*
SV Alschbach*
FSG Parr-Altheim II*
SV Oberwürzbach*
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II*
TuS Mimbach*
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen II*
TuS Wörschweiler*
SC Union Homburg*


Kreisliga A Höcherberg (15 14 Mannschaften):

ASV Kleinottweiler II
SV Hellas Bildstock II
TuS Wiebelskirchen II
SG Blickweiler-Breitfurt II*
SV Schwarzenbach II*
SV Kirrberg II*
SV Beeden II*
SV Reiskirchen II*
FSV Jägersburg III*
SpVgg Einöd-Ingweiler II*
SG Gersheim-Niedergailbach II*
SVG Bebelsheim-Wittersheim II*
SV Genclerbirligi Homburg II*
TuS Rentrisch II*
SF Walsheim II*


Hinweis: Mit (*) gekennzeichnete Mannschaften steigen in die Bezirksliga Homburg auf, alle anderen Mannschaften steigen in die Bezirksliga Neunkirchen auf.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. Juni 2017

Aufrufe:
1978
Kommentare:
20

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bliestaler  (PID=44090)schrieb am 19.06.2017 um 11:54 Uhr
Was ist mit dem SV Sankt Ingbert?? Davon ausgehend, dass die 1. in der Landesliga gemeldet ist, müsste doch die 2. in irgendeiner A-Klasse auftauchen??
 
 0  
 0

Germie (PID=222)schrieb am 19.06.2017 um 12:58 Uhr
Die Frage stell ich mir auch. Es wurde doch explizit die Pflicht einer jeden Landesliga-Mannschaft erwähnt, ein Reserveteam zu melden.
 
 0  
 0

Kritiker (PID=1565)schrieb am 19.06.2017 um 15:28 Uhr
Ich spekuliere mal darauf, dass diese Pflicht nicht eingehalten werden muss, sollte ein Verein tatsächlich nur eine Mannschaft melden können. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ein Reserveteam einer Landesligamannschaft aufstiegsberechtigt spielen muss und nicht in einer Runde nichtaufstiegsberechtigter Mannschaften mitspielen kann
 
 0  
 0

Bliestaler  (PID=64962)schrieb am 19.06.2017 um 16:31 Uhr
Oh, darauf bin ich noch nicht gekommen! Vielleicht weiß das scbonline-Team über diesen Sachverhalt Bescheid? Aber dann wird diese ominöse, aufstiegsberechtigte A-Höcherberg ja noch suspekter!! Das würde heißen: In diesem Jahr sinds nur noch 14 Mannschaften, kommendeSaison steigt der Meister auf, SCB-L 2 nicht ab, 2 Vereine melden keine 2. , dann sind nur noch 11 Mannschaften in der Klasse...???
 
 1  
 0

Bliestaler  (PID=64962)schrieb am 19.06.2017 um 16:33 Uhr
Sowas kann doch keine vernünftige Klassenplanung sein!! Genauso wie die beiden anderen A-Klassen in mit und ohne 2. aufteilen!! Das kann doch jedes Jahr enorm schwanken..! Unglaublich!
 
 1  
 0

Marc Schaberschrieb am 19.06.2017 um 16:42 UhrPREMIUM
@ all: Dies ist in §30 der Spielordnung geregelt. Dort heißt es:

(4) Neben der ersten Mannschaft kann jeder Verein untere und Jugendmannschaften zu einer Meisterschaftsrunde melden. Die unteren Mannschaften sind mit fortlaufenden Nummern zu bezeichnen.
(5) Untere Mannschaften, die an Meisterschaftsrunden aufstiegsberechtigter Mannschaften teilnehmen, sind berechtigt, in eine höhere Spielklasse aufzusteigen, höchstens jedoch in eine Klasse die unter der nächst höheren Mannschaft liegt.

[...]

(7) Vereine, deren 1. Mannschaft in den Spielklassen ab Landesliga aufwärts spielt, müssen eine weitere aufstiegsberechtigte Mannschaft zum Spielbetrieb melden, wenn eine weitere nichtaufstiegsberechtigte Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen soll. Bei den Herren hat im Falle des Abstiegs der Landesliga-Mannschaft die nächste untere Mannschaft wieder als nichtaufstiegsberechtige Mannschaft in der Kreisliga B zu spielen. Will sie jedoch im kommenden Spieljahr weiterhin aufstiegsberechtigt spielen, so hat sie dies bis zum 31. Mai bei der Geschäftsstelle schriftlich zu beantragen. Bei den Frauen können Vereine nichtaufstiegsberechtigte Mannschaften in den 7er Kreisligen melden. Die Meldung muss bis 15. Juni bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.
(8) Alle Vereine der Herren Bezirks- und Kreisligen A können auf freiwilliger Basis ihre nichtaufstiegsberechtigten Mannschaften, die in den KL B eingeteilt waren, auf schriftlichen Antrag, der bis zum 31. Mai bei der Geschäftsstelle eingereicht sein muss, in Aufstiegsberechtigung spielen lassen. Diese werden dann in bestehende bzw. in zu ergänzende Kreisligen A eingeteilt, jedoch nicht in die gleiche Klasse wie die erste aufstiegsberechtigte Mannschaft.

Absatz (7) heißt im Klartext: Ein Landesligist darf nur dann eine nichtaufstiegsberechtigte Reserve melden, wenn er eine aufstiegsberechtigte hat. Ein Zwang überhaupt eine Reserve zu melden geht dadurch unseres Erachtens aber nicht hervor.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Bliestaler  (PID=64962)schrieb am 19.06.2017 um 16:52 Uhr
Danke! Top Information!!! Dann hat sich das ja mit dem SV Sankt Ingbert erledigt!
 
 0  
 0

Hans  (PID=32130)schrieb am 19.06.2017 um 19:54 Uhr
Was bedeutet das der sv St ingbert nicht in der Landesliga starten darf ?! Sehe ich das richtig Also bleibt Rubenheim und Ludwigsthal in ihren liegen ?
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 19.06.2017 um 20:58 UhrPREMIUM
@ Hans (PID=32130): Nein genau das bedeutet es nicht. Es bedeutet nur, dass wenn der SV St. Ingbert eine Reserve melden würde, diese aufstiegsberechtigt sein müsste...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Höcherberg (PID=30784)schrieb am 19.06.2017 um 21:55 Uhr
Lieber Bliestaler, in Ihrer scheinbar blinden Wut auf die Kreisliga A Höcherberg muss ich Ihren mitteilen, dass Ihre Rechnung nicht aufgeht. Es kommen immer wieder genauso viele Teams in die Gruppe, wie sie verlassen. Die einzige Ausnahme ist, wenn ein Team absteigt welches keine Mannschaft meldet oder bereits eine zweite hat; welche in der Bezirksliga spielt (z b. BaWeWo). Dafür, dass der SCB2 die Liga verlassen hat ist Jägersburg3 in der Liga geblieben(obwohl Jägersburg2 keine Landesliga mehr spielt) Die Liga ist nur unterbesetzt da Oberbexbach und der SV S.Ingbert keine zweiten Mannschaften gemeldet haben. Weiterhin find ich es durchaus nicht schlimm, dass mehrere zweite Mannschaften den Aufstieg in die Bezirksliga erreichen und wie Sie sagen, die 1.Mannschaften verdrängen, denn wenn Sie sportlich besser sind, wertet dies die Klassen eher auf!
 
 1  
 2

martin (PID=666)schrieb am 19.06.2017 um 23:39 Uhr
@Höcherberg,denke du weisst wovon du sprichst.Glückwunsch!
 
 0  
 0

Bliestaler  (PID=44090)schrieb am 20.06.2017 um 07:15 Uhr
Lieber Höcherberg, von blinder Wut kann keine Rede sein, nur konnten bislang noch keine Argumente für eine Daseinsberechtigung dieser aufstiegsberechtigten Klasse erbracht werden. Im übrigen ist doch die Klasse jetzt schon mit 14 Mannschaften unterbesetzt, also ist doch das was ich geschrieben habe schon eingetreten! Was passiert, wenn nächste Saison wieder 2 Mannschaften keine 2. melden? Die Klasse wird anscheinend jetzt schon künstlich am Leben erhalten, denn warum sollte plötzlich Jägersburg 3 in der Klasse bleiben?? Wo doch hier nur Landesligareserven spielen?? Womöglich um einen einfacheren Aufstieg zu realisieren? Sie schreiben, dass eine 2. Mannschaft eher die Bezirksliga aufwertet, wenn sie sportlich besser ist. Damit haben sie absolut recht, nur messen sie sich in der A- Höcherberg nicht im sportlichen Wettbewerb mit 1. Mannschaften! Und bislang wertet auch keine Landesligareserve die Bezirksliga auf, das sind alles Verbandsligareserven. Ich habe nichts gegen die A-Höcherberg, allerdings finde ich es sportlich mehr als fragwürdig, einen Aufsteiger nur innerhalb von Landesliga-2.-Mannschaften auszuspielen! Ja, fragwürdig auch deshalb, dass es daraus aus oben genannten Gründen einen zusätzlichen Absteiger aus der Bezirksliga gibt! Wir werden die nächsten Jahre sehen wie sich das entwickelt.
 
 4  
 0

Höcherberg (PID=2580)schrieb am 20.06.2017 um 10:17 Uhr
Ich kritisiere ja nur Ihre Darstellung von der zukunftsentwicklung dieser Liga. Die Einteilung dieser Liga ist ja vollkommen logisch, warum alle Mannschaften aufstiegsberechtigt spielen müssen- da kann ich auch keine Antwort darauf geben. Jägersburg 3 ist in der Klasse, da Jägersburg 2 letztes Jahr Landesliga gespielt hat und aufgestiegen ist, ihre dritte Mannschaft allerdings in der Liga geblieben ist. Natürlich ist die Höcherberg sportlich nicht auf dem Niveau von den anderen Ligen, aber ich denke genau deswegen werden es langfristig kaum Landesligareserven schaffen sich in der BZL zu etablieren.
 
 0  
 0

Bliestaler  (PID=44090)schrieb am 20.06.2017 um 10:43 Uhr
Na dann sind wir ja fast einer Meinung! Aber um unsere freundliche Auseinandersetzung nicht ausufern zu lassen, noch ein paar offene Fragen bezüglich ihres letzten Kommentars: 1. Wenn es ihrer Meinung nach die aufsteigenden Landesligareserven nicht schaffen sich in der BZL zu etablieren, was hat es dann für einen Sinn dadurch einen zusätzlichen Absteiger zu erzwingen ( meist die 1. Mannschaft eines Vereins), der sich dann sehr mühevoll , meist über viele Jahre hinweg in den wesentlichen stärkeren anderen beiden A-Klassen wieder nach oben Kämpfe muss?? 2. Warum spielt jetzt Jägersburg 3 nächste Saison in der A-Höcherberg? Keine einzige Reserve eines Landesligameisters, also einer kommenden Verbandsligamannschaft, spielte jemals mit den Landesligareserven in der A-Höcherberg! Für mich gibt\\\'s nur 2 Gründe: Jägersburg will einen leichten und vermeintlich sicheren Aufstieg, oder die Klasse muss künstlich am Leben erhalten werden, da es jetzt schon nur noch 14 Mannschaften sind! Wobei wir bei 3. wären: Sie kritisieren meine Darstellung der Zukunftentwicklung der Liga. Tut mir leid, aber wenn ich eine aufstiegsberechtigte A-Klasse erstelle mit nur Landesligareserven ( ok, jetzt kommt ja seltsamerweise noch Jägersburg 3 hinzu, warum eigentlich nicht Ballweiler 3, Bliesmengen 3 oder Rohrbach 3 ????), dann kann das doch mittelfristig nicht funktionieren, da immer mehr Mannschaften keine 2. Mannschaften mehr melden und sich dadurch die Anzahl der Vereine weiter verringert, wie in diesem Jahr schon festzustellen ist. Desweiteren steigt jedes Jahr mindestens der Meister auf, ohne dass dieser Platz durch einen sicheren Absteiger eingenommen werden könnte. Somit wird sich die Klasse Jahr für Jahr reduzieren, sodass natürlich die Sinnhaftigkeit und Zukunftsfähigkeit dieser Klasse in Frage gestellt werden dürfte. Genug von mir, einfach Gedanken und Überlegungen, ganz ohne Wut oder Vorwürfe.
 
 7  
 0

Info (PID=29015)schrieb am 20.06.2017 um 13:31 Uhr
Jägersburg3 ist beim letzten VL-Aufstieg der 2. Mannschaft auch in der KLA Höcherberg geblieben... So seltsam ist das gar nichr, sondern dient der ausgeglichenen Klassenstärke
 
 0  
 0

Gast (PID=1022)schrieb am 20.06.2017 um 16:19 Uhr
Gibt es eigentlich irgendwelche infos bezüglich der 1. Mannschtaft des SV. St. Ingbert wie z. B. Trainer, Spieler etc? Habe da noch garnichts mitbekommen.
 
 0  
 0

SCB-Onlineschrieb am 20.06.2017 um 16:23 UhrPREMIUM
@ Gast: Ja der neue Trainer des SV St. Ingbert steht schon längere Zeit fest. Mehr Infos gibt es hier in unserem Artikel aus dem Dezember: http://scbonline.ath.cx/scb/beitragsn.php?id=6861

Infos zu Neuzugängen haben wir hier im Januar diesen Jahres veröffentlicht: http://scbonline.ath.cx/scb/beitragsn.php?id=6871

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Höcherberg (PID=42552)schrieb am 20.06.2017 um 23:59 Uhr
1. Jede Mannschaft in der BZL hat 30 Spieltage Zeit um unter die ersten 12 zu kommen, wer das nicht schafft muss um den Abstieg zittern und in den letzten Jahren waren es meistens eher weniger als 3 Teams, die den Gang in die Kreisliga antreten mussten. Ich bin persönlich kein Fan von Relegation und Aufstiegsrunden à la Regionalliga. Der Sport lebt doch von genau dieser Spannung die ein vermehrter Auf und Abstieg kreieren. Natürlich wäre eine gerechtere Klasseneinteliung da von Nützen. -meine Meinung Zu 3. ich denke der Grund warum die Landesligareserven dort gemeldet werden ist denke ich, dass die Vereine an einem Ort spielen wollen und nicht der Anspruch, dass ihre zweite Mannschaft aufstiegsberechtigt spielt. Deswegen melden Rohrbach, Ballweiler,.. keine Höcherberg Mannschaft da sie sonst an drei unterschiedlichen Orten spielen müssten. Steigt Ballweiler 1 ab oder Ballweiler 2 auf würde es logistisch wieder Sinn ergeben eine Mannschaft in die Höcherberg zu stecken. Da Jägersburg 2 in der VL spielt und es dort keine Reserverunde gibt spielt ihre dritte logischerweise weiter in der KLA
 
 1  
 0

SCB-Onlineschrieb am 22.06.2017 um 13:41 UhrPREMIUM
Eine weitere Änderung ergibt sich für die Kreisligen A im Ostsaarkreis: Der SV Furpach II zieht aus der Kreisliga A Saarpfalz um komplettiert die Gruppenstärke der Kreisliga A Bliestal auf nun 16 Mannschaften.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Frank Dotzauer (PID=2294)schrieb am 22.06.2017 um 19:00 Uhr
Betrifft SG Rubenheim und SV Reiskirchen II M;annschaften. Wenn sich nicht sehr groß etwas an den Regularien des Fussballverbandes geändert hat, bin mir aber nicht sicher. Muss man ab der Landesliga, wenn man eine 2. Mannschaft anmeldet, diese aufstiegsberechtigt anmelden und nicht in eine B Klasse verschwinden lassen. >Also wäre es in diesem Fall ein klarer Regelverstoss.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03