Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: SV Kirkel präsentiert den neuen Trainer    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 7. Februar 2016

Der SV Kirkel musste in der Vorsaison den Abstieg aus der Bezirksliga Homburg in die Kreisliga A Bliestal verkraften. Dort steht man aktuell mit 32 Punkten auf Rang sechs der Tabelle noch in Schlagdistanz zu Relegationsrang zwei. Zur neuen Saison steht beim SVK aber ein Trainerwechsel auf dem Programm, nachdem Coach Urban Collmann angekündigt hatte seine Trainerlaufbahn zu beenden. "Nachdem die laufende Saison unter dem Motto „Konsolidierung“ stand, kann man heute schon feststellen, dass dieser Schritt gelungen ist. Es ging einzig darum, nach dem Aderlass am Ende der letzten Saison (eine zweistellige Zahl an Spielern und der Trainer verließen den Verein) den weiteren Zerfall zu stoppen und die Basis für einen Neuaufbau zu legen. Gelungen ist das mit Trainer Urban Collmann und Unterstützung durch Volker Barth als erfahrenem Spieler und Ideengeber. Aber auch mit einer gesunden Mischung aus gestandenen Leistungsträgern, die den Verein seit ihrer Kindheit noch nie im Stich gelassen haben, unterstützt durch wenige neue, junge Spieler die sich nahtlos eingefügt haben. Als Ergebnis steht die Mannschaft nun sogar noch in Reichweite eines Relegationsplatzes, eine Platzierung, mit der am Anfang der Saison kaum jemand gerechnet hat.", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.
"Probleme macht lediglich die personelle Ausstattung, aber nicht die Qualität der einzelnen Spieler. Es sind einfach zu wenige, um wirklich vorne mitspielen zu können. Verletzungen sind kaum zu ersetzen und eine Zweite existiert eigentlich nicht wirklich. Zuletzt auch noch, das Fehlen von Daniel Leibrock, der aus beruflichen Gründen das Saarland verlassen musste, und somit eine weitere große, derzeit nicht zu ersetzende Lücke in den Kader reißt.", heißt es weiter.
Die Aufgabe der Verewinsführung bestand vor allem darin, einen geeigneten Übungsleiter für die kommende Saison zu finden und diesbezüglich wurde man beim Kreisligisten in den eigenen Reihen fündig. "Wer sollte sowohl die genannten Probleme, aber auch die Chancen die in dem in dem Kader liegen, besser einschätzen können, als Volker Barth, der die gesamte Zeit seit Sommer mit geprägt hat? Deshalb ist es für den Verein ein Glücksfall, dass man ihn als zukünftigen Spielertrainer gewinnen konnte, um den begonnen Weg weiterzugehen. Er kennt jeden der Spieler seit Monaten persönlich und hat einen positiven Einfluss gerade auf die jüngeren. Er weiß, was in dem Kader steckt und wo Verbesserungen erzielt werden müssen."
Schon jetzt will man in Kirkel also gute Vorarbeit für die kommende Spielzeit leisten. "Es gilt jetzt also schon jetzt, mit ihm gemeinsam die Weichen für die kommende Saison zu stellen und in erster Linie an der Erweiterung des Kaders zu arbeiten. Unterstützt wird Volker dann ab Sommer auch von neuen Vorstandsmitgliedern, die bereits jetzt im Aktivenbereich mitwirken und gestalten. Sie werden den bisherigen Spielausschuss Bernd Günther ablösen und den Verein dann auch von dieser Seite stärken.", heißt es. "All diese Maßnahmen sollten dann am Ende zu einem gestärkten Kader führen, der in der Lage sein wird 2016/17, erfolgreich um den Wiederaufstieg zu spielen. Und mit diesem Wissen und vor dem Hintergrund, wird der Rest dieser Saison eher als eine Lern- und Vorbereitungsphase für die „Jungen“ gesehen werden, in der das Team aber sicherlich auch weiterhin für die eine oder andere „positive Aufmerksamkeit“ sorgen wird."
Der Ball rollt beim Kreisligisten ab Sonntag, den 28. Februar 2016 wieder, dann reist man zum Rückrundenauftakt zum Tabellenschlusslicht des SC Ludwigsthal. Anstoß ist um 13:15 Uhr.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. Februar 2016

Aufrufe:
1466
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 27. Sept. 2023 ganztägig3. Runde Saarlandpokal  
So 1. Okt. 2023 ganztägig11. Spieltag (18er) // 9. Spieltag (16er)  
Di 3. Okt. 2023 ganztägigTag der Deutschen Einheit  
So 8. Okt. 2023 ganztägig12. Spieltag (18er) // 10. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03